Eine Garage voller Eisenbahn

Anlagen die frei gestaltet sind
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
wuvkoch
Hauptwerkmeister
Beiträge: 968
Registriert: 19. Dez 2012, 18:16
Hat sich bedankt: 62 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Eine Garage voller Eisenbahn

#1 Beitrag von wuvkoch » 7. Jun 2019, 23:07

Hallo Freunde,
heute möchte ich Euch mal meine neuste Schöpfung vorstellen, inspiriert hat mich dazu ein Beitrag im Nachbarforum.
Also eine fiktive Geschichte , mit einer fiktiven Modellbahn und erfundenen Personen.
Sollte es irgendwo in den Tiefen des Internet Jemanden geben, der sich angesprochen fühlt bitte ich vorab um Entschuldigung.
Nun also zur Story:
Eine Garage voller Eisenbahn
In meinem Keller türmten sich Kiste mit Modellbahn-Zubehör, und eigentlich suchte ich schon lang nach einem geeigneten Standort.
Da entdeckte ich, gleich hier ums Eck, einen Hinterhof. Hier stand eine Garage mit 2 Toren, recht runter gekommen.
Das Umfeld war trostlos, Unkraut wucherte überall, und 2 alte Laternen spendeten ein trübes Licht.
Na dachte ich, man könnte ja mal...... also versuchte ich einen Eigentümer zu finden.
Und tatsächlich, nach langem suchen , und einiger Tipps von Nachbarn ,fand ich IHN.
Ob Ihr es glaubt oder nicht, der Mann hieß KUDDEL SCHABOWSKI, welch ein Name :grins:
Und welch ein Typ, "Tach Meister , wat wollste von mich ?" fragte er ohne zögern.
Es ergab sich also ein Gespräch, was, wieso ,weshalb warum etc.
Nachdem ich also meine Idee und meine Fragen los geworden war, tippte er sich an die Stirn und sagte
" sach ma , bisse bisken wirr inne Birne, woll, inne Garage Eisenbahn. Mann dat hab ich gezz so auch noch nich gehört!"
Na ja , der Gedanke ist ja auch ein bischen na ja eben , aber es wäre soviel Platz, denk ich mir.
"Pass ma uff, ich mach mich ma nen Kopp, und dann rufse mich morgen an, woll, ich sach dich dann wat Sache is, Woll"
"Klasse , also bis morgen, ich meld mich"
Und tatsächlich 4 Tage später hatte ich einen Mietvertrag, günstig ,aber erst mal nur für ein Jahr, egal dachte ich also ans Werk.
Das ist nun 2 Monate her, das Unkraut ist Geschichte, die Tore lassen sich , nach ein wenig Öl und Geduld öffnen , und drin ist es sauber geputzt.
Es kann also losgehen.
1.jpg
1.jpg (49.82 KiB) 628 mal betrachtet
Soweit für heute, nun erst mal ausruhen, von der Arbeit und von :grins: KUDDEL.
bis dann.........
Bild
EEP-Stammtisch Pressestelle :wuvkoch (at) aol.com

Benutzeravatar
wuvkoch
Hauptwerkmeister
Beiträge: 968
Registriert: 19. Dez 2012, 18:16
Hat sich bedankt: 62 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Eine Garage voller Eisenbahn - Teil 2

#2 Beitrag von wuvkoch » 7. Jun 2019, 23:42

Heute ist der Tag , an dem aus meinem Keller, Kiste um Kiste den Weg in meine Garage finden sollen.
Eine schöne Schlepperei wird das werden. Und dann....... ich dachte mich trifft der Schlag.
Da stand doch tatsächlich KUDDEL in der Garage und platzte fast vor Stolz.
"Tach Meister, da gugste wat, ich dachte wenn ich mich da beteilige, hammer Spaß, odda?"
2.jpg
2.jpg (54.33 KiB) 646 mal betrachtet
und es kam noch besser...... KUDDEL hatte nach dem ich Ihm erklärte hatte was ich vor hab,
in den letzten Tagen mächtig ins Zeug geschmissen, da stand;ich konnt es kaum glauben; schon eine perfekte Aufenthaltsecke.
3.jpg
3.jpg (57.25 KiB) 646 mal betrachtet
Was für ein Schock, es war gerade so als wenn wir dann schon Weihnachten hätten.
Und es sollte noch besser kommen, auf dem Tisch hatte Kuddel eine Menge Gleise einen VT98 mit Beiwagen
und 2 Signalen aufgebaut " Wat sachse, gezz können wa loslegen , woll ?"
4.jpg
4.jpg (55.49 KiB) 646 mal betrachtet
Was soll man da sagen, bei soviel Tatendrang, und offensichtlichem Spaß?!
Fortsetzung folgt... woll :grins:
Bild
EEP-Stammtisch Pressestelle :wuvkoch (at) aol.com

