Reifland im Winter

Anlagen die frei gestaltet sind
Nachricht
Autor
Meterfan
Hauptwerkmeister
Beiträge: 998
Registriert: 4. Dez 2013, 01:46
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 196 Mal

Reifland im Winter

#1 Beitrag von Meterfan » 29. Dez 2019, 18:00

Liebe EEP-Freunde,

in den folgenden Tagen möchte ich euch meine Fantasie-Anlage „Reifland im Winter“ vorstellen.

Vorbemerkungen:
Der wirkliche Ort Reifland liegt im Erzgebirge auf einer Höhe am Flöhatal.
Mein „Reifland“ liegt als Kleinstadt in einem Tal, dass sich auch im Erzgebirge befinden könnte.
Ansonsten gibt es auch bei den Gebäuden keine Beziehung zu dem wirklichen Ort.
Eigentlich ist die „Anlage“ nur ein großes Diorama, das ich für eine einzige lange Videoszene, die ich im Kopf hatte, gebaut habe. Da ich gerne weite Sichtbeziehungen habe und da es wenig Winterhintergründe gibt, musste die Anlage ihr eigener Hintergrund sein und wurde daher 4 x 1 km groß. In großer Zahl verwendet habe ich die Fachwerkhäuser, die uns Alexander K. in Zusammenarbeit mit Volkhard geschenkt hat. Neben weiteren schon älteren Modellen, habe ich auch einige Häuser aus den Altstadtimpressionen von Jürgen Engelmann verwendet. Allen auch ungenannten Konstrukteuren möchte ich herzlich für ihre Arbeit danken, ohne diese wäre die Anlage nicht möglich gewesen. Außer den 68 Gebäuden für die Kleinstadt und der für meine Verhältnisse ungewöhnlich großen Anzahl von ca. 6100 Bäumen, die ich per Massenbepflanzung über die Landschaft verteilt habe, gibt es eigentlich nicht viel zu sehen. Trotzdem hoffe ich, dass ich euch mit meinen Bildern nicht langweile. Ich habe ca. 100 Fotos in der laufenden Anlage geschossen. Obwohl ich dafür Standort und Zeitpunkt optimal gewählt habe, werde ich euch nur etwa die Hälfte davon zeigen.

Hier reisen wir mit dem Bus über die stark befahrene Bundesstraße an, die oben über die Berge führt.
Bild

Mit einem Blick nach rechts können wir den ersten Eindruck von Reifland gewinnen.
Bild

Hier zweigt die Nebenstraße nach Reifland ab. Gleichzeitig können wir hier in das Tal unterhalb von Reifland schauen.
Bild

Zur Überwindung des Höhenunterschieds macht die Straße nach Reifland eine Schleife.
Bild
Bild

Hier sind wir schon nahe am Ort.
Bild

Morgen gibt es dann weitere Bilder.

Viele Grüße
Oskar
Intel Pentium G4560, 8 GB DDR4 RAM, GTX 1050 Ti, Windows 10, EEP6.1

Meterfan
Hauptwerkmeister
Beiträge: 998
Registriert: 4. Dez 2013, 01:46
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 196 Mal

Re: Reifland im Winter

#2 Beitrag von Meterfan » 30. Dez 2019, 18:56

Liebe EEP-Freunde

der Ort liegt am Hang, die Straße hat ein geringeres Gefälle als dieser Hang. Daher liegt sie hier vor dem Ort im Einschnitt.
Bild

Der Bus fährt wendet hier in der Schleife, um dann wieder zur Bundesstraße auf dem Berg und in die weiter oben liegende Orte zu fahren
Bild

Hier an der Bushaltestelle steigen wir aus.
Bild

Wir sehen jetzt 3 mal den wegfahrenden Bus.

Hier in der ersten Schleife beim Ort
Bild

Noch auf der Nebenstraße über dem Ort
Bild

und zuletzt bei der Weiterfahrt auf der Bundesstraße.
Bild

Morgen gibt es dann weitere Bilder aus dem Ort.

