Stuttgart HBF Anfang 1960

Anlagen die auf einer Vorbildsituation beruhen die getreu umgesetzt wird
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
ManfredS
Oberbetriebsmeister
Beiträge: 167
Registriert: 12. Jan 2013, 15:25
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Stuttgart HBF Anfang 1960

#21 Beitrag von ManfredS » 19. Jan 2013, 10:40

@Daubentonia
Ich habe die mal so gelassen.
Grüße aus Bad Sachsa
Manfred

ASUS G74S Windows7 HomePremium/64Bit
Intel i7-2630QM 2,0 - 2,9 GHz, 8GB
NVIDIA GTX 560M, 3GB, 17" 1920x1080
EEP 6 Classic, Albert und Co

Benutzeravatar
Daubentonia
Hauptwerkmeister
Beiträge: 921
Registriert: 14. Dez 2012, 23:35
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Stuttgart HBF Anfang 1960

#22 Beitrag von Daubentonia » 19. Jan 2013, 11:28

das ist auch gut so :daho
Krtek

Benutzeravatar
ManfredS
Oberbetriebsmeister
Beiträge: 167
Registriert: 12. Jan 2013, 15:25
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Stuttgart HBF Anfang 1960

#23 Beitrag von ManfredS » 26. Jan 2013, 10:07

Was Neues aus Stuttgart - Bennys Mauer sind eingebaut

Seit 3 Wochen arbeite ich wieder an Stuttgart. Das 3-fach Überwerfungsbauwerk habe ich mit Bennys Mauern und eigenen Splines neu erstellt.
Es ist eine schwierige Stelle, da sich hier viel Spline kreuzen und es dadurch sehr unübersichtlich wird. Zur Verdeutlichung habe ich ein 2D-Bild von dieser Stelle gemacht.

Bild 27: Ueberwerfung in 2D
Bild

Die nächsten beiden Bilder zeigen das neugestaltete Überwerfungsbauwerk. Die Stelle ist noch nicht ganz fertig durchgestaltet. Einge Kleinigkeiten fehlen noch. Speziell in Bild 29 ändert sich noch der Hintergrund, da die Häuser an der Güterstrecke Nord noch fehlen.

Bild 28: Ueberwerfung mit Blick Richtung ABF und Stellwerk 6
Bild

Bild 29: Ueberwerfung mit Blick Richtung GBF
Bild


Die E60 ist mit einer gemischten Garnitur in Richtung HBF unterwegs. Es muß ein Personenzug in Gleis2 bereitgestellt werden.

Bild 30: Blick vom ABF Richtung HBF
Bild

Zum Abschluß noch einmal ein neuer Übersichtsplan. Oben seht Ihr HBF und den neuen GBF, unten ABF und die Strecke nach Bad Canstatt.

Bild 31: Plan HBF/GBF - ABF/Bad Canstatt
Bild

Ich hoffe die Bilder haben Euch gefallen. Stuttgart wird weitergebaut.
An dieser Stelle, ist der alte Stand der Berichterstattung erreicht. Demnächst gibt es neue größere Bilder.
Grüße aus Bad Sachsa
Manfred

ASUS G74S Windows7 HomePremium/64Bit
Intel i7-2630QM 2,0 - 2,9 GHz, 8GB
NVIDIA GTX 560M, 3GB, 17" 1920x1080
EEP 6 Classic, Albert und Co

Benutzeravatar
mozkito
Oberwerkmeister
Beiträge: 707
Registriert: 15. Dez 2012, 00:26
Wohnort: anhalter bhf :-)
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Stuttgart HBF Anfang 1960

#24 Beitrag von mozkito » 26. Jan 2013, 10:49

hallo manfred,

ja, klasse dass du weiterbaust. wie man sieht haben auch die schönen re1 gewächse einzug gehalten. bild 28: ich kann mich täuschen, aber das rechte äußere gleis scheint zwei radienwechsel ('knicke' darf ich ja nicht mehr sagen :mrgreen: ) zu haben, auf höhe des zweiten ol-mastes (von unten) und zwischem dem dritten und vierten ... wenn ja, hugo hilft :angel
grüße vom gerd
_____________________________________________________________________
eep 6.1 auf notebook dual-core windoof-vista32, und pc i7-860 windoof7-64
anhalter kurzfilme

Benutzeravatar
ManfredS
Oberbetriebsmeister
Beiträge: 167
Registriert: 12. Jan 2013, 15:25
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Stuttgart HBF Anfang 1960

#25 Beitrag von ManfredS » 26. Jan 2013, 11:37

Hallo Gerd,
danke, Du hast Recht. Das habe ich doch glatt übersehen, wird demnächst geändert. Die "Radienwechsel" waren nicht am Gleisstoß sondern enstanden aus der Folge Gerade - Kurve - Gerade - Kurve. Das sah im Gleisplan so aus; sieht aber Sch... aus.
Grüße aus Bad Sachsa
Manfred

ASUS G74S Windows7 HomePremium/64Bit
Intel i7-2630QM 2,0 - 2,9 GHz, 8GB
NVIDIA GTX 560M, 3GB, 17" 1920x1080
EEP 6 Classic, Albert und Co

Fahrdraht
Hauptwerkmeister
Beiträge: 951
Registriert: 17. Dez 2012, 21:39
Wohnort: Neuhausen /F
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: Stuttgart HBF Anfang 1960

#26 Beitrag von Fahrdraht » 26. Jan 2013, 11:47

Hallo Manfred,

super umgesetzt, 100 Prozent Wiedererkennung !!

Grüße
Kai- Uwe

Stahlschwelle

Re: Stuttgart HBF Anfang 1960

#27 Beitrag von Stahlschwelle » 28. Jan 2013, 18:14

Servus Manfred!

Einfach Spitze, was du hier auf die Gleise stellst!
Ich kann mir durch die 2D Bilder sehr gut ausmalen, welch Arbeit in der Positionierung der vielen Splines steckt (und sicher auch Frust, wenn man partout den gewünschten nicht zu fassen bekommt).

Bin sehr auf deine Fortsetzung gespannt! :daho :)

Benutzeravatar
TrailDogRunner1909
Hauptwerkmeister
Beiträge: 860
Registriert: 16. Dez 2012, 23:49
Wohnort: Arnsberg (Sauerland)
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Stuttgart HBF Anfang 1960

#28 Beitrag von TrailDogRunner1909 » 28. Jan 2013, 19:08

Hi,

die 2D Ansicht reicht schon aus, um mich zum schwärmen zu bringen. :daho
Gruss Schmiddi
Windows 7 Pro. 64 Bit, Intel I7 2600K 3,4 GHZ, 2x 8 GB DDR 3 RAM 2133 MHZ, GTX 770 2GB, 120GB SSD EEP 6.0
Patchwork Family X IIIIBild
Bild

Benutzeravatar
JimKnopf
Obertriebwagenführer
Beiträge: 288
Registriert: 17. Dez 2012, 00:30
Wohnort: im Pott
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Stuttgart HBF Anfang 1960

#29 Beitrag von JimKnopf » 30. Jan 2013, 23:35

Bei dem Gleisgewimmel wird mir ja ganz schwindelig. Ich hätte da schon
längst die Übersicht verloren. Ich bin auf weitere Bilder gespannt.

Gruß aus dem Ruhrgebiet

Desiderio

Benutzeravatar
bahnmann
Oberbetriebsmeister
Beiträge: 135
Registriert: 23. Jan 2013, 10:35
Wohnort: Magdeburg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Stuttgart HBF Anfang 1960

#30 Beitrag von bahnmann » 31. Jan 2013, 08:51

Ich auch :lol:

gruß bahnmann
Core (TM)2 CPUQ 8200, 2,3 GHz, 6 GB RAM, Win7 64 BIT Geforce 120

von_Wastl
Oberwerkmeister
Beiträge: 635
Registriert: 26. Dez 2012, 20:52
Wohnort: Heroldsbach
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Stuttgart HBF Anfang 1960

#31 Beitrag von von_Wastl » 1. Feb 2013, 22:41

Unbelievable! Da treten einem die Augen aus dem Schädel!!!!!! :shock:
Rechner: Notebook CSL 17" ; Prozessor Intel i7-4700MQ, 16 GB DDR3 RAM; NVIDIA GeForce GTX860M 2GB; 250GB Samsung, 1TB SATA