diesel360
Oberschaffner
Beiträge: 11
Registriert: 29. Dez 2012, 15:55
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Eine Garage voller Eisenbahn - Teil 2

#3 Beitrag von diesel360 » 8. Jun 2019, 05:48

Moin Olaf,

weiter machen, tolle Geschichte.
Kann es kaum erwarten noch mehr zu lesen.

Gruß Roland

Fahrdraht
Hauptwerkmeister
Beiträge: 951
Registriert: 17. Dez 2012, 21:39
Wohnort: Neuhausen /F
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: Eine Garage voller Eisenbahn - Teil 2

#4 Beitrag von Fahrdraht » 8. Jun 2019, 08:39

Coole Idee, wie man heute wohl sagt. Bin gespannt, wie es weiter geht.

Benutzeravatar
Atrus
Oberwerkmeister
Beiträge: 505
Registriert: 1. Jan 2013, 21:38
Wohnort: bei Basel
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Eine Garage voller Eisenbahn - Teil 2

#5 Beitrag von Atrus » 8. Jun 2019, 11:27

Sehr fantasievoll und amüsant!
LG
Atrus

---------------------------
EEP3 - EEP6.1, Knuffingen, Schiefe Ebene, Spitzkehre Lauscha, Grossheringen, EEPM 1.1 Pro
Win8.1, IntelCore i5-3350P (4), 8GB RAM, Nvidia GeForce GTX 660

Benutzeravatar
Bummelzug
Oberwerkmeister
Beiträge: 524
Registriert: 25. Jan 2013, 15:51
Wohnort: Melle
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Eine Garage voller Eisenbahn

#6 Beitrag von Bummelzug » 8. Jun 2019, 13:20

Moin,
bei soooviel Finderglück :daho gleich weiter suchen :suche:
Es wird sich sicher Lohnen! Jeden Karton und Schachtel zu durch suchen! :lol1:

Viel Glück bei der Suche
wünscht
Werner
Rechner: Intel(R) Core(TM) i5-6300HQ CPU @ 2.30GHz 12GB Arbeitsspeicher
Graka NVIDIA GeForce GTX 960M und Intel(R) HD Graphics 530
Windows 10 Hone


Lang lebe EEP 6

EEP 6.1 bis es in seinen Möglichkeiten erschöpft ist! und ( 11 in Box)

Ingo
Oberwerkmeister
Beiträge: 681
Registriert: 8. Jul 2013, 17:36
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Eine Garage voller Eisenbahn

#7 Beitrag von Ingo » 8. Jun 2019, 15:38

Hallo Wuvkoch.

Habe schon immer deine amüsanten und interessanten Beiträge gerne gelesen, aber hier stellst du dich als Schriftsteller vor. Da ich mit der Sprache der Leute im Norden nicht so bekannt bin - kenne nur "moin" - finde ich das unheimlich anregend und unterhaltsam. Das wird ein toller Bilderroman.
Freu mich auf die Fortsetzung!
Was trinkt ihr bei der Besprechung in der Garage: Jever, Hasseröder oder Warsteiner oder Bitburger oder gar Radeberger.
Auf jeden Fall 'prost'!

