Reale Bahnbilder von Benny

Bundesbahn, Reichsbahn und Co
Nachricht
Autor
MK69
Oberwerkmeister
Beiträge: 517
Registriert: 5. Aug 2013, 13:07
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 155 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Reale Bahnbilder von Benny

#761 Beitrag von MK69 » 1. Sep 2019, 06:16

Aber natürlich kann ich da Auskunft erteilen: Bei der Münchner U Bahn gibt es drei Baureihen im Groben: A, B und C. Die Bilder 15 und 16 zeigen die "ältesten" Fahrzeuge der U Bahn, Typ A, welche zur Eröffnung 1971 von Rathgeber gebaut wurden. Die ursprüngliche Lackierung zeigt Bild 16. Bild 13 zeigt die daraus entwickelte Baureihe "B" welche mit Thyristorsteuerung ausgerüstet wurden. Beide Baureihen bildeten bis Anfang der 2000er Jahre das Erscheinungsbild der Münchener U Bahn. Mit Netzerweiterungen wurden dann die Baureihe "C" entwickelt, welche als sechsteilige durchgehbare Einheiten geliefert wurden.
Bei den ersten beiden Baureihen ist erwähnenswert, dass beide baugleich mit den entsprechenden Fahrzeugtypen der Nürnberger U Bahn sind und auch bei Großveranstaltungen gegenseitig ausgestaucht wurden. Mit einer Breite von 2,90m sind die Fahrzeuge der U-Bahn Münchens (auch Nürnbergs) mit die am breitesten Fahrzeuge der U-Bahnen. Der Typ "C" ist sehr ähnlich der Berliner Großprofilzügen der Baureihe H, unterscheiden sich aber in der Kopfform und der Sitzabteilung der Mittelwagen von den Berliner Fahrzeugen. Während die Berliner Längssitze haben, sind in München in den Mittelwagen Queerbänke eingebaut worden.Gleiches gilt auch für die Baureihen A und B in München.
Im Münchner Netz gibt es nur zwei Streckenabschnitte, die nicht unterirdisch sind: der Endbahnhof "Neuperlach Süd" der U5 ermöglicht ein ebenerdiges Umsteigen zur S-Bahn und der Abschnitt "Studentenstadt- Garching Hochbrück" der U6 liegen außerhalb des Tunnels. An letzteren liegen die Betriebswerkstatt der U-Bahn und die Allianz-Arena des FC Bayern München.
Soweit in groben Zügen die Münchner U Bahn.
Viele Grüße aus München Meinhard (MK 69)

Benutzeravatar
Benny
Inspektor
Beiträge: 1242
Registriert: 14. Dez 2012, 23:25
Wohnort: Eningen
Hat sich bedankt: 61 Mal
Danksagung erhalten: 476 Mal
Kontaktdaten:

Re: Beethoven und mehr in München, Teil 4

#762 Beitrag von Benny » 1. Sep 2019, 12:00

Danke für die Erläuterungen zu den verschiedenen U-Bahn-Baureihen :rose: Auch bei den modernen Fahrzeugen (Typ C) habe ich schon Unterschiede festgestellt: Manche Fahrzeuge haben an den Türen außen senkrechte LED-Leisten, die an den Bahnhöfen grün ("Einsteigen erlaubt") oder rot ("Zurückbleiben bitte, Türen schließen") leuchten. Der gezeigte 6603 hatte diese Leuchtstreifen (noch?) nicht.

___________________________________

Aber zurück zur "echten Bahn", von der ich auf der Rückfahrt auch noch ein paar Bilder gemacht habe.
Viel kann ich dazu nicht sagen, dieses Bild hier zeigt einen ICE 2-Triebkopf und einen Twindexx-Triebzug nach Ingolstadt:
Bild Bild 18

Und ein ICE 3, der noch die weiße Spitzenbeleuchtung eingeschaltet hatte:
Bild Bild 19
Leider wurde das Spitzenlicht gerade in dem Moment ausgeschaltet, als ich das Foto machte; kurz danach ging das rote Rücklicht an.

Wenig später schlängelte sich ein EC neben einem weiteren ICE 2 in den Bahnhof:
Bild Bild 20
Dieser Zug brachte mich dann nach Stuttgart.
Vor dem Einsteigen machte ich aber noch ein Bild vom Lokführer der 111 022 neben seiner Lok:
Bild Bild 21
Leider liefen mir ein paar Leute ins Bild, und da ich nicht wollte, dass mein Zug ohne mich abfährt, konnte ich auch nicht abwarten, bis sie weg sind.
Obiges Bild ist deshalb aus mehreren Bildern zusammengesetzt, kleine Bildbereiche musste ich auch von Hand malen. Letztendlich ist eine Person "verschwunden".

