Weinberge in Kurven bauen

Du siehst den Wald vor lauter Bäumen nicht, wie funktioniert nochmal der Landschaftseditor?
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
René
Inspektor
Beiträge: 1191
Registriert: 17.12.2012, 19:03
Wohnort: Weiden in der Oberpfalz
Hat sich bedankt: 184 Mal
Danksagung erhalten: 588 Mal

Weinberge in Kurven bauen

#1 Beitrag von René »

Guten Abend Kollegen,
hab mal wieder ein Frage wo ich nicht weiter weiß.
Bin derzeit beim bauen einer neuen Anlage und da möchte ich diese Rebreihen mal verwenden.
Hierzu die Frage:
Wie kann ich am besten Kurven machen? Angedacht in etwa wie auf Bild 2 die schwarze Linie ist. :denke:
Bild

Bild
Grüßle vom René
EEP 6.1 Classic mit viel Zubehör :grins:
Acer Aspire E5-571 mit Windows 10 Pro, 64Bit
8GB RAM
128GB SSD, 1TB SSHD
Intel Core i3-4005U
IntelHD Grafik 4400

Benutzeravatar
Benny
Inspektor
Beiträge: 1327
Registriert: 14.12.2012, 23:25
Wohnort: Eningen
Hat sich bedankt: 114 Mal
Danksagung erhalten: 703 Mal
Kontaktdaten:

Re: Weinberge in Kurven bauen

#2 Beitrag von Benny »

Hallo René,
aus der schwarzen Linie werde ich zugegebenermaßen nicht so ganz schlau. Soll die Straße einfach mit zwei 90°-Kurven nach unten an die Gleise führen?

Ansonsten kann ich dir nur allgemeine Erfahrungen weitergeben, die ich beim Bau der Metzacker Weinberge gesammelt habe. Das war zwar in einer höheren EEP-Version, aber die Modelle sind die gleichen.
  • Die Modelle haben die Größe, die sie haben. In gewissen Grenzen lassen sie sich skalieren, aber nur sehr wenig (sieht sonst schnell blöd aus). Daher ist es so gut wie unmöglich, kleinere Einheiten zu bauen als durch die Modellgröße vorgegeben.
  • Damit die Weinreben um eine (leichte) Kurve führen, müssen sie logischerweise gegeneinander verdreht werden. Dabei kann man sie entweder soweit zusammenschieben, dass sie sich auf einer dreieckigen Fläche überlappen, oder eine dreieckige Lücke lassen. Überlappende Weinreben gibt es in echt zwar nicht, meiner Erfahrung nach sieht das aber trotzdem besser aus als Lücken zu lassen.
  • Wenn es auch noch etwas hügelig werden soll (ist es beim Vorbild nämlich normalerweise), müssen die Weinreben auch noch gekippt werden, um die Übergänge zwischen den als separate Modelle vorgegebenen Neigungen etwas zu entschärfen. Da sich die Modelle nicht in sich verwinden lassen, lässt sich ein gewisser "Treppeneffekt" leider nicht ganz vermeiden. Aus der Ferne fällt das aber nicht mehr so stark auf.
Vielleicht helfen die Tipps ja schon ein bisschen, ansonsten gerne nochmal nachfragen (falls sich das Problem überhaupt als konkrete Frage formulieren lässt).

Viele Grüße
Benny
EEP6, Windows 10
Bild

Meterfan
Inspektor
Beiträge: 1172
Registriert: 04.12.2013, 01:46
Hat sich bedankt: 155 Mal
Danksagung erhalten: 835 Mal

Re: Weinberge in Kurven bauen

#3 Beitrag von Meterfan »

Hallo René,

zunächst braucht man eine in der Kurve geführte geneigte Fläche als Untergrund.
Dazu schaffe ich mir eine obere Ebene und eine untere Ebene und verbinde diese dann in kleinen Streifen mit dem Rampentool.
Etwaige Unebenheiten in dieser Fläche glätte ich dann mit dem Glättungstool, aber nur innerhalb der geneigten Fläche, damit sich der Neigungswinkel nicht ändert.
Dann suche ich mir eine Rebreihe die angenähert die richtige Neigung hat, schiebe sie so an die Fläche, dass ich sehen kann welcher Teil dort hinein versinkt und
korrigiere die Neigung. Diese Rebreihe kopiere ich einige Male und setze sie unmittelbar neben die erste oder in der Höhe angepasst über diese.
Dann kopiere ich den so entstandenen Block und setze ihn soweit wie notwendig gedreht neben den ersten.
Kleine Zwischenräume gibt es auch in realen Weinbergen. Entstehen größere fülle ich sie mit einigen Büschen bzw. geneigten Buschreihen.
Hier siehst du ein Beispiel aus meiner Anlage "Rüdesheim"
Bild

Der gleiche Ausschnitt in 2d. Hier kann man die Blocks erkennen.
Bild

Als geneigten Untergrund kann man auch den Spline Weinberg_1zu25_AS3 verwenden, wenn er in der Höhe passt.
Die Rebreihen muss man aber auch hier selbst einsetzen.
Hier ein Beispiel aus meiner Wachau-Anlage.
Bild

Eine weitere Möglichkeit sind die Rebreihensplines von Fred Fuchs, die es zusammen mit seinen Weinbergtraktoren gibt.
Hier ebenfalls ein Beispiel aus meiner Wachau-Anlage.
Bild

Viele Grüße
Oskar
Intel Pentium G4560, 8 GB DDR4 RAM, GTX 1050 Ti, Windows 10, EEP6.1

Benutzeravatar
René
Inspektor
Beiträge: 1191
Registriert: 17.12.2012, 19:03
Wohnort: Weiden in der Oberpfalz
Hat sich bedankt: 184 Mal
Danksagung erhalten: 588 Mal

Re: Weinberge in Kurven bauen

#4 Beitrag von René »

Danke für Eure Erklärungen, das wird mir dann helfen. :daho :daho

@ Benny
Ich hab die schwarze Linie nur so als Muster rein. Der tatsächliche Lauf der Weinberge soll so werden wenn die Anlage vergrößert wird, das hätte ich noch dazu scbreiben sollen. :denke:
Grüßle vom René
EEP 6.1 Classic mit viel Zubehör :grins:
Acer Aspire E5-571 mit Windows 10 Pro, 64Bit
8GB RAM
128GB SSD, 1TB SSHD
Intel Core i3-4005U
IntelHD Grafik 4400

Benutzeravatar
Bummelzug
Hauptwerkmeister
Beiträge: 761
Registriert: 25.01.2013, 15:51
Wohnort: Melle
Hat sich bedankt: 159 Mal
Danksagung erhalten: 74 Mal

Re: Weinberge in Kurven bauen

#5 Beitrag von Bummelzug »

Moin sechser,

Danke für die Tips! :-D

Bleibt gesund und munter

Werner
Rechner: Intel(R) Core(TM) i5-6300HQ CPU @ 2.30GHz 12GB Arbeitsspeicher
Graka NVIDIA GeForce GTX 960M und Intel(R) HD Graphics 530
Windows 10 Hone


Lang lebe EEP 6

EEP 6.1 bis es in seinen Möglichkeiten erschöpft ist! und ( 11 in Box)

Antworten