Ingo

Benutzeravatar
wuvkoch
Hauptwerkmeister
Beiträge: 968
Registriert: 19. Dez 2012, 18:16
Hat sich bedankt: 62 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Eine Garage voller Eisenbahn

#8 Beitrag von wuvkoch » 8. Jun 2019, 20:48

zunächst mal was REALES:
@ Ingo
Hier in Duisburg trinkt man natürlich KÖPI - König Pils aus der Brauerei König in Duisburg Beek.
Kuddel jedenfalls trinkt ein Bier aus Quedlinburg von der Brauerei LÜDDE
PUP.jpg
PUBARSCHKNALL
PUP.jpg (27.37 KiB) 445 mal betrachtet
Ansonsten der Dialekt von Kuddel kann man nur schwer ausmachen, ist wohl so ein Mischmasch.
vielleicht erfahren wir ja im Laufe der Geschichte mehr über Ihn.
@ den Rest der Truppe
Da ich ja nicht weiß, was Kuddel so noch Alles auf der Pfanne hat; lasst Euch überraschen.
Danke erstmal für Eure Kommentare, was den Wunsch nach mehr angeht ---- kein Problem---- bitte Schön

Eine Garage voller Eisenbahn TEIL 3
Nachdem ich Kuddel an diesem Tag, (im wahrsten Sinne des Wortes) abgeschüttel hab,
war ich erst mal in meinem Keller, Lage peilen ! Was soll zuerst in die Garage und was kann warten.
Kiste über Kiste wurde bereitgestellt, schließlich stellte ich fest: ein PKW wird's wohl nicht schaffen.
Einige Tage später, es war Samstag, lieh ich einen Transporter und lud Alles ein, und machte mich
auf den Weg.
5.jpg
5.jpg (51.25 KiB) 445 mal betrachtet
An der Garage angekommen war erst mal schleppen angesagt. Was ich nicht bedachte,
KUDDEL wohnt ums Eck, Pech, denn schon Stand er da " Ey , wat hasse denn da allet? Kann ich Dich helfen?"
6.jpg
6.jpg (49.81 KiB) 445 mal betrachtet
Brrrrr. diese Ausdrucksweise, ob ich mich da dran gewöhnen kann? :-)
Aber so ist eben KUDDEL, also hört nicht so genau hin wenn er wieder lospalavert.
Bild
EEP-Stammtisch Pressestelle :wuvkoch (at) aol.com

Benutzeravatar
wuvkoch
Hauptwerkmeister
Beiträge: 968
Registriert: 19. Dez 2012, 18:16
Hat sich bedankt: 62 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Eine Garage voller Eisenbahn

#9 Beitrag von wuvkoch » 8. Jun 2019, 20:53

Aber so ist eben KUDDEL, also hört nicht so genau hin wenn er wieder lospalavert.
"So , ich habma n Plan gemacht, wat wir so allet wohin basteln. Damitte nich so planlos rumeiers"
Junge, Junge , der legt aber ein Tempo vor, ob er noch ein Flugzeug erwischen muss? dachte ich.
7.jpg
7.jpg (12.67 KiB) 444 mal betrachtet
"KUDDEL , jetzt mach mal halblang, Rom ist auch nicht in einer Nacht entstanden, gut Ding will Weile haben!
Also gaaanz ruhig Brauner" sagte ich und schleppte die erste Kiste meiner Schätze in die Garage.
Und da traf mich der Schlag, angesichts dessen was ich sah!
In der hinteren Ecke standen eine Reihe stabiler Marktische und an der Wand dahinter strahle mich ein
Wolkenhintergrund an. "Sag mal KUDDEL, was ist eigentlich los hier? Sowas kommt doch nicht vom Himmel?
Wie machst Du das, hast du das Zeug im Kilo im Keller ? oder willst Du mich mit Gewalt schocken?"
sprachlos stand ich mit meiner Kiste im Raum.
8.jpg
8.jpg (60.3 KiB) 444 mal betrachtet
"Weisse , bis gezz hat mich keiner so richtich mitmachen lassen, weil ich eben manchmal n Bollerkopp bin.
abba ich bin eintlich n Kumpel, woll"
sprachs und feixte mich stahlend an.
Pfffff, Freunde , das muss ich erstmal verdauen

Fortsetzung folgt.....
Bild
EEP-Stammtisch Pressestelle :wuvkoch (at) aol.com

Benutzeravatar
wuvkoch
Hauptwerkmeister
Beiträge: 968
Registriert: 19. Dez 2012, 18:16
Hat sich bedankt: 62 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Eine Garage voller Eisenbahn