Betriebssystem: WIN7 64bit; EEP 6.1 ( offizielle absturzfreie EEP-Version )

Benutzeravatar
ManfredS
Oberbetriebsmeister
Beiträge: 167
Registriert: 12. Jan 2013, 15:25
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Stuttgart HBF Anfang 1960

#32 Beitrag von ManfredS » 2. Feb 2013, 11:38

Neues aus Stuttgart - Die Oberleitungsmasten wurden getauscht

Seit meinem letzten Bericht ist schon wieder einige Zeit vergangen. Ich habe inzwischen etwas weitergebaut. Schwerpunktmäßig wurde der Bereich des GBF und der Zufahrt zum GBF aus Richtung Norden (Pragtunnel/Feuerbach) gestaltet.
Einige Tage habe ich auch mit der Änderung der Oberleitung verbracht. Ich habe mir der Kritik zu den alten Einzelmasten gestellt und festgestellt, daß die neuen Masten der ZZO einfach besser sind. Sie sind unauffälliger und ermöglichen es außerdem, daß man ggf. später auch noch einfach Fahrleitungen verlegen kann.
Ich habe mich dann einmal mit dem genialen Mastensetzer von BH2 beschäftigt und gemerkt, daß es mit diesem Gerät ganz einfach geht (schneller als Immos setzen). Um auch gleich den Abstand zum nächsten Mast festlegen zu können, habe ich mir noch Abstandshalter gebastelt und so jeweils 2 Mastensetzer als Zug gekoppelt. Mit Abstandshaltern von 15m und 20m kann man fast jeden gewünschten Abstand herstellen.
Bei normalen Kurveradien 300 - 500 m setze ich die Masten mit 50m Abstand. Bei Geraden zwischen 60 und 80m. So bleibt der Fahrdraht immer über dem Gleis.
Bei dieser Gelegenheit habe ich auch gleich meine Bahndämme etwas verbreitert, damit auch die normalen Masten noch darauf passen. Bisher hatte ich immer 2,25m Masten verwendet.

An dieser Stelle nocheinmal herzlichen Dank an Benny für den Mastensetzer.

Das nächsten Bild zeigt jetzt das Überwerfungsbauwerk mit fertigem Hintergrund und neuer Oberleitung und dem Mastensetzer 50m. Die Strecke vorn ist noch mit den alten Masten versehen.

Bild 32: Überwerfung mit Blick Richtung GBHF und vollständigem Hintergrund
Bild

Jetzt weiter zur neugestalteten Nordeinfahrt. Die folgenden Bilder knüpfen an meinen vorletzten Betrag an. Hier fädelt sich die Gäubahn in die Strecke vom Pragtunnel ein. Der D79 aus Zürich, bespannt mit V200 067, legt sich elegant in die Kurve.

Bild 33: D79 hat Einfahrt
Bild

Bild 34: BR44 wartet auf Arbeit
Bild

Was hat das DRK vor? Die Polizei ist auch schon da und stiftet Verwirrung.

Bild 35: DRK in Aktion
Bild

Der E4718 strebt mit leichter Verspätung Stuttgart-Nord entgegen. Zuvor begegnet ihm noch der ober erwähnte D79 aus Zürich.

Bild 36: E4718 Richtung Stuttgart-Nord
Bild

Auf dem nächsten Bild sieht man 2 Gaststätten. Sie liegen im Naherholungsgebiet und dürften wegen Ihrer Nähe zur Bahn, hauptsächlich von Eisenbahnfreunden besucht werden.

Bild 37: Gaststätten etwas Näher
Bild
Grüße aus Bad Sachsa
Manfred

ASUS G74S Windows7 HomePremium/64Bit
Intel i7-2630QM 2,0 - 2,9 GHz, 8GB
NVIDIA GTX 560M, 3GB, 17" 1920x1080
EEP 6 Classic, Albert und Co

Benutzeravatar
mozkito
Oberwerkmeister
Beiträge: 707
Registriert: 15. Dez 2012, 00:26
Wohnort: anhalter bhf :-)
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Stuttgart HBF Anfang 1960

#33 Beitrag von mozkito » 2. Feb 2013, 13:17

hallo manfred,

wieder mal sehr schön anzuschauen. bild 28: hmmm, lecker :love
grüße vom gerd
_____________________________________________________________________
eep 6.1 auf notebook dual-core windoof-vista32, und pc i7-860 windoof7-64
anhalter kurzfilme

Edgar_Rabenschwarz
Oberbetriebsmeister
Beiträge: 149
Registriert: 19. Dez 2012, 17:56
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Stuttgart HBF Anfang 1960

#34 Beitrag von Edgar_Rabenschwarz » 2. Feb 2013, 14:36

Ich hoffe ich kann dir mit folgenden Angaben helfen als Richtwerte.

