Bei Herrn Ramsenthaler wir dir geholfen

EEP startet nicht mehr? Alle Texturen weiß?
Antworten
Nachricht
Autor
noebchen
Hauptschaffner
Beiträge: 58
Registriert: 15.05.2021, 10:00
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 7 Mal

Bei Herrn Ramsenthaler wir dir geholfen

#1 Beitrag von noebchen »

Hallo Zusammen,
wie ich schon in meinem Beitrag Free Anlage Berlin S-Bahn Ring beschrieben habe, habe ich im Vora Shop die Anlagen Ostkreuz Vollversion, Stralau Rummelsburg 1926 und Ostkreuz Zusatz 1961 bestellt.
Schon letzten Montag hat Herr Ramsenthaler mir die Anlagen per E-Mail zum downloaden zugesendet.

Im Vorfeld der von mir beschriebene Fehler möchte ich noch klar stellen, dass in keinster Weise es an den Anlagendateien lag.
Sichtbare Prellböcke, die da nicht sein dürfen.jpg
Sichtbare Prellböcke, die da nicht sein dürfen.jpg (71.93 KiB) 2006 mal betrachtet
Nach der Installation aller drei Anlagen, zunächst begeistert und fasziniert.
Dann plötzlich entdeckte ich bei allen drei Anlagen im Bereich der Bahnhöfe auf den Gleisen und in der Luft Prellböcke. Eine Beeinflussung zum Ablauf der Anlagen bestand aber nicht, Die Züge sind durch die Prellböcke durchgefahren. Zunächst bin ich von der 3D Ansicht ins 2D Planungsfenster gegangen und habe versucht die Stellen punktgenau zu finden, wo die Prellböcke grafisch zu sehen sind. Dort waren: unsichtbare Strab.-gleise“. Nachdem ich diese gelöscht habe, waren die Prellböcke weg. Ich war zu dem Zeitpunkt der Meinung, dass diese gar keine Funktion haben können (Greenhorn), da es ja im Verkehrswegsystem \ Straßenbahnsystem gar keine Prellböcke bei mit vorhanden sind. Denn die grafisch dargestellten Prellböcke sind unter: Schieneneditor \ Gleisobjekte mit der Bezeichnung: „PrellbockBetonBrett2“ zu finden. Zusätzlich habe ich EEP 6.1 in die Grund Resoursen
Installiert. Hier waren keine Prellböcke vorhanden. Ich sah ich mich schon, in eine komplett
Neuinstallation.
Habe aber trotzdem Herrn Ramsenthaler kontaktiert, der zunächst ebenfalls wie ich erstaunt war, jedoch sofort bereit war, mir zu helfen. Dazu sendete er mir verschiedene Vorschläge und Dateien, wo er hoffte das Problem im Griff zu bekommen. Dadurch entstand über mehrere Tage ein reger E-Mail Verkehr. Zunächst haben aber leider keiner der Maßnahmen geholfen. Was ich aber auf keinem Fall machen sollte, die unsichtbaren Strab.-gleise zu löschen.
Ich habe wiederum, aus meiner Greenhornlogik, die unsichtbaren Strab.-gleise mit dem Tool: „Albert“ in unsichtbare Gleise umgeschrieben. Siehe da, die Prellböcke waren weg und es waren keine Einschränkungen im Anlagenablauf zu erkennen.
Herrn Ramsenthaler war, nach meiner Einschätzung, vom Prinzip mit dem Eingriff nicht abgeneigt. Das einzige, was sich, vor allen Dingen in Stralau-Rummelsburg verändert hatte war, dass die Schienengleise, die im 3D Fenster nicht sichtbar sind, nun unsichtbar geworden sind. Also was nur im 2D Planungsfenster erkennbar war
Nun kommt nochmals Herr Ramsenthaler ins Spiel, dem die ganze Ursache keine Ruhe gelassen hat und mit einer endlosen Geduld und Professionalität der Sache auf dem Grund gegangen ist und unermüdlich nach einen Lösungsweg gesucht und gefunden hat.
Hier die Ursache: Erklären kann ich es Ihnen auch, es geht um den Spline unsichtbar im Ordner Schienen (Straßenbahn) Bei so einem Spline werden bestimmte Daten und Dateiverweise eingetragen, wie z.B. Prellbock usw. Nun wurde aber bei den Anlagen LEIDER genau dieser Spline als Endstück verwendet. Endstück bedeutet, es wird ein Prellbock automatisch dargestellt. Im Normalfall ist es ja auch so gewollt, aber ausgerechnet hier eben nicht. Sie haben ja nun ein über die Jahre gewachsenes Modellmaterial und da ist es wohl zu dem Fehler gekommen, weil es inzwischen durch frühere Updates da Veränderungen gab, die Sie vermutlich noch nicht hatten. :-D :-D
Viele grüße.
noebchen

