Reale Bahnbilder von Benny

Bundesbahn, Reichsbahn und Co
Nachricht
Autor
Ingo
Oberwerkmeister
Beiträge: 720
Registriert: 8. Jul 2013, 17:36
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Reale Bahnbilder von Benny

#681 Beitrag von Ingo » 26. Mai 2019, 02:08

Hi Benny,

Während du dich in der Schweiz im Bahnland par excellence befindest, ist bei uns nicht gerade viel los. Das ist aber auch nur die Verbindung zwischen Feldkirch und Buchs. Der Regionalverkehr wird z.T. von der (privaten) Monterfonerbahn abgewickelt, die sich aus der Schweiz die sog. Domino-Triebwagen beschafft hat. Die bleiben auch in der Hauptstadt von FL, Vaduz , stehen. Zumindest in deren Bahnhof.
Obwohl die Leute in der Schweiz im Vergleich zu uns, und da nehme ich D auch mit, ziemlich was mehr verdienen, ist es bei ihnen eine Selbstverständlichkeit, die Öffis, und da vor allem die Bahn, zu benutzen. Da gibt es die Henne-Ei-Problematik: Ist dort die Nachfrage so groß, dass viele Züge fahren oder fahren so viele Züge, damit die Leute sie eher benutzen. Es funktioniert jedenfalls.

Da der Großteil des rhätischen Bahnnetzes mit 11KV/ 16,7Hz betrieben wird, können auf dem beschriebenen Dreischienengleis Lokomotiven der SBB mit verminderter Kraft fahren und Wagen beistellen oder abholen.

In Friedrichshafen empangen den müden Radfahrer wieder die geliebten roten Fahrzeuge. Nach Hause ist es nicht mehr weit.
Wir werden es erwarten.

Grüße
Ingo

Edit: Bin erst jetzt draufgekommen, dass ihr schon nach Hause gekommen seid, also nix mehr mit warten ...

Benutzeravatar
Benny
Inspektor
Beiträge: 1219
Registriert: 14. Dez 2012, 23:25
Wohnort: Eningen
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 414 Mal
Kontaktdaten:

Re: Reale Bahnbilder von Benny

#682 Beitrag von Benny » 9. Jun 2019, 12:00

Ingo hat geschrieben:
26. Mai 2019, 02:08
[...] ist bei uns nicht gerade viel los.
Meinst du mit "bei uns" "in Liechtenstein"?
Ingo hat geschrieben:
26. Mai 2019, 02:08
Die bleiben auch in der Hauptstadt von FL, Vaduz , stehen. Zumindest in deren Bahnhof.
Ich denke mal, du meinst den "Bahnhof" Schaan-Vaduz. Wie schon geschrieben, gibt es in Vaduz selbst keinen Bahnhof.
Ingo hat geschrieben:
26. Mai 2019, 02:08
In Friedrichshafen empangen den müden Radfahrer wieder die geliebten roten Fahrzeuge.
Sagen wir, die gewohnten roten Fahrzeuge. Prinzipiell ist das ungewohnte interessanter ;)

______________________________________

In den letzten Wochen war es hier im Thema eher still. Das lag daran, dass ich meine Masterarbeit fertig kriegen musste. Das ist jetzt aber endlich geschafft. Am Donnerstag nachmittag hatte ich meinen Abschlussvortrag, am Freitag morgen musste ich noch meinen Schlüssel abgeben (die Schlüsselverwaltung hat immer nur von 8 bis 10 Uhr geöffnet).

Das Wetter war gut, da war es mal wieder Zeit für eine (nicht ganz so) kleine Fototour an der Strecke von Tübingen Richtung Rottenburg. Dort sollte ein neues Fahrzeug im Einsatz sein (war es aber doch noch nicht), außerdem war angekündigt, dass ein "Sonderzug" über die Strecke von Horb nach Tübingen fahren sollte.

Fangen wir auf der anderen Seite von Tübingen an, im Güterbahnhof. Dort versammeln sich seit ca. zwei Wochen neue Triebzüge (FLIRT 3) von Go-Ahead, die seit dem heutigen Fahrplanwechsel unter anderem auf der Rems-Bahn zum Einsatz kommen sollen.
Am Freitag standen noch vier FLIRTs in Tübingen.
Ein Dreiteiler (ET 3.06, rechts), ein Fünfteiler (ET 5.02, links), ...
Bild Bild 1

... und zwei Sechsteiler (ET 6.05, rechts, und ET 6.06, links):
Bild Bild 2
Dazwischen ist noch eine RB zu sehen, die auf dem Weg nach Nürtingen ist.

Von der neuen Bundesstraße entlang der Bahnstrecke nach Rottenburg hatte ich ja schon berichtet, insbesondere von den beiden neu zu bauenden Unterführungen bei Kilchberg und Bühl.
Die Baustelle bei Kilchberg wird hier gerade von einem landesfarbenen Regioswinger passiert:
Bild Bild 3
Durch Haufen-weise Schotter verdeckt ist auf dem Bild die Baugrube, die schon mehr oder weniger fertig ausgehoben ist.

Ein bisschen Natur entlang der Strecke gibt es aber auch noch:
Bild Bild 4
Ein weiterer Regioswinger fährt zwischen Mohnblumen und Wurmlinger Kapelle hindurch.
Man darf nur nicht zu genau hinschauen, sonst sieht man die Bauzäune (rechts) und Erdwälle (links), die auf die Baustelle der neuen Bundesstraße hindeuten. Und auch nicht hinhören, sonst merkt man, dass direkt hinter meinem Rücken (bzw. links außerhalb des Bildausschnitts) die stark befahrene Landesstraße verläuft.

Noch mehr Mohnblumen gibt es an einer kleinen Brücke zwischen Kilchberg und Bühl.
Der WEG-LINT 706 kam früher als erwartet, aber gerade passend:
Bild Bild 5

Eine Viertelstunde später kommt das selbe Fahrzeug aus Rottenburg zurück, und passiert hier die zweite Unterführungsbaustelle in Bühl:
Bild Bild 6
Auch hier wurde bereits ordentlich gebuddelt und die eingerammten Spundwände freigelegt.
Die "Girlanden" sollen vermutlich dafür sorgen, dass Baumaterial per Kran mit genügend Abstand über die Gleise gehoben, und nicht durchs Lichtraumprofil der Züge geschwenkt wird.
Trotzdem gibt es an dieser Baustelle eine Langsamfahrstelle für die Züge, wo sie nur 30km/h fahren dürfen.

Da ich morgen unterwegs nach Essen bin, gibt es den zweiten Schwung Bilder von Freitag vermutlich schon heute Abend.

Viele Grüße
Benny
EEP6, Windows 7
Bild

Benutzeravatar
stoeffel
Obertriebwagenführer
Beiträge: 401
Registriert: 17. Dez 2012, 00:03
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Reale Bahnbilder von Benny

#683 Beitrag von stoeffel » 9. Jun 2019, 14:05

Sagen wir, die gewohnten roten Fahrzeuge. Prinzipiell ist das ungewohnte interessanter ;)
Ich habe mich gefreut, neben dem vielen "ungewohnten", auch mal gewohntes zu sehen. Danke dafür :rose:
gruss
stoeffel

EEP 6.1Classic, EEP-Manager 1.1Pro, CatEdit
Win 10 Pro 64bit, QuadCore Intel Core i5-3570K, 3600 MHz, 16 GB Ram, Gainward GeForce GTX1060 Phoenix 6GB, Skype

Benutzeravatar
Benny
Inspektor
Beiträge: 1219
Registriert: 14. Dez 2012, 23:25
Wohnort: Eningen
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 414 Mal
Kontaktdaten:

Re: Reale Bahnbilder von Benny

#684 Beitrag von Benny » 9. Jun 2019, 22:00

Das nächste hier gezeigte Bild entstand erst gut eineinhalb Stunden später auf Höhe des ehemaligen Haltepunkts Weilheim. Bahnsteigkante und -leuchten sind noch vorhanden:
Bild Bild 7
Mitten durch den ehemaligen Bahnsteig führt nun ein beschrankter Bahnübergang (dort wartet das weiße Auto am linken Bildrand), der im Zuge des Bundesstraßenneubaus durch eine Überführung ersetzt werden soll. Davon ist aber noch nicht viel zu sehen.
Der LINT 704 ist gerade auf dem Weg nach Bieringen.

Selbe Stelle, selbe Zeit, aber anderer Blickwinkel, aufgenommen mit meinem Handy als Video:
Bild Bild 8
Die Bildqualität ist zwar nicht die allerbeste, aber den Mohn wollte ich euch doch noch zeigen.

Mohn gabs auch auf der anderen Seite des oben genannten Bahnübergangs, eine gute Viertelstunde später ist 612 515 auf dem Weg nach Tübingen:
Bild Bild 9
Eigentlich totales Gegenlicht, aber gerade das lässt den Mohn besonders leuchten.


Wie schon vorhin angedeutet, sollte am Freitag noch ein "Sonderzug" über die Strecke von Horb nach Tübingen kommen. Die geplanten Fahrzeiten waren bekannt, aber niemand wusste genau, was für ein Zug das sein sollte.
Zur geplanten Zeit kam gar nichts, aber zweieinhalb Stunden später gab es dann doch eine Live-Sichtung aus Bieringen.
Die hatte ich gerade gesehen, als mir der "Sonderzug" schon vor die Nase fuhr. Es war ein Stopfexpress und eine Schotterplaniermaschine von PORR. Diese Kombination hatte ich schon oft in Tübingen abgestellt gesehen, aber bisher nur selten "in Fahrt".
Aus Sonnenstandsgründen hier ein Nachschuss in Richtung des Bahnhofsgebäudes Kilchberg:
Bild Bild 10

In Kilchberg gab es dann gleich eine doppelte Kreuzung, bei der drei Züge insgesamt viermal halten mussten.
Die Baufahrzeuge fuhren ins durchgehende Gleis, mussten aber am Ausfahrsignal halten. Währenddessen musste auch das entgegenkommende Regioshuttle am Einfahrsignal warten, und durfte dann schließlich ins Ausweichgleis, wo es am Ausfahrsignal die eigentlich geplante Kreuzung abwartete.
Das Regioshuttle nach Tübingen musste dann auch nochmal kurz am Ausfahrsignal anhalten, vermutlich weil die Baufahrzeuge noch nicht am Tübinger Einfahrsignal vorbei waren.

Mit dem LINT 704, der danach aus Tübingen kam, gibts noch ein Bild von der anderen Seite der Kilchberger Unterführungsbaustelle:
Bild Bild 11
Leider war die Sonne gerade hinter einer der aufziehenden Wolken verschwunden.

Die Baugrube selbst stand unter Wasser, in einem kleinem Boot war ein Arbeiter damit beschäftigt, Beton ins Wasser zu pumpen. Gleichzeitig wurde auch Wasser aus der Grube abgepumpt und weiter oben in der Luft versprüht. Von dort lief es dann wieder zurück in die Grube :?

Als Panorama sieht das ganze so aus (draufklicken zum Vergrößern):
Bild Bild 12

Beim Rückweg nach Tübingen kam ich noch am Bw vorbei, wo 147 015 vor einer n-Wagen-Garnitur auf ihren nächsten Einsatz wartet:
Bild Bild 13

Viele Grüße
Benny
EEP6, Windows 7
Bild

Ingo
Oberwerkmeister
Beiträge: 720
Registriert: 8. Jul 2013, 17:36
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Reale Bahnbilder von Benny

#685 Beitrag von Ingo » 10. Jun 2019, 02:08

Hi Benny,
Erstmal :bond :cafe: :lol1: :ton: für das Erreichen deines Studienabschlusses. Und zwar als Master!! :daho

Da du jetzt keinen Schlüssel mehr hast, wer wird dann den Professor vertreten?
Und was wirst du tun, wenn du nicht mehr nach Tübingen fahren musst?
Wahrscheinlich - wie heute - zweimal am Tag lange Posts schreiben ... :mrgreen:

Zwei Erklärungen. Der Bahnhof ist - no, na - der von Schaan-Vaduz. Dann verschwindet die Bahn ins schweizer Land. =für Vaduz gibts keine Strecke mehr.
Und zweitens meinte ich die ÖBB-Strecke Feldkirch Buchs, die eben einige km durch FL=Liechtenstein führt.
Eingleisig, Regionalverkehr hauptsächlich von der Monterfonerbahn übernommen, Strecke für alle internationalen Züge aus Richtung Wien nach z.B. Zürich.
Das sind ein paar Railjets und der Rest des Fernzuges Zagreb-Zürich, der jetzt als Zug EC164 von Graz nach Zürich fährt mit dem Panoramawagen 1. Klasse der SBB. Und einen Nightjet in dieser Destination gibts auch. Lange Fahrt!
Im restlichen Rheintal in Vorarlberg ist mehr los (Feldkirch Bregenz).
Aber so bunt wie bei dir ist's nicht.

Grüße
Ingo

Benutzeravatar
Benny
Inspektor
Beiträge: 1219
Registriert: 14. Dez 2012, 23:25
Wohnort: Eningen
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 414 Mal
Kontaktdaten:

Re: Reale Bahnbilder von Benny

#686 Beitrag von Benny » 13. Jun 2019, 12:30

Anfang der Woche, von Montag bis Mittwoch, war ich mal wieder bei meinem Großvater in Essen-Steele.
Am Montag nach dem Mittagessen machte ich eine kleine Fototour zur Ruhrbrücke, ähnlich wie schon vor dreieinhalb Jahren. Die Motive sind dementsprechend teilweise sehr ähnlich.
Das Wetter war diesmal nicht neblig, aber bewölkt. Zwischenzeitlich kam aber auch immer mal wieder kurz die Sonne raus.
Es fahren noch die gleichen Fahrzeuge (BR 422), diese sind nun aber zum Teil grün-weiß beklebt. So kommt wenigstens ein bisschen Abwechslung rein.

Den Anfang macht ein solcher grün-weißer Zug, der kurz vor dem Bahnhof Essen-Steele Ost eine Straße überquert:
Bild Bild 1

Das nächste Bild zeigt dann schon die Ruhrbrücke:
Bild Bild 2
Wie das (oben verlinkte) Bild von vor drei Jahren zeigt, passt der Zug eigentlich komplett auf die Brücke. Diesmal habe ich aber nicht den richtigen Auslösezeitpunkt erwischt. Vermutlich schränkt auch die nun grüne Vegetation den Sichtbereich noch weiter ein.

Die Steinbögen der Vorflutbrücke sind auch schon fast im Grünzeug versunken:
Bild Bild 3

Von etwas weiter weg kann man noch quer über ein Wasserschutzgebiet fotografieren. Viel besser ist das aber auch nicht:
Bild Bild 4
Wenn ich die Kamera höher gehalten hätte, wäre der Zaun im Vordergrund weniger im Bild. Dazu blieb aber keine Zeit, weil ich vom Zug etwas überrascht wurde.

Dann nochmal die eigentliche Brücke über die Ruhr, vom Radweg aus gesehen, der entlang des Ruhr-Ufers verläuft:
Bild Bild 5
Auch hier gibt es nur wenige Lücken im Bewuchs, wo man überhaupt etwas von Wasser und Brücke sehen kann.

Die nächste S-Bahn (mal wieder eine grüne), acht Minuten später in Gegenrichtung, erwartete ich auf der anderen Seite der Brücke:
Bild Bild 6

Zum Abschluss noch eine weitere grüne S-Bahn, die die Fußweg-Unterführung "nach Hause" überquert:
Bild Bild 7

Die Rückfahrt gestern abend verlief für uns relativ reibungslos.
Während wir in Essen Hbf auf den ICE von Dortmund nach Stuttgart warteten, fuhr am Nachbargleis ein ICE nach Dortmund ein. Wenig später kam eine Durchsage, dass dies nun unser Zug über Stuttgart nach München sei. Vermutlich hatte der Zug auf der Hinfahrt so viel Verspätung aufgesammelt, dass er vorzeitig wenden musste. Die Fahrgäste aus Dortmund und Bochum hatten Pech, aber für uns war der Zug wieder pünktlich. Naja, fast pünktlich. Die Abfahrt verzögerte sich dann noch um zehn Minuten, aber diese Verspätung hatten wir bis Stuttgart wieder rausgeholt.
Nur der IRE, mit dem wir dann nach Reutlingen fahren wollten, stand in Stuttgart weder auf dem geplanten Gleis noch auf der großen Abfahrtstafel. Ein allgemeiner Hinweis auf der Anzeigetafel verriet, dass wegen Gleisbauarbeiten momentan alle IREs nach Tübingen ausfallen. Als Baustellenmeldung hatte ich das tatsächlich vorher auch schon gelesen, in der Online-Auskunft und im DB Navigator war von einem Ausfall aber nichts zu sehen.
Zum Glück fuhr nur vier Minuten später ein RE nach Tübingen, geschoben von 111 043-6:
Bild Bild 8

Bei den n-Wagen (ehemalige Silberlinge), die vor der Lok hingen, konnte man noch die Fenster öffnen.
Und so gibts noch ein Video von der Gleisbaustelle bei Esslingen, wegen der der IRE ausgefallen ist:
Video 9
Der Kran "Magdeburg" hat vermutlich gerade eine komplette Weiche am Haken. Weiter hinten steht noch eine blaue V60 mit Schotterwagen.

Viele Grüße
Benny
EEP6, Windows 7
Bild

Benutzeravatar
Benny
Inspektor
Beiträge: 1219
Registriert: 14. Dez 2012, 23:25
Wohnort: Eningen
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 414 Mal
Kontaktdaten:

Re: Reale Bahnbilder von Benny

#687 Beitrag von Benny » 15. Jun 2019, 13:00

Wie schon eine Woche zuvor war ich gestern nochmal an der Kulturbahn unterwegs.
Diesmal war das versprochene neue Fahrzeug auch wirklich da. Allerdings war er nicht im Einsatz, sondern stand nur im Bw:
Bild Bild 1

Bild Bild 2

Falls es noch nicht klar geworden ist: Es geht um den dunkelblau-weißen LINT. Den hat die WEG als Ersatz für den weiß-hellblauen LINT mit der Nummer 705 angeschafft.
Warum Ersatz? Darum:
Bild Bild 3

Am Dienstag, 21.05.2019, war es am Bahnübergang in Kilchberg zu einem Zusammenstoß mit einem Baustellen-LKW gekommen. Hier und hier gibt es ein paar Bilder von kurz nach dem Zusammenstoß.

Als ich zwei Tage später dort war, war der Bahnübergang nicht mehr nur technisch (mit Blinklichtern), sondern auch mechanisch (mit Betonblöcken und Bauzäunen) gesichert:
Bild Bild 4
Das wird wohl auch so bleiben, bis die neue Unterführung nebenan fertig gestellt ist.

Der Ersatz-LINT war bereits am 29. Mai das erste Mal nach Tübingen gekommen. Weil ich da gerade in den letzten Zügen meiner Masterarbeit war, hatte ich keine Zeit, mich an die Strecke zu stellen. Stattdessen stellte ich mein Handy ans Fenster und filmte ins Tal runter. Dank einer anderen Sichtungsmeldung fand ich den Zug dann auch in der stundenlangen Aufnahme.
Weil animierte GIFs immer eine riesige Dateigröße haben (in dem Fall 14MB, das ist ca. das hundertfache eines normalen Bilds hier im Faden), zeige ich hier nur ein nicht-animiertes Thumbnail:
Bild Bild 5
Um ein paar LINT-förmige Pixel durchs Bild fahren zu sehen (ca. 7x schneller als im Original), klickt bitte auf das kleine Vorschaubild.

Aber wieder zurück zum gestrigen Tag: Im Bw stand auch noch 111 163 alleine herum:
Bild Bild 6

Morgen gibts dann noch ein paar Strecken-Bilder.

Viele Grüße
Benny
EEP6, Windows 7
Bild

Benutzeravatar
Benny
Inspektor
Beiträge: 1219
Registriert: 14. Dez 2012, 23:25
Wohnort: Eningen
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 414 Mal
Kontaktdaten:

Re: Reale Bahnbilder von Benny

#688 Beitrag von Benny » 16. Jun 2019, 14:00

Das erste Bild ist von der gleichen Stelle wie Bild 5 vom 7.6., diesmal aber in die andere Richtung und mit dem anderen verbliebenen LINT (704 statt 706):
Bild Bild 7

Der Himmel war bedeckt, nur manchmal drang leichter Sonnenschein durch. Deshalb wagte ich mal ein Bild vom Bahnhofsgebäude Kilchberg aus einer Richtung, die so gut wie nie Sonne abbekommt.
Hier ist 612 105 gerade nach Tübingen unterwegs:
Bild Bild 8
Normalerweise fährt der Zug von Tübingen noch weiter nach Stuttgart, diesmal aber nicht: Diese Woche fallen die IREs nach Stuttgart wegen Bauarbeiten alle aus.

Deshalb kommt das selbe Fahrzeug eine knappe Viertelstunde später schon wieder zurück, und passiert dabei die Spundwand der Unterführungsbaustelle:
Bild Bild 9

Zum Vergleich mit Bild 12 von letzter Woche nochmal ein aktuelles Panoramabild (wieder durch Anklicken vergrößerbar):
Bild Bild 10
Der kleine (linke) Tümpel ist nun giftgrün, der große ist weiß. Wobei ich mir nicht sicher bin, ob letzteres Beton, Wasser, oder irgendetwas dazwischen ist.
Die Betonpumpe ist auch verschwunden, dafür wurde deren Standplatz frisch asphaltiert.

Auf dem Rückweg nach Tübingen Hbf fuhr mir noch der LINT 706 auf Höhe des Einfahrvorsignals von Kilchberg vor die Linse:
Bild Bild 11

Am Bahnübergang der Ammertalbahn musste ich erst noch den Zug vorbeilassen, mit dem ich anschließend zurück nach Reutlingen fuhr:
Bild Bild 12
Der Gitterbehang der Schranke sieht auch nicht mehr fabrikneu aus...

Die nächsten Bilder werden vermutlich wieder "von Halde" kommen. Ihr dürft aber gerne eure Meinung kundtun, welche Halde ich zuerst abarbeiten soll: Die vom letzten Sommer (zwischen Alpenrhein und Filstal; da habe ich mir unter anderem die Bauarbeiten an Ammertal- und Schönbuchbahn angeschaut), oder die von diesem Frühling (Anfang Mai gab es noch einige Sonderfahrten, die ich hier noch nicht gezeigt habe).

Viele Grüße
Benny
EEP6, Windows 7
Bild

Benutzeravatar
Benny
Inspektor
Beiträge: 1219
Registriert: 14. Dez 2012, 23:25
Wohnort: Eningen
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 414 Mal
Kontaktdaten:

Morgens an der Neckar-Alb-Bahn

#689 Beitrag von Benny » 19. Jun 2019, 21:00

In Tübingen beginnen bzw. enden vier Bahnstrecken: Die Neckar-Alb-Bahn (KBS 760) von Stuttgart bzw. Plochingen, die Ammertalbahn (KBS 764) nach Herrenberg, die obere Neckarbahn (KBS 774) nach Rottenburg bzw. Horb, und die Zollern-Alb-Bahn (KBS 766) nach Hechingen bzw. Sigmaringen.
Die ersten drei habe ich schon mehr oder weniger "abgegrast", aber an der Zollern-Alb-Bahn war ich noch nicht an Tübingen-Derendingen vorbei gekommen. Das wollte ich am gestern mal ändern.
Als "Vorprogramm" ging es am frühen Morgen aber erstmal runter nach Sondelfingen, auf die Felder beim Tierheim. Ziel war der morgendliche IC, bzw. sogar noch ein Zug vorher.

Während der Anfahrt und auch noch eine Minute vor dem ersten Foto versteckte sich die Sonne hinter einem Wolkenfeld.
Doch dann, um 6:19 Uhr: Strahlende Morgensonne, eine 111 mit n-Wagen und ein grüßender Lokführer. So fängt der Tag gut an!
Bild Bild 1

Weil die n-Wagen auf dem Bild kaum zu sehen und die Pfiffe naturgemäß nicht zu hören sind, das ganze noch als Video:


Sechs Minuten später kam dann auch der IC:
Bild Bild 2

Noch während der IC um die Kurve verschwand, tauchten von dort zwei Regioshuttles auf - wieder mit grüßendem Lokführer:
Bild Bild 3

Der nächste RE nach Stuttgart bestand schon wieder aus n-Wagen, gezogen von 147 015:
Bild Bild 4
Normalerweise fährt dieser Zug mit Doppelstockwagen, aber da die REs nach Stuttgart momentan schon in Plochingen enden (siehe Bild 1), haben sich die Umläufe etwas verschoben.

Morgens ist auf der Schiene immer ganz ordentlich was los. Wenn ich alle Züge zeigen würde, die mir vor die Linse gefahren sind, würde das zu lange dauern.
Deshalb geht es gleich weiter mit einem RE nach Tübingen, der von 111 032 am ZHL-Vereinsgelände vorbeigezogen wurde:
Bild Bild 5

Der Schülerzug (als RB von Plochingen nach Tübingen), der jeden Morgen außerhalb des Takts um 7:18 Uhr in Reutlingen abfährt, wurde (seit ich mich erinnern kann) immer aus n-Wagen gebildet.
Diesmal aber nicht: Als ich in Betzingen auf den dortigen Halt wartete, kam ein Doppelstockzug um die Ecke. Die hintere Tür vom Steuerwagen passte nicht mehr an den Bahnsteig; da dort eh niemand ein- oder aussteigen wollte, war das aber kein Problem.
Ein Bild zeige ich aber erst von der Rückfahrt als IRE nach Stuttgart. Kurz hinter Kirchentellinsfurt kam mir der Zug wieder entgegen:
Bild Bild 6

Das wars mit Bildern von der Neckar-Alb-Bahn, morgen gibts dann was von der Zollern-Alb-Bahn zu sehen.

Viele Grüße
Benny
EEP6, Windows 7
Bild

Benutzeravatar
Benny
Inspektor
Beiträge: 1219
Registriert: 14. Dez 2012, 23:25
Wohnort: Eningen
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 414 Mal
Kontaktdaten:

Re: Vormittags an der Zollern-Alb-Bahn

#690 Beitrag von Benny » 20. Jun 2019, 14:00

Bevor es zur Zollern-Alb-Bahn geht, noch ein Bild aus Tübingen.
Der WEG-LINT 704 war kurz zuvor aus Horb angekommen; vor der Einfahrt ins Bw musste noch die Fahrstraße per Tastendruck eingestellt werden.
Bild Bild 7
Im Hintergrund thront Schloss Hohentübingen auf dem Schlossberg.

Die Zollern-Alb-Bahn ist ziemlich zugebuscht, da ist es nicht ganz leicht, überhaupt eine Stelle zu finden, wo man vom Zug noch etwas sieht.
Gute Kandidaten sind Straßendurchlässe wie hier in Derendingen, wo nach etwas Wartezeit ein IRE nach Aulendorf vorbeikam:
Bild Bild 8

An dieser Stelle muss man sich dann entscheiden: Entweder entlang der Bahnstrecke in eine (lange) Sackgasse fahren, oder auf der anderen Seite der Steinlach weiterfahren, ohne etwas von der Bahn zu sehen.
Ich wollte noch weiter, also entschied ich mich für letztere Variante.
Im weiteren Verlauf schickten mich die Radwegweiser auf einen Weg, der parallel zur B27 ordentlich bergauf führt. Wie ich zu spät festgestellt habe, gibt es auch noch einen besseren(?) Weg, der im Tal nahe der Bahnstrecke bleibt und diese schließlich sogar unterquert.

Glücklicherweise fand ich kurz vor der verspäteten Durchfahrt des nächsten Zugs zwei Lücken in der Vegetation (eine am Radweg, den ich langfuhr, und eine an der Bahnstrecke auf der anderen Talseite).
Das ist das Ergebnis:
Bild Bild 9

Im Bahnhof Dußlingen stehen endlich mal keine Büsche im Weg. Das alte Bahnhofsgebäude und die Formsignale sind hübsch anzusehen, wenn auch aufgrund der Kurvenlage nicht so leicht auf ein Bild zu bekommen. Irgendwie gehts aber doch:
Bild Bild 10

Nach Dußlingen beschreibt die Strecke eine große 120°-Kurve, gefolgt von etwas gerader Strecke und einer weiteren Kurve. Nebenher läuft ein asphaltierter Feldweg, und die Strecke ist vergleichsweise wenig verbuscht. Schatten gab es allerdings auch nicht, was das Warten auf den nächsten Zug nicht gerade angenehmer machte.
Wirklich warten tat ich auch nicht. Stattdessen fuhr ich die Strecke entlang, kundschafte Stellen aus und überlegte, ob ich zwischen zwei Zügen schnell genug zum Haltepunkt Nehren käme. Von dort wollte ich mit dem Zug nach Tübingen zurückfahren, um mir dort eine LectureForFuture anzuhören.
Ergebnis der Überlegung und Erprobung: Nach Nehren wird es knapp, aber zurück nach Dußlingen sollte es reichen. So war es dann auch.

Vorher gabs aber erstmal noch ein paar Bilder. Für die südwärts fahrenden Zügen fand ich schönere Motive, deshalb zeige ich die.
Erstmal eine HzL nach Albstadt-Ebingen:
Bild Bild 11

Und eine knappe halbe Stunde später noch ein IRE nach Aulendorf an fast der gleichen Stelle (die orange Lf6-Tafel ist die selbe), aber mit anderer Perspektive:
Bild Bild 12
Die Stelle ist etwas tricky, wenn man ein "perfektes" Bild haben will: Hält man die Kamera zu tief (wie ich), ragen die Grashalme in den Zug. Hält man die Kamera zu hoch, wird der (eher unschöne) Asphaltweg vor dem Gleis nicht mehr vom Gras verdeckt.

Unmittelbar danach ging es zurück nach Dußlingen, und wenig später im Zug zurück nach Tübingen.

Viele Grüße
Benny
EEP6, Windows 7
Bild

Benutzeravatar
Benny
Inspektor
Beiträge: 1219
Registriert: 14. Dez 2012, 23:25
Wohnort: Eningen
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 414 Mal
Kontaktdaten:

Re: August-Rückblick, Teil 1

#691 Beitrag von Benny » 22. Jun 2019, 12:00

Jetzt kommen erstmal noch ein paar Bilder vom letzten Jahr. Zum einen habe ich die schon vorbereitet, zum anderen kann ich dann das vergangene Jahr endlich "abhaken".
Den Juli des letzten Jahres hatte ich ja schon zusammengefasst.
Auch vom August 2018 habe ich schon einen Großteil der Bilder gezeigt. Die fasse ich heute und morgen nochmal zusammen und reiche gleichzeitig die noch "fehlenden" Bilder nach.

Vom 3. bis 6. August machten wir wieder eine Radtour, den Alpenrhein entlang von Andermatt bis zum Bodensee. Davon habe ich erst letzten Monat groß berichtet.

Am 12. August fanden zwischen Sondelfingen und Metzingen Durchlassarbeiten statt. Bilder davon habe ich ebenfalls bereits gezeigt.

Vom Abend des 13. August gibt es ein paar Bilder, die ich noch nicht gezeigt habe.
Ich glaube, das war der erste Tag, an dem die Ammertalbahn gesperrt war, und am Abend benutzte ich das erste mal den SEV-Bus von Herrenberg nach Tübingen.
Ich war froh, in Herrenberg einen Bus nach Tübingen gefunden zu haben, der auch kurz darauf losfuhr. Der klapperte dann aber alle Dörfer an der Strecke ab und fuhr dabei teilweise sehr große Umwege (Bundesstraße und Bahnstrecke verlaufen im Ammertal teilweise mit etwas Abstand). Da die Strecke wohl auch für den Busfahrer noch neu war, kamen wir mit Verspätung in Tübingen an, und ich verpasste knapp den Zug nach Reutlingen. Der nächste Zug fuhr erst knapp vierzig Minuten später. Somit hat mich der SEV insgesamt eine Stunde gekostet (ein paar Minuten S-Bahn-Verspätung in Herrenberg hätten aber das gleiche Ergebnis gehabt).

Unterwegs fand ich dann heraus, dass es von Herrenberg nach Tübingen auch noch einen Schnellbus gibt, der auf der Bundesstraße durchfährt. Der steht in Herrenberg hinter dem "normalen" Bus und fährt ein paar Minuten später ab. Damit dauerte die Reise von IBM nach Reutlingen dann zwar immer noch zwanzig Minuten länger als ohne Sperrung der Ammertalbahn, ist dafür aber deutlich zuverlässiger, weil es in Herrenberg und Tübingen genügend Umsteigezeit gibt.

Aber zurück zum 13. August, als ich in Tübingen etwas Zeit totschlagen musste.
Der Bahnsteig von Gleis 13 (der hauptsächlich von hier endenden oder startenden Zügen der Ammertalbahn benutzt wird) war aufgebuddelt:
Bild Bild 1

Oben schon im Hintergrund zu sehen, hier (nach Draufklicken) nochmal größer: 218 399-4 von ELBA stand auf Gleis 15 abgestellt:
Bild Bild 2

Irgendwann kam auch der tägliche IC auf Gleis 6 an, gezogen von 101 136-0:
Bild Bild 3
Auf Gleis 5 steht ein RE aus Stuttgart (der auch gleich in die Abstellung fährt), von Gleis 3 startet gerade ein einzelnes Regioshuttle nach Rottenburg, und auf Gleis 1 warten schon seit geraumer Zeit zwei Regioshuttles nach Plochingen. Letztere Zeit kommen normalerweise aus Herrenberg, aber da die Ammertalbahn ja gesperrt ist, stehen sie solange in Tübingen herum.
Mit diesen Regioshuttles fuhr ich dann auch nach Reutlingen. Vorher gabs aber noch ein Bild mit Spiegelung:
Bild Bild 4
Auf Gleis 2 ist mittlerweile auch der verspätete n-Wagen-IRE angekommen. Wie man an den drei weißen Leuchtpunkten unterm Bahnsteigdach sieht, steht das Ausfahrsignal für die Regioshuttles schon auf grün(-gelb).


Am nächsten Tag, dem 14. August, standen in Böblingen diese beiden Schotterfahrzeuge von Schweerbau abgestellt:
Bild Bild 5
Hier fällt mir erstmal auf, wie hoch so eine Schotterplaniermaschine (vorne) doch im Vergleich zu einem Stopfexpress (hinten) ist. Der große Scheinwerfer oben an der Planiermaschine verstärkt den Eindruck vermutlich nochmal.


Vom 17. August gibts wieder ein Bild aus Tübingen. Nach der Ankunft aus Reutlingen hatte ich noch etwas Zeit bis zur Abfahrt des SEV-Busses nach Herrenberg. In der Zeit wurde noch der WEG-LINT mit der Nummer 706 von der Parkposition im Güterbahnhof an den Bahnsteig von Gleis 1 gefahren:
Bild Bild 6
Links wird 111 021-2 auf die Rückfahrt nach Stuttgart vorbereitet; der LINT fuhr anschließend nach Horb.

Morgen gibts dann noch die restlichen Bilder aus der zweiten Augusthälfte.

Viele Grüße
Benny
EEP6, Windows 7
Bild

Benutzeravatar
Benny
Inspektor
Beiträge: 1219
Registriert: 14. Dez 2012, 23:25
Wohnort: Eningen
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 414 Mal
Kontaktdaten:

Re: August-Rückblick, Teil 2

#692 Beitrag von Benny » 23. Jun 2019, 12:00

Am 19. August wartete ich (erfolglos) auf einen Schienenbus. Stattdessen gab's Sonnenblumen.

Wenn ich morgens mit dem IRE über Stuttgart fuhr, hatte ich zwischen Ankunft in Stuttgart und Bus-Abfahrt in Böblingen noch einen S-Bahn-Takt (15 Minuten) zu vertrödeln.
Am 21. August machte ich das in Österfeld. Am selben Abend und am 23. August fuhr mir noch eine E10 vor die Linse. Bilder von beiden Anlässen habe ich ebenfalls schon gezeigt.

Am 28. August stieg ich unterwegs in Vaihingen aus und wartete dort auf die nächste S-Bahn.
Am Rande der Gleisanlagen war ein Kanalreinigungszug von Redler-Service (Link zu deren Homepage) abgestellt:
Bild Bild 9

In Vaihingen enden einige Züge der Linien S2 und S3. Dementsprechend gibt es eine Abstellanlage hinter den Bahnsteigen. Aus dieser wird gerade eine S3 nach Backnang bereitgestellt:
Bild Bild 10

Neben dem S-Bahnhof befindet sich auch eine Endhaltestelle der Stadtbahnlinien U1, U3 und U8.
Von einer U1 sah ich immerhin noch die Rücklichter:
Bild Bild 11

Auf den anderen Linien fuhr dagegen nichts:
Bild Bild 12

Der Grund dafür war auch leicht ersichtlich:
Bild Bild 13

Am selben Abend fand in Reutlingen die jährliche ZHL-Sommerhockete statt. Davon hatte ich bereits berichtet (und die Bildnummern 1-8 für diesen Tag vergeben, weshalb es oben erst bei Bild 9 losging).


Am 30. August traf ich in Böblingen einen abgestellten IC2 an, der von hier wohl in die Werkstatt nach Köln fahren sollte.
Der Steuerwagen war auf den Namen "Oberer Neckar" getauft:
Bild Bild 14

Ein paar Gleise weiter wartet 145 054-3 mit einem Güterzug auf Ausfahrt, und 294 586-3 auf neue Aufgaben:
Bild Bild 15


Der Monat endete mit schlechtem Wetter: Am Abend des 31. August wartete ich in Reutlingen noch auf das Ende des Regens (bevor es mit dem Fahrrad noch eine halbe Stunde nach Eningen geht), als ein verspäteter IRE nach Stuttgart eintrifft:
Bild Bild 16
Das Hochhaus "Stuttgarter Tor" hatte damals seine volle Höhe auch noch nicht erreicht.

Viele Grüße
Benny
EEP6, Windows 7
Bild

Benutzeravatar
Benny
Inspektor
Beiträge: 1219
Registriert: 14. Dez 2012, 23:25
Wohnort: Eningen
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 414 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bauarbeiten an Ammertal- und Schönbuchbahn, Teil 1/4

#693 Beitrag von Benny » 24. Jun 2019, 12:00

Wie gerade erst erzählt, war die Ammertalbahn in den Sommerferien letztes Jahr wegen Bauarbeiten gesperrt. Anfang September näherte sich die Streckensperrung dem Ende, und ich wollte mir endlich mal anschauen, was dort so los ist.
Deshalb sagte ich bei IBM Bescheid, dass ich am Dienstag, dem 4. September 2018 etwas später zur Arbeit komme, und machte mich per Rad auf den Weg.
Eine (kostenlose) Fahrradmitnahme im Zug war um die Zeit noch nicht möglich, also ging es auch nach Tübingen auf dem Rad.
In Betzingen wartete ich noch kurz auf den Mertz-Zug, der damals noch täglich fuhr:
Bild Bild 1

Am ersten Unterwegsbahnhof der Ammertalbahn, in Tübingen West, waren ein paar Arbeiter an einer Weiche zugange:
Bild Bild 2

Außerdem standen noch ein Zweiwegebagger und ein farblich passender Lkw rum:
Bild Bild 3

Ansonsten war die Strecke verwaist. An einem Bahnübergang hatte eine Spinne ihr Netz gebaut, in dem sich der Morgentau verfangen hat:
Bild Bild 4

Etwas weiter, zwischen Pfäffingen und Entringen, traf ich auf den schon öfter gezeigten grünen Traktor, der wohl für Gehölzarbeiten eingesetzt wurde:
Bild Bild 5

Die nächsten Arbeiter fand ich erst in Altingen, wo noch die letzten Fugen an einem Bahnübergang verfüllt wurden:
Bild Bild 6

Mehr gabs an der Ammertalbahn nicht zu sehen, morgen geht es deshalb mit Bildern der Gäubahn weiter.

Viele Grüße
Benny
EEP6, Windows 7
Bild

Ingo
Oberwerkmeister
Beiträge: 720
Registriert: 8. Jul 2013, 17:36
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Reale Bahnbilder von Benny

#694 Beitrag von Ingo » 24. Jun 2019, 23:45

Hi Benny,

wenn man nicht dauernd in deinen Thread schaut, wird man immer wieder überrascht, was sich alles so in Tübingen und Umgebung abspielt.
Die gelben Regioswinger - ich glaub, so heissen sie - gefallen recht gut, aber die LINT sind nicht das Meine, obwohl die Firma Alstom urprünglich französisch ist.
Gut gefallen haben mir die Bilder von der Ruhr. Der unbedarfte Ausländer verbindet mit dem Nordrhein-westfälischen Industriegebiet hässliche Industriebauten und ebenso häßliche Wohnsilos, auf deinen Bildern sieht alles sehr idyllisch und naturnah aus.
Dass du dich für den Klimaschutz interessierst, wie die Veranstaltungen der lecturesforfuture beweisen, ist löblich, glaube aber nicht, dass du bis nach Krems an die Donauuni gefahren bist ;)
Und nur so off topic: der Vortrag des Herrn der Universidad de Rosario (AR) ist sebstverständlich auf spanisch, der des Herrn Celette aus Lyon (FR) ist aber auf englisch. Warum nicht auf französisch?
Naja. Warte auf weitere Bilder!

Ingo

Benutzeravatar
Atrus
Oberwerkmeister
Beiträge: 523
Registriert: 1. Jan 2013, 21:38
Wohnort: bei Basel
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Reale Bahnbilder von Benny

#695 Beitrag von Atrus » 25. Jun 2019, 11:07

Hi Benny

vielen Dank für die schöne Bilderstrecke aus der Schweiz. Während meiner Militärzeit kannte ich zwischen Andermatt und Chur beinahe jeden Stein, inzwischen hat sich manches verändert. Wenn ich im Sommer in Flims in der Ferien weile, mache ich immer einen Abstecher in die Ruinaulta.
LG
Atrus

---------------------------
EEP3 - EEP6.1, Knuffingen, Schiefe Ebene, Spitzkehre Lauscha, Grossheringen, EEPM 1.1 Pro
Win8.1, IntelCore i5-3350P (4), 8GB RAM, Nvidia GeForce GTX 660

Benutzeravatar
Benny
Inspektor
Beiträge: 1219
Registriert: 14. Dez 2012, 23:25
Wohnort: Eningen
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 414 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bauarbeiten an Ammertal- und Schönbuchbahn, Teil 2/4

#696 Beitrag von Benny » 25. Jun 2019, 12:00

Hallo Ingo,
Ingo hat geschrieben:
24. Jun 2019, 23:45
Gut gefallen haben mir die Bilder von der Ruhr. Der unbedarfte Ausländer verbindet mit dem Nordrhein-westfälischen Industriegebiet hässliche Industriebauten und ebenso häßliche Wohnsilos, auf deinen Bildern sieht alles sehr idyllisch und naturnah aus.
Naja, ein paar "Naturinseln" gibt es auch im Ruhrgebiet. In den gezeigten Ruhrauen wird sogar Trinkwasser gewonnen.
Ingo hat geschrieben:
24. Jun 2019, 23:45
[...] glaube aber nicht, dass du bis nach Krems an die Donauuni gefahren bist ;)
An dem Tag nicht. Gut zwei Jahre vorher war ich aber tatsächlich mit dem Fahrrad in Krems. Von der Donautour muss ich irgendwann auch noch die restlichen Bilder zeigen. Angefangen hatte ich ja sogar schon.
Ingo hat geschrieben:
24. Jun 2019, 23:45
der Vortrag des Herrn der Universidad de Rosario (AR) ist sebstverständlich auf spanisch, der des Herrn Celette aus Lyon (FR) ist aber auf englisch. Warum nicht auf französisch?
Den Grund kann ich dir nicht nennen. Aber ich kann dir sagen, dass "mein" Vortrag auch auf englisch war, nicht auf deutsch.

@Atrus und alle anderen: :rose:

Jetzt gehts aber erstmal weiter an die Gäubahn.
____________________________________________

Etwas später war ich in Gültstein und damit fast am Ende der Ammertalbahn angelangt. Von dort hat man auch einen Fernblick zur Gäubahn.
Kurz darauf wurde ein IC2 vor der Kulisse des dortigen Kies- und Betonwerks Richtung Süden geschoben:
Bild Bild 7

Ein bisschen nach links geschwenkt sieht die Landschaft deutlich weniger industriell aus:
Bild Bild 8

Etwas später entdeckte ich einen roten Fleck in der Ferne. Beim Heranzoomen stellte sich dieser als einzeln fahrende Streckenrangierlok heraus:
Bild Bild 9

Im Bahnhof Herrenberg stand auf Gleis 101 eine Hamsterbacke (laut momentanem Fahrplan schon seit eineinhalb Stunden), die erst weitere zwei Stunden später zurück nach Eutingen im Gäu fuhr. Deshalb war der Bahnsteig-ZZA auch noch leer (dort werden Züge erst maximal 30 Minuten vor der Abfahrt angezeigt).
Das Gleis 102, wo die Ammertalbahn endet, war natürlich verwaist:
Bild Bild 10
Nur der Zugzielanzeiger verkündet:
Bauarbeiten bis 09.09.2018: Kein Zugverkehr!
Die Ammertalbahn wird durch Busse ersetzt.
Abfahrtsort: Herrenberg, ZOB Bstg.C Linie R73E
Und ratet mal, was auf den Bussen draufstand? Richtig, nicht R73E, sondern 764 (das ist die Kursbuchstreckennummer der Ammertalbahn):
Bild Bild 11

In Herrenberg wartete auch noch ein neues Raucherbereich-Schild (Vorsicht, empfindliche Ware!) auf seinen Einbau:
Bild Bild 12

Etwas später fuhr 146 572-3 mit ihren IC2 nach Stuttgart in den Bahnhof Herrenberg ein:
Bild Bild 13

Mit der direkt darauf folgenden S-Bahn fuhr ich Richtung Böblingen. Ich stieg aber schon eine Station vorher aus, in Hulb.
Noch ein Nachschuss auf meine S-Bahn und zwei Bauarbeiter, die auch in Richtung Böblingen unterwegs sind:
Bild Bild 14

Morgen gehts mit Bildern von der Schönbuchbahn weiter.

