kleine Herbstanlage

Anlagen die frei gestaltet sind
Nachricht
Autor
Meterfan
Hauptwerkmeister
Beiträge: 960
Registriert: 4. Dez 2013, 01:46
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 108 Mal

Re: kleine Herbstanlage

#41 Beitrag von Meterfan » 6. Mär 2019, 20:57

Liebe EEP-Freunde,

noch ein Bild von der Steinbruchrampe und dem leeren aufwärts fahrenden Lorenzug.
Bild

Das Gelände steigt relativ steil an. Für eine weitere Wendeschleife war kein Platz mehr. Daher gibt es hier eine Spitzkehre.
Bild

Da der Zug leicht zu übersehen ist, wird die Lok dabei nicht umgesetzt sondern schiebt nun den Zug die Steigung hoch.
Bild

Über der Lok sehen wir das Gebäude des Steinbrechers, in dem die von der links neben dem Gebäude sichtbaren Zug angelieferten
groben Brocken auf die von den Kunden bestellte Korngröße zerkleinert werden.
Bild

Schon fast auf dem oberen Niveau angelangt folgt noch eine weitere Schleife.
Bild

Viele Grüße
Oskar
Intel Pentium G4560, 8 GB DDR4 RAM, GTX 1050 Ti, Windows 10, EEP6.1

Benutzeravatar
vorade
Inspektor
Beiträge: 2847
Registriert: 17. Dez 2012, 23:37
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: kleine Herbstanlage

#42 Beitrag von vorade » 6. Mär 2019, 22:15

Hallo Oskar,

wie immer von mir :daho :daho :daho

Viele Grüße Volkhard
EEP6 User aus Leidenschaft, da ich ein flexibles Hobby zu schätzen weiß.
Man sollte die Zeit und die Modelle nicht vergessen, die uns dahin gebracht haben, wo wir heute bei EEP6 stehen!

Meterfan
Hauptwerkmeister
Beiträge: 960
Registriert: 4. Dez 2013, 01:46
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 108 Mal

Re: kleine Herbstanlage

#43 Beitrag von Meterfan » 8. Mär 2019, 23:22

Liebe EEP-Freunde,

eigentlich hätte ich es nie empfohlen, 2 Anlagen (nämlich hier den Steinbruch und die weiterführende Schmalspurbahn) in einer Anlage zusammen zu bauen, da man normalerweise
nicht beide zusammen sieht, aber sich doch die Framerate erheblich verringert. Glücklicherweise läuft EEP auf meinem Computer relativ schnell, sodass dieser Gesichtspunkt keine
Rolle mehr spielt. In den nächsten beiden Bildern, in denen sich die Steinbruchbahn in der oberen Schleife befindet, sieht man, dass es sogar recht reizvoll sein kann, wenn der
eine Teil der Anlage den Hintergrund für den anderen Teil bildet. Später werden wir sehen, dass der Steinbruch als bewegter Hintergrund auch interessant ist.
Bild
Bild

Hier hat die Bahn den Steinbrecher erreicht und die Loren sind schon aufgefüllt. Es war mir wichtig, dass der Zug tatsächlich in der einen Richtung beladen und in der anderen Richtung entladen ist.
Die verwendeten Loren haben eine eingebaute Ladung. Leider kann man in EEP beim Automatikbetrieb nur den ganzen Zug gleichzeitig beladen, wenn man nicht die Wagen einzeln abkoppelt, was mir zu aufwändig war.
So ist daher der Lade- und Entladeprozess nicht richtig dargestellt. Da man den größten Teil der Zeit den Zug nur fahren sieht, war mir dies auch nicht so wichtig.
Bild

Hier kommen noch drei Bilder vom abwärts fahrenden beladenen Zug.
Bild
Bild
Bild

Viele Grüße
Oskar
Intel Pentium G4560, 8 GB DDR4 RAM, GTX 1050 Ti, Windows 10, EEP6.1

diesel360
Schaffner
Beiträge: 8
Registriert: 29. Dez 2012, 15:55
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: kleine Herbstanlage

#44 Beitrag von diesel360 » 9. Mär 2019, 23:27

Hallo Oskar,
tolle Bilder von deiner Herbstanlage.

Die letzten Bilder erinnern mich etwas an das Frankfurter Feldbahnmuseum, die es morgen (10.03) dampfen lassen.

Gruß Roland

Benutzeravatar
Wolfgang2
Hauptschaffner
Beiträge: 62
Registriert: 6. Sep 2017, 01:27
Wohnort: Chemnitz
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Kontaktdaten:

Re: kleine Herbstanlage

#45 Beitrag von Wolfgang2 » 10. Mär 2019, 17:42

Hallo Oskar,

für die Bilder und für die Videos auch von mir :daho :daho :daho !

Sehr schön: der Lokführer der elektrischen Feldbahnlok wechselt offenbar je nach Fahrtrichtung seine Position.