Viele Grüße
Oskar
Intel Pentium G4560, 8 GB DDR4 RAM, GTX 1050 Ti, Windows 10, EEP6.1

Meterfan
Hauptwerkmeister
Beiträge: 998
Registriert: 4. Dez 2013, 01:46
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 196 Mal

Re: Reifland im Winter

#3 Beitrag von Meterfan » 31. Dez 2019, 20:58

Liebe EEP-Freunde,

heute sehen wir Bilder aus dem Ortsinneren und vom Ortsrand. Da ich das Thema der "Häuserbilder" damit abschließen möchte,
es nach meiner Meinung aber einige stimmungsvolle Bilder gibt, zeige ich heute besonders viele Bilder.

Reifland hat einen Marktplatz, der aber nur selten benutzt wird. Die Marktbeschicker sind dann immer ganz verzweifelt, weil der Platz genau wie der Ort am Hang liegt, und sie viele Unterlegklötze brauchen, damit ihre Stände eben stehen.
Bild

Hier sehen wir den Marktplatz von seinem oberen Ende. Im Gasthaus Zur Linde haben wir ein Zimmer gemietet, da wir die nächsten Tage in der Umgebung von Reifland viele Fotos machen wollen.
Bild

Wir machen noch einen kleinen Spaziergang.
Blick durch einen Spalt zwischen den Häusern auf den Marktplatz.
Bild

Hier in der Seitenstraße wird deutlich, wie krumm und schief durch die Lage am Hang alles aufgebaut ist. Im Hintergrund gibt es auch einige
landwirtschaftliche Gebäude.
Bild

Die Umgebung der Kirche von oben
Bild

und von unten.
Bild

Schon bald wird es dunkel. Hier noch ein Bild vom Marktplatz
Bild

und von der anderen Seite des Ortes. Das Haus in der Mitte ist das Gasthaus zur Linde
Bild

und hier der Marktplatz gesehen aus dem Zimmer unseres Gasthauses.
Bild

Morgen gehen wir dann das Tal abwärts bis ans Ende der Anlage.

Ich möchte die Gelegenheit nutzen allen Konstrukteuren für die zahlreichen wundervollen Modelle, die sie uns in der
Weihnachtszeit schenkten, zu danken.

Allen EEP-Freunden wünsche ich ein Frohes Neues Jahr!
Oskar
Intel Pentium G4560, 8 GB DDR4 RAM, GTX 1050 Ti, Windows 10, EEP6.1

diesel360
Oberschaffner
Beiträge: 43
Registriert: 29. Dez 2012, 15:55
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Reifland im Winter

#4 Beitrag von diesel360 » 31. Dez 2019, 22:12

Hallo Oskar,

deine Bilder sind gut.

"Habe aber sicherheitshalber die Winterjacke griffbereit…."

Gruß Roland

Benutzeravatar
wuvkoch
Inspektor
Beiträge: 1088
Registriert: 19. Dez 2012, 18:16
Hat sich bedankt: 145 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal

Re: Reifland im Winter

#5 Beitrag von wuvkoch » 1. Jan 2020, 08:44

Nicht genug ,das ich nachts friere, Nu muss ich auch
Noch beim Bilder gucken ne wollten zur Hand haben muss.
Haste feine Bildkes gemacht , hoffentlich gab's zum aufwärmen Glühwein.
sacht der Wuvkoch
Bild
EEP-Stammtisch Pressestelle :wuvkoch (at) aol.com

P. I. Ranha
Oberbetriebsmeister
Beiträge: 175
Registriert: 30. Dez 2012, 14:02
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Reifland im Winter

#6 Beitrag von P. I. Ranha » 1. Jan 2020, 17:57

Schöne Bilder. Hat Reifland keinen Bahnanschluss oder ist der stillgelegt? :shock:
Es grüsst der Fisch. (EEP6 - Stehenbleiber, Feingucker und Hg. des "Guide Fischelin für Schmalspuranlagen")

Meterfan
Hauptwerkmeister
Beiträge: 998
Registriert: 4. Dez 2013, 01:46
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 196 Mal

Re: Reifland im Winter

#7 Beitrag von Meterfan » 1. Jan 2020, 18:07

Liebe EEP-Freude,

ihr werdet es kaum glauben, aber ich habe tatsächlich beim größten Teil des Baues der Anlage einen Mantel angehabt, weil mir kalt war.