Abstand der Masten bei Radius ab 300 m = 42,5 m;
Abstand der Masten bei Radius ab 500 m = 52,4 m;
Abstand der Masten bei Radius ab 900 m = 65,1 m und
Abstand der Masten bei Radius ab 2000 m bis oo = 80,0 m.

Das sind die Standartwerte bei der Eisenbahn für die Re 75, Re 100, Re 160 und Re 200.

Benutzeravatar
ManfredS
Oberbetriebsmeister
Beiträge: 167
Registriert: 12. Jan 2013, 15:25
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Stuttgart HBF Anfang 1960

#35 Beitrag von ManfredS » 2. Feb 2013, 16:02

Danke Edgar :daho
Grüße aus Bad Sachsa
Manfred

ASUS G74S Windows7 HomePremium/64Bit
Intel i7-2630QM 2,0 - 2,9 GHz, 8GB
NVIDIA GTX 560M, 3GB, 17" 1920x1080
EEP 6 Classic, Albert und Co

von_Wastl
Oberwerkmeister
Beiträge: 635
Registriert: 26. Dez 2012, 20:52
Wohnort: Heroldsbach
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Stuttgart HBF Anfang 1960

#36 Beitrag von von_Wastl » 3. Feb 2013, 11:57

Manfred, einfach fantastische Arbeit. :daho

Kann man darauf spekulieren, diese Anlage irgendwann erwerben oder als Freeware bekommen zu können ?

Gruß
Rainer
Rechner: Notebook CSL 17" ; Prozessor Intel i7-4700MQ, 16 GB DDR3 RAM; NVIDIA GeForce GTX860M 2GB; 250GB Samsung, 1TB SATA

Betriebssystem: WIN7 64bit; EEP 6.1 ( offizielle absturzfreie EEP-Version )

Benutzeravatar
waldemar.hersacher
Oberwerkmeister
Beiträge: 506
Registriert: 13. Jan 2013, 12:58
Wohnort: Eutingen im Gäu
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: Stuttgart HBF Anfang 1960

#37 Beitrag von waldemar.hersacher » 3. Mär 2013, 23:21

Hallo Manfred,

durch die Bilder von Fahrdraht bin ich auf einen Fehler aufmerksam geworden.

Du hast im Beitrag vom 19.01. Bild 27 die Nordbahnhofunterführung. Fahrdraht hat die Unterführung Goppeltstrasse. Bei dem Vergleich der Bilder und der Suche nach der richtigen Unteführung fiel mir es auf.

Die Hektometertafel 126,4 hängt bei dir an der Gäubahn. Stuttgart Nord liegt bei 3,04 an der Gäubahn. Quelle: Hans-Wolfgang Scharf/Burkhardt Wollny Die Gäubahn Seite 44. Als alter Gäubahnfahrer wies man, dass diese ab Stuttgart aufwärts gezählt wird.
EEP6.1 + CatEdit + Albert + Berta + EEP Helper,
Win 7 64 bit

Benutzeravatar
ManfredS
Oberbetriebsmeister
Beiträge: 167
Registriert: 12. Jan 2013, 15:25
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Stuttgart HBF Anfang 1960

#38 Beitrag von ManfredS » 10. Mär 2013, 10:10

Hallo Waldemar,
danke für Deinem Beitrag.
Das von Stuttgart aufwärts gezählt wird, war aus dem Kursbuch von 1957 nicht ersichtlich.
Die Km 126,4 hängen definitiv an der Strecke nach Feuerbach (KB322). Hier müßte jedoch bei Stuttgart Nord Km 2,8 stehen. Das ist nach meinem Verständnis nicht die Gäubahn.
An der Gäubahn (KB308) liegt als erste Station Stuttgart West bei Km 8,6.
Ich werde die Schilder demnächst tauschen und 126,4 gegen 2,8 tauschen.
Ich hoffe jetzt ist die Verwirrung komplett
Grüße aus Bad Sachsa
Manfred