Viele Grüße
Benny
EEP6, Windows 7
Bild

Benutzeravatar
wuvkoch
Hauptwerkmeister
Beiträge: 998
Registriert: 19. Dez 2012, 18:16
Hat sich bedankt: 83 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal

Re: Reale Bahnbilder von Benny

#697 Beitrag von wuvkoch » 25. Jun 2019, 13:47

@ Ingo und ein bischen auch an Alle
Entschuldige Benny , wenn ich hier mal kurz reingrätsche
Aber im Ruhrgebiet , also der Bereich zwischen Duisburg und Dortmund
Ist es schon lange nicht mehr grau!
Viele Gebiete in denen es Grossindustrie gab sind heute Grünflächen und riesige Naherholungsgebiete.
Es wird leider wohl noch eine lange Zeit dauern bis das aus den Köpfen der Menschen verschwindet.
Als Kind :grins: des Ruhrgebiets musste ich das einfach mal sagen
Sacht der wuvkoch/Olaf
Bild
EEP-Stammtisch Pressestelle :wuvkoch (at) aol.com

Benutzeravatar
Benny
Inspektor
Beiträge: 1219
Registriert: 14. Dez 2012, 23:25
Wohnort: Eningen
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 414 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bauarbeiten an Ammertal- und Schönbuchbahn, Teil 3/4

#698 Beitrag von Benny » 26. Jun 2019, 12:00

Zwischen Böblingen und Hulb zweigt die Schönbuchbahn von der Gäubahn ab (eigentlich im Bahnhof Böblingen, aber die Streckentrennung selbst liegt fast schon näher an Hulb). Wie bestimmt schonmal erwähnt, war die Schönbuchbahn damals (und ist es teilweise auch heute noch) eine große Baustelle: Teilweise zweigleisiger Ausbau, zusätzlich Elektrifizierung bis zum Endpunkt Dettenhausen.

Auf Höhe des Einfahrsignal entdeckte ich den Kran "Magdeburg", der gerade mit Oberleitungsmasten herum jonglierte:
Bild Bild 15

Ein paar Meter weiter, im Haltepunkt Danziger Straße, stand L.W.203.001 mit einem Wagen:
Bild Bild 16

Ich folgte dem Streckenverlauf der Schönbuchbahn so gut es ging. Hinter dem Haltepunkt Heusteigstraße sah ich einen Bagger und einen LKW mit roten Scheinwerfern:
Bild Bild 17

Noch bevor ich näher gekommen war, setzten sich die beiden Fahrzeuge in Bewegung.
Der Bagger wurde irgendwann langsamer und hielt auf offener Strecke an (als Filmschnipsel bereits gezeigt), der LKW fuhr durch bis zum nächsten Haltepunkt Böblingen Zimmerschlag.
Dort konnte ich dann noch ein besseres Bild vom "Schweren Nebenfahrzeug" "ZW Daimler Arocs 3345 mit Hubarbeitsbühne" machen:
Bild Bild 18

Dahinter stand noch ein "selbstfahrendes schienengebundenes Gerät", eine "Zweiwegehubarbeitsbühne RR 14 EVO II":
Bild Bild 19
Hier in Böblingen Zimmerschlag zweigte früher noch eine drei Kilometer lange Stichstrecke nach Schönaich ab, die längst stillgelegt ist. Ein Signal steht aber noch (im Bild rechts im Hintergrund), und zeigt nun an, dass die Gaststätte geöffnet hat.

Der IBM-Campus liegt nur 500m weiter, dort kam ich noch rechtzeitig vor der Mittagspause an.
Morgen gibts noch einen letzten Schwung Bilder vom Abend desselben Tags.

Viele Grüße
Benny
EEP6, Windows 7
Bild

Benutzeravatar
Benny
Inspektor
Beiträge: 1219
Registriert: 14. Dez 2012, 23:25
Wohnort: Eningen
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 414 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bauarbeiten an Ammertal- und Schönbuchbahn, Teil 4/4

#699 Beitrag von Benny » 27. Jun 2019, 12:00

Am Abend ging es natürlich auch per Fahrrad zurück, aber auf mehr oder weniger direktem Weg durch den Schönbuch nach Tübingen.
Dabei folgt der Radweg erstmal noch der Schönbuchbahn.
In Holzgerlingen muss selbige mittels einer neu gebauten Unterführung unter einer Bundesstraße "durchtauchen":
Bild Bild 20

Kurz zuvor überquert der Radweg die Gleise auf einem besonders gesicherten Bahnübergang:
Bild Bild 21
Naja, solange dort noch keine Züge fahren, kann man das machen...

Auch sonst stand noch einiges an Baugerät und -material herum. Stellvertretend nur dieses Bild:
Bild Bild 22

In Tübingen-Lustnau erwischte ich noch eine Regionalbahn, und war um 19 Uhr in Reutlingen West. Dort war (wie schon eine Woche zuvor) Sommerhockete der ZHL.
Ich fuhr ans Ende des Bahnsteigs (wo bereits zwei junge Bahnfans standen) und musste nicht lange warten, bis 97 501 eine Donnerbüchse und einen Schienenbussteuerwagen heranschob:
Bild Bild 23

Bei der Gelegenheit gab es auch noch ein seitliches Portrait von "Paula":
Bild Bild 24

Viele Grüße
Benny
EEP6, Windows 7
Bild

Benutzeravatar
Benny
Inspektor
Beiträge: 1219
Registriert: 14. Dez 2012, 23:25
Wohnort: Eningen
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 414 Mal
Kontaktdaten:

Re: Reale Bahnbilder von Benny

#700 Beitrag von Benny » 28. Jun 2019, 18:00

Am 5. September wartete ich den überflüssigen S-Bahn-Takt noch eine Station später ab, in Rohr. Klingt komisch, ist aber der Name einer S-Bahn-Station, kurz hinter Vaihingen.
In Rohr biegt die Strecke zum Flughafen von der Gäubahn ab. Die S1 fährt über die Gäubahn weiter nach Herrenberg, die S2 und S3 zum Flughafen und nur die S3 noch weiter nach Filderstadt.
Die Ausfädelung erfolgt mit einem Überwerfungsbauwerk. Hier taucht gerade eine S2 ab und macht gleich eine Linkskurve Richtung Filderstadt:
Bild Bild 1
Ganz rechts und ganz links sind die Gleise der Gäubahn, für die S1 gibt es Weichenverbindungen von den (innen gelegenen) S-Bahn-Gleisen dorthin.

Rohr hat (genau wie Österfeld) einen Mittelbahnsteig. Die S2 kommt gerade vom Flughafen und wird nun von weiteren Fahrgästen geentert:
Bild Bild 2

Aus irgendeinem Grund stand dieser Zug über eine Minute am Bahnsteig, dann ging es aber doch weiter:
Bild Bild 3
Hinter der Kurve befindet sich schon Vaihingen.

Am Abend war ich noch bei einem Kollegen zum Grillen eingeladen. Als ich auf dem Nachhauseweg nach Stuttgart kam, war es schon dunkel. Gibt aber auch eine ganz schöne Stimmung:
Bild Bild 4
Ganz links im Bild ist etwas gelbes zu sehen. Das ist der Fahrwegmessungstriebwagen, der zwei Tage später in Tübingen stand (davon hatte ich schon ein Bild gezeigt).
Irgendwann wurde auch der IRE nach Reutlingen bereitgestellt. Da das aber nur ein einzelner Regioswinger war, musste ich (genauso wie die Lokführerin) erstmal wieder zurücklaufen Richtung Prellbock :pff

Viele Grüße
Benny
EEP6, Windows 7
Bild

Antworten