Reale Bahnbilder von Benny

Bundesbahn, Reichsbahn und Co
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Taigatrommelfahrer
Inspektor
Beiträge: 1032
Registriert: 19. Jun 2013, 11:48
Wohnort: Eldena

Re: Reale Bahnbilder von Benny

#561 Beitrag von Taigatrommelfahrer » 20. Jan 2019, 19:19

Moin, moin, Benny,

wieder schöne super Bilder, welche Du uns da zeigst,
bei den BÜ hab ich erst gedacht, das der BÜ wegen Bauarbeiten ausgebaut ist,
dann las ich aber, das der enine andere Augabe hat, so kann man auch dae
fehlverhalten von den Autofahrern unterbinden, ist mal eine Idee für EEP,
Grüße aus Mecklenburg, Norbert
Bild
EEEC, EEP5.0, EEP6.1 mit vielen Kauf- & Freemodellen,

EEP 6.1 das ultimative EEP was es je gab und geben wird,

Benutzeravatar
Benny
Inspektor
Beiträge: 1127
Registriert: 14. Dez 2012, 23:25
Wohnort: Eningen
Kontaktdaten:

Re: Nochmal Filstal, Teil 1

#562 Beitrag von Benny » 21. Jan 2019, 12:00

Eine Woche nach der ersten "Filstal-Tour", also am 15. September 2018, stand schon die nächste auf dem Programm. Es ging aber nicht direkt ins Filstal, sondern erstmal an die Gäubahn nach Österfeld und Vaihingen. Davon hatte ich schon berichtet. Damit es nicht mehrere Bilder vom selben Tag mit der selben Nummer gibt, mache ich hier mit der Nummerierung bei Bild 7 weiter.
Von Vaihingen ging es in einer überfüllten S-Bahn zurück zum Hauptbahnhof, dort stieg ich in einen Doppelstockzug Richtung Filstal.
Bis zur planmäßigen Abfahrt des samstäglichen PbZ war aber noch ein bisschen Zeit. So stieg ich schon am nächsten Bahnhof (Stuttgart-Bad Cannstatt) wieder aus, um im Neckartal (zwischen Stuttgart und Plochingen) ein paar Fotos zu machen. Das war für mich nämlich auch noch "fotografisches Neuland".

Auf einer Brücke stand ein Vater mit zwei Kindern. Sah nach Bahnfotograf aus, und war es auch. Unter der Brücke führt die Schusterbahn entlang, die kurz vorher von der Neckar-/Filstalbahn abzweigt und auf direktem Weg (also ohne den Umweg über Stuttgart Hbf) nach Kornwestheim führt. Dementsprechend wird sie hauptsächlich von Güter- und ein paar Fernzügen befahren.
Nach etwas Wartezeit kam auch ein solcher: EC 113 von Frankfurt nach Klagenfurt, bestehend aus je einem ÖBB-Taurus an beiden Enden (1116 119 vorne, 076 hinten) und ÖBB-IC-Wagen dazwischen:
Bild Bild 7

Nach vier Minuten folgte 185 154 mit einer Schwesterlok, aber ohne Wagen:
Bild Bild 8
Der andere Fotograf meinte, die würden ca. zwanzig Minuten später mit Kesselwagen aus dem Stuttgarter Hafen wiederkommen. So lange wollten wir aber nicht warten.

Nachdem noch ein IC von hinten gekommen und im Schneckentempo vom linken aufs rechte Gleis gewechselt hatte...
Bild Bild 9
... zogen die Kinder mit ihrem Vater in Richtung Mercedes-Benz-Museum von dannen, und ich machte mich auf den weiteren Weg Richtung Osten.

Hier zwar leider im Baumschatten, aber ganz vorenthalten will ich euch die Stuttgarter U-/Straßenbahn dann doch nicht:
Bild Bild 10
Im Hintergrund fährt übrigens noch ein gemischter Güterzug vorbei.

Morgen gehts nach Untertürkheim.

Viele Grüße
Benny
EEP6, Windows 7
Bild

Benutzeravatar
Benny
Inspektor
Beiträge: 1127
Registriert: 14. Dez 2012, 23:25
Wohnort: Eningen
Kontaktdaten:

Re: Nochmal Filstal, Teil 2

#563 Beitrag von Benny » 22. Jan 2019, 12:00

Etwas später befand ich mich auf dem "ESZET-Steg", der das riesige Gleisfeld des mittlerweile stillgelegten Rangierbahnhofs Untertürkheim überspannt.
Björn wäre von solchen Weichenstraßen ("DKW-Orgien") bestimmt begeistert:
Bild Bild 11

Neben dem Rangierbahnhof verlaufen aber auch noch die S- und Fernbahngleise von Stuttgart nach Plochingen, die sich hier gerade überkreuzen.
"Obenrum" über die Fernbahngleise kam ein Velaro D...
Bild Bild 12
... eine einzeln fahrende BR 120 (ohne Bild) und ein IRE nach Tübingen:
Bild Bild 13

"Untenrum" über die S-Bahn-Gleise kam ein RE nach Tübingen...
Bild Bild 14
... und zwei Minuten später einer von Tübingen:
Bild Bild 15

Mehr Motive gab die Stelle nicht mehr her, also ging es weiter.
Mittlerweile waren zwar vierzig (statt zwanzig) Minuten vergangen, aber nun hatten die beiden 185er einen Kesselzug am Haken und kamen mir an einer unpassenden Stelle entgegen, wo ich auf die Schnelle kein Foto machen konnte :(

Das war aber zum Glück noch nicht die letzte Fotogelegenheit des Tages. Deshalb gibt es morgen noch mehr zu sehen.