Wahrscheinlich hat sich schon mancher gefragt, ob ich tatsächlich eine EEP-Anlage ohne Eisenbahn gebaut habe. Ich kann euch beruhigen. Bisher habe ich euch nur die Kulissen gezeigt.
Die heutigen Bilder stammen vom flussabwärts gelegenen Ende der Anlage. Hier im ersten Bild zeigt sich der Star der Anlage, den wir von nun an verfolgen. Einige von euch werden sicher über den Anblick erfreut sein. Freunde großer Gleisanlagen muss ich aber gleich enttäuschen. Dies ist meine absolut minimale Anlage. Es gibt nur eine eingleisige Strecke mit nur 2 sichtbaren Weichen beim Ort. Ich baue halt gerne realistisch die kleine Bahn, die durch die ganz große Landschaft fährt. Danke an Jürgen und Volkhard für das geschenkte Rollmaterial. Ihr habt mich zu dieser Anlage inspiriert. Ich konnte die schönen Modelle einfach nicht in der „Vitrine“ stehen sehen und musste ihnen dringen Auslauf verschaffen.
Bild

Hier sehen wir noch einmal die Fußgängerbrücke über den Fluss mit einem aufwärts fahrenden Zug. Am fehlenden Hintergrund (rechts) bemerkt man, dass die Anlage dort wirklich zu Ende ist.
Bild

Noch zwei weitere Bilder vom abwärts fahrenden Zug
Bild

Bild

und zwei Bilder vom aufwärts fahrenden Zug mit der Brücke im Hintergrund.
Bild

Bild

Viele Grüße
Oskar
Intel Pentium G4560, 8 GB DDR4 RAM, GTX 1050 Ti, Windows 10, EEP6.1

Meterfan
Hauptwerkmeister
Beiträge: 998
Registriert: 4. Dez 2013, 01:46
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 196 Mal

Re: Reifland im Winter

#8 Beitrag von Meterfan » 2. Jan 2020, 21:14

Liebe EEP-Freunde,

eine Anmerkung zur Steigung: Die Bahngleise und der Flussspline steigen in meiner Anlage tatsächlich an.
Die Bahngleise steigen mit einer Steigung von 8 Promille von ca. 3 m auf 58 am anderen Anlagenende.
Nur der Bahnhof Reifland ist eben verlegt. Man bemerkt zwar die Steigung kaum, trotzdem sieht die Anlage
so viel besser aus, als wenn ich sie eben gebaut hätte. Durch die Steigung musste ich allerdings die versenkten
Winterbäume, die ich als Büsche entlang des Flusses setzte, auch bei teilweiser Massenbepflanzung alle nachträglich
noch in der Höhe anpassen.

Heute befinden wir uns nun immer noch flussabwärts von Reifland aber näher am Ort.
Hier beim abwärts fahrenden Zug sehen wir schon den Ort im Hintergrund.
Bild

Bei den drei nächsten Bildern kommen wir dem Ort immer näher.
Bild

Bild

Bild

Der aufwärts fahrende Zug hat schon den Wald verlassen und fährt über die Weidewiesen beim Ort
Bild

Dieser aufwärts fahrende Zug befindet sich schon auf der Einfahrtweiche von Reifland. Ganz hinten können wir noch die
Fußgängerbrücke über den Fluss sehen.
Bild

Viele Grüße
Oskar
Intel Pentium G4560, 8 GB DDR4 RAM, GTX 1050 Ti, Windows 10, EEP6.1

P. I. Ranha
Oberbetriebsmeister
Beiträge: 175
Registriert: 30. Dez 2012, 14:02
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Reifland im Winter

#9 Beitrag von P. I. Ranha » 3. Jan 2020, 11:05

Gerettet! Die Bahn ist da! ;) :D Wunderschöne Bilder! Ich hoffe, Deine Begeisterung für den Anlagenbau und das Zeigen der Bilder lässt auch im neuen Jahr bei Dir nicht nach und ich bedanke mich im Voraus für Deine Bemühungen. Für mich ist das Bildergucken die letzte Verbindung mit EEP6.1, denn Kaufanlagen zum Sammeln gibt es ja kaum noch und wegen meines bescheidenen Modellbestandes kann ich die überwiegende Mehrheit der Gratis-Anlagen nicht nutzen.
Es grüsst der Fisch. (EEP6 - Stehenbleiber, Feingucker und Hg. des "Guide Fischelin für Schmalspuranlagen")

Benutzeravatar
vorade
Inspektor
Beiträge: 2996
Registriert: 17. Dez 2012, 23:37
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 87 Mal

Re: Reifland im Winter

#10 Beitrag von vorade » 3. Jan 2020, 18:29

Hallo Oskar,

mal wieder sehr gut gemacht !!!

Viele Grüße und alles Gute für das neue Jahr

Volkhard
EEP6 User aus Leidenschaft, da ich ein flexibles Hobby zu schätzen weiß.
Man sollte die Zeit und die Modelle nicht vergessen, die uns dahin gebracht haben, wo wir heute bei EEP6 stehen!

Meterfan
Hauptwerkmeister
Beiträge: 998
Registriert: 4. Dez 2013, 01:46
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 196 Mal

Re: Reifland im Winter

#11 Beitrag von Meterfan » 3. Jan 2020, 21:46

Liebe EEP-Freunde,

vielen Dank für das Lob. Ich versuche einfach realitätsnahe zu bauen, auch bei einer solchen Fantasie-Anlage. Gerade bei einer Fantasie-Anlage kann man aber auch nahe an der Bahn gelegene sichteinschränkende Hindernisse vermeiden.
Zum Schluss bin ich immer selbst erstaunt, wie gut man in EEP bauen kann.
An P.I. Ranha: Versuch doch einfach selber zu bauen. Die meisten Tricks kann man durch ausprobieren finden. Jeder darf mich aber auch um Hilfe fragen. Man darf nur nicht den Anfängerfehler machen, dass man gleich viel zu groß baut. Man kann aber in einer Ecke klein anfangen, dies dann gut ausgestalten und dann bei Bedarf vergrößern, Dann hat man viele kleine Erfolgserlebnisse.
Es wird später von mir Bilder von einer gänzlich anderen Anlage geben, die schon fertig ist.

Heute zeige ich euch Bilder mit Reifland im Hintergrund, die alle unterhalb der Straßenbrücke aufgenommen sind.
Bild

Durch den Verzicht auf Hintergrundkulissen habe ich einen lebendigen Hintergrund mit drehenden Windrädern und
Straßenverkehr bei der Baumallee am Horizont
Bild

Bild

Bild

Hier wird euch nun wohl klar, warum ich meine Anlage "Reifland" genannt habe.
Zu den vielen Fußspuren auf dem Bahnsteig, die sich nicht in der Umgebung fortsetzen:
Dies ist eine Traditionsbahn, die nur von Touristen benutzt wird, die als Ziel aber nicht
Reifland haben. Es gibt viele Fotografen, die den kurzen Aufenthalt hier nutzen,
um Bilder zu schießen.
Bild

Bild

Hier noch ein Bild vom späten Abend
Bild


Viele Grüße
Oskar
Intel Pentium G4560, 8 GB DDR4 RAM, GTX 1050 Ti, Windows 10, EEP6.1

MK69
Oberwerkmeister
Beiträge: 549
Registriert: 5. Aug 2013, 13:07
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 189 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Reifland im Winter

#12 Beitrag von MK69 » 4. Jan 2020, 10:47

Toll, was man aus diesen Modellen alles machen kann, ich habe sie in der Realität im Maßstab 1:120 und daraus ein ganzen Ort gebaut! Ich bin sehr begeistert daüber!
Viele Grüße aus München Meinhard (MK 69) und Toleranz ist Trumpf!

