Historisches Ostkreuz II - Die Weiterentwicklung

Anlagen die auf einer Vorbildsituation beruhen die getreu umgesetzt wird
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Rocky
Obertriebwagenführer
Beiträge: 319
Registriert: 31. Dez 2012, 10:15
Wohnort: Fredersdorf - Vogelsdorf b. Berlin
Kontaktdaten:

Re: Historisches Ostkreuz II - Die Weiterentwicklung

#41 Beitrag von Rocky » 26. Aug 2018, 19:02

Nun will ich Euch mal wieder auf dem Laufenden halten.
Das Modell ist bis auf ein paar Kleinigkeiten so gut wie fertig, im Führerstand fehlen noch die
beiden "Bedienhebel" und ein paar Instrumente, die Beschriftungen auf der "Aussenhaut" fehlen
auch noch.
Gesamtansicht:
Bild
Führerstand:
Bild

Bild
und ein Blick durch das hintere Fenster:
Bild
AF2
Bild
MfG André
"Immer ein paar Meter Gleis unter der Lok"
EEP 6.1, Win 10 Home 64 Bit, Intel Core i7-7700HQ CPU @ 4 x 2.80GHz, 16 GB Ram, NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti 4 GB, 256 GB SSD + 1 TB HDD, 17,3 Zoll Laptop "MSI",

Benutzeravatar
sir honny
Obertriebwagenführer
Beiträge: 289
Registriert: 18. Dez 2012, 19:11
Wohnort: Bremen

Re: Historisches Ostkreuz II - Die Weiterentwicklung

#42 Beitrag von sir honny » 26. Aug 2018, 19:15

Hallo, Rocky ---

Die Funkantenne an der Wagenfront, -- gab es die schon 1961 ?
In 1961 sind alle Ostkreuz - Modelle positioniert.

Sonst überzeugend, besonders die Innen-Ansicht. :rose:

Sir Honny
Anlagen-Demo "Hist Ostkreuz" http://www.youtube.com/watch?v=mg6qSz_9Nc8

Intel Core i7 870 @ 2.93GHz - 16,0 GB Dual Kanal DDR3 - 2047 MB NVIDIA GeForce GTX 760 - 1x SSD 850 EVO 500GB - Windows 10 Pro 64-bit - EEP6.1

Benutzeravatar
Rocky
Obertriebwagenführer
Beiträge: 319
Registriert: 31. Dez 2012, 10:15
Wohnort: Fredersdorf - Vogelsdorf b. Berlin
Kontaktdaten:

Re: Historisches Ostkreuz II - Die Weiterentwicklung

#43 Beitrag von Rocky » 26. Aug 2018, 20:17

Hab hier mal ein Bild aus dem Technikmuseum Berlin, der Führerstand hat sogar noch die alten
Beschriftungen... und die Antenne.
http://www.bahnbilder.de/bild/Deutschla ... schen.html
Ich denke den Zugfunk gab es 1961 auch schon.
Und hier noch ein Bild vom 01. Januar 1960:
https://www.gettyimages.ch/detail/nachr ... d542356879
Und hier noch ein Link zur Geschichte der "Nord-Süd-Bahn" mit sehr schönen Aufnahmen auch aus
dem zweiten Weltkrieg, anscheinend gab es da die Antennen schon:
http://www.nordsued-s-bahn.de/leseprobe ... faenge.pdf
AF2
Bild
MfG André
"Immer ein paar Meter Gleis unter der Lok"
EEP 6.1, Win 10 Home 64 Bit, Intel Core i7-7700HQ CPU @ 4 x 2.80GHz, 16 GB Ram, NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti 4 GB, 256 GB SSD + 1 TB HDD, 17,3 Zoll Laptop "MSI",

mach24xxl
Oberbetriebsmeister
Beiträge: 207
Registriert: 17. Dez 2012, 01:50
Wohnort: Amberg/Opf

Re: Historisches Ostkreuz II - Die Weiterentwicklung

#44 Beitrag von mach24xxl » 26. Aug 2018, 21:40

Hallo Rocky

Ein sehr schönes Modell hast du da gebaut. Mach bitte weiter so.