Viele Grüße
Benny
EEP6, Windows 7
Bild

Ingo
Oberwerkmeister
Beiträge: 653
Registriert: 8. Jul 2013, 17:36

Re: Reale Bahnbilder von Benny

#564 Beitrag von Ingo » 22. Jan 2019, 23:21

Es fasziniert mich, was es für Gleisbündel gibt und wo überall Fahrzeuge zu sehen sind.
Dass man sich da auch noch auskennt.
In eep kann man ja unheimlich viel Schienenwege und Weichenstraßen bauen. Und hier sind die Vorbilder...
Das gefällt mir.

Ingo

Benutzeravatar
Benny
Inspektor
Beiträge: 1127
Registriert: 14. Dez 2012, 23:25
Wohnort: Eningen
Kontaktdaten:

Re: Nochmal Filstal, Teil 3

#565 Beitrag von Benny » 23. Jan 2019, 12:00

Naja, im wesentlichen sind es zwei zweigleisige Strecken am linken Rand, die sich überkreuzen. Der ganze Rest rechts ist stillgelegt.
Heute und in den nächsten Tagen kommen aber noch ein paar mehr "Vorbilder".

____________________________

Ich fuhr weiter bis zum Bahnhof (oder Haltepunkt?) Obertürkheim. Der hat zwei Mittelbahnsteige, wobei nur noch am Bahnsteig der S-Bahn-Gleise Züge halten. Der andere Bahnsteig ist entsprechend beschildert ("Auf diesem Bahnsteig kein planmäßiger Zughalt") und zugewuchert, aber nicht abgesperrt. So bot er mir einen guten Fotostandort, zumindest für ostwärts fahrende Züge auf den Fernbahngleisen.
Zuerst kam ein IC in der anderen Richtung, also auch auf der anderen Seite des Bahnsteigs und somit voll im Gegenlicht.
Aber nur eine Minute später kam dann etwas in der richtigen Richtung: Der an ecco vermietete ELL-Vectron 193 225 mit einem langen Zug, beladen mit Ekol-Aufliegern und -Containern in den verschiedensten Designs.
Wer 50 Sekunden Wagen zählen will, kann das Video starten. Die anderen schauen sich einfach das Vorschaubild an.
Video 16

Fünf Minuten später folgt 146 203 mit einem Doppelstock-IRE nach Neu-Ulm, während auf dem S-Bahn-Gleis gerade 423 521 zur Schwabstraße fährt:
Bild Bild 17
Ja, die Grünfläche im Vordergrund ist ein Bahnsteig...
Und weil's so schön ist, der gleiche Zug nochmal in groß:
Bild Bild 18

Schließlich fuhr ich noch bis nach Esslingen, wo ich auf den nächsten Zug nach Uhingen wartete. Erstmal kam aber noch eine solo fahrende blaue WRS-Lok, die 421 373:
Bild Bild 19

Im Bahnhof stand noch ein langer Kohlezug (schon mindestens seit dem Tag zuvor) mit 151 036 an der Spitze – leider nur schlecht zu fotografieren hinterm Bahnsteigdach. Deshalb hier ein Überblick über den gesamten Bahnhof:
Bild Bild 20
So eine Gleisführung wie ganz rechts im Bild würde sich in EEP auch niemand trauen...

Ich stand schon auf dem Bahnsteig, als 146 209-2 mit einem IRE nach Stuttgart schob:
Bild Bild 21

Kurze Zeit später kam dann auch mein Zug:
Bild Bild 22
146 201 mit in den Dreck geschriebenen Remsbahn-Schriftzug brachte mich dann nach Uhingen.

Bilder von dort gibt es morgen.

Viele Grüße
Benny
EEP6, Windows 7
Bild

Benutzeravatar
Benny
Inspektor
Beiträge: 1127
Registriert: 14. Dez 2012, 23:25
Wohnort: Eningen
Kontaktdaten:

Re: Nochmal Filstal, Teil 4

#566 Beitrag von Benny » 24. Jan 2019, 12:00

Diesmal wusste ich, auf welche Seite der Gleise ich musste, und fand auch problemlos den Weg zur "berühmten" Fotostelle. Ich war aber wieder nicht der erste...
Die Stelle ist zwar nett, bietet aber auch nicht sooo viel Abwechslung. Daher zeige ich hier nur eine Auswahl der vierzehn Züge, die in der einen Stunde kamen, die ich dort war.
Das erste Bild zeigt einen Velaro, vermutlich den ICE 515 auf dem Weg nach München:
Bild Bild 23

Für Züge aus Richtung Ulm ist die Stelle nicht wirklich geeignet – bzw. nur, wenn man dichter am Gleis steht, wie es hier drei der Anwesenden für 120 149 machen, die den IC 2012 von Oberstdorf nach Hannover zieht:
Bild Bild 24

Deshalb stand auch ich sechs Minuten später dort, als 146 223-3 mit einer RB nach Ulm vorbei kam:
Bild Bild 25

Weitere sieben Minuten später kam 185 045-2 mit einem gemischten Güterzug:
Bild Bild 26
Am (hier nicht sichtbaren) Zugschluss hing ein Flachwagen der Bundeswehr, der zeitweise ziemlich stark seitlich schlingerte.

Für den Mars-Zug, der von 185 537-8 nach Westen gezogen wird, gibt es mal ein Bild in die andere Richtung:
Bild Bild 27

Morgen geht es an der selben Stelle weiter.

Viele Grüße
Benny
EEP6, Windows 7
Bild

Benutzeravatar
Benny
Inspektor
Beiträge: 1127
Registriert: 14. Dez 2012, 23:25
Wohnort: Eningen
Kontaktdaten:

Re: Nochmal Filstal, Teil 5

#567 Beitrag von Benny » 25. Jan 2019, 12:00

Lichttechnisch etwas besser sah es zehn Minuten später aus, als ein ICE 3 Richtung Stuttgart (und weiter nach Dortmund) folgte:
Bild Bild 28

Mittlerweile hatte ich genug von der Stelle, und machte mich auf den Rückweg. Der PbZ war zwar noch nicht aufgetaucht, einer der anderen Fotografen meinte aber, das würde er auch nicht mehr – heute fällt er aus.

Noch am selben Feld, aber nun schon von der parallel laufenden Straße aus, wartete ich noch auf einen ICE:
Bild Bild 29
Nur zwei Minuten später folgte ein solo fahrender Vectron (leider nur als Nachschuss):
Bild Bild 30

Und schließlich gab es für 101 075 mit EC 218 über Esslingen nach Frankfurt noch einen Blick zurück auf die Stelle, wo ich die letzte Stunde verbracht hatte:
Bild Bild 31
Auch wenn ich es nicht immer erwähne, hatte ich meistens auch mein Handy zum Filmen dabei und aufgestellt. An dem Tag hatte ich schon viel gefilmt, dementsprechend reichte der Speicherplatz nur noch für sehr wenige Minuten weitere Aufnahmen. Wie man auf dem Bild sieht, gibt es hier keinerlei "Vorwarnzeit". Die Filmaufnahme muss man also schon vorher starten - aber auch nicht zu früh, sonst wird der wenige verbliebene Speicherplatz mit "leeren Bildern" gefüllt. Aber zum Glück gab es damals noch die App "DB Zugradar", die wenige Wochen später eingestellt wurde. Dort konnte ich den herannahenden IC verfolgen, das Video starten und nach nur zwanzig Sekunden wieder stoppen - da war der Zug nämlich schon durch. Punktlandung, würde ich sagen :grins:

Hätte ich noch drei Minuten länger an der Stelle gewartet, hätte ich noch den ostwärts fahrenden Mars-Zug gut erwischt. So gibt es nur einen Querschuss über die Straße:
Bild Bild 32

Morgen gehts weiter.

Viele Grüße
Benny
EEP6, Windows 7
Bild

Benutzeravatar
Benny
Inspektor
Beiträge: 1127
Registriert: 14. Dez 2012, 23:25
Wohnort: Eningen
Kontaktdaten:

Re: Nochmal Filstal, Teil 6

#568 Beitrag von Benny » 26. Jan 2019, 12:00

Eine Viertelstunde später war ich in Ebersbach und stand auf einer Straßenbrücke, die die dortige Bahnhofseinfahrt quert.
Hier kommt 146 202 mit einer RB nach Stuttgart angeschoben – auch wenn in der Zielanzeige am Steuerwagen noch "Ulm" steht:
Bild Bild 33
Hinter dem Zug befindet sich übrigens die Baustelle mit Behelfsfahrbahn auf dem Industriegleis, von der ich bei der ersten Filstal-Tour berichtet hatte.
Links vom Zug quert ein Anschlussgleis die Straße mit extra Fahrbahnmarkierungen, die Fahrradstürze vermeiden sollen.
Jetzt (26.12.2018, 23:59 Uhr) wo ich diese Zeilen am Smartphone tippe, befinde ich mich übrigens in genau so einem Zug an genau dieser Stelle auf dem Rückweg von einer Familienfeier in München.

Ein Blick in die andere Richtung zeigt die Einfädelung des Industriegleises in den Bahnhof:
Bild Bild 34
Gerade oder elegant ist etwas anderes...

Als ich in Ebersbach noch kurz auf dem Bahnsteig vorbeischaute, sah ich ein grünes Signal – und die Rheincargo-silberne 187 073-2 kam mit einem Kesselwagenzug angerumpelt:
Bild Bild 35
(Eine halbe Stunde später folgte genau der gleiche Zug nochmal, mit einer um drei höheren Ordnungsnummer der Lok. Leider war ich da gerade an einer Stelle, wo keine brauchbaren Bilder möglich waren.)

Etwas später fand ich wieder eine Stelle, wo schon mehrere Fotografen warteten. Auch einer von vorhin hatte zwischenzeitlich hierher gewechselt.
Bild Bild 36
Während für den IRE nach Ulm keine Kamera (außer meiner) gehoben wurde, sah das unmittelbar darauf schon anders aus, als ein ICE 1 Richtung Stuttgart kam:
Bild Bild 37

Ich wartete nicht länger, sondern fuhr weiter die Strecke entlang. 500 Meter und sechs Minuten später kam ein Doppelstockzug nach Stuttgart:
Bild Bild 38

Weitere 350 Meter und vier Minuten später zog ein ICE 3 mit offener Bugklappe durch die Landschaft Richtung Ulm:
Bild Bild 39

Morgen gibts noch einen letzten Bericht von diesem Tag.

Viele Grüße
Benny
EEP6, Windows 7
Bild

Benutzeravatar
Benny
Inspektor
Beiträge: 1127
Registriert: 14. Dez 2012, 23:25
Wohnort: Eningen
Kontaktdaten:

Re: Nochmal Filstal, Teil 7

#569 Beitrag von Benny » 27. Jan 2019, 12:00

Am Bahnhof Reichenbach (wo ich im April "hängengeblieben" war) fuhr ich vorbei und befand mich nun wieder auf "vertrautem Terrain".
Die Kurve am Stichweg zum Klärwerk war gut im Licht und die Signale grün, also wartete ich noch kurz.
Und es kam ein schwarzer MRCE-Vectron namens X 4 E - 873 um die Ecke, mit einem langen und bunten Containerzug im Schlepp:
Bild Bild 40

Fünf Minuten später legt sich 101 027 mit IC 2013 nach Richtung Oberstdorf in die Kurve:
Bild Bild 41
Laut bahn.de führt die über zwölfstündige Fahrt dieses Zuges (der wohl teilweise auch als RE gilt) von Magedburg über Hannover ins Ruhrgebiet, dann am Rhein entlang und an Stuttgart vorbei nach Ulm und weiter bis Oberstdorf.

Weil die Farben so schön sind, gibts noch eine RB nach Stuttgart:
Bild Bild 42

Zwanzig Minuten später war ich in Plochingen und stand auf der Brücke über den Bahnhof, als ein Neckartal-IRE, also mit landesfarbenen Regioswingern, ohne Halt Richtung Stuttgart fuhr:
Bild Bild 43
Da außerdem noch zwei Einheiten am Bahnsteig abgestellt waren, sind auf diesem Bild gleich fünf 612er in Plochingen zu sehen – normalerweise gibt es sowas nicht.

Weil im Plochinger Güterbahnhof meistens keine Züge fahren, habe ich normalerweise keinen Anlass, Bilder von dort zu zeigen. Das finde ich irgendwie ungerecht, steht da doch immer "einiges Zeug" herum:
Bild Bild 44

Nach weiteren zehn Minuten kam 111 078 mit dem RE nach Tübingen:
Bild Bild 45

Ich weiß nicht mehr warum (vielleicht war der Zug überfüllt), aber die Bilder belegen, dass ich schon in Metzingen ausstieg und von dort nach Hause fuhr.
Vorher gab es aber noch ein sommerliches Bild von 650 002 und 011 bei der Ausfahrt aus Metzingen Richtung Bad Urach:
Bild Bild 46

Das wars von meiner zweiten Filstal-Tour. Aber keine Sorge, es geht morgen trotzdem weiter mit Bildern aus dem Filstal – knapp eine Woche später war ich nämlich nochmal dort.
Ich hoffe (und gehe schonmal davon aus), die Bilder haben euch wieder gefallen.

Viele Grüße
Benny
EEP6, Windows 7
Bild

Benutzeravatar
Benny
Inspektor
Beiträge: 1127
Registriert: 14. Dez 2012, 23:25
Wohnort: Eningen
Kontaktdaten:

Re: Generalprobe im Filstal, Teil 1

#570 Beitrag von Benny » 28. Jan 2019, 12:00

Der 21. September 2018 war ein Freitag. Da ich noch ein paar Urlaubstage abzubauen hatte, war es für mich wirklich ein Freitag, und ich fuhr nochmal an die Filstalbahn. Am Samstag eine Woche später sollte ja "Paula" dort entlang fahren, und da wollte ich vorher (als Art "Generalprobe") noch ein paar Fotostellen auskundschaften, insbesondere auch an der Geislinger Steige. Da das VVS-Ticket genau bis Geislingen an der Steige galt, wollte ich dort auch hin.
In Plochingen stand sogar schon ein Zug (111 131-9 mit n-Wagen) in diese Richtung – der fuhr (für meine Zwecke) aber leider nicht weit genug, sondern nur bis Süßen:
Bild Bild 1

Kurze Zeit später fuhr der Gegenzug ein – wieder n-Wagen, diesmal aber von einer ganz modernen Lok gezogen: 147 007.
Bild Bild 2

Nach einem IRE nach Tübingen und einem ICE machte sich die 111 auf den Weg. In der Bahnhofseinfahrt kam schon der nächste ICE entgegen:
Bild Bild 3
(Das ist die saubere Seite vom ICE. Die Rückseite war noch dreckiger...)

Im Hafen wurde diesmal kein Mertz-Zug beladen, dafür war das Wasser glatt und spiegelte schön:
Bild Bild Bild Bilder 4, 5 und 6

Zurück auf dem Bahnsteig fuhr 185 072-6 mit Getreide(?)wagen vorbei:
Bild Bild 7

Anschließend kam auch die nächste Filstal-RB und brachte mich nach Geislingen. Bilder von dort gibts morgen.

Viele Grüße
Benny
EEP6, Windows 7
Bild

Benutzeravatar
Blitzbub
Oberbetriebsmeister
Beiträge: 248
Registriert: 21. Jan 2013, 23:23

Re: Reale Bahnbilder von Benny

#571 Beitrag von Blitzbub » 28. Jan 2019, 15:03

Hallo Benny,

wieder interessante Piks hast du da gemacht, die erste 147 (004) weilt übrigens schon in Berlin zu Personalschulungsfahrten. :psst
Ab Fahrplanwechsel sollen alle wohl nach Berlin und dort die 112er ablösen. :(

Gruß vom Blitzbub, Holger, HB4
...und vieles war früher doch schöner!
K.P.E.V. / K.P.u.G.H.St.E.
Favoriten: Die Eisenbahn zu "Kaisers Zeiten"
jetzt auch HB4

Benutzeravatar
Benny
Inspektor
Beiträge: 1127
Registriert: 14. Dez 2012, 23:25
Wohnort: Eningen
Kontaktdaten:

Re: Generalprobe im Filstal, Teil 2

#572 Beitrag von Benny » 29. Jan 2019, 12:00

Blitzbub hat geschrieben:
28. Jan 2019, 15:03
Ab Fahrplanwechsel sollen alle [147er] wohl nach Berlin und dort die 112er ablösen. :(
Naja, ist ja noch ein Weilchen hin. Meine Bilder stammen noch von vor dem letzten Fahrplanwechsel...
__________________________________

In Geislingen wurde erstmal 101 101-4 mit einem IC vorbei gelassen:
Bild Bild 8
Nebendran steht noch 151 164-1 und wartet auf Züge, die auf der Geislinger Steige Schubhilfe brauchen.

Im Internet hatte ich vorher schon nach Bildern aus der Gegend gesucht, und wie man zur zugehörigen Stelle hinkommt. Von der östlichen Geislinger Bahnhofsausfahrt gibt es einige Bilder, die von einem Wanderweg am Hang oberhalb der Gleise gemacht wurden. Vor Ort stellte ich fest, dass sich seitdem die Vegetation ordentlich entwickelt hat. Deshalb ist vom ÖBB-IC nicht sonderlich viel zu sehen...
Bild Bild 9
Ungefähr dort führt auch ein gepflasterter Fußweg den Hang hinab und unter den Gleisen hindurch. Aber auch dort war immer etwas Grünzeug im Weg...
Bild Bild 10

Dann fuhr ich an die eigentliche Steige. Auf einem kleinen Stück verläuft ein Holzweg(?) auf Höhe der Gleise, der über eine steile und holperige Zufahrt von der tiefer im Tal verlaufenden Autostraße zugänglich ist.
Dort oben verbrachte ich eine Stunde. Der Wind war recht stark, sodass sich zum einen Wolken und Sonne in schneller Folge abwechselten, und zum anderen das Handy zum Filmen trotz guter Befestigung auf Stativ auf Gepäckträger teilweise ziemlich durchgeschüttelt wurde.

Signale waren hier leider nur von der Rückseite zu sehen, taugten also nicht zur Zugankündigung. Dafür machten sich die Züge durch quietschende Schienen frühzeitig bemerkbar. Nur die Richtung, aus der sie dann kamen, war immer eine kleine Überraschung.

Von den dreizehn Zügen, die in der Stunde kamen, zeige ich mal wieder nur eine Auswahl.
Als erster Zug mit Sonne schlängelt sich ein vergleichsweise sauberer ICE die Steige herab:
Bild Bild 11
Dank schräger Front bekommt selbige sogar noch etwas Sonne ab.

146 204 schiebt ein paar Doppelstockwagen die Steige herab, vorbei an den aufwendig (und abwechslungsreich) gesicherten Felswänden:
Bild Bild 12

Morgen gibts noch mehr Bilder von dieser Stelle.

Viele Grüße
Benny
EEP6, Windows 7
Bild

Ingo
Oberwerkmeister
Beiträge: 653
Registriert: 8. Jul 2013, 17:36

Re: Reale Bahnbilder von Benny

#573 Beitrag von Ingo » 29. Jan 2019, 23:47

Hallo Benny,

Nette Bilder, alle scharf und gut in Szene gesetzt.
Interessante Triebfahrzeuge und schöne Fotostellen.
Auch nicht ohne, die Zeit, die du da mit den Fotos verbringst. Aber man gönnt sich ja sonst nichts ...

Übrigens, die überlangen Containerwagen haben die Bezeichnung Sggnss und können alle bekannten Arten von Containern transportieren.

Ingo

Benutzeravatar
Benny
Inspektor
Beiträge: 1127
Registriert: 14. Dez 2012, 23:25
Wohnort: Eningen
Kontaktdaten:

Re: Generalprobe im Filstal, Teil 3

#574 Beitrag von Benny » 30. Jan 2019, 12:00

Ingo hat geschrieben:
29. Jan 2019, 23:47
Auch nicht ohne, die Zeit, die du da mit den Fotos verbringst. Aber man gönnt sich ja sonst nichts ...
Wohl wahr... Die meiste Zeit kosten gar nicht mal die eigentlichen Fototouren, sondern die "Nachbereitung": Bilder aussortieren, bearbeiten und Texte schreiben. Aber wenn ich die Bilder nicht zeige, würden sie nur auf meiner Festplatte vergammeln. Dann hätte ich sie gar nicht erst machen müssen.
_____________________________________________

Sieben Minuten nach dem letzten Bild legen sich 218 476 und 343 mit IC 2012 in die Kurve:
Bild Bild 13

Kurz darauf kommt der Mars-Zug die Steige herab, heute mit ungewöhnlich hohem Blau-Anteil an der Zugspitze:
Bild Bild 14
Es handelt sich um 185 528-7 und einen Intercombi-Auflieger.

Gleichzeitig mit dem nächsten Talfahrer (152 048-3 mit einem KLV-Zug) kommt dann auch endlich mal wieder etwas bergauf, nämlich der von 101 084-2 geschobene EC 115 nach Klagenfurt:
Bild Bild 15

So langsam hatte ich genug von diesem Motiv. Für den nächsten Regionalzug, der die Steige hochkam, hielt ich meine Kamera etwas tiefer ins Grünzeug, und fokussierte die Blumen im Vordergrund:
Bild Bild 16

Eine Minute später bog von oben eine Lok um die Ecke, deren gelb-grau-rote Front ich erstmal nicht einordnen konnte.
Als sie näher kam und die Seite sichtbar wurde, war es aber leicht zu erkennen: es handelt sich um einen GYSEV-Taurus (470 501) mit Sisi-"Werbung":
Bild Bild 17
Hinten dran hingen viele Gartner-Auflieger und -Container.

Ich machte mich langsam auf den Rückweg, zumindest ca. hundert Meter weit, bis der Parallelweg von der Strecke weg führt. Dort kam 147 007 mit ihren n-Wagen die Alb wieder runter:
Bild Bild 18

Keine Minute später kamen noch die Velaro D-Triebzüge mit den Nummern 701 und 717 die Steige hoch:
Bild Bild 19

Ich fuhr dann auch wieder bergab, in den Ort rein und eine steile "Grundstückseinfahrt" hoch, über die man einen kleinen Fußgängersteg erreicht, der hier über die Gleise führt. Bilder von dort gibts aber erst morgen.

Viele Grüße
Benny
EEP6, Windows 7
Bild

Benutzeravatar
Benny
Inspektor
Beiträge: 1127
Registriert: 14. Dez 2012, 23:25
Wohnort: Eningen
Kontaktdaten:

Re: Generalprobe im Filstal, Teil 4

#575 Beitrag von Benny » 31. Jan 2019, 12:00

Zehn Minuten nach dem letzten Bild (von weiter oben an der Steige) fuhr mir bereits der nächste Zug vor die Linse. Es war 146 207-6, die ihre RB Richtung Stuttgart schob:
Bild Bild 20

Der Himmel war "erfüllt" mit Laub, dass irgendwo weiter oben am Hang vom Baum geweht worden war und nun zu Boden segelte – aber mit einem flacheren "Gleitwinkel" als die Hangneigung.

Als nächstes kam der zweite n-Wagen-Zug die Steige herauf, der mit 111 131-9 an der Spitze:
Bild Bild 21
Wer genau hinschaut, findet auf dem Bild auch mein Fahrrad, das gerade noch nicht von der Lok verdeckt wird.

Eine Minute später kam bereits der nächste Zug in Gegenrichtung, ein ICE 3-Doppel mit den Taufnamen "Wiesbaden" und "Weil am Rhein":
Bild Bild 22
Wegen der interessanteren Linienführung zeige ich hier den Nachschuss.

Dann ging es für mich weiter bergab zum Bahnhof Geislingen. Dort traf ich wieder auf den Doppelstockzug, der hier den ICE und einen weiteren Doppelstockzug (als IRE) überholen lassen musste. Während des Aufenthalts hielten die beiden Lokführer noch ein kurzes Schwätzchen quer über die Gleise.

Nachdem der IRE weitergefahren war, schaute ich, wo ich das nächste Mal einen Blick auf die Strecke bekommen könnte. Dazu musste ich die Trasse der ehemaligen Tälesbahn Geislingen–Wiesensteig überqueren und landete schließlich auf der anderen Seite der Filstalbahn auf einem Fußweg, der auf der Trasse der (ebenfalls ehemaligen) Verbindungskurve zwischen Geislingen und dem Kehrbahnhof Eybtal liegt. Dieser Kehrbahnhof wurde zur Entlastung des Geislinger Bahnhofs im Zweiten Weltkrieg gebaut, aber nur vier Jahre lang genutzt. Ein paar mehr Infos dazu gibt es im verlinkten Wikipedia-Artikel.

Genug geschrieben, hier jetzt ein Nachschuss auf 146 207-6, die gerade um die Kurve in Richtung Stuttgart verschwindet:
Bild Bild 23

Eineinhalb Minuten später kam schon der nächste Zug, der IC 2263 nach München, gezogen von 101 053-7. Da ich zwischenzeitlich ein paar Meter weiter gefahren und der Weg dabei etwas "abgesunken" war, musste ich noch ein kleines Stück den Bahndamm hochklettern, um über die Schienen des vorderen Gleises drüberschauen zu können.
Bild Bild 24

Mein Standpunkt lag zufälligerweise genau in der Verlängerung der anschließenden Gerade, sodass der Steuerwagen genau von mir weg fuhr:
Bild Bild 25
Der Doppelstockzug fährt nicht, sondern ist (als Reserve?) in Geislingen geparkt.

In den Livesichtungen war aus Richtung Plochingen ein Messzug angekündigt worden. Aber Plochingen ist ja weit weg... (dachte ich).
Am übernächsten Straßendurchlass sah ich über die Lärmschutzwand hinweg ein grünes Vorsignal. Während ich noch auf dem Handy nachschaute, wie ich zur nächsten besseren Stelle komme, hörte ich einen Zug näher kommen. Und natürlich war es der Messzug :(
Hier nur ein Bild als Beweis, dass man nicht wirklich etwas vom Zug sehen kann:
Bild Bild 26

Morgen gehts weiter - sowohl "die Strecke entlang" als auch "mit Bildern".

Viele Grüße
Benny
EEP6, Windows 7
Bild

Benutzeravatar
Benny
Inspektor
Beiträge: 1127
Registriert: 14. Dez 2012, 23:25
Wohnort: Eningen
Kontaktdaten:

Re: Generalprobe im Filstal, Teil 5

#576 Beitrag von Benny » 1. Feb 2019, 12:00

Wie ihr vielleicht schon auf den letzten Bildern gesehen habt, hatte es sich mittlerweile komplett zugezogen. An Sonne war nicht mehr zu denken.
Ich fuhr aber noch weiter das Filstal runter Richtung Plochingen, zumindest teilweise auf dem ausgeschilderten Radweg. Den Haltepunkt Geislingen West ließ ich rechts liegen, aber in der folgenden Ortschaft namens Kuchen fuhr ich hoch zum Haltepunkt. Die Signale zeigten zwar grün, aber das gelbe (statt rote) Mastschild wies sie als Selbstblocksignal aus. Mit anderen Worten: Nur weil das Signal auf grün steht, muss noch lange kein Zug kommen. Weil im Zugradar auch nichts in Sicht war, fuhr ich bald darauf weiter. Vorher gab's aber noch ein Bild von der Warnbeschilderung am Bahnsteig:
Bild Bild 27
Da merkt man doch gleich, dass man in Deutschland ist :lol1:

Weiter ging es den Radweg entlang, wenig später war ich an einer Stelle, die mir schon bei der Herfahrt im Zug aufgefallen war: gelb und weiß blühende Felder zogen sich in langen Streifen durch die Landschaft, vom Radweg hoch bis ans Gleis.

Nach knapp 10 Minuten schob sich dann auch ein ICE ins Bild:
Bild Bild 28

Drei Minuten später kam in Gegenrichtung ein Doppelstockzug:
Bild Bild 29

Eine weitere Minute später kam ein weiterer Doppelstockzug, der dem ICE hinterher fuhr. Mit nur vier Wagen passt er hier auch in die Lücke:
Bild Bild 30

Ich machte mich wieder auf den Weg, weit kam ich aber nicht. Nur zwei Minuten später tauchte über den Dächern von Giengen an der Fils (links im Bild) ein Güterzug auf.
Hier versteckt er sich zum größten Teil in der Vegetation, Anfang (185 057-7, wie ich mit viel Zoom lesen konnte) und Ende des Zuges (einige Druckgaskesselwagen) sind aber zu sehen:
Bild Bild 31

Jetzt sollte auch bald der nächste IC kommen, deshalb blieb ich stehen. Es dauerte dann noch fünf Minuten, bis ein weißer Steuerwagen über Giengen auftauchte:
Bild Bild 32

Es blieb aber nicht bei dem einen IC. Auf Höhe der "bunten" Felder kam noch ein weiterer IC entgegen:
Bild Bild 33

Ihr wisst schon, wie es läuft: Morgen kommt der nächste Schwung Bilder.

Viele Grüße
Benny
EEP6, Windows 7
Bild

Benutzeravatar
Taigatrommelfahrer
Inspektor
Beiträge: 1032
Registriert: 19. Jun 2013, 11:48
Wohnort: Eldena

Re: Reale Bahnbilder von Benny

#577 Beitrag von Taigatrommelfahrer » 1. Feb 2019, 18:27

Moin, moin, Benny,

wieder schöne Bilder, welche Du uns da Zeigst :yeah: ,
mehr Schilder hatte die DBAG nicht gefunden, oder waren noch genausoviele hinter Dir :?:
aber Du könntest mal die ganzen Wände abbauen, haben mich im aktiven Dienst,
aber auch wenn ich mal mit nen Zug fuhr gestört, denn ich möchtw und will was von der Landschaft sehen,
so nun einen oder mehrere :cafe:
Grüße aus Mecklenburg, Norbert
Bild
EEEC, EEP5.0, EEP6.1 mit vielen Kauf- & Freemodellen,

EEP 6.1 das ultimative EEP was es je gab und geben wird,

Benutzeravatar
Benny
Inspektor
Beiträge: 1127
Registriert: 14. Dez 2012, 23:25
Wohnort: Eningen
Kontaktdaten:

Re: Generalprobe im Filstal, Teil 6

#578 Beitrag von Benny » 2. Feb 2019, 12:00

Taigatrommelfahrer hat geschrieben:
1. Feb 2019, 18:27
mehr Schilder hatte die DBAG nicht gefunden, oder waren noch genausoviele hinter Dir :?:
Nein, hinter mir war nichts mehr. Ich habe mich extra ans Ende vom Bahnsteig gestellt.
_____________________________________

Wie gefühlt jeder Ort an der Filstalbahn hat natürlich auch Gingen einen eigenen Bahnhof bzw. Haltepunkt. Dieser war mein nächstes Ziel. Der Platz vor dem Empfangsgebäude war mit Bucheckern bedeckt, in die meine Fahrradreifen krachend eine Linie zogen. Ein IRE rauschte durch (schneller als ich rauszoomen konnte, sonst hätte es ein Bild mit EG gegeben):
Bild Bild 34
Sonst war (erstmal) nichts los, deshalb fuhr ich gleich weiter.

Etwas später rückte dann aber doch wieder ein Doppelstockzug aus der Gegenrichtung an. Die Strecke war hier ziemlich zugewachsen. Die beste Chance, überhaupt etwas von dem Zug zu sehen, gab es an einem kleinen Durchlass, an dem der Radweg vorbei führte. Als ich ein näher kommendes Geräusch hörte, hob ich die Kamera. Aber eine Sekunde, bevor der Doppelstockzug den Durchlass erreichte (rechts ist er schon durch die Bäume zu sehen), schob sich ein ICE ins Bild:
Bild Bild 35
Damit hatte ich so nicht gerechnet...
Die Stelle war aber eh nicht so gut, deshalb ging es gleich weiter.

Kurz vor Süßen unterquert die B466 die Bahnstrecke (und den Radweg). Hier gibt es endlich wieder Grasflächen statt Buschreihen zwischen Radweg und Gleisen. Und nur vier Minuten später landete schon die nächste Lok auf dem Chip – von Leonhard Weiss mit Märklin-Werbung:
Bild Bild 36

Gut eine Minute später wurde ich vom ostwärts fahrenden Mars-Zug überrascht:
Bild Bild 37

Nochmal drei Minuten später und dank ordentlicher Geräuschentwicklung nicht ganz so überraschend: Ein ziemlich versifftes Gefährt der DB Netz Instandhaltung zur "Hochleistungsschienenbearbeitung":
Bild Bild 38
Am Schluss hingen noch zwei gelbe Gerätewagen.

Ich wollte nochmal etwas näher an die Gleise ran. Noch während ich unterwegs und durch ein Gebüsch die Sicht nach rechts verdeckt war, kam von genau da ein Kesselwagenzug. Deshalb gibt es nur einen Nachschuss auf die beiden Loks, die vorne dran hingen:
Bild Bild 39
An der Zugspitze die 145 100, dahinter eine Class 66, beide von RheinCargo (wenn auch in unterschiedlichen Farben).

Zehn Minuten später war ich am Bahnhof von Süßen. Dort stehen diese beiden Wagen:
Bild Bild 40
Treppen und Alarmanlage deuten darauf hin, dass sie schon länger nicht mehr bewegt wurden. Auch interessant die nicht profilfreie Position des Prellbocks auf einer Weiche...

Nach dem "Zugfeuerwerk" an der B466 war jetzt aber erstmal wieder Flaute. Deshalb fuhr ich (nach ein paar Bildern von neuen Oberleitungsmasten) weiter nach Westen.
Von dort zeige ich morgen die nächsten Bilder; das sind dann auch gleichzeitig schon die letzten von diesem Tag.

Viele Grüße
Benny
EEP6, Windows 7
Bild

Benutzeravatar
Benny
Inspektor
Beiträge: 1127
Registriert: 14. Dez 2012, 23:25
Wohnort: Eningen
Kontaktdaten:

Re: Generalprobe im Filstal, Teil 7

#579 Beitrag von Benny » 3. Feb 2019, 13:00

An der Bahnhofsausfahrt von Süßen gab es wieder eine Lücke im Gebüsch, und mittlerweile näherte sich von vorne auch ein Zug. Es war 146 220-9, die eine RB nach Ulm zog:
Bild Bild 41

Eineinhalb Minuten später kam in Gegenrichtung ein doppelter Velaro:
Bild Bild 42

Ich weiß nicht, ob das auf den Bildern so gut rüberkommt, aber mittlerweile war es ziemlich dunkel geworden. Wenig später fing es an zu tröpfeln. Ich hatte gerade den Haltepunkt Salach erreicht, als ein Wolkenbruch niederging.
Bis zum nächsten Bahnhof Eislingen (dort hatte meine erste Filstaltour geendet) waren es keine drei Kilometer mehr. Angesichts des Wetters entschied ich mich aber dafür, die verbliebene knappe halbe Stunde überdacht in Salach zu warten, bis die nächste RB nach Plochingen kam.

Erstmal kam aber der IRE nach Stuttgart, den ich aus dem Schutz der Überdachung heraus fotografierte:
Bild Bild 43

Als drei Minuten später der Gegenzug nach Neu-Ulm kam, hatte es schon wieder soweit aufgehört zu regnen, dass ich mich auf den Bahnsteig traute. Weil es in Richtung Plochingen wieder heller wurde, kam auch von dort das Licht – und der Nachschuss ist deutlich besser ausgeleuchtet:
Bild Bild 44

Fünf Minuten später tauchte am Ende der langen Gerade, also in der Kurve des Bahnhof Süßen, ein IC auf. Knapp eine Minute später war 101 046-1 in Salach:
Bild Bild 45

Zwischendrin kaufte ich mir beim Bäcker im direkt neben dem Haltepunkt gelegenen Netto noch eine kleine Stärkung.

Dann kam noch ein ICE aus Richtung Stuttgart (damit habt ihr auch ein Bild in die andere Richtung):
Bild Bild 46
In den Wagen spiegelt sich das Signal, das für meinen Zug schon auf Fahrt steht. Gut eine Minute später kam er dann auch, und nahm mich und mein Fahrrad mit nach Plochingen.

Von dort gibt es noch ein Abschiedsfoto zusammen mit 147 007:
Bild Bild 47
... dann ging es ohne weitere Bilder nach Hause.

Nächste Woche, sobald das Forum den Umzug überstanden hat, geht es gleich weiter mit dem "Filstal-Finale".

Viele Grüße
Benny
EEP6, Windows 7
Bild

Benutzeravatar
Benny
Inspektor
Beiträge: 1127
Registriert: 14. Dez 2012, 23:25
Wohnort: Eningen
Kontaktdaten:

Re: Filstal-Finale, Teil 1

#580 Beitrag von Benny » 5. Feb 2019, 12:00

Am 29. September war für mich das große "Filstalbahn-Finale". Ende September war nämlich Schluss mit meinem Praktikum bei IBM, dem VVS-Semesterticket und der Zugradar-App. Und einen guten Anlass, nochmal an die Filstalbahn zu fahren, gab es auch: Die Überführung der Zahnraddampflok 97 501 (getauft auf den Namen "Paula") von Reutlingen über Plochingen, die Geislinger Steige und Ulm nach Münsingen. Davon hatte ich ja schon berichtet (deshalb gehen hier die Bildnummern bei 11 weiter). Beim damaligen Bericht lag der Fokus auf der Überführungsfahrt, jetzt geht es auch noch um den sonstigen Verkehr im Filstal.


Ich war gerade in Plochingen angekommen, als ich eine kleine Gruppe über den gegenüberliegenden Bahnsteig rennen sah. Die sahen nach Trainspottern aus, und waren es auch. Wenige Sekunden später kam 186 446 mit einem bunten Sonderzug durch den Bahnhof gefahren:
Bild Bild 11
Links im Bild ist noch der Zug zu sehen, mit dem ich gerade angekommen war.
Ein weiterer Fotograf auf meinem Bahnsteig "beschwerte" sich, dass der Zug auf dem "falschen" Gleis gekommen sei (sodass noch ein Bahnsteig im Weg war). Mich störte das (in dem Fall) nicht so sehr, weil ich mit dem Zug gar nicht gerechnet hatte. Für mich war auch so ein "unperfektes" Bild ein willkommener Bonus.

Nach 20 Minuten warten in Plochingen (einen geschobenen IC, die Verladeanlage am Hafen und einen Velaro habe ich schon oft genug gezeigt, deshalb jetzt nicht nochmal) kam die nächste RB und brachte mich nach Uhingen.
Ich war gerade an der berühmten Fotostelle angekommen, als ein boxXpress-Vectron hinter der Hecke auftauchte:
Bild Bild 12
Da die ersten eineinhalb Wagen des Containerzugs leer waren, hätte ein Foto von vorne eh nicht so gut ausgesehen.
Habe ich schonmal erwähnt, dass dieser Zug extrem lang ist? An dieser Stelle ist die Strecke ja sehr weit einsehbar, aber der Zug passt trotzdem nur ganz knapp auf ein Bild:
Bild Bild 13
Die Lok ist ganz hinten schon zur Hälfte hinter Bäumen verschwunden (markiert durch die blaue Pfeilspitze). Gemessen in Google Maps wäre das eine Zuglänge von ungefähr 600 Metern.

In den knapp zwei Stunden, die ich an der Stelle wartete, kamen 18 Züge – für Filstalbahn-Verhältnisse ist das wenig, zumal ein großer Teil davon regulärer (und damit langweiliger) Personenverkehr war. Zwischendrin blieb genug Zeit, die bisherigen Bilder des Tages auszusortieren (sodass ich das am Abend nicht mehr machen musste), und mit den anderen Fotografen zu quatschen.

Als nächstes kam ein von 101 054 geschobener IC:
Bild Bild 14

Sechs Minuten später kam der samstägliche PbZ. Den hatte ich gar nicht mehr auf dem Plan gehabt, weil ich mich nur auf die Überführungsfahrt konzentriert hatte.
Weit weg mit viel Zoom gibt es einen guten Überblick (ohne große Größenunterschiede) über den zusammengewürfelten Zug:
Bild Bild 15
Neben einigen Doppelstockwagen und einer Bügelfalten-115 liefen noch vier 120er mit.
Zuglok war die Kasten-E10 115 261-0, hier nochmal etwas größer:
Bild Bild 16

Keine zwei Minuten später fuhr ein doppelter ICE 3 in Richtung Stuttgart (dass es ein Nachschuss ist, fällt kaum auf):
Bild Bild 17

Morgen geht es weiter.

Viele Grüße
Benny
EEP6, Windows 7
Bild

Antworten