Meterfan
Hauptwerkmeister
Beiträge: 998
Registriert: 4. Dez 2013, 01:46
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 196 Mal

Re: Reifland im Winter

#13 Beitrag von Meterfan » 4. Jan 2020, 21:22

Hallo liebe EEP-Freunde,

zunächst schien mir bei den Fachwerkhäusern die Textur zu sauber und ihre in EEP vorhandene Anzahl zu klein, um eine Kleinstadt glaubhaft darzustellen.
Sobald man aber einen Baum oder einen Busch neben oder vor eines der Modelle stellt, sehen sie wunderschön aus. Zum Glück kann man einige der Modelle
in EEP zusammenschieben und dadurch eine neue Vielfalt erzeugen. Gemischt mit einigen anderen Modellen hat man dann genügend unterschiedliche Ortsbereiche.

Die beiden ersten heutigen Bilder sind noch unmittelbar am Bahnhof aufgenommen.
Bild

Bild

Nun gehen wir mit der Kamera etwas weiter flussaufwärts. Dadurch kann man nun die schöne Straßenbrücke (die in EEP eigentlich eine Eisenbahnbrücke ist) sehen.
Bild

Bild

Bild

Bei diesem letzten Bild habe ich mal die Perspektive vertauscht. Hier ist der Ort, der sonst nur Hintergrund ist, im Vordergrund.
Bild

Viele Grüße
Oskar
Intel Pentium G4560, 8 GB DDR4 RAM, GTX 1050 Ti, Windows 10, EEP6.1

Meterfan
Hauptwerkmeister
Beiträge: 998
Registriert: 4. Dez 2013, 01:46
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 196 Mal

Re: Reifland im Winter

#14 Beitrag von Meterfan » 6. Jan 2020, 21:13

Liebe EEP-Freunde,

heute gibt es noch drei weitere Bilder, bei denen der Zug im Hintergrund ist.
Bild

Bild

Bild

Beim letzten Bild, sehen wir am Horizont auf der Hügelkette einen Turm.
Wenn man diesen so gut sehen kann, dachte ich, dass man dann umgekehrt auch von dort eine
gute Aussicht hat.
Hier sehen wir nun 3 Bilder vom Turm aus geschossen.
Bild

Bild

Bild

Viele Grüße
Oskar
Intel Pentium G4560, 8 GB DDR4 RAM, GTX 1050 Ti, Windows 10, EEP6.1

Benutzeravatar
wuvkoch
Inspektor
Beiträge: 1088
Registriert: 19. Dez 2012, 18:16
Hat sich bedankt: 145 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal

Re: Reifland im Winter

#15 Beitrag von wuvkoch » 7. Jan 2020, 11:44

Tolle Bilder :daho :daho :daho
Aber ich muss gestehen, mir fröstelt ein wenig
also, wenn Du weitere Bilder zeigst, bitte erst ankündigen
damit ich die Heizung etwas höher Stelle :grins:
Man ist ja nicht mehr der Jüngste........ :lol:
Olaf
Bild
EEP-Stammtisch Pressestelle :wuvkoch (at) aol.com

Benutzeravatar
ManfredS
Oberbetriebsmeister
Beiträge: 196
Registriert: 12. Jan 2013, 15:25
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal

Re: Reifland im Winter

#16 Beitrag von ManfredS » 7. Jan 2020, 13:55

Hallo Oskar,
heute muss ich mich endlich mal melden und bei dir für die schönen Bilder bedanken. Es ist immer wieder erstaunlich, wie du mit einfachen Mitteln (Modellen) eine ganz tolle Wirkung erzielst. Man sieht du beherrscht die EEP6 Möglichkeiten exzellent. Ich wollte mich eigentlich immer nur melden, wenn ich auch Verbesserungen vorschlagen kann. Für dich habe ich leider keinen Verbesserungsvorschlag außer 'macht weiter so'.
Grüße aus Bad Sachsa
Manfred

ASUS G74S Windows7 HomePremium/64Bit
Intel i7-2630QM 2,0 - 2,9 GHz, 8GB
NVIDIA GTX 560M, 3GB, 17" 1920x1080
EEP 6 Classic, Albert und Co

