Anhalter Bahnhof, Berlin, Epoche II

Anlagen die auf einer Vorbildsituation beruhen die getreu umgesetzt wird
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
wuvkoch
Inspektor
Beiträge: 1102
Registriert: 19. Dez 2012, 18:16
Hat sich bedankt: 147 Mal
Danksagung erhalten: 73 Mal

Re: Anhalter Bahnhof, Berlin, Epoche II

#281 Beitrag von wuvkoch »

Lieber Klaus,
Zunächst bin ich völlig bei Dir, was die Produktion eines EEP Videos dieser Qalität bedeutet.
Was jedoch die Anlage selbst in der höheren EEP Version angeht, wirst Du vielleicht den
leichten Frust angeht; den Manchen sechser ergreift.
Was hatten wir gehofft auf eine neue spektakuläre Anlage vom Team rund um Sir Honey.
Aber seis drum, ich schau mir trotzdem gerne alle Videos zum und um den Anhalter an.
Viele Grüße aus Duisburg
sacht der Wuvkoch
Bild
EEP-Stammtisch Pressestelle :wuvkoch (at) aol.com

Benutzeravatar
Lurchy
Oberwerkmeister
Beiträge: 543
Registriert: 5. Mai 2018, 20:31
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 213 Mal
Danksagung erhalten: 52 Mal

Re: Anhalter Bahnhof, Berlin, Epoche II

#282 Beitrag von Lurchy »

Hallo @All, :rose:
da ich schon seit Jahren auch in SketchUp meine Modelle erstelle und bei
https://3dwarehouse.sketchup.com/by/Tri ... dels&hl=de
hoch lade (über 500 Modelle sind verschwunden bei der Umstellung von SketchUp auf Trimble (Trimble hat sich entschuldigt aber das bringt meine Modelle auch nicht mehr zurück),
habe ich heute eine Anfrage bei "Generalfeldmarschall" gestartet, ob ich sein Modell mit seiner Zustimmung für EEP bis 6.1 erstellen darf!
https://3dwarehouse.sketchup.com/model/ ... login=true
Nun warte ich auf eine positive Antwort von ihm! Zum Glück dürfen jetzt nur noch gemeldete Mitglieder bei Trimble die Modelle herunter laden!
Das Forum und alle User haben ja schon einmal von mir drei Modelle bekommen die mir 3 SketchUp-Mitglieder freundlicher weise zum Modellbau im Home-Nos gestatten haben!
Modelle nennen sich "Bergedorf", "FachwerkLaden" und "BHF Zittau". Den Bahnhof Zittau (ohne Namensschild) habe ich vor kurzem in einer Free-Anlage sehen können!
Hoffe darauf eine positive Nachricht von "Generalfeldmarschall" zu bekommen! :roll:
Bis dahin noch viel Spaß in EEP bis 6.1 und hier im sechser Forum!

Gruß Karl-Heinz
Viele Liebe Grüße aus Düsseldorf der Stadt mit der längsten Theke der Welt! :mrgreen:

Benutzeravatar
KlausD
Obertriebwagenführer
Beiträge: 289
Registriert: 18. Dez 2012, 17:28
Wohnort: Erfurt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Anhalter Bahnhof, Berlin, Epoche II

#283 Beitrag von KlausD »

Wir diskutieren hier um des Kaisers Bart.
Jeder kann doch erstmal Anlagen bauen, wie es ihm gefällt.
Es ist schön, wenn jemand seine Freude am Anlagenbau mit uns teilt und diese in Bildern vorstellt.
Der Gipfel ist dann, die Bereitstellung der Anlage für andere EEP-Freunde, egal ob als Free- oder Kaufversion.
Dazu sind aber bestimmte Voraussetzungen zu den verwendeten Modellen notwendig.
Ich finde sehr gut, daß EEP dann noch die Möglichkeit bietet Videos zu erstellen, um die Freude an den interessanten Betriebsabläufen zu "verbreitern".

Klarstellen möchte ich hier noch, daß der "Anhalter" einzig von Mozkito erstellt wird und das Ostkreuzteam mit Sir Honny daran keinen Anteil hat.

Ich bin seit EEP 3 am "am Zug" und weiterhin begeistert mit EEP 6.1 am Werkeln, habe aber keinerlei Berührungsängste mit EEP 7+x. Es existiert daher auch eine kostenlose EEP12-Version von SR26 für Konverterfreunde.
Jeder kann doch selbst entscheiden, mit welchen Werkzeugen er seine Welt basteln möchte.

