Die Wedertalbahn

Anlagen keiner direkten Vorbildsituation entsprechen, aber so irgendwo auch in real stehen könnten
Nachricht
Autor
MK69
Hauptwerkmeister
Beiträge: 872
Registriert: 05.08.2013, 13:07
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 749 Mal
Danksagung erhalten: 189 Mal

Re: Die Wedertalbahn

#41 Beitrag von MK69 »

Meines Wissens nach fahren die Castorbehälter in Sonderzügen.
Viele Grüße aus München Meinhard (MK 69) und Toleranz ist Trumpf!

P. I. Ranha
Oberbetriebsmeister
Beiträge: 199
Registriert: 30.12.2012, 14:02
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Die Wedertalbahn

#42 Beitrag von P. I. Ranha »

Hervorragend gestaltete Anlage. Das Betrachten macht Spaß!👍🏻💪🏻😊
Es grüsst der Fisch. (EEP6 - Stehenbleiber, Feingucker und Hg. des "Guide Fischelin für Schmalspuranlagen")

von_Wastl
Hauptwerkmeister
Beiträge: 760
Registriert: 26.12.2012, 20:52
Wohnort: Heroldsbach
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Re: Die Wedertalbahn

#43 Beitrag von von_Wastl »

MK69 hat geschrieben: 31.10.2020, 07:47 Meines Wissens nach fahren die Castorbehälter in Sonderzügen.
..und mit allergrößtmöglicher Bewachung durch die Bundespolizei. Auch die Loks werden extra gesichert, z.B. mit Gittern vor den Führerhausfenstern. Fotos gibt es im Netz genug.

Deine Anlage ist beeindruckend! :daho


Grüße
Rainer
Rechner: Notebook CSL 17" ; Prozessor Intel i7-4700MQ, 16 GB DDR3 RAM; NVIDIA GeForce GTX860M 2GB; 250GB Samsung, 1TB SATA

Betriebssystem: WIN7 64bit; EEP 6.1 ( offizielle absturzfreie EEP-Version )

Benutzeravatar
Wolfgang2
Hauptschaffner
Beiträge: 94
Registriert: 06.09.2017, 01:27
Wohnort: Chemnitz
Hat sich bedankt: 191 Mal
Danksagung erhalten: 72 Mal
Kontaktdaten:

Re: Die Wedertalbahn

#44 Beitrag von Wolfgang2 »

Hallo liebe Freunde,

danke euch für euer Lob und euere Beiträge zum Transport des Atommülls.
Die Bilder dazu habe ich mir bei Google angeschaut, darauf hätte ich natürlich auch selbst kommen können. :oops:
Auf die Darstellung eines solchen Castortransports werde ich wohl verzichten, die vielen Demonstranten und Polizisten sind bestimmt nicht förderlich für die Framerate. Auch geht es mir nicht um die Hervorhebung gesellschaftlich brisanter Themen, ich finde einfach nur das AKW-Modell hübsch.

Heute zeige ich euch noch ein paar Bilder von der Umgebung des AKW.
Bild

Der Anschluss an das Bahnnetz. Es fehlt noch ein geeignetes Tor.
Bild

Bild

Nachdem durch eine groß angelegte und von der Atomlobby finanzierte Studie bekannt wurde, dass Kernstrahlung bei der Heilung bestimmter Gesundheitsbeschwerden nützlich sein könnte, hat ein findiger Investor in Kooperation mit dem AKW dieses Sanatorium erbaut, wo man natürlich wegen der schönen Umgebung auch einfach nur Urlaub machen kann.
Da es zum Baden noch zu kalt ist, gehen die Gäste lieber zu den Therapiesitzungen, die direkt im Reaktorraum stattfinden.
Bild

Wenn die Kur erfolgreich war und die Rückenbeschwerden verschwunden sind, kann man hier noch einen Reitkurs buchen.
Bild

Viele Grüße aus dem Wedertal
Wolfgang2

MK69
Hauptwerkmeister
Beiträge: 872
Registriert: 05.08.2013, 13:07
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 749 Mal
Danksagung erhalten: 189 Mal