ASUS G74S Windows7 HomePremium/64Bit
Intel i7-2630QM 2,0 - 2,9 GHz, 8GB
NVIDIA GTX 560M, 3GB, 17" 1920x1080
EEP 6 Classic, Albert und Co

Benutzeravatar
waldemar.hersacher
Oberwerkmeister
Beiträge: 506
Registriert: 13. Jan 2013, 12:58
Wohnort: Eutingen im Gäu
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: Stuttgart HBF Anfang 1960

#39 Beitrag von waldemar.hersacher » 10. Mär 2013, 11:32

Hallo Manfred,

ich habe dein Bild ergänzt so wie ich denke, dass die Gleise und Strassen zugeordnet sind.

Bild


Heute sieht das im Satellitenbild so aus:
Im Falk Stadtplan anzeigen: Nordbahnhofstraße, 70191 Nord

Es könnte allerdings auch sein, dass ich einen völlig falschen Fotostandpunkt angenommen habe. Ich habe mich jetzt noch über den Güterzug im Hintergrund gewundert. Wenn das der Blick Richtung Feuerbach ist, dann würden die Hektometer vermutlich stimmen. Dann ist rechts vom Brezelkäfer der Rosensteinpark. Ganz früher war da mal ein Bauernhof.

Das Überwerfungsbauwerk der Gäubahn ist dann links rückwärts vom Fotografen.
EEP6.1 + CatEdit + Albert + Berta + EEP Helper,
Win 7 64 bit

Benutzeravatar
ManfredS
Oberbetriebsmeister
Beiträge: 167
Registriert: 12. Jan 2013, 15:25
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Stuttgart HBF Anfang 1960

#40 Beitrag von ManfredS » 10. Mär 2013, 12:05

Hallo Waldemar,
stimmt
"Es könnte allerdings auch sein, dass ich einen völlig falschen Fotostandpunkt angenommen habe. Ich habe mich jetzt noch über den Güterzug im Hintergrund gewundert. Wenn das der Blick Richtung Feuerbach ist, dann würden die Hektometer vermutlich stimmen. Dann ist rechts vom Brezelkäfer der Rosensteinpark. Ganz früher war da mal ein Bauernhof."
Das soll der Blick Richtung Feuerbach sein. Auf Bild 33 kannst Du das Ganze noch einmal aus anderer Sicht sehen.Ich habe wohl die Gegend doch nicht so gut nachgebaut wie ich dachte. Ich lege halt den größeren Wert auf die Gleisanlagen und den Betrieb. Die Gebäude bilde ich halt so gut es geht mit verfügbarem Materiel und etwas Fantasie (1960) nach. Übrigens, wenn Du Bilder aus dieser Zeit hast, dann bitte schnell her damit.
Ich habe jetzt nocheinmal ins Kursbuch geschaut und festgestellt, daß mehrere Km Angaben möglich wären:

KB320 Mannheim - Ulm Nordbahnhof Km 126,2
KB320 (Gegenrichtung) Ulm - Mannheim Nordbahnhof Km 96,4
oder
KB322 Stuttgart - Würzburg Nordbahnhof Km 2,8
KB322 (Gegenrichtung) Würzburg - Stuttgart Nordbahnhof Km 177,2

Bei dieser Gelegenheit gleich noch die Frage, ob die Km Tafeln immer in "Richtung" oder "Gegenrichtung" aufgestellt werden?
Also ersteinmal vielen Dank für Deine Kritik. Ich finde es sehr positiv, daß Du auf diese Feinheiten geachtet hast.
Ich hoffe, wir können das mit den Km Tafeln noch abschließend klären.
Grüße aus Bad Sachsa
Manfred

ASUS G74S Windows7 HomePremium/64Bit
Intel i7-2630QM 2,0 - 2,9 GHz, 8GB
NVIDIA GTX 560M, 3GB, 17" 1920x1080
EEP 6 Classic, Albert und Co

Antworten