In Stuttgart gab es beim Umsteigen noch ein letztes Bild, es zeigt 147 564, die zehn Minuten zuvor in Richtung Karlsruhe hätte abfahren sollen:
Bild Bild 22

Viele Grüße
Benny
EEP6, Windows 7
Bild

Benutzeravatar
Benny
Inspektor
Beiträge: 1242
Registriert: 14. Dez 2012, 23:25
Wohnort: Eningen
Hat sich bedankt: 61 Mal
Danksagung erhalten: 476 Mal
Kontaktdaten:

Re: Tagestour nach Hannover, Teil 1

#763 Beitrag von Benny » 2. Sep 2019, 12:00

Vor genau einer Woche, am Montag, stand schon das nächste Vorstellungsgespräch an, diesmal in Hannover. Weil das aber erst um 16:00 Uhr begann (und nicht so lange dauerte), konnte ich am selben Tag hin und wieder zurück fahren.

Die Hinfahrt verlief ohne Komplikationen: Umsteigen in Stuttgart und über vier Stunden Sitzen im ICE, dann war ich fast pünktlich in Hannover. Ich hatte über zwei Stunden Reserve eingeplant, die ich jetzt am Bahnhof noch "abfeiern" konnte. Nachdem ich mich im Untergeschoss des Bahnhofs umgesehen und zu Mittag gegessen hatte, ging ich nochmal nach oben auf die Bahnsteige. Ich entschied mich für den Bahnsteig 3/4, der sah auf Google Maps an einem Ende ziemlich lang aus, und ich konnte die meisten Gleise von der Sonnenseite sehen. Das lange Bahnsteigende war zwar abgesperrt, aber auch von der Absperrung aus konnte ich einige Fotos machen.
Vorab noch der Hinweis: Die im folgenden genannten Fahrtläufe habe ich nachträglich anhand der Ankunfts-/Abfahrtstafel ermittelt. Bei pünktlichen Zügen klappt das ganz gut, bei starken Verspätungen oder Gleisverlegungen kann es auch sein, dass meine Angaben nicht stimmen.

Ich hatte gerade das Bahnsteigende erreicht, als ein ICE 1 von Hamburg nach Stuttgart an meinem Bahnsteig einfuhr. Kurz darauf kam eine S-Bahn aus Hildesheim an, bestehend aus einem blau beklebtem und einem roten Triebwagen:
Bild Bild 1
Im Glas des Geschwindigkeitsanzeigers (unter dem Signal rechts) spiegelt sich der ICE (ich habe den Bereich nachträglich aufgehellt, damit ihr was von der Spiegelung erkennt).

Gleich danach kam ein Metronom aus Göttingen angerollt:
Bild Bild 2

Noch bevor der Metronom an mir vorbeifuhr, kam ihm eine kleine Universal-Stopfmaschine entgegen, die ESM 662 der DB Netz Instandhaltung:
Bild Bild 3
ESM steht für Einzelfehlerstopfmaschine. Damit werden also keine kilometerlangen Strecken hergerichtet, sondern "nur" kleinere Gleislagefehler beseitigt.

Nach zehn Minuten Aufenthalt am Bahnsteig fuhr auch der ICE weiter:
Bild Bild 4
Auf diesem Nachschuss sind neben dem ICE nach Stuttgart noch zwei weitere Züge zu sehen: Hinten 101 099, die einen IC zu einem mir unbekannten Ziel schiebt, und links ein gerade ankommender IC im 101-Sandwich (evtl. ein ICE-Ersatzzug?).

Dann war ein paar Minuten Pause, bis 146 567 mit ihrem IC2 nach Dresden abfuhr:
Bild Bild 5

Morgen gibt es noch mehr Bilder aus Hannover.

Viele Grüße
Benny
EEP6, Windows 7
Bild

Benutzeravatar
brummbaer
Oberwerkmeister
Beiträge: 506
Registriert: 30. Dez 2012, 19:22
Wohnort: Bremen
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal
Kontaktdaten:

Re: Reale Bahnbilder von Benny

#764 Beitrag von brummbaer » 2. Sep 2019, 17:43

Ave Benny!

Ein Hinweis zu dem "unbekannten Ziel" unter Bild 4: ein Stück hinter dem Abzweig in Richtung Lehrte befindet sich die Abstellung / Instandsetzung für Reisezüge. Als wahrscheinliches Ziel also in der engeren Wahl... ;)

Bis demnächst

Dirk, der Bilderkatalogisator
AMD A8 6600K (4x3,9 GHz) / 16 GB DDR3 / Windows 7 Ult. 64bit / Nvidia GTX 1050 TI Mini - 4 GB GDDR 5
Acer Aspire mit Intel i5 / 8 GB DDR3 / Windows 8.1 Pro / Nvidia G630M - 2 GB DDR3

EEP6.1 / div. Anlagen und Modelle

Bild

Benutzeravatar
Benny
Inspektor
Beiträge: 1242
Registriert: 14. Dez 2012, 23:25
Wohnort: Eningen
Hat sich bedankt: 61 Mal
Danksagung erhalten: 476 Mal
Kontaktdaten:

Re: Tagestour nach Hannover, Teil 2

#765 Beitrag von Benny » 3. Sep 2019, 12:00

Hallo Dirk, dass irgendwo "da hinten" eine Abstellanlage ist, war mir schon bewusst (im folgenden Text habe ich es auch so geschrieben, aber den konntest du gestern noch nicht sehen :P ).
Ich wusste nur nicht, ob dieser IC gerade von irgendwo in Hannover angekommen ist und dort geendet hat, oder ob er irgendwohin weiterfährt. In diese Richtung gibts ja durchaus auch noch "echte Ziele".

___________________________________________________

Wenig später kam eine Dreifachtraktion erixx-LINT 54 aus der Abstellung:
Bild Bild 6
Zehn Minuten später fuhr dieser Zug als RE10 nach Bad Harzburg.

Vorher kam aber noch ein sechsteiliger Doppelstocktriebzug (Stadler KISS) der WestfalenBahn aus Braunschweig an:
Bild Bild 7

Kurz bevor die erixx-LINTs von meinem Bahnsteig abfuhren, erschienen an den weiter entfernten Bahnsteigen zwei enno-"Grinsekatzen" (Alstom Coradia Continental mit neuer Kopfform):
Bild Bild 8

Nach den erixx-LINTs setzte sich vom Nachbarbahnsteig ein verkehrsroter Doppelstockzug mit sieben Wagen in Bewegung, der von 146 105 in die Abstellung geschoben wurde.
Bild Bild 9

Nach einer guten halben Stunde hatte ich von diesem Bahnsteigende genug gesehen, und lief ans andere Ende des selben Bahnsteigs.
Dort konnte ich noch die Ausfahrt von zwei ICEs festhalten. Bisher hatte ich in Hannover nur Triebköpfe gesehen, aber jetzt entdeckte ich in der Mitte zwei Steuerwagen - also ein ICE 2:
Bild Bild 10

Auf dem Rückweg vom Bahnsteigende zum Treppenabgang kamen mir nochmal zwei erixx-LINTs entgegen:
Bild Bild 11

Im nächsten Teil gehts in den Untergrund; den stelle ich vermutlich schon heute Abend ein.

Viele Grüße
Benny
EEP6, Windows 7
Bild

Benutzeravatar
wuvkoch
Inspektor
Beiträge: 1056
Registriert: 19. Dez 2012, 18:16
Hat sich bedankt: 124 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal

Re: Reale Bahnbilder von Benny

#766 Beitrag von wuvkoch » 3. Sep 2019, 16:56

Ich stelle fest, unser Benny ist ein Rumtreiber :grins:
Ich fürchte fast Er taucht irgenwann beim Stammtisch in Duisburg auf!
Was mich natürlich unglaublich freuen würde.
sacht der Wuvkoch

( war das jetzt ein Wink mir dem Zaunpfahl? :o )
Bild
EEP-Stammtisch Pressestelle :wuvkoch (at) aol.com

Benutzeravatar
Benny
Inspektor
Beiträge: 1242
Registriert: 14. Dez 2012, 23:25
Wohnort: Eningen
Hat sich bedankt: 61 Mal
Danksagung erhalten: 476 Mal
Kontaktdaten:

Re: Tagestour nach Hannover, Teil 3

#767 Beitrag von Benny » 3. Sep 2019, 19:00

wuvkoch hat geschrieben:
3. Sep 2019, 16:56
Ich fürchte fast Er taucht irgenwann beim Stammtisch in Duisburg auf!
Kann ich nicht ausschließen, versprechen aber auch nicht.
________________________________

Auch Hannover hat eine U-Bahn. Oder zumindest eine Straßenbahn, die in der Innenstadt unterirdisch fährt. Auch ich musste noch zwei Stationen U-Bahn fahren, hatte dazu aber noch eine Dreiviertelstunde Zeit. Also fotografierte ich auch hier erstmal noch ein paar verschiedene Triebwagen.

Den Anfang macht ein TW 6000 der Linie 9 nach Fasanenkrug:
Bild Bild 12

Deutlich moderner sehen die TW 3000 aus, hier als Linie 7 nach Misburg:
Bild Bild 13
Ähnlich wie manche modernen Münchner U-Bahnen haben auch diese Triebwagen farbige Leuchtstreifen an den Türen, hier sind sie oben drüber angebracht.
Bei offenen Türen leuchten sie grün, sehr ähnlich zur Wagenkastenfarbe. Bei schließenden Türen werden die Leuchtstreifen orange, ähnlich wie die Farbe der Zielanzeige. Damit wirken die Leuchtstreifen auf mich eher wie unauffällige Designelemente; aber vielleicht erfüllen sie ihren Zweck ja trotzdem.