Meterfan
Hauptwerkmeister
Beiträge: 998
Registriert: 4. Dez 2013, 01:46
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 196 Mal

Re: Reifland im Winter

#17 Beitrag von Meterfan » 7. Jan 2020, 22:36

Hallo Olaf,

Winterbilder gibt es nur noch heute und morgen, dann habe ich wirklich jeden sehenswerten Teil der Anlage gezeigt. (Danach gibt es aber noch Videos)

Hallo Manfred,

von dir als von mir bewunderten Anlagenbauer der riesigen Gleisanlagen schätze ich ein Lob besonders.
Ich muss aber auch sagen, dass man bei einem Dampfzug im Schnee nicht viel falsch machen kann. Man braucht kein Gras und die Bodentextur ist einfach.
Die meiste Zeit habe ich auf eine sinnvolle Auswahl der Häuser der Kleinstadt verbracht und auf die vielen Zäune und Hecken, ohne die ein deutscher Ort nicht echt aussieht.

Hier blicken wir vom Ort aus flussaufwärts.
Bild

Hier sehen wir den aufwärts fahrenden Zug in zwei verschiedenen Abständen vom Ort
Bild

Bild

und hier den abwärts fahrenden Zug. Ganz hinten ist dann schon das Anlagenende.
Bild

Viele Grüße
Oskar
Intel Pentium G4560, 8 GB DDR4 RAM, GTX 1050 Ti, Windows 10, EEP6.1

Benutzeravatar
vorade
Inspektor
Beiträge: 2996
Registriert: 17. Dez 2012, 23:37
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 87 Mal

Re: Reifland im Winter

#18 Beitrag von vorade » 7. Jan 2020, 23:26

Hallo Oskar,

also du hast wirklich ein Händchen zum Anlagenbau, das sind mal wieder tolle Bilder der Anlage.

Vielen Dank und viele Grüße

Volkhard
EEP6 User aus Leidenschaft, da ich ein flexibles Hobby zu schätzen weiß.
Man sollte die Zeit und die Modelle nicht vergessen, die uns dahin gebracht haben, wo wir heute bei EEP6 stehen!

Benutzeravatar
wuvkoch
Inspektor
Beiträge: 1088
Registriert: 19. Dez 2012, 18:16
Hat sich bedankt: 145 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal

Re: Reifland im Winter

#19 Beitrag von wuvkoch » 8. Jan 2020, 06:00

Da kann ich mich Volkhard nur anschließen.
Und wenn ich dann noch was Bewegtes zu sehen Krieg ist
das Vergnügen komplett.
Olaf
Bild
EEP-Stammtisch Pressestelle :wuvkoch (at) aol.com

Meterfan
Hauptwerkmeister
Beiträge: 998
Registriert: 4. Dez 2013, 01:46
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 196 Mal

Re: Reifland im Winter

#20 Beitrag von Meterfan » 9. Jan 2020, 21:47

Liebe EEP-Freunde,

heute gibt es die letzten Bilder von Reifland zu sehen, mit dem aufwärts fahrenden Dampfzug oberhalb des Ortes.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Es wird in den nächsten Tagen noch 4 Videos von der Anlage geben.

Ich hoffe, ich konnte zeigen, dass man mit wenigen Mitteln schon eine schöne Anlage erschaffen kann. Insofern
möchte ich besonders Anfänger ermutigen doch einfach mal mit einer kleinen Anlage anzufangen.

Ich muss allerdings auch zugeben, dass das Motiv Dampfzug im Schnee alleine schon schöne Bilder garantiert.
Ich habe diese Anlage vor Weihnachten in wenigen Wochen gebaut.
Von einer viel größeren Anlage, die ich davor baute, hatte ich schon sehr viele Bilder geschossen.
Nach den hier gezeigten Winterbildern gefallen mir diese aber überhaupt nicht mehr. Ich muss die
Anlage erst noch ein wenig verfeinern, damit die Bilder wenigstens annähern so schön werden, wie die hier
gezeigten.

Viele Grüße
Oskar
Intel Pentium G4560, 8 GB DDR4 RAM, GTX 1050 Ti, Windows 10, EEP6.1

Antworten