Liebe Grüße von
Klaus
Win7 HomePremium 64; i7 CPU 3,5 GHz; 16 GB RAM; NVidia GTX 780 - 6 GB; EEP6.1

Benutzeravatar
vorade
Inspektor
Beiträge: 3018
Registriert: 17. Dez 2012, 23:37
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal

Re: Anhalter Bahnhof, Berlin, Epoche II

#284 Beitrag von vorade »

...ich schließe mich der Meinung vom KlausD absolut an.
Und einen kleinen Hinweis an Karl-Heinz möchte ich geben. Es ist natürlich schmerzlich für dich, wenn deine mit anderen Tools gebauten Modelle jetzt nicht mehr greifbar sind.
Doch andererseits bin ich froh darüber, warum ? EEP6 und 6.1 sind nicht ausgelegt für framelastige Modelle !!! Ich habe es dir immer und immer wieder gemailt und geschrieben. Bitte beachte diesen Hinweis endlich mal, da ich im EEP6.1 nicht Modelle im Standbild beschauen möchte, sondern eine ordentliche Framerate bei Anlagen haben möchte !!!
Es bleibt nunmal eine unwiderlegbare Tatsache, Modelle die nicht mit dem NOS gebaut wurden für EEP6.1, die sind KEINE verwendungsfähigen Modelle für EEP6.1 !!! (erstens sind da gewaltige Urheberrechstverletzungen Gang und Gebe und zweitens sind all diese Modelle viel zu framelastig für EEP6.1) Es hat schon seinen hintergründigen Sinn, warum solche Portale jetzt mit Anmeldung geschützt sind !!!

Viele Grüße Volkhard
EEP6 User aus Leidenschaft, da ich ein flexibles Hobby zu schätzen weiß.
Man sollte die Zeit und die Modelle nicht vergessen, die uns dahin gebracht haben, wo wir heute bei EEP6 stehen!

Benutzeravatar
Lurchy
Oberwerkmeister
Beiträge: 543
Registriert: 5. Mai 2018, 20:31
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 213 Mal
Danksagung erhalten: 52 Mal

Re: Anhalter Bahnhof, Berlin, Epoche II

#285 Beitrag von Lurchy »

Hallo Volkhard,
jetzt enttäuschst du mich aber mit deinen Aussagen zu meinen Modellen! Die Modelle, die in anderen Programmen erstellt worden sind, werden soweit herunter gerechnet, das sie keine Framebelastung aufweisen! Und die Modelle die ich damals zum freien Download angeboten habe, sind im Home-Nos erstellt worden! Ich habe nur die Genehmigung zum Erstellen im Home-Nos von den jeweiligen SketchUp-Modellbauern bekommen! Und ich weiß das BikeMike seine Modelle auch nicht im Home-Nos erstellt sondern mit einem Fremd-Programm mit dem Namen "AC3D" (hat BikeMike selber hier im Forum geschrieben. Siehe unten :!: !) welches ich auch in der Vollversion besitze und damit arbeite! Mittels eines sogenannten Skript, das ich nicht besitze, (von einen namhaften Kon erstellt. Siehe unten in rot! :!: ) bekommt BikeMike seine Modelle in den Home-Nos und auch dort habe ich noch keine Framelastigkeit seiner Modelle feststellen können! Nur so zum Vergleich: DRG_Stuttgart_422_6xLanz.mod2 von KK1 hat eine Größe 1.202 kb und noch nicht einmal einen Radsatz!
Dieser wird in der gsb wohl erst eingetragen! Da dieses ein Rollmaterial ist wird die Framerate höher sein als bei meinem Eiffelturm (im Home-Nos erstellt deswegen sooo lange Bauzeit) Größe 982 kb der ja nur in der Landschaft steht und nur ab und zu mit der Kamera aufgefangen wird!
Und sollte ich die Genehmigung aus dem Trimble-Forum bekommen so werde ich das Modell eben nur für mich erstellen! Aber zum Zeigen hier im Forum benötige ich nun einmal die Zustimmung von "Generalfeldmarschall"! Alles Klar?

Gruß Karl-Heinz dessen Modelle ohne Framelastigkeit erstellt werden!
BikeMike hat geschrieben:
28. Okt 2019, 07:04
Da schon häufiger die Frage nach „Blender und EEP“ gestellt wurde, möchte ich Pauls „Reise mit dem NOS“ zum Anlass nehmen, die Modellerstellung anhand eines Modelers zu zeigen. Wie die meisten wissen arbeite ich mit AC3D. Ich möchte kurz erklären wie es dazu kam und die beiden Methoden gegenüber stellen.
Es ist gut zehn Jahre her, da experimentierten zum Start von EEP7 die ersten Kons mit NOS-Alternativen. Z-Modeler und Cinema-4D waren damals das Maß der Dinge. Auch TREND schaute sich um und setzte auf das preiswerte AC3D. Hierzu gab es sogar eine detaillierte Bauanleitung für ein Musterhaus. Da ein solches Modell aber auch nach EEP gebracht werden muss, schrieb DK1 ein Plug-In, mit dem AC3D ein fertiges Modell erzeugen konnte, bestehend aus mod2, gsb und dds. Erst als der Home-Nostruktor eine Schnittstelle für x-Files bekam, wurde der Umweg über AC3D überflüssig, jedoch nur für die höheren EEP-Versionen. Da Blender mir zu umständlich war blieb ich bei meiner Wahl.
Brauche ich den Nostruktor noch? Eindeutig ja! Für ein bewegliches Modell brauche ich Achsen, und diese kann ich nur mit dem NOS einkreuzen.
Im Folgenden werde ich mich also auf eine Gegenüberstellung Nostruktor5 – AC3D V6.x beziehen.
Warum V6.x? Ab V7 funktioniert Dirks Export-Plugin nicht mehr. Aber die 6er-Versionen sind für unsere Ansprüche vollkommen ausreichend.
Grundlegende Unterschiede:
Der Nos arbeitet Vertex-orientiert. Das heißt, jedem Eckpunkt wird eine Farbe und eine Texturkoordinate zugewiesen. Damit lassen sich Farbverläufe und Schattenwirkungen erzeugen, was einige Kons perfekt beherrschen. Das bedeutet jedoch auch, dass innerhalb einer Kon-Datei niemals zwei Vertexe dieselbe Position haben können.
AC3D und die anderen arbeiten Polygon-orientiert, d. h. es wird immer die gesamte Fläche gefärbt und texturiert, was natürlich viel schneller geht, aber für Schattenwürfe eine fotorealistische Textur verlangt. Außerdem erfolgt die Kontruktion in Echtzeit, jeder Änderung am Modell ist also sofort sichtbar und kann in vier Fenstern verfolgt werden, der x-y-z-Ebenen und in 3D.
Im Folgenden werde ich Paul auf seiner Reise mit dem Nos begleiten und seine Schritte in AC3D durchführen. An dieser Stelle möchte ich mich für sein Angebot zur Zusammenarbeit herzlich bedanken.
Michael
Danke für eure Aufmerksamkeit! :bond :D
Nachtrag: Da BikeMike seine Modelle mit einem Fremdprogramm erstellt:
vorade hat geschrieben:
2. Feb 2020, 23:31
Es bleibt nunmal eine unwiderlegbare Tatsache, Modelle die nicht mit dem NOS gebaut wurden für EEP6.1, die sind KEINE verwendungsfähigen Modelle für EEP6.1 !!! (erstens sind da gewaltige Urheberrechstverletzungen Gang und Gebe und zweitens sind all diese Modelle viel zu framelastig für EEP6.1)
Da komme ich in´s grübeln (für das in rot markierte untere Zitat)! shock
Viele Liebe Grüße aus Düsseldorf der Stadt mit der längsten Theke der Welt! :mrgreen:

Benutzeravatar
clbi
Oberwerkmeister
Beiträge: 580
Registriert: 16. Dez 2012, 23:01
Wohnort: Sonsbeck
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 158 Mal

Re: Anhalter Bahnhof, Berlin, Epoche II

#286 Beitrag von clbi »

hallo lurchy,
was haben deine 2 letzten beiträge im anhalterthread verloren?
du legst es ja gerdadezu darauf an.... :daru

wenn du über deine modelle schreiben willst, mach nen eigenen auf.
Gruß
Paul

"Ist dein Geschenk wohl angekommen?"
Sie haben es eben nicht übelgenommen.
Johann Wolfgang von Goethe
Bild

Benutzeravatar
stormblast
Oberbetriebsmeister
Beiträge: 155
Registriert: 17. Dez 2012, 10:32
Hat sich bedankt: 136 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:

Re: Anhalter Bahnhof, Berlin, Epoche II

#287 Beitrag von stormblast »

Einspruch, der DK1 hat keinerlei Plugin für irgendwas geschrieben, das kann er gar nicht und AC3D kennt er nur dem Namen nach. Sorry, ich hab das erst jetzt gelesen.

Weiterhin möchte ich der pauschalen Anprangerung durch Volkhard heftig wiedersprechen. Wenn man mit Sinn und Verstand an die Sache rangeht, können brauchbare und performancegerechte Modelle für EEP6 auch in "bösen" Programmen entstehen, ganz ohne Urheberechtsverletzung. Siehe dazu als Beispiel V60NDK10535.

Grüße,
D.Kanus.
Bild

Benutzeravatar
vorade
Inspektor
Beiträge: 3018
Registriert: 17. Dez 2012, 23:37
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal

Re: Anhalter Bahnhof, Berlin, Epoche II

#288 Beitrag von vorade »

Hallo Dirk und hallo Karl-Heinz,

ich habe weder Dirk noch Karl-Heinz in irgendeiner Form angegriffen !
Ich habe lediglich auf die Fragen vom Karl-Heinz reagiert und diese Fragen beantwortet.
Und ja, es gab und gibt die Möglichkeit auch über AC3D Modellteile zu bauen, die dann in den NOS übernommen werden können.
Mehr möchte ich zu diesem Thema nicht mehr schreiben.
Und nochmals, Dirk, du warst nie gemeint bzw. angesprochen !!!

Viele Grüße Volkhard
EEP6 User aus Leidenschaft, da ich ein flexibles Hobby zu schätzen weiß.
Man sollte die Zeit und die Modelle nicht vergessen, die uns dahin gebracht haben, wo wir heute bei EEP6 stehen!

Benutzeravatar
Bummelzug
Oberwerkmeister
Beiträge: 638
Registriert: 25. Jan 2013, 15:51
Wohnort: Melle
Hat sich bedankt: 67 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Anhalter Bahnhof, Berlin, Epoche II

#289 Beitrag von Bummelzug »

Moin,
geht es hier um Modelle oder um die Anlage?
Ich habe mir einige Filme angesehen und in den Kommentaren gelesen das es mit sechser gebaut wurde!
Weshalb die Anlage nicht in sechser raus kam weiß ich nicht! Ich bedaure es sehr! Möglich sollte es ja sein!
Gruss
Werner
Rechner: Intel(R) Core(TM) i5-6300HQ CPU @ 2.30GHz 12GB Arbeitsspeicher
Graka NVIDIA GeForce GTX 960M und Intel(R) HD Graphics 530
Windows 10 Hone


Lang lebe EEP 6

EEP 6.1 bis es in seinen Möglichkeiten erschöpft ist! und ( 11 in Box)

MK69
Oberwerkmeister
Beiträge: 591
Registriert: 5. Aug 2013, 13:07
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 208 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Anhalter Bahnhof, Berlin, Epoche II

#290 Beitrag von MK69 »

Grundsätzlich eins: JEDE Anlage hat viel Herzblut und Fleiß gekostet, egal welche Version! Siehe meine Signatur. Mir gefällt die Anlage und das ist mir wichtig. Gerade der Bereich Anhalter Bahnhof in Berlin ist ein fast unerschöpfliches Thema, da das Gebiet sich in den Jahren sich drastisch verändert hat.
Viele Grüße aus München Meinhard (MK 69) und Toleranz ist Trumpf!

Benutzeravatar
EEPOldi
Oberwerkmeister
Beiträge: 736
Registriert: 21. Jan 2013, 20:25
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Anhalter Bahnhof, Berlin, Epoche II

#291 Beitrag von EEPOldi »

@all,
ich schüttele nur noch mit dem Kopf. Wollt Ihr mit aller Macht den tatsächlichen Untergang von EEP6 hier im Forum herbei führen? Diese ewigen Auseinandersetzungen wer mit was baut, bringen immer nur Streit und Ärger hier im Forum. Tragt doch bitte dieses unsinnige Thema per PN oder im Konstrukteursforum aus. Ich könnte viele Stellen hier im Forum anmarkern und das Forum würde vor Streit platzen, aber man hält sich als 6er User schön zurück um den Forumsfrieden nicht zu gefährden. Daher bitte ich hier auch mal um Zurückhaltung von allen Seiten.


LG
EEPOldi
Hans-Georg
EEP2.43> EEP 6.1, EEP9Expert, WIN10.
Asrock3,4MHz 4GB DDR3RAM 500GB SATAII FP ATI Radeon HD5700
Gemeinschaftsanlage Gartenkolonie

Antworten