Benutzeravatar
vorade
Inspektor
Beiträge: 3502
Registriert: 17.12.2012, 23:37
Hat sich bedankt: 1297 Mal
Danksagung erhalten: 197 Mal

Re: Bei Herrn Ramsenthaler wir dir geholfen

#2 Beitrag von vorade »

Hallo noebchen,

erst einmal vielen Dank für das Lob und ich freue mich sehr, wenn es jetzt geklärt ist.
Doch bitte in Foren nie mit Klarnamen arbeiten, ein Verweis auf vorade bzw. Volkhard hätte gereicht.
Dennoch sehe ich die gute Absicht des Lobes, aber ich halte es für selbstverständlich auch bei Problemen mit den Resourcen zu helfen.

Vielen Dank und viele Grüße

Volkhard
EEP6 User aus Leidenschaft, da ich ein flexibles Hobby zu schätzen weiß.
Man sollte die Zeit und die Modelle nicht vergessen, die uns dahin gebracht haben, wo wir heute bei EEP6 stehen!

noebchen
Hauptschaffner
Beiträge: 58
Registriert: 15.05.2021, 10:00
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Bei Herrn Ramsenthaler wir dir geholfen

#3 Beitrag von noebchen »

Zitat: vorade
Doch bitte in Foren nie mit Klarnamen arbeiten, ein Verweis auf vorade bzw. Volkhard hätte gereicht.
Tut mir leid und möchte mich hiermit entschuldigen. Mir war aus lauter Freude nicht bewußt, dass Sie (Du) auch im Forum regestriert bist, was naatürlich logisch ist. :oops:
Viele Grüße
noebchen

Benutzeravatar
vorade
Inspektor
Beiträge: 3502
Registriert: 17.12.2012, 23:37
Hat sich bedankt: 1297 Mal
Danksagung erhalten: 197 Mal

Re: Bei Herrn Ramsenthaler wir dir geholfen

#4 Beitrag von vorade »

Hallo noebchen,

alles klar, ist ja auch absolut kein Problem und ich kann deine große Freude sogar verstehen, also viele Dank nochmals für das Lob !

Viele Grüße Volkhard
EEP6 User aus Leidenschaft, da ich ein flexibles Hobby zu schätzen weiß.
Man sollte die Zeit und die Modelle nicht vergessen, die uns dahin gebracht haben, wo wir heute bei EEP6 stehen!

Benutzeravatar
KlausD
Obertriebwagenführer
Beiträge: 329
Registriert: 18.12.2012, 17:28
Wohnort: Erfurt
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Bei Herrn Ramsenthaler wir dir geholfen

#5 Beitrag von KlausD »

Hallo noebchen,
freut mich, daß ihr das Problem lösen konntet.
Es hatte sich leider über die Jahre eingeschlichen, als viele Free-Splines installiert wurden, die t.w. die Grundlagen überschrieben haben.
Das fällt immer erst auf, wenn unsichtbare Endgleise verwendet werden.
Bei großen Anlagen verringert sich nach meiner Erfahrung die Perfomance (Framerate), wenn viele offene Gleisenden vorhanden sind. Daher habe ich möglichst alle Hilfsgleise, auch die Wasserwege bei Gleisobjekten, mit Endgleisen abgeschlossen.