Zeitlich zwischen TW 6000 und TW 3000 liegen die TW 2000, dieser ist auf der Linie 1 nach Langenhagen unterwegs:
Bild Bild 14

Zum Abschluss gibts noch einen TW 6000 der Linie 2 nach Alte Heide, dieser hat (im Vergleich zu Bild 12) eine andere Werbebeklebung:
Bild Bild 15

Morgen gibts dann einen zweiteiligen Bericht von der Rückfahrt.

Viele Grüße
Benny
EEP6, Windows 7
Bild

Ingo
Hauptwerkmeister
Beiträge: 797
Registriert: 8. Jul 2013, 17:36
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

Re: Reale Bahnbilder von Benny

#768 Beitrag von Ingo » 3. Sep 2019, 21:48

Hannover hat ein deutlich bunteres Bahntreiben zu bieten als so andere Städte.
Das gibt natürlich viele interessante Bilder.
Gut für uns!

Übrigens: Was haben Hannover und ein Hund gemeinsam? - - - Sie liegen beide an der Leine. :?
Ingo

Benutzeravatar
Benny
Inspektor
Beiträge: 1242
Registriert: 14. Dez 2012, 23:25
Wohnort: Eningen
Hat sich bedankt: 61 Mal
Danksagung erhalten: 476 Mal
Kontaktdaten:

Re: Tagestour nach Hannover, Teil 4

#769 Beitrag von Benny » 4. Sep 2019, 12:00

Die Rückfahrt hatte ich mit etwas Reserve für 18:24 Uhr ab Hannover geplant, mit einmal Umsteigen in Stuttgart wäre ich dann um 0:11 Uhr wieder in Reutlingen gewesen.
Ich war aber schon knapp eine Stunde vorher fertig. Bis um 17:24 Uhr hätte ich es nicht zum Bahnhof geschafft, bis um 17:33 Uhr aber schon - der ICE wurde bereits mit Verspätung angekündigt. Bei je 20 Minuten Umsteigezeit in Frankfurt und Stuttgart war das aber kein Problem, in Reutlingen sollte ich dann schon um 22:50 Uhr ankommen.
An den ganzen Konjunktiven erkennt ihr vielleicht schon: Der Plan hat nicht hingehauen. An diesem Nachmittag waren gefühlt alle südwärts fahrenden Züge mehr oder weniger stark verspätet. Letztendlich kam ich nicht um 22:50 Uhr in Reutlingen an, auch nicht um 0:11 Uhr, sondern erst um 0:32 Uhr.

Aber fangen wir nochmal von vorne an.
Als ich um ca. 17:30 Uhr in Hannover am Bahnsteig ankam, fuhr auch gerade ein ICE ein - allerdings nicht "mein" ICE nach Karlsruhe, sondern ein ICE nach München (aber nicht über Stuttgart), der eigentlich schon eineinhalb Stunden früher hätte fahren sollen.
Um 17:37 Uhr konnte ich einen ICE T am Nachbargleis fotografieren, während der ICE nach München im Hintergrund um die Kurve verschwindet:
Bild Bild 16
In den gut zwei Stunden seit Bild 11 ist die Sonne etwas weitergewandert, jetzt liegt auch das Mittelgleis im Schatten.

Um 17:39 Uhr fuhr dann auch endlich mein ICE ein:
Bild Bild 17

Unterwegs wuchs die Verspätung mit jedem Halt und Warten auf freie Gleise etwas weiter an. In Fulda gab es noch einen außerplanmäßigen Halt, ein Triebkopf machte irgendwelche Probleme. Noch war es der hintere, aber ab Frankfurt Hbf wäre es der vordere Triebkopf gewesen. Ein "Batteriereset" sollte das Problem lösen, aber der dauert natürlich eine gewisse Zeit.
Noch währenddessen kam auf dem Nachbargleis ein weiterer ICE an, der planmäßig eine Dreiviertelstunde nach "meinem" ICE fährt (und in Fulda auch regulär hält). Uns wurde ein Umstieg empfohlen.
Nach einer Verdoppelung der Fahrgastzahl (ich habe trotzdem noch einen Sitzplatz gefunden) ging es im "neuen" ICE weiter - natürlich war auch der nicht mehr pünktlich.
Zwischenzeitlich sah es so aus, als würde in Mannheim noch ein Anschlusszug nach Stuttgart erreicht. Als wir dort ankamen, hatten wir eine Viertelstunde Verspätung, der Anschlusszug aber nur ca. zehn Minuten. Die genauen Verspätungsminuten weiß ich nicht mehr, auf jeden Fall war der Anschluss weg.
Hatte der verpasste Anschlusszug "zu wenig" Verspätung, hatten die nächsten Züge in Richtung Stuttgart umso mehr: Ein IC kratzte an der Zweistunden-Marke, der nächste ICE (planmäßig eine halbe Stunde später) hatte +60, sodass der übernächste ICE (planmäßig eine Stunde später) die früheste Fahrmöglichkeit war. Aber auch der hatte noch eine Viertelstunde Verspätung, sodass ich in Mannheim trotz Ankunftsverspätung eine ganze Stunde warten "durfte".
Aber ich hatte ja meine Kamera dabei :foto: Dunkel war es mittlerweile, aber im Gegensatz zum Smiley hier im Forum habe ich den Blitz nicht benutzt. Zum einen ist es auf Bahnanlagen verboten, zum anderen hätte es wenig genützt: Einen 400m langen Zug bekomme ich auch mit Blitz nicht ausgeleuchtet.
Die Alternative zum Blitzen: Lange Belichtungszeiten und Ausnutzen der Bahnsteigbeleuchtung.
Mit ruhigen Händen, Möglichkeiten zum Anlehnen/Aufstüten und vielen Versuchen sind aber doch immer ganz brauchbare Ergebnisse rausgekommen.