Re: Die Wedertalbahn

#45 Beitrag von MK69 »

MK69 hat geschrieben: 31.10.2020, 07:47 Meines Wissens nach fahren die Castorbehälter in Sonderzügen.
Ergänzung:
Nachdem ich mir Deine Bilder nochmals angesehen habe, nehme ich an , dass Deine Anlage in der EP IV DDR spielen soll. Dort wurden die Castorbehälter unter strengster Geheimhaltung transportiert. Meistens wurden sie mit Begleiterwagen der Transportpolizei (Horch und Kuck [Stasi] ) war natürlich auch dabei. Die Wagen waren umgebaute G-Wagen Bauart Bremen oder Oppeln mit Bremsbühne. Ähnliche Wagen hatte SK 2 als Bauzugwagen im Programm , sind aber noch in den Shops erhältlich.
Viele Grüße aus München Meinhard (MK 69) und Toleranz ist Trumpf!

Benutzeravatar
Wolfgang2
Hauptschaffner
Beiträge: 94
Registriert: 06.09.2017, 01:27
Wohnort: Chemnitz
Hat sich bedankt: 191 Mal
Danksagung erhalten: 72 Mal
Kontaktdaten:

Re: Die Wedertalbahn

#46 Beitrag von Wolfgang2 »

Hallo MK69,

... gute Idee!
Mein Fahrzeugpark entspricht tatsächlich bis auf wenige Ausnahmen dem der ehemaligen DDR, wobei andere Kriterien der Anlage dazu im bewussten Kontrast stehen.
Wenn also DDR, dann keine Atomkraftgegner und Demonstranten, dann keine sichtbare Polizeipräsenz. Die Mannschaftsfahrzeuge werden wir schon auftreiben oder durch ähnliche ersetzen.

Vielen Dank und Grüße aus dem Wedeltal
Wolfgang2

Ingo
Inspektor
Beiträge: 1037
Registriert: 08.07.2013, 17:36
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 289 Mal

Re: Die Wedertalbahn

#47 Beitrag von Ingo »

Hallo Wolfgang 2

Jetzt bin ich wieder auf deinen Thread gestoßen und habe meine damaligen peinlichen Kommentare gelesen. Entschuldigung.

Die Landschaft deiner Anlage wird immer detailreicher, sehr gut gefällt mir der kleine Bach, den du schön in die V-förmige Vertiefung gelegt hast. Ist das ein selbst gemachtes Gewässer oder hast du da eine Wasserplatte im Untergrund? Ich bin nämlich draufgekommen, dass eine gemalte Textur, wie die des großen PW1, weitaus besser ein Wassergefühl aufkommen lassen kann, als wenn du selbst so was fotografierst und daraus einen Spline machst.

Die Gleise sind immer ein Problem. Die meisten sehen in der Nähe sehr gut aus, aber verschwimmen in der Ferne zu einem undefinierbaren Etwas. Natürlich sagen da einige, das könne man mit Einstellungen in der Grafikkarte beheben, aber nur ein bißchen. Ich habe schon viel verschiedene Gleisstile verwendet und bin immer noch auf der Suche.

Den Film 1 und 2 habe ich schon angesehen. Kommt da noch was?

Auf jeden Fall weiter so!

Benutzeravatar
Wolfgang2
Hauptschaffner
Beiträge: 94
Registriert: 06.09.2017, 01:27
Wohnort: Chemnitz
Hat sich bedankt: 191 Mal
Danksagung erhalten: 72 Mal
Kontaktdaten:

Re: Die Wedertalbahn

#48 Beitrag von Wolfgang2 »

Hallo Ingo, vielen Dank.

Ich fand deine Beiträge eigentlich ganz in Ordnung, selbstverständlich kann jeder gut gemeinte Ratschläge geben.
Dass es Gründe gibt, dass nicht jeder dieser Ratschläge befolgt werden kann, ist ja wohl auch klar, jeder baut eben anders.

Der kleine Bach ist eine Wasserfläche aus den Landschaftselementen, der bewegt sich auch. Hatte Glück, dass ich das Bachbett genau in die Nord-Süd-Achse legen konnte. Weiter hinten am Bahndamm steht dann noch der Feuerwehrmann mit der Spritze im Berg.