#10 Beitrag von wuvkoch » 14. Jun 2019, 15:26

Eine Garage voller Eisenbahn Teil 4

Es ist Montag ,und ich bin dabei mal zu überlegen, wie ich vorgehen möchte.
Erst alle Gleise verlegen, oder Tisch für Tisch abarbeiten,oder beides durcheinander?
Welche Methode ist die richtige? Wenn ich KUDDEL fragen würde, (grins), Der würde wohl am liebsten
gleich an allen Ecken loslegen.
Ich werd mal mit Ihm sprechen, schließlich er ist ja "n Kumpel" :-)
Ich wunder mich eh, obwohl meine Auto vor der Tür steht hat er sich noch nicht blicken lassen.
Also dann erstmal für Euch, werte Leser, ein Blick oder 2 auf den gesamten Raum,
Es ist kaum zu glauben welch Möglichkeiten sich hier bieten,um Euch mal zu zeigen was ich meine
Wenn man die Fläche allein dieser 4 Markttische bedenkt, ist das schon enorm.
9.jpg
9.jpg (59.18 KiB) 234 mal betrachtet
Da werden wohl die gesammelten Gleise, Weichen und Signale hinten und vorn nicht reichen.
Geschweige denn was da an Grünzeug, Immobilien etc alles draufgeht.
Da kann ich bis zur Rente und noch länger meiner Fantasie freien Lauf lassen.
10.jpg
10.jpg (48.9 KiB) 234 mal betrachtet
Moment; es klopft. "Hallo , hallo , na Macker, biste schon zugange? " tönt es mir entgegen.
KUDDEL IST DA, kaum zu überhören. "Nein, ich hab mal nur so ne Lok auf ein Gleis gestellt"
"Ey , dat is krass, wat ne tolle Lok, wo hasse dien her?" KUDDEL ist ganz aus dem Häuschen.
"na ja , ist halt so in den Jahren zusammen gekommen. Nu sag mal , was Du denn denkst wie wir
vorgehen wollen!""Jau, Schienen druff und los, " sagt Er im Brustton der Überzeugung.
Weil KUDDEl doch keine Ruhe gibt, wird es dann spät . Es müssen also ein Paar Gleise und bischen
Umfeld dran glauben.
Und natürlich die tolle Lok, und obwohl sie nur ein paar Gleise rauf
und runter fährt steht KUDDEL ganz verträumt vor den Tischen "Ey Alter , ich bin voll platt "
12.jpg
12.jpg (62.88 KiB) 234 mal betrachtet
WOW, ich habs mir doch gedacht...... :lol1:
Fortsetzung folgt..........

Eine kurzer Nachtrag:
Nachdem ich die Markktische eingesetzt hab war natürlich der Untergrund für die
Anlage ziemlich eingeschränkt. Daran hatte ich beim Entwickeln der Idee gar nicht gedacht.
Die Menge zur Verfügung stehender Bodentexturen ist da doch erheblich größer.
Schaun wir mal wie sich das entwickelt, denn von der eigentlichen Idee möchte ich nicht abgehen.
Bild
EEP-Stammtisch Pressestelle :wuvkoch (at) aol.com

Ingo
Oberwerkmeister
Beiträge: 681
Registriert: 8. Jul 2013, 17:36
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Eine Garage voller Eisenbahn

#11 Beitrag von Ingo » 14. Jun 2019, 19:48

Hallo Wuvkoch

Dein Kuddel heizt dir ja mächtig ein.
Danke dir für die Aufklärung bezüglich Bier, leider hab ich von dieser Gegend Deutschlands keine praktische Ahnung.
Vielleicht ändert sich das.
Ich bin ja ganz verwundert, wie du die Schienen auf die Tische bringst. Das sieht super aus, ich habe aber keine Ahnung, wie man das macht. Der Kuddel auch nich.
Wir lassen uns beide überraschen ...
Grüße
Ingo

Benutzeravatar
wuvkoch
Hauptwerkmeister
Beiträge: 968
Registriert: 19. Dez 2012, 18:16
Hat sich bedankt: 62 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Eine Garage voller Eisenbahn

#12 Beitrag von wuvkoch » 15. Jun 2019, 05:35

@ Ingo
Eigentlich ist das ganz einfach, zunächst ein wenig probieren.
Die Gleishöhe kann ich ja einstellen, nur die richtige Höhe beim ersten
Einsetzten ist eben etwas Fummelkram
Olaf
Bild
EEP-Stammtisch Pressestelle :wuvkoch (at) aol.com

Antworten