Den Anfang macht 425 758, der als S2 nach Neustadt/Weinstraße fährt. Hinten dran hängt noch eine S4 nach Bruchsal, vorne werden beiden Ziele angezeigt:
Bild Bild 18

Danach begegnete ich auch "meinem" ICE nochmal, den ich in Fulda verlassen hatte. Der Schaffner erzählte mir, dass der Batteriereset geholfen hatte, den Triebkopf wieder flott zu kriegen. Der Pünktlichkeit war der Batteriereset aber natürlich nicht zuträglich - mittlerweile war der Zug mit eineinhalb Stunden Verspätung unterwegs.

Pünktliche ICEs gab es trotzdem, wie diesen Velaro nach Frankfurt:
Bild Bild 19
Aber ich wollte nicht nach Frankfurt...
Auch nicht mit per RE, hier in Form des Doppelstocktriebzug 446 014:
Bild Bild 20

Heute Abend gibt es noch mehr Bilder.

Viele Grüße
Benny
EEP6, Windows 7
Bild

Benutzeravatar
wuvkoch
Inspektor
Beiträge: 1056
Registriert: 19. Dez 2012, 18:16
Hat sich bedankt: 124 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal

Re: Reale Bahnbilder von Benny

#770 Beitrag von wuvkoch » 4. Sep 2019, 14:29

Zu den Bildern aus Hannover möcht ich sagen, dier TW 3000 sieht richtig gut aus!
Wenn ich dagegen unsere Duisburger Bahnen seh.......... na ja eben einfach ne Strassenbahn
Ansonsten wieder tolle Bilder von Dir
sacht der Wuvkoch
Bild
EEP-Stammtisch Pressestelle :wuvkoch (at) aol.com

Benutzeravatar
Benny
Inspektor
Beiträge: 1242
Registriert: 14. Dez 2012, 23:25
Wohnort: Eningen
Hat sich bedankt: 61 Mal
Danksagung erhalten: 476 Mal
Kontaktdaten:

Re: Tagestour nach Hannover, Teil 5

#771 Beitrag von Benny » 5. Sep 2019, 12:00

Gestern Abend vergessen, dann halt jetzt...
________________________

Zwei Gleise weiter wartete 429 604, ein SÜWEX-FLIRT 3, auf die Abfahrt nach Saarbrücken:
Bild Bild 21

Von Gleis 9 ging es nach Gleis 2, wo mir 101 129-5 mit einem ICE-Ersatzzug vor die Linse fuhr - schon wieder nach Frankfurt:
Bild Bild 22

Stark verwischte Mitzieher sind sicherlich Geschmackssache, aber mir gefällt die "Dynamik" ganz gut:
Bild Bild 23

Nach dem Wechsel auf den richtigen Bahnsteig konnte ich aber auch noch ein "richtiges" Bild von diesem Zug (ICE 605 nach Basel) machen:
Bild Bild 24
Wie schon zur Stunde zuvor klappte die "Korrespondenz" der Züge nach Basel bzw. Stuttgart nicht, diesmal war aber nicht der Zug nach Basel, sondern der nach Stuttgart zu spät dran.
Irgendwann kam der aber auch, und ich stieg ein. Für mich war es die erste Fahrt überhaupt in einem ICE 4.

Bis Stuttgart hatte sich die Verspätung auf 20 Minuten erhöht, bei einer planmäßigen Viertelstunde Umsteigezeit wird es dann etwas knapp. Zum Glück wartete der RE nach Tübingen, als neue Abfahrtszeit wurde 23:31 Uhr angesagt und (auf den Deckenbildschirmen im ICE 4) angezeigt.
Zwar betrug die Umsteigezeit von Gleis 15 nach Gleis 2 nur noch drei Minuten, aber ich nutzte meinen Startvorteil (ich saß im ersten Wagen) noch für ein schnelles Bild vom Zug:
Bild Bild 25

Wenn ich nichts übersehe, habe ich damit an diesem Tag alle ICE-Baureihen fotografieren können:
ICE 1 (Bild 17), ICE 2 (Bild 10), ICE 3 (Bild 24), ICE T (Bild 16), Velaro (Bild 19) und ICE 4 (Bild 25).

Nach dem schnellen Foto erwischte ich noch meinen RE nach Tübingen; bis zur tatsächlichen Abfahrt dauerte es dann aber nochmal weitere zehn Minuten. Mit einer Verspätung von zwanzig Minuten (für diesen Zug) bzw. eineinhalb Stunden (für mich) kamen wir dann um 0:32 Uhr in Reutlingen an. Aber egal, hauptsache überhaupt zu Hause. Und ein paar Bilder sind ja auch noch dabei rausgesprungen :)

Viele Grüße
Benny
EEP6, Windows 7
Bild

Benutzeravatar
Benny
Inspektor
Beiträge: 1242
Registriert: 14. Dez 2012, 23:25
Wohnort: Eningen
Hat sich bedankt: 61 Mal
Danksagung erhalten: 476 Mal
Kontaktdaten:

Re: Reale Bahnbilder von Benny

#772 Beitrag von Benny » 6. Sep 2019, 14:00

Auch dieses Jahr veranstalteten die Freunde der Zahnradbahn Honau-Lichtenstein (ZHL) wieder eine "Sommerhockete", mit stündlichen Dampfzugfahrten auf dem städtischen Anschlussgleis von Reutlingen West nach Reutlingen-Betzingen und zurück.
Aus den Jahren 2015 und 2018 habe ich bereits Bilder dieser Veranstaltung gezeigt.
Die Hockete findet immer an zwei aufeinanderfolgenden Dienstagen statt. Der erste Termin dieses Jahr am 20. August "fiel ins Wasser", am 27. August 2019 waren umso mehr Leute da - ich auch.

Auf der kurzen Strecke zwischen Reutlingen West und Betzingen gibt es nicht viele gute Fotomöglichkeiten, die um diese Uhrzeit noch passend von der Sonne beschienen werden. Da ich auch nicht jedes Jahr die gleichen Fotos machen will, schränkt das die Auswahl noch mehr ein.
Diesmal probierte ich es am Gaskessel der FairEnergie (das ist der Reutlinger Energieversorger). An dieser Stelle laufen Radweg, Stadtautobahn und Bahnstrecke für ein Stück auf verschiedenen Höhen nebeneinander her. Auf dem "Nebeneinander-Teil" fährt der Dampfzug aber nicht, da das Industriegleis in diesem Bereich hinter eine Baumreihe verschwenkt über das Gelände der Stadtwerke Reutlingen führt.
Auf Höhe des Gaskessels befindet sich der Abzweig, hier ist auch das (geöffnete) Tor zu den Stadtwerken zu sehen:
Bild Bild 1
Durch die ganzen Blendschutzlamellen sind die Gleise nicht so gut zu sehen. Von der zweigleisigen Hauptstrecke Reutlingen - Tübingen ist nur das hintere Gleis zu erkennen. Dahinter liegt das Gleis der ehemaligen Bahnstrecke nach Gönningen, die ab hier nach links ansteigt und die Haupstrecke mit einer Brücke überquert. Um zu den Betzinger Nebengleisen zu kommen, ist ein Überqueren der Hauptstrecke nicht erforderlich, deshalb wird die Rampe über das Gelände der Stadtwerke umfahren. Die Weiche befindet sich am rechten Bildrand, vor dem Schienenbus-Steuerwagen ist noch ein Prellbock im Gönninger Gleis zu erkennen. Wem die Beschreibung zu umständlich ist, dem empfehle ich einen Blick in die OpenStreetMap.

Ich folgte dem Zug nach Betzingen, wo noch ein Bild mit "richtiger Sonne" möglich war:
Bild Bild 2

In der Gegenrichtung gibts natürlich Gegenlicht. Wenn gerade noch ein RE nach Tübingen vorbeifährt, siehts so aus:
Bild Bild 3

Nachdem 97 501 mit Anhang in Betzingen abgefahren war, machte auch mich auf den Weg nach Reutlingen West zum ZHL-Vereinsgelände.
Für die nächste Abfahrt um 19 Uhr suchte ich mir einen Platz auf der Bühne eines abgestellten Personenwagens. Das folgende Bild zeigt rechts noch 650 018 als RB nach Bad Urach:
Bild Bild 4
In Wirklichkeit kam der Dampfzug erst zwei Minuten nach dem Regioshuttle, die zwei Bilder aus fast der gleichen Perspektive ließen sich aber gut zusammensetzen.

Beim Warten auf die Rückkehr des Dampfzugs fuhr mir noch ein IRE nach Stuttgart vor die Linse, und wurde auf Höhe der Reutlinger Einfahrsignale von der Abendsonne beleuchtet:
Bild Bild 5

Von der Ankunft des Dampfzugs habe ich kein gutes Bild. Stattdessen zeige ich mit einem Bild den Besucherandrang, zwei Regioshuttles nach Wendlingen sowie die ZHL-eigene Köf, die die Dampflok verdeckt:
Bild Bild 6

Ein paar Minuten vor der letzten Dampfzugabfahrt des Tages fuhr der abendliche IC am wartenden Dampfzug vorbei:
Bild Bild 7
Als Besonderheit war an diesem Tag keine BR 101 am IC, sondern eine BR 120. Leider sieht man davon auf dem Bild nichts.

Wie unschwer zu erkennen ist, war die Sonne mittlerweile weg.
Von der Abfahrt des Dampfzugs um 20 Uhr habe ich nichts zu zeigen, dafür aber von der Rückkunft eine halbe Stunde später. Und zwar nicht nur ein Bild, sondern ein 15 Sekunden langes Video einer spontanen Parallelfahrt:
Video 8
Nach dem Halt in Reutlingen West hat der Lokführer der Regioshuttles nur leicht beschleunigt, sodass beide Züge für ein paar Meter bis zum ZHL-Bahnsteig nebeneinander herfahren.

Als Abschluss gibts noch ein Stimmungsbild mit Paula in der hereinbrechenden Abenddämmerung:
Bild Bild 9

Viele Grüße
Benny
EEP6, Windows 7
Bild

Ingo
Hauptwerkmeister
Beiträge: 797
Registriert: 8. Jul 2013, 17:36
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

Re: Reale Bahnbilder von Benny

#773 Beitrag von Ingo » 6. Sep 2019, 16:28

Schöne Bilder, danke für den Link zur Karte, nettes Video.
Dass es soviel Verspätungen bei der DB gibt, erfährt man auch, wenn man auf "Blödelseiten" geht, weil die darüber lauter Flachwitze machen.
Wenn es einen selbst betrifft und man keine Kamera dabei hat, ist's weniger lustig.
Ingo

Benutzeravatar
Bummelzug
Oberwerkmeister
Beiträge: 594
Registriert: 25. Jan 2013, 15:51
Wohnort: Melle
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Reale Bahnbilder von Benny

#774 Beitrag von Bummelzug » 6. Sep 2019, 17:41

Moin Benny,

erst mal meinen herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Prüfung! :daho

Hoffe ja Du findest einen guten Job!

Durch die Bilder lernt man die Welt kennen! In Hannover hast Du den Untergrund vergessen, die Stadtbahn! :lol1:

Gruss

Werner
Rechner: Intel(R) Core(TM) i5-6300HQ CPU @ 2.30GHz 12GB Arbeitsspeicher
Graka NVIDIA GeForce GTX 960M und Intel(R) HD Graphics 530
Windows 10 Hone


Lang lebe EEP 6

EEP 6.1 bis es in seinen Möglichkeiten erschöpft ist! und ( 11 in Box)

Benutzeravatar
Benny
Inspektor
Beiträge: 1242
Registriert: 14. Dez 2012, 23:25
Wohnort: Eningen
Hat sich bedankt: 61 Mal
Danksagung erhalten: 476 Mal
Kontaktdaten:

Re: Reale Bahnbilder von Benny

#775 Beitrag von Benny » 6. Sep 2019, 19:06

Hallo Ingo und Werner,
Ingo hat geschrieben:
6. Sep 2019, 16:28
Dass es soviel Verspätungen bei der DB gibt, erfährt man auch, wenn man auf "Blödelseiten" geht, weil die darüber lauter Flachwitze machen.
Wenn es einen selbst betrifft und man keine Kamera dabei hat, ist's weniger lustig.
Klar, Verspätungen kann es bei der Bahn immer geben. Und wenn sich jemand darüber aufregt, habe ich auch Verständnis dafür. Kein Verständnis habe ich, wenn sich jemand beschwert, dass die Bahn ständig verspätet sei. Das ist sie nämlich nicht. In einem Großteil der Fälle kommt man mehr oder weniger pünktlich ans Ziel.
Gestern war ich nochmal in München (davon gibts demnächst auch einen Bericht), und ich bin problemlos hin und zurück gekommen. Auf der Rückfahrt habe ich von Plochingen nach Reutlingen den IC genommen, der mit einer Dreiviertelstunde Verspätung gerade dann kam, als ich es brauchen konnte. So gab es für mich noch eine Fahrt am offenen Fenster in die einbrechende Nacht; und ich war früher in Reutlingen, als ich es ohne diese Verspätung gewesen wäre.

Bummelzug hat geschrieben:
6. Sep 2019, 17:41
In Hannover hast Du den Untergrund vergessen, die Stadtbahn! :lol1:
Ich verstehe nicht ganz, was du meinst. Sind die Bilder 12 bis 15 (in diesem Beitrag) nicht stadtbahnig genug?

Viele Grüße
Benny
EEP6, Windows 7
Bild

Benutzeravatar
Bummelzug
Oberwerkmeister
Beiträge: 594
Registriert: 25. Jan 2013, 15:51
Wohnort: Melle
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Reale Bahnbilder von Benny

#776 Beitrag von Bummelzug » 6. Sep 2019, 19:33

Moin Benny,
dies Bilder habe ich glatt übersehen, entschuldige das.
Es sind gute Bilder geworden.
Gruss
Werner
Rechner: Intel(R) Core(TM) i5-6300HQ CPU @ 2.30GHz 12GB Arbeitsspeicher
Graka NVIDIA GeForce GTX 960M und Intel(R) HD Graphics 530
Windows 10 Hone


Lang lebe EEP 6

EEP 6.1 bis es in seinen Möglichkeiten erschöpft ist! und ( 11 in Box)

MK69
Oberwerkmeister
Beiträge: 517
Registriert: 5. Aug 2013, 13:07
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 155 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Reale Bahnbilder von Benny

#777 Beitrag von MK69 » 6. Sep 2019, 19:57

Hallo Benny, hier die Antwort auf Deine Frage zum Thema U-Bahn München: Es gibt zwei Unterbaureihen des Typs C : C1 und C2 letzterer ist der Typ mit den farbigen Leuchtanzeigen des Freiseins oder der Sperrung der Eintiegstüren. Letzterer ist erst seit wenigen Jahren in München im Einsatz und stellt eine Weiterentwicklung des Typs C1 dar.
Viele Grüße aus München Meinhard (MK 69)

MK69
Oberwerkmeister
Beiträge: 517
Registriert: 5. Aug 2013, 13:07
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 155 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Reale Bahnbilder von Benny

#778 Beitrag von MK69 » 7. Sep 2019, 13:48

Hallo Benny, kannst du mir Auskunft geben, ob bei der 97 501 das Zahnradtriebwerk auch betriebsfähig aufgearbeitet wurde? Bei Einsätzen wird es mangels Zahnradstrecken gar nicht gebraucht.
Viele Grüße aus München Meinhard (MK 69)

MK69
Oberwerkmeister
Beiträge: 517
Registriert: 5. Aug 2013, 13:07
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 155 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Reale Bahnbilder von Benny

#779 Beitrag von MK69 » 7. Sep 2019, 13:56

Noch etwas Interessantes zum Thema 445/446 der DB: Es handelt sich um "Zwitter" zwischen lokbespannten Zügen und Triebzügen. Die Triebkoöpfe gehören der Baureihe 446 (elektr. Triebwagen) an, die Mittelwagen sind aber im Reisezugwagenpark eingestellt und können auch in herkömmlichen Zügen eingestellt werden. Quelle: Youtube

So jetzt aber genug mit dem Klugscheissermodus :lol1:
Viele Grüße aus München Meinhard (MK 69)

Benutzeravatar
Benny
Inspektor
Beiträge: 1242
Registriert: 14. Dez 2012, 23:25
Wohnort: Eningen
Hat sich bedankt: 61 Mal
Danksagung erhalten: 476 Mal
Kontaktdaten:

Re: Reale Bahnbilder von Benny

#780 Beitrag von Benny » 8. Sep 2019, 23:30

Hallo Meinhard,
MK69 hat geschrieben:
7. Sep 2019, 13:48
kannst du mir Auskunft geben, ob bei der 97 501 das Zahnradtriebwerk auch betriebsfähig aufgearbeitet wurde?
Ja, kann ich. Und ja, wurde es. Vor eineinhalb Jahren habe ich davon sogar ein kurzes Video aufgenommen. Das Zahnradtriebwerk funktioniert, allerdings gibt es keine vollständigen Zahnräder mehr. Vor der Überführung nach Passau (dort stand 97 501 ein paar Jahre als Denkmal) wurden die untersten Zähne kurzerhand abgeflext, weil sie nicht ins Lichtraumprofil passten.
Da ein neues Zahnrad wohl sehr teuer wäre, momentan aber eh kein Bedarf besteht, wurde dieser Aufarbeitungsschritt in die Zukunft verschoben.
___________________________

Ein kompletter Bericht lohnt sich nicht, daher nur drei "Einzelbilder" von gestern und heute.
Wir waren zu einer Hochzeit im Ruhrgebiet eingeladen. Beim Umsteigen in Köln fuhr am Nebengleis ein Flixtrain nach Hamburg ein, gezogen von 193 813:
Bild Bild 1

Heute bei der Rückfahrt entstand dieses Bild beim Umsteigen in Mannheim. Der ICE war so weit bis ans Bahnsteigende vorgefahren, dass er nichtmehr aufs Bild passte. Also habe ich vier Bilder gemacht und am PC zusammengesetzt:
Bild Bild 2

Bild Bild 3
Zum Schluss noch ein Bild aus Reutlingen vom aktuellen Wetter...

Viele Grüße
Benny
EEP6, Windows 7
Bild

Antworten