Mit meinen Gleisstilen bin ich eigentlich ganz zufrieden. Der optische Matsch in der Entfernung ist mir auch schon vor allem bei den Videos aufgefallen, habe das aber der Datenreduktion zugeschrieben. Wenn jemand weiß, wie man die Grafikkarte zur Vermeidung dieses Effekts einstellen kann, der kann ja es gern verraten. Es kann nur bei jeder Grafikkarte anders sein? Von den Parametern, die man da einstellen kann, habe ich leider überhaupt keine Ahnung. Hatte mal irgend eine Empfehlung aus dem Forum übernommen, der Autor möge mir verzeihen, wenn mir sein Name entfallen ist.

An Videos habe ich auch wieder gedacht, aber nicht mit dieser aufwendigen Musik und dem ausgefeilten zur Musik passenden Schnitt. Es werden wohl nur einfache Führerstandsmitfahrten werden, damit ihr die Landschaft an der Strecke kennen lernt.

Viele Grüße aus dem Wedertal
Wolfgang2

Meterfan
Inspektor
Beiträge: 1172
Registriert: 04.12.2013, 01:46
Hat sich bedankt: 155 Mal
Danksagung erhalten: 835 Mal

Re: Die Wedertalbahn

#49 Beitrag von Meterfan »

Hallo Wolfgang,

das Verschwimmen der Gleise vermeidet man, indem man auf der Graphikkarte die anisotrope Filter einstellt. Ich verwende die 16x Filterung.
Auf deinen Bildern im Forum sieht es so aus, als wenn du diese Filterung bereits eingestellt hast, nur dein Videoprogramm scheint sie nicht zu verwenden.
Ich verwende Bandicam um Videos aufzunehmen. Dabei bleibt EEP voll steuerbar und die Framerate wird nur wenig belastet. Auch die anisotrope Filterung
bleibt erhalten. Es gibt eine kostenlose Testversion.
Im übrigen bewundere ich deine schöne Anlage.

Viele Grüße
Oskar
Intel Pentium G4560, 8 GB DDR4 RAM, GTX 1050 Ti, Windows 10, EEP6.1

Benutzeravatar
Wolfgang2
Hauptschaffner
Beiträge: 94
Registriert: 06.09.2017, 01:27
Wohnort: Chemnitz
Hat sich bedankt: 191 Mal
Danksagung erhalten: 72 Mal
Kontaktdaten:

Re: Die Wedertalbahn

#50 Beitrag von Wolfgang2 »

Vielen Dank, Oskar!

Das hat aber nichts mit Wunder zu tun, ich versuche nur, soviel wie möglich von dir zu lernen. :grins:

Da wir die gleiche Grafikkarte verbaut haben, wird mir dein Rat mit der anisotropen Filterung sicher nützlich sein, habe zur Zeit 8x eingestellt.

Ansonsten wird es wirklich Zeit, dass ich mich mit Bandicam beschäftige, habe meine gestrige EEP-Sitzung, wo ich ein Video erstellen wollte, sehr unzufrieden verlassen. Bei Bandicam gibt es doch keine zeitliche Begrenzung in der Länge der Aufnahme?

Grüße aus dem Wedertal
Wolfgang2

Meterfan
Inspektor
Beiträge: 1172
Registriert: 04.12.2013, 01:46
Hat sich bedankt: 155 Mal
Danksagung erhalten: 835 Mal

Re: Die Wedertalbahn

#51 Beitrag von Meterfan »

Hallo Wolfgang,

die kostenfreie Testversion hat eine Begrenzung der Aufnahmezeit auf 10 Minuten und das Bandicam Logo wird eingeblendet.
Bei der Kaufversion ist die Aufnahmezeit unbegrenzt. Habe sie zusammen mit Bandicut erworben, mit dem man Videos
schneiden und zusammenfügen kann. Probiere unbedingt zuerst aus, ob die Testversion bei dir läuft. Einen Kauf kann man
nicht rückgängig machen.