Deine Informationen zur Funkantenne sind nicht ganz korrekt. Im Zuge der Umstellung auf Einmannbetrieb, ab Mitte der 1960er Jahre, wurde schrittweise die Funkabfertigung eingeführt. Bis dahin war keine Antenne vorhanden. Die notwendigen Antennen wurden in der Mitte der Stirnseite des Führerstandes unter den Fenstern montiert.
Bei der Änderung der Funkfrequenz in den 1980ern wurden andere Antennen verbaut, die sich etwas rechts neben dem Schilderkasten befanden.
Die Kennzeichnung der Zuggruppen- und Umlaufbeschilderung (H4) befand sich auf zwei Tafeln im Fenster unter dem Schilderkasten.
Gruß Lutz aus der Oberpfalz

EEP 6.1 Classic, diverse AddOns und Anlagen, viele Shop- und Freemodelle

An alle Konstrukteure und Anlagenbauer geht ein ganz großes DANKE

Es kann der Patenopa nicht in Frieden leben, wenn das Jugendamt lügt und Kinder quält!

Benutzeravatar
sir honny
Obertriebwagenführer
Beiträge: 289
Registriert: 18. Dez 2012, 19:11
Wohnort: Bremen

Re: Historisches Ostkreuz II - Die Weiterentwicklung

#45 Beitrag von sir honny » 26. Aug 2018, 22:51

........und Funkantenne und die zu erwatenden Triebwagen-Schaffner
würden sich ja widersprechen, da beide ( Funk und Schaffner ) den gleichen Zweck haben. "Sichere Abfahrt" :bond

Sir Honny
Anlagen-Demo "Hist Ostkreuz" http://www.youtube.com/watch?v=mg6qSz_9Nc8

Intel Core i7 870 @ 2.93GHz - 16,0 GB Dual Kanal DDR3 - 2047 MB NVIDIA GeForce GTX 760 - 1x SSD 850 EVO 500GB - Windows 10 Pro 64-bit - EEP6.1

Benutzeravatar
Rocky
Obertriebwagenführer
Beiträge: 319
Registriert: 31. Dez 2012, 10:15
Wohnort: Fredersdorf - Vogelsdorf b. Berlin
Kontaktdaten:

Re: Historisches Ostkreuz II - Die Weiterentwicklung

#46 Beitrag von Rocky » 26. Aug 2018, 23:26

Da es die Antennen scheinbar bereits in Kriegszeiten gab, gehe ich davon aus, das der sogenannte
"Zugfunk" nichts mit der Abfertigung der Züge an den Bahnhöfen zu tun hatte. Möglicherweise und
für mich logisch, diente er dazu Vorkommnisse und eventuelle Fehler auf der Strecke an eine zentrale
Stelle zu übermitteln, die dann gegebenenfalls einen "Streckenläufer" auf den Weg schickte.
Anhand der vorhandenen Dokumentationen gehe ich davon aus, das es diese Antennen und somit
einen "Zugfunk" bereits um 1945 gegeben haben muß.
AF2
Bild
MfG André
"Immer ein paar Meter Gleis unter der Lok"
EEP 6.1, Win 10 Home 64 Bit, Intel Core i7-7700HQ CPU @ 4 x 2.80GHz, 16 GB Ram, NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti 4 GB, 256 GB SSD + 1 TB HDD, 17,3 Zoll Laptop "MSI",

mach24xxl
Oberbetriebsmeister
Beiträge: 207
Registriert: 17. Dez 2012, 01:50
Wohnort: Amberg/Opf

Re: Historisches Ostkreuz II - Die Weiterentwicklung

#47 Beitrag von mach24xxl » 27. Aug 2018, 01:26

Rocky hat geschrieben:Da es die Antennen scheinbar bereits in Kriegszeiten gab, gehe ich davon aus, das der sogenannte
"Zugfunk" nichts mit der Abfertigung der Züge an den Bahnhöfen zu tun hatte. Möglicherweise und
für mich logisch, diente er dazu Vorkommnisse und eventuelle Fehler auf der Strecke an eine zentrale
Stelle zu übermitteln, die dann gegebenenfalls einen "Streckenläufer" auf den Weg schickte.
Anhand der vorhandenen Dokumentationen gehe ich davon aus, das es diese Antennen und somit
einen "Zugfunk" bereits um 1945 gegeben haben muß.
Nein, dem war nicht so. Der Zugfunk wurde erst Mitte der 1960er eingeführt und diente noch nicht zur Kommunikation mit den Leitstellen. Das kam erst später. Bis dahin wurden Unregelmäßigkeiten über sogenannte Meldekarten an die Aufsichten der Endbahnhöfe übergeben, die dann per Direkttelefonleitung die Leitstellen DL-Ost oder DL-Ring informierten. Die DL-Ost befand sich im Stellwerk B2 Bln-Ostbahnhof, die DL-Ring war im Stellwerk Tnt Treptower Park ansässig. Für den Bereich Berlin-West war die Leitstelle im Gebäude des Reichbahnamtes 4, gegenüber dem Nordbahnhof, zuständig.

Dieses Foto eines historischen S-Bahn-Triebwagens gibt die Erklärung. Es gab keine Antenne.
https://de.wikipedia.org/wiki/S-Bahn_Be ... 165_01.jpg
Gruß Lutz aus der Oberpfalz

EEP 6.1 Classic, diverse AddOns und Anlagen, viele Shop- und Freemodelle

An alle Konstrukteure und Anlagenbauer geht ein ganz großes DANKE

Es kann der Patenopa nicht in Frieden leben, wenn das Jugendamt lügt und Kinder quält!

Benutzeravatar
KlausD
Obertriebwagenführer
Beiträge: 271
Registriert: 18. Dez 2012, 17:28
Wohnort: Erfurt

Re: Historisches Ostkreuz II - Die Weiterentwicklung

#48 Beitrag von KlausD » 27. Aug 2018, 02:34

Kann es sein, daß Ihr vielleicht t.w. aneinander "vorbeischreibt" ?
Die Sprechfunkantenne vor der Frontscheibe gab es erst seit 1965 im Probebetrieb.
Auf dem Dach befindet sich die Schutzfunkenstrecke für die Notabschaltung.
Dort war nur sehr selten mal ein 800V-Blitz zu sehen ;)

Das wird ein sehr schönes Modell mit einer Ausstattung, die sogar nach den alten Zügen riecht :daho

Liebe Grüße
Klaus
Win7 HomePremium 64; i7 CPU 3,5 GHz; 16 GB RAM; NVidia GTX 780 - 6 GB; EEP6.1

mach24xxl
Oberbetriebsmeister
Beiträge: 207
Registriert: 17. Dez 2012, 01:50
Wohnort: Amberg/Opf

Re: Historisches Ostkreuz II - Die Weiterentwicklung

#49 Beitrag von mach24xxl » 27. Aug 2018, 15:03

Hallo

Die von KlausD genannte "Schutzfunkenstrecke für die Notabschaltung" ist nur auf dem Wagendach sichtbar und machte den Eindruck
einer Antenne, hat aber mit dem Zugfunk nichts zu tun. Im Führerstand befindet an der Decke der zugehörige Auslösemechanismus,
der durch einen überdimensionierten Drehgriff von Hand betätigt werden konnte.. Diese Einrichtung wurde auch "Hilfsstromselbst-
auslöser" genannt. Es befand sich ebenfalls ein Gehäuse mit einer blauen (Kennlicht) und einer roten (Meldelampe) Lampe daneben,
die anzeigten, welche Anlage ausgelöst hat. Bei der Störungssuche mußte man also den ganzen Zug ablaufen.

Wie Klaus richtig schrieb fand ab 1965 der Probebetrieb für den Abfertigungsfunk statt. Ich erinnere mich noch an entsprechende
Aushänge auf den Bahnhöfen.
Gruß Lutz aus der Oberpfalz

EEP 6.1 Classic, diverse AddOns und Anlagen, viele Shop- und Freemodelle

An alle Konstrukteure und Anlagenbauer geht ein ganz großes DANKE

Es kann der Patenopa nicht in Frieden leben, wenn das Jugendamt lügt und Kinder quält!

Benutzeravatar
sir honny
Obertriebwagenführer
Beiträge: 289
Registriert: 18. Dez 2012, 19:11
Wohnort: Bremen

Re: Historisches Ostkreuz II - Die Weiterentwicklung

#50 Beitrag von sir honny » 27. Aug 2018, 18:13

Zum Thema Triebwagenschaffner:

Bild

Lks: Die langjährigr Position Rechts: Die vereinfachte Position.
Die rechte Pos. streben wir an; Links ist mit den begrensten Bewegungsabläufen
von EEP Mitteln nicht darstellbar.

Sir Honny
Anlagen-Demo "Hist Ostkreuz" http://www.youtube.com/watch?v=mg6qSz_9Nc8

Intel Core i7 870 @ 2.93GHz - 16,0 GB Dual Kanal DDR3 - 2047 MB NVIDIA GeForce GTX 760 - 1x SSD 850 EVO 500GB - Windows 10 Pro 64-bit - EEP6.1

Benutzeravatar
Rocky
Obertriebwagenführer
Beiträge: 319
Registriert: 31. Dez 2012, 10:15
Wohnort: Fredersdorf - Vogelsdorf b. Berlin
Kontaktdaten:

Re: Historisches Ostkreuz II - Die Weiterentwicklung

#51 Beitrag von Rocky » 27. Aug 2018, 18:37

KlausD hat geschrieben:Kann es sein, daß Ihr vielleicht t.w. aneinander "vorbeischreibt" ?
Die Sprechfunkantenne vor der Frontscheibe gab es erst seit 1965 im Probebetrieb.
Auf dem Dach befindet sich die Schutzfunkenstrecke für die Notabschaltung.
Dort war nur sehr selten mal ein 800V-Blitz zu sehen ;)

Das wird ein sehr schönes Modell mit einer Ausstattung, die sogar nach den alten Zügen riecht :daho

Liebe Grüße
Klaus
Na dann wissen wir nun endlich, was das Antennenähnliche Gebilde auf dem Dach, das ich die
ganze Zeit meine, für eine Funktion hatte.
Die Funkantenne vor der Frontscheibe kann ich gern weglassen, das ist kein Problem.
AF2
Bild
MfG André
"Immer ein paar Meter Gleis unter der Lok"
EEP 6.1, Win 10 Home 64 Bit, Intel Core i7-7700HQ CPU @ 4 x 2.80GHz, 16 GB Ram, NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti 4 GB, 256 GB SSD + 1 TB HDD, 17,3 Zoll Laptop "MSI",

Benutzeravatar
Rocky
Obertriebwagenführer
Beiträge: 319
Registriert: 31. Dez 2012, 10:15
Wohnort: Fredersdorf - Vogelsdorf b. Berlin
Kontaktdaten:

Re: Historisches Ostkreuz II - Die Weiterentwicklung

#52 Beitrag von Rocky » 19. Sep 2018, 01:05

So...

nun möchte ich Euch die beiden Figuren des Triebwagenführers, die mir Bernt (BH1) für unser Projekt "gebastelt" hat mal zeigen. Ich werde beide verwenden, je nach Zugziel der eine oder der andere...

Bild

Ich denke, hier hat Bernt mal wieder seine Genialität, was Figuren betrifft bewiesen, das ist einfach nur 1960! Super getroffen, einer streng nach Vorschrift, der andere etwas leger, offene Jacke
Mütze ab... Ich ziehe meinen Hut, Bernt!

Einfach genial... Danke Bernt! :yeah: :yeah: :yeah:
AF2
Bild
MfG André
"Immer ein paar Meter Gleis unter der Lok"
EEP 6.1, Win 10 Home 64 Bit, Intel Core i7-7700HQ CPU @ 4 x 2.80GHz, 16 GB Ram, NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti 4 GB, 256 GB SSD + 1 TB HDD, 17,3 Zoll Laptop "MSI",

Benutzeravatar
sir honny
Obertriebwagenführer
Beiträge: 289
Registriert: 18. Dez 2012, 19:11
Wohnort: Bremen

Re: Historisches Ostkreuz II - Die Weiterentwicklung

#53 Beitrag von sir honny » 19. Sep 2018, 10:44

Wir begrüssen die ersten Vertreter der neuen OK_II - Mannschaft.
Danke Bernt

Klaus (Sir Hoonny)
Anlagen-Demo "Hist Ostkreuz" http://www.youtube.com/watch?v=mg6qSz_9Nc8

Intel Core i7 870 @ 2.93GHz - 16,0 GB Dual Kanal DDR3 - 2047 MB NVIDIA GeForce GTX 760 - 1x SSD 850 EVO 500GB - Windows 10 Pro 64-bit - EEP6.1

Benutzeravatar
sir honny
Obertriebwagenführer
Beiträge: 289
Registriert: 18. Dez 2012, 19:11
Wohnort: Bremen

Re: Historisches Ostkreuz II - Die Weiterentwicklung

#54 Beitrag von sir honny » 4. Okt 2018, 14:06

Das Upgrade vom Historischen Ostkreuz erhält auch neue, fein-detaillierte Figuren
mit vielfältiger Beweglichkeit von Bernt Hoppe (BH 1)

Bild


Sir Honny
Anlagen-Demo "Hist Ostkreuz" http://www.youtube.com/watch?v=mg6qSz_9Nc8

Intel Core i7 870 @ 2.93GHz - 16,0 GB Dual Kanal DDR3 - 2047 MB NVIDIA GeForce GTX 760 - 1x SSD 850 EVO 500GB - Windows 10 Pro 64-bit - EEP6.1

Benutzeravatar
wuvkoch
Hauptwerkmeister
Beiträge: 873
Registriert: 19. Dez 2012, 18:16

Re: Historisches Ostkreuz II - Die Weiterentwicklung

#55 Beitrag von wuvkoch » 4. Okt 2018, 17:59

Kinder, Kinder,
Ihr stellt aber unsere Geduld auf eine harte Probe............. :grins:
Was sich da abzeichnet ist schon (lästermodus ein) " da träumt eepxyz von ( lästermodus aus).
Nein , Scherz beiseite, ich bin so Was von gespannt, könnt Ihr denn zum zu erwartenden Zeitpunkt des Erscheinen
Schon was sagen?
Wuvkoch
Bild
EEP-Stammtisch Pressestelle :wuvkoch (at) aol.com

Benutzeravatar
Bernie
Inspektor
Beiträge: 1138
Registriert: 17. Dez 2012, 08:29
Wohnort: Gangelt

Re: Historisches Ostkreuz II - Die Weiterentwicklung

#56 Beitrag von Bernie » 4. Okt 2018, 20:08

Irgendeiner hat da die falsche Uniform an, aber wer ;)
BH1Bild Für eine freie und unabhängige Ukraine! Для свободной и независимой Украины!

Benutzeravatar
sir honny
Obertriebwagenführer
Beiträge: 289
Registriert: 18. Dez 2012, 19:11
Wohnort: Bremen

Re: Historisches Ostkreuz II - Die Weiterentwicklung

#57 Beitrag von sir honny » 4. Okt 2018, 20:51

Mit diesen Bild wird die Uniform - Welt wieder gerade gerückt.

Bild

Sir Honny
Anlagen-Demo "Hist Ostkreuz" http://www.youtube.com/watch?v=mg6qSz_9Nc8

Intel Core i7 870 @ 2.93GHz - 16,0 GB Dual Kanal DDR3 - 2047 MB NVIDIA GeForce GTX 760 - 1x SSD 850 EVO 500GB - Windows 10 Pro 64-bit - EEP6.1

Benutzeravatar
sir honny
Obertriebwagenführer
Beiträge: 289
Registriert: 18. Dez 2012, 19:11
Wohnort: Bremen

Re: Historisches Ostkreuz II - Die Weiterentwicklung

#58 Beitrag von sir honny » 5. Okt 2018, 21:27

..... und es weiter !


Bild

Sir Honny
Anlagen-Demo "Hist Ostkreuz" http://www.youtube.com/watch?v=mg6qSz_9Nc8

Intel Core i7 870 @ 2.93GHz - 16,0 GB Dual Kanal DDR3 - 2047 MB NVIDIA GeForce GTX 760 - 1x SSD 850 EVO 500GB - Windows 10 Pro 64-bit - EEP6.1

Benutzeravatar
Rocky
Obertriebwagenführer
Beiträge: 319
Registriert: 31. Dez 2012, 10:15
Wohnort: Fredersdorf - Vogelsdorf b. Berlin
Kontaktdaten:

Re: Historisches Ostkreuz II - Die Weiterentwicklung

#59 Beitrag von Rocky » 6. Okt 2018, 22:05

Hallo,
na, wer sagt es denn, der gute Bernt hat wieder einmal an die "Gleichberechtigung" gedacht. Nun haben wir gleich zwei Figuren für den "Schaffner", der im Zug mitfahren kann, eine Frau und einen Mann.
Die Neuauflage des historischen Ostkreuz wird immer interessanter, mal sehen, was man auf der neuen Anlage noch so alles entdecken kann. Hier mal ein Bild:

Bild

Sind sie nicht einfach der Hammer? Ich freue mich jetzt schon auf die neue Ausgabe Ostkreuz II. Mit Bernt´s Erlaubnis wird auch die Dame in einem Zug "mitfahren".
Ich bin jedenfalls begeistert von seinen Ideen.
AF2
Bild
MfG André
"Immer ein paar Meter Gleis unter der Lok"
EEP 6.1, Win 10 Home 64 Bit, Intel Core i7-7700HQ CPU @ 4 x 2.80GHz, 16 GB Ram, NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti 4 GB, 256 GB SSD + 1 TB HDD, 17,3 Zoll Laptop "MSI",

Benutzeravatar
Bernie
Inspektor
Beiträge: 1138
Registriert: 17. Dez 2012, 08:29
Wohnort: Gangelt

Re: Historisches Ostkreuz II - Die Weiterentwicklung

#60 Beitrag von Bernie » 11. Okt 2018, 14:53

Und hier ein Überblick über die DR-Belegschaft der 276:
BildBild
Rocky wird sie schon nutzen :cafe:
BH1Bild Für eine freie und unabhängige Ukraine! Для свободной и независимой Украины!

Antworten