Grüße aus dem Wedertal
Wolfgang2

Meterfan
Hauptwerkmeister
Beiträge: 960
Registriert: 4. Dez 2013, 01:46
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 108 Mal

Re: kleine Herbstanlage

#46 Beitrag von Meterfan » 11. Mär 2019, 16:42

Liebe EEP-Freunde,

zunächst zum Lokführer der Feldbahnlok. Die elektrische Lok hat einen eingebauten Lokführer, den man aber nicht drehen kann. Man kann ihn aber versenken.
Da mir das Drehen hier sehr wichtig war, habe ich den DB-Lokfuehrer-Diesel von BH1 erhältlich unter Gratis bei VORA im Download Nikolaus 2014 eingebaut.
Den gleichen Lokführer habe ich auch in die Diesellok, die ihr heute sehen werdet und die keinen eingebauten Lokführer hat, gestellt.

Hier sehen wir nun den Bagger, der die Steine aus dem Steinbruch holt und zunächst in einen Trichter füllt. Auf diese Weise kann er auch arbeiten, wenn
der Zug gerade unterwegs ist, und die Schaufel ist für die kleinen Loren ohnehin zu groß. Wie beim anderen Zug wird der Befüllvorgang der Loren nicht richtig,
sondern für alle gleichzeitig, dargestellt.
Bild

Der beladene Zug fährt ab
Bild

durch eine große Kurve
Bild

Bild

am Wald vorbei
Bild

und die Rampe zum Steinbrecher hinauf.
Bild

Hier ist er schon kurz vor dem Steinbrecher.
Bild

Beim Foto von der anderen Seite ist er schon entleert.
Bild

Viele Grüße
Oskar
Intel Pentium G4560, 8 GB DDR4 RAM, GTX 1050 Ti, Windows 10, EEP6.1

Meterfan
Hauptwerkmeister
Beiträge: 960
Registriert: 4. Dez 2013, 01:46
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 108 Mal

Re: kleine Herbstanlage

#47 Beitrag von Meterfan » 14. Mär 2019, 00:10

Liebe EEP-Freunde,

ihr erinnert euch sicher, dass der Normalspurgüterzug auch zwei Rungenwagen mitbrachte. Diese sind so lange, dass sie nicht auf einen Rollwagen passen. Daher stehen sie nun auf zwei durch eine Stange gekuppelten.
Die Schmalspurlok ist inzwischen nach Vidnava zurückgekehrt und hat einen GmP (Güterzug mit Personenbeförderung) zusammen gestellt. Hier steht er abfahrtbereit.
Bild

Hier fährt er über die Brücke
Bild

und hier am Hang des Flusstales. Oben sieht man auch den Steinbruch
Bild

Hier fährt er am Steinbruch vorbei
Bild

und hier um den großen Felsen.
Bild

Viele Grüße
Oskar
Intel Pentium G4560, 8 GB DDR4 RAM, GTX 1050 Ti, Windows 10, EEP6.1

Meterfan
Hauptwerkmeister
Beiträge: 960
Registriert: 4. Dez 2013, 01:46
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 108 Mal

Re: kleine Herbstanlage

#48 Beitrag von Meterfan » 14. Mär 2019, 22:05

Liebe EEP-Freunde,

heute gibt es noch weitere Bilder vom GMP mit Rollwagen:
am See
Bild

angekommen im Endbahnhof
Bild

beim Umsetzen der Lok
Bild

Bild

zurückdrücken der Güterwagen ins Sägewerk
Bild

Viele Grüße
Oskar
Intel Pentium G4560, 8 GB DDR4 RAM, GTX 1050 Ti, Windows 10, EEP6.1

Meterfan
Hauptwerkmeister
Beiträge: 960
Registriert: 4. Dez 2013, 01:46
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 108 Mal

Re: kleine Herbstanlage

#49 Beitrag von Meterfan » 15. Mär 2019, 18:07

Liebe EEP-Freunde,

hier noch ein Bild vom Güterzug im Sägewerk
Bild

Zur Beladung bleiben die Güterwagen hier stehen.
Bild

Der Zug fährt zum Personenbahnhof
Bild

wartet dort noch eine Weile
Bild

und fährt dann zurück nach Vidava.
Bild

Da am Sägewerk zu wenig Platz zum Wenden ist, fahren die mit Holz beladenen Lastwagen bis zur
Wendeschleife am Ende des Dorfes und kommen dann zurück.

Weitere Bilder von der Fahrt des kurzen Personenzuges werden folgen.

Viele Grüße
Oskar
Intel Pentium G4560, 8 GB DDR4 RAM, GTX 1050 Ti, Windows 10, EEP6.1

Meterfan
Hauptwerkmeister
Beiträge: 960
Registriert: 4. Dez 2013, 01:46
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 108 Mal

Re: kleine Herbstanlage

#50 Beitrag von Meterfan » 21. Mär 2019, 00:45

Liebe EEP-Freunde,

heute gibt es für Feldbahnfreunde ein Video aus dem Steinbruch meiner Herbstanlage.
Die Be- und Entladung der Kipploren ist nicht perfekt und kann auch mit diesen nicht optimal dargestellt werden,
da das Umklappen der Ladung immer merkwürdig aussieht. Wer es besser machen möchte, muss die mit
dem Steinbruch Schirkelberg mitgelieferten Kastenloren mit versenkbarer Ladung benutzen. Dort gibt es
auch eine Trichterreihe und einen längeren Bunker mit dem die gleichzeitige Be- und Entladung des ganzen Zugs
glaubhafter ist.
Mir gefielen die typischen Kipploren aber besser und bei meinem kleinen Steinbruch gibt es halt nur einen Trichter.
Da bei meiner Anlage der Steinbruchbetrieb mehr als Hintergrund gedacht ist, legte ich mehr Wert auf eine schöne
Ansicht des fahrenden Zugs als auf den kurzen Be- und Entladeprozess.

https://youtu.be/SEfjf7Zxavo

Viele Grüße
Oskar
Intel Pentium G4560, 8 GB DDR4 RAM, GTX 1050 Ti, Windows 10, EEP6.1

Meterfan
Hauptwerkmeister
Beiträge: 960
Registriert: 4. Dez 2013, 01:46
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 108 Mal

Re: kleine Herbstanlage

#51 Beitrag von Meterfan » 22. Mär 2019, 00:37

Liebe EEP-Freunde,

heute gibt es weitere Bilder vom abwärts fahrenden Personenzug

noch in Sichtweite des Dorfes
Bild

am See entlang
Bild

Fahrt um den großen Felsen
Bild

hier habe ich den Anlagenrand durch einen Erdwall und eine Baumkulisse versteckt
und die Baumkulisse selbst wieder durch weitere vorgestellte Bäume und Büsche
Bild

am Steinbruch
Bild

Bild

Viele Grüße
Oskar
Intel Pentium G4560, 8 GB DDR4 RAM, GTX 1050 Ti, Windows 10, EEP6.1

MK69
Obertriebwagenführer
Beiträge: 395
Registriert: 5. Aug 2013, 13:07
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: kleine Herbstanlage

#52 Beitrag von MK69 » 12. Apr 2019, 19:01

kleine technische Frage zu den Rollwagen: Was kann man tun, damit Regelspurwagen bei der Verwendung zwei Rollwagen nicht "herunterfallen" und sich ankuppeln?
Viele Grüße aus München Meinhard (MK 69)

Meterfan
Hauptwerkmeister
Beiträge: 960
Registriert: 4. Dez 2013, 01:46
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 108 Mal

Re: kleine Herbstanlage

#53 Beitrag von Meterfan » 12. Apr 2019, 21:56

Hallo Meinhard,

so wie man dies in Wirklichkeit machen würde, dass man beide Rollwagen an die Rampe stellt, bis auf den zweiten fährt und ihn dann soweit vorzieht, dass das andere Ende des Normalspurwagens auf dem ersten Wagen steht, geht es in EEP leider nicht, einerseits weil die Rollwagen kein durchgehendes Normalspurgleis bilden, andererseits weil man die Kuppelstange nicht nachträglich einsetzten könnte.
Ich habe daher die beiden Rollwagen bereits im richtigen Abstand gekuppelt an die Rampe gestellt und dann sie beide mit einem unsichtbaren Gleis verbunden. So kann man dann den Normalspurwagen an die richtige Stelle stellen.
Wenn man enge Kurven fährt, sieht man aber, dass er eigentlich nur auf dem ersten Rollwagen steht. Auf dem zweiten ragt er dann etwas seitlich heraus.
Einer der beiden in meiner Anlage verwendeten Wagen ändert seine Position, wenn ich die Anlage speichere und wieder neu öffne. Er lässt sich aber wieder in die gewünschte Position zurück schieben.

Viele Grüße
Oskar
Intel Pentium G4560, 8 GB DDR4 RAM, GTX 1050 Ti, Windows 10, EEP6.1

MK69
Obertriebwagenführer
Beiträge: 395
Registriert: 5. Aug 2013, 13:07
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: kleine Herbstanlage

#54 Beitrag von MK69 » 13. Apr 2019, 16:28

Danke Oskar für einen Tipp, Da ich zur Zeit an der Überarbeitung der "Harzland-Anlage" (nur für meine Zwecke- Urheberrecht) bin, habe ich für dieses Problem bisher keine Lösung gefunden. Beim Wiederaufbau der Strecke Straßberg - Stiege im Jahe 1984 waren normalspurige Schotterwagen der Gattung Fac zusammen mit Rlmmp- Wagen (Gewichtsausgleich) auf Rollwagen aufgesattelt und so wurde das Gleis eingeschottert. Als Lok war überwiegend die 199 301 eingesetzt.
Viele Grüße aus München Meinhard (MK 69)

Antworten