Als es den Menüpunkt "virtuelle Gleisverbindung" noch nicht gab, konnte diese Verbindung nur mit einem Trick, oder einem Tool, hergestellt werden. Dazu wurde mit einer Liste aller offenen Gleise gearbeitet, die dann natürlich ohne Abschlußgleise sehr lang sein konnte.

Da unsichtbare Gleise auch unsichtbar sein und auch keine sichtbaren Weichenlaternen und Prellböcke aufweisen sollten, muß zum einen der Gleisstil >unsichtbar.def< in allen vier Gleisstilordnern vorhanden sein.
Bei "Sonstiges" (Wasser, Luft) gibt es dafür den Gleisstil >wasser.def<
Für die unsichtbaren Weichenlaternen und Prellböcke sind dazu im Pfad >Resourcen/Modelle/Inventar/Sonstiges< die Dateien >Laterne.mod2< und >Prellbock.mod2< zuständig.

Bei den unsichtbaren "Gleisen" und "Straßen" sollte dann auch der Pfad zum Ordner "Sonstiges" drinstehen, oder in den anderen 3 Ordnern sollten die Dateien >Laterne.mod2< und >Prellbock.mod2< vorhanden sein.
Manche Splines beziehen sich in dem Fall auch auf die Datei >unsichtbar.mod2<.

Wenn man nicht alle Splines auf den eingetragenen "Laternen- und Prellbockpfad" überprüfen möchte, ist es am Einfachsten, die 3 "Unsichtbaren" >unsichtbar.mod2<, >Laterne.mod2< und >Prellbock.mod2< in alle 4 Inventar-Ordner (Gleise, Schienen, Sonstiges, Strassen) zu kopieren, wenn sie nicht schon drin sind.

Irgendwo in den Ostkreuz-Beiträgen von ca. 2013 gibt es dazu auch eine Abhandlung vom Spline-Spezialisten Paul Wessling (CLBI), den wir leider dazu nicht mehr befragen können.

Gutes Gelingen auf allen Berliner Gleisen wünscht
Klaus
Wir waren einfach nur eine
Menschheitsfamilie
bevor uns die Religion trennte, die Politik uns separierte und das Geld uns teilte.
Win7 HomePremium 64; i7 CPU 3,5 GHz; 16 GB RAM; NVidia GTX 780 - 6 GB; EEP6.1

Benutzeravatar
sir honny
Obertriebwagenführer
Beiträge: 333
Registriert: 18.12.2012, 19:11
Wohnort: Bremen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: Bei Herrn Ramsenthaler wir dir geholfen

#6 Beitrag von sir honny »

Ein weiterer Hinweis von Sir Honny als Herausgeber und "Mitkonstrukteur" der Ostkreuz - Anlagen.

Die Spline " unsichtbares Straßengleis" muss in den drei OK-Anlagen erhalten bleiben.

Ich habe die Spline verarbeitet um den Fahrdraht der Straba unter den Bahnbrücken abzusenken
Das ist an diesen Stellen ein ziemlicher Spline Pack..
Außer dem musste der Strombügel genau abgesenkt --. aufgefahren werden.

Ich freue mich über ein Userinteresse nach mehr als 10 Jahren.

Tip: Mal die automatische Kameraeistellung abschalten und mit Handkamera Winkel und Nebenstraßen besuchen --
ich habe viele kleine Szenen damals mit eingebaut.

Mit Grüßen und "Freie Fahrt

Sir Honnny
Anlagen-Demo "Hist Ostkreuz" http://www.youtube.com/watch?v=mg6qSz_9Nc8

Intel Core i7 870 @ 2.93GHz - 16,0 GB Dual Kanal DDR3 - 2047 MB NVIDIA GeForce GTX 760 - 1x SSD 850 EVO 500GB - Windows 10 Pro 64-bit - EEP6.1

Antworten