Übrigens die Anisotrope Filterung stellt man ein indem man auf dem Desktop mit rechts klickt. Dann kommt das Menü für die
Graphikkarte und dort wählt man Einstellungen.

Viele Grüße
Oskar
Intel Pentium G4560, 8 GB DDR4 RAM, GTX 1050 Ti, Windows 10, EEP6.1

Benutzeravatar
vorade
Inspektor
Beiträge: 3208
Registriert: 17.12.2012, 23:37
Hat sich bedankt: 396 Mal
Danksagung erhalten: 186 Mal

Re: Die Wedertalbahn

#52 Beitrag von vorade »

Hallo in die Runde,

kennt ihr eigentlich Captura ?
Dieses Tool ermöglicht das Abfilmen (mit Ton) , was sich auf dem Bildschirm gerade darstellt. Und natürlich kann man damit auch ein aktives Fenster abfilmen. Googelt bitte einfach mal, das Tool ist frei von jeglichen Beschränkungen und erzeugt alle gängigen Formate bei kleinem Datenvolumen. Das Tool ist sogar auch dazu geeignet Beschreibungsvideos mit Mausverfolgung, Ton usw. zu erstellen.
Hat man dann das fertige Video gibt es das freie Tool Handbrake , um das Datenvolumen nochmals für den Webeinsatz zu minimieren.

Viele Grüße Volkhard
EEP6 User aus Leidenschaft, da ich ein flexibles Hobby zu schätzen weiß.
Man sollte die Zeit und die Modelle nicht vergessen, die uns dahin gebracht haben, wo wir heute bei EEP6 stehen!

Benutzeravatar
Wolfgang2
Hauptschaffner
Beiträge: 94
Registriert: 06.09.2017, 01:27
Wohnort: Chemnitz
Hat sich bedankt: 191 Mal
Danksagung erhalten: 72 Mal
Kontaktdaten:

Re: Die Wedertalbahn

#53 Beitrag von Wolfgang2 »

Hallo liebe Freunde,

nachdem ich erfreut feststellen durfte, dass es in diesem Forum nicht nur gleichgesinnte sondern sogar besonders gleichgesinnte gibt, gibt es zwecks Abgrenzung hier noch was auf Auge.

Grüße aus dem Wedertal
Wolfgang2

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Benutzeravatar
Wolfgang2
Hauptschaffner
Beiträge: 94
Registriert: 06.09.2017, 01:27
Wohnort: Chemnitz
Hat sich bedankt: 191 Mal
Danksagung erhalten: 72 Mal
Kontaktdaten:

Re: Die Wedertalbahn

#54 Beitrag von Wolfgang2 »

Hallo liebe Freunde,

danke euch für euer Wohlwollen.
Heute für euch noch etwas Landschaft. Vielleicht wollt ihr hier nicht doch mal Urlaub machen? (Buchung bei www.wedertal-reisen.wt)
Leider ist es kein Weinanbaugebiet, aber es gibt im Gartenlokal (siehe voriger Beitrag) leckeres Weder-Bräu. :-o :P

Grüße aus dem Wedertal
Wolfgang2

Bild

Bild

Bild

Benutzeravatar
jk67
Hauptwerkmeister
Beiträge: 913
Registriert: 23.12.2012, 20:04
Wohnort: Olbersdorf / Zittauer Gebirge
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 637 Mal
Kontaktdaten:

Re: Die Wedertalbahn

#55 Beitrag von jk67 »

Moin, Wolfgang2,

Klasse Bilder, ehrlich. Sehen gut aus. Eins stört aber gewaltig.
Versuche mal die Nadelwälder mit verschiedenen Bäumen zu gestalten, verschiedene Höhen, Drehwinkel, Baumart.
Du wirst staunen, was dies ausmacht.

Aber bisher top.
Gruß Jens



Bild

Benutzeravatar
Wolfgang2
Hauptschaffner
Beiträge: 94
Registriert: 06.09.2017, 01:27
Wohnort: Chemnitz
Hat sich bedankt: 191 Mal
Danksagung erhalten: 72 Mal
Kontaktdaten:

Re: Die Wedertalbahn

#56 Beitrag von Wolfgang2 »

Hallo liebe Freunde, vielen Dank!

@jk67: möglicherweise hast du recht, Abwechslung tut (fast) immer gut. Und sicherlich besitzt du schönere Modelle.
Auf der anderen Seite sind Nadelwälder meistens Monokulturen, also Bäume einer einzigen biologischen Art und fast einheitlicher Wuchsgröße.
Da ich nur die Standardmodelle bei Pflanzen habe, ist die Auswahl eh nicht so groß, zumal mir nicht alle Modelle gefallen.
Ich habe die Nadelbäume natürlich als erst mal als rechteckige Blöcke eingesetzt, aber die Bäume haben Abweichungen in ihrer Größenskalierung von 0,8 - 1,2.
Außerdem sind sie eh häufig in Reih und Glied gepflanzt, das habe ich noch mit einer einheitlichen Winkelausrichtung unterstrichen, aber wenn du genau hinschaust, dann sind benachbarte Baumreihen um 45 Grad versetzt. Und ganz genau in Reih und Glied stehen sie auch nicht. Jeden Baum mit einem zufällig anderen Winkel zu versehen, wäre mir zu chaotisch, außerdem wissen wir doch alle, dass die Modelle eigentlich nur aus zwei senkrechten Ebenen bestehen.
Was mich eher stört, ist das Fehlen von Unterholz. Ich habe zwar an manchen Stellen in die Baumblöcke noch Waldkulissen diagonal eingearbeitet, aber an den Waldecken kann man eben zuweilen unter den Ästen hindurchschauen. Besser wären wohl an dieser Stelle Modelle, bei denen die Äste bis zum Boden reichen, oder noch zusätzlich eingebrachtes Gebüsch.
Vielleicht werde ich die Sache nochmal etwas verschönern, mal sehen.

Grüße aus dem Wedertal
Wolfgang2

Benutzeravatar
Wolfgang2
Hauptschaffner
Beiträge: 94
Registriert: 06.09.2017, 01:27
Wohnort: Chemnitz
Hat sich bedankt: 191 Mal
Danksagung erhalten: 72 Mal
Kontaktdaten:

Re: Die Wedertalbahn

#57 Beitrag von Wolfgang2 »

... was fehlt, ist vielleicht auch der sogenannte Wildwuchs.
Habe mir eben noch mal deine Kiefernwälder angeschaut, lieber jk67, da bist du wirklich der unübertroffene Meister, da sehen meine Nadelgehölze wirklich dagegen etwas stereotyp aus!

Meterfan
Inspektor
Beiträge: 1172
Registriert: 04.12.2013, 01:46
Hat sich bedankt: 155 Mal
Danksagung erhalten: 835 Mal

Re: Die Wedertalbahn

#58 Beitrag von Meterfan »

Hallo Wolfgang,

du baust eine tolle Anlage. Vor allem die vielen kleinen Heckenreihen gefallen mir.

Gerade auf deinem letzten Bild sieht der Wald etwas zu gleichmäßig aus. Drehen der Bäume sieht man aus dieser Entfernung nicht.
Am besten senkst du am Waldrand die Bäume um verschieden Beträge ab. Dann sehen die Baumstämme dort nicht so heraus und die oberen Abschlusskanten der Bäume
werden ungleichmäßiger.
Skalieren belastet den Rechner mehr, kann aber für einzelne Bäume am Waldrand auch einen
schönen Effekt geben.
Du brauchst die Bäume auch im inneren des Waldes nicht so dicht zu setzen. Wenn eine dunkle Textur darunter ist, fallen die Lücken nicht auf.

Die Stämme am Waldrand kann man auch mit der Gleisvegetation oder Buschreihen
verstecken.

Einen ganzen Wald mit Einzelbäumen aufzubauen belastet die Framerate. Ich verwende lieber die SG1_Nadelreihe1_12.
Davon muss man dann allerdings immer noch viele Reihen und unter verschiedenen Winkeln setzen.

Viele Grüße
Oskar
Intel Pentium G4560, 8 GB DDR4 RAM, GTX 1050 Ti, Windows 10, EEP6.1

Antworten