Aktuelle Zeit: Sa 23. Jun 2018, 23:20

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 151 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Stuttgart HBF Anfang 1960
BeitragVerfasst: Fr 26. Jan 2018, 10:15 
Offline
Hauptwerkmeister

Registriert: Mi 4. Dez 2013, 02:46
Beiträge: 784
Hallo Manfred,

auch mir geht es so, dass große Projekte manchmal eine Pause benötigen. Ich bewundere dich für diese schöne und sehr komplexe Anlage und freue mich, dass es nun weiter geht.
Das Problem der Meterspurgleise für die Straßenbahn hast du für dich gelöst. Als Tipp für die Mitleser möchte ich anfügen, dass man mit dem Programm Albert (Link hier im Forum) Gleisstile auch bei bereits eingebauten Signalen und Kontaktpunkten ohne einen Einfluss auf die Schaltung austauschen kann.
(Trotzdem zur Vorsicht die geänderte Anlage immer unter neuem Namen abspeichen!).

Viele Grüße
Oskar

_________________
Intel Pentium G4560, 8 GB DDR4 RAM, GTX 1050 Ti, Windows 10, EEP6.1


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stuttgart HBF Anfang 1960
BeitragVerfasst: Fr 26. Jan 2018, 10:40 
Offline
Oberbetriebsmeister
Benutzeravatar

Registriert: Sa 12. Jan 2013, 16:25
Beiträge: 156
Hallo Freunde,
ich habe noch die Frage, ob sich der Aufwand für die großen Bilder (auf Click) lohnt. Es sollte ein Test sein, aber bis jetzt hat sich keiner dazu geäußert. Ein paar Hinweise wären hilfreich.

_________________
Grüße aus Bad Sachsa
Manfred

ASUS G74S Windows7 HomePremium/64Bit
Intel i7-2630QM 2,0 - 2,9 GHz, 8GB
NVIDIA GTX 560M, 3GB, 17" 1920x1080
EEP 6 Classic, Albert und Co


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stuttgart HBF Anfang 1960
BeitragVerfasst: Fr 26. Jan 2018, 13:55 
Offline
Obertriebwagenführer

Registriert: Fr 20. Dez 2013, 13:42
Beiträge: 387
Wohnort: 04740 Roquetas de Mar, Andalusien
Guten Tag Manfred,

ich bin nur noch platt.
Nicht nur, daß es eine unglaubliche Fleißarbeit ist, nein, auch uns noch in den wunderbaren Genuß alles (fast alles) in Großbildern zu sehen, einfach Wahnsinn.
Wenn ich dagegen meine mehr oder weniger traurig aufgemotzten 8en sehe, überkommt mich völlige Resignation.

BG Wolfgang aus Andalusien :bond

_________________
MSI GE 60 2PC, Intel Core i5-4200 Hz CPU @ 2.8 GHz, 8 GB RAM, GeForce GTX 850 M, Windows 7 Ultimate, 6.1 Classic-Version.

In einer Zeit universeller Heucheleien, Täuschungen und Lügen ist das Verbreiten von Wahrheit ein revolutionärer Akt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stuttgart HBF Anfang 1960
BeitragVerfasst: Fr 26. Jan 2018, 14:40 
Offline
Inspektor
Benutzeravatar

Registriert: Mo 17. Dez 2012, 09:29
Beiträge: 1084
Wohnort: Gangelt
Hallo Manfred,
Nun, ansich reicht die Größe der dargestellten Bilder für mich aus. Allerdings gestehe ich, dass einige Details aufgrund der Vergrößerung erst deutlich werden.
Gruß
Bernie

_________________
BH1Bild Für eine freie und unabhängige Ukraine! Для свободной и независимой Украины!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stuttgart HBF Anfang 1960
BeitragVerfasst: Fr 26. Jan 2018, 17:11 
Offline
Oberbetriebsmeister
Benutzeravatar

Registriert: So 18. Okt 2015, 20:20
Beiträge: 142
Wohnort: Köln
Halo Manfred,

auch ich habe mir gestern die Bilder in groß heruntergeladen, um genajuer gucken zu können. So gesehen gern weiter damit.

_________________
Gruß vom Rhein
Heiner

Anlagen: Lieber eine große als sieben mittlere
Bahnhöfe: Lieber fünf mittlere als einen sehr großen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stuttgart HBF Anfang 1960
BeitragVerfasst: Fr 26. Jan 2018, 18:49 
Offline
Oberwerkmeister
Benutzeravatar

Registriert: Sa 15. Dez 2012, 16:36
Beiträge: 629
Wohnort: Sinsheim a.d. Elsenz (Baden)
ManfredS hat geschrieben:
Hallo Freunde,
ich habe noch die Frage, ob sich der Aufwand für die großen Bilder (auf Click) lohnt.


... Absolut :!: :!: :snap
Ich verliere mich regelrecht in dem Gleisfeld und der Anlagengestaltung bei dieser großen Auflösung!

_________________
Gruß, Björn


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stuttgart HBF Anfang 1960
BeitragVerfasst: Fr 26. Jan 2018, 22:27 
Offline
Hauptwerkmeister
Benutzeravatar

Registriert: Mi 19. Jun 2013, 11:48
Beiträge: 959
Wohnort: Eldena
ManfredS hat geschrieben:
Hallo Freunde,
ich habe noch die Frage, ob sich der Aufwand für die großen Bilder (auf Click) lohnt. Es sollte ein Test sein, aber bis jetzt hat sich keiner dazu geäußert. Ein paar Hinweise wären hilfreich.



Moin,moin,Manfred,
im Prinziep reicht die größe auf der Forenseite, die große Größe bräuchte man eigendlich nicht,

_________________
Grüße aus Mecklenburg, Norbert
Bild
EEEC, EEP5.0, EEP6.1 mit vielen Kauf- & Freemodellen,

EEP 6.1 das ultimative EEP was es je gab und geben wird,


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stuttgart HBF Anfang 1960
BeitragVerfasst: Di 30. Jan 2018, 12:36 
Offline
Oberbetriebsmeister
Benutzeravatar

Registriert: Sa 12. Jan 2013, 16:25
Beiträge: 156
Hallo Freunde,
diesmal habe ich mein Versprechen wahr gemacht und verhältnismäßig schnell meinen nächsten Bericht folgen lassen. Auch nur wieder ein Kurzbericht hauptsächlich zur Präsentation meiner neuen Tanklaster.
Ich habe die Freiladegleise im GBF jetzt fertig ausgestaltet. Leider hatte ich keine Vorbildfoto zur Verfügung und durfte (musste) meiner Fantasie freien Lauf lassen. Mehr Detailierung werde ich bei meiner Anlage nicht anstreben. Ich werde jetzt nach und nach meine Anlagenteile auf diesen Level bringen.
Bild132_GBF_Freiladegleise
Bild

Hier noch einmal das Ganze aus anderer Perspektive.
Bild133_GBF_Freiladegleise2
Bild

Heute war kein Rangierer verfügbar und der Lokführer musste selbst ankuppeln. Er besteigt gerade seine Maschine und wird danach die leeren Tankwagen abziehen. Hier wird endlich der Beweis geliefert, dass BP und Aral aus zwei Quellen stammen und nicht wie oft gemunkelt „alles ein Klumpatsch“ sind.
Bild134_GBF_Tankwagen
Bild

Das ist für heute Alles.
Als nächste Aktivität müssen jetzt die einzelnen Zugfahrten getestet und der Fahrplan umgesetzt werden. Das gibt leider „Bildtechnisch“ nicht viel her und wird den nächsten Bericht etwas verzögern. Ich werde dann noch einmal einen Basisbericht vom jetzigen Stand der Anlage geben. Ihr könnt das dann mit meinen ersten Berichten vergleichen. Dabei werdet ihr feststellen, dass ich eine „gewisse“ Entwicklung durchgemacht habe.

_________________
Grüße aus Bad Sachsa
Manfred

ASUS G74S Windows7 HomePremium/64Bit
Intel i7-2630QM 2,0 - 2,9 GHz, 8GB
NVIDIA GTX 560M, 3GB, 17" 1920x1080
EEP 6 Classic, Albert und Co


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stuttgart HBF Anfang 1960
BeitragVerfasst: Di 30. Jan 2018, 14:57 
Offline
Inspektor
Benutzeravatar

Registriert: Mo 17. Dez 2012, 09:29
Beiträge: 1084
Wohnort: Gangelt
Hi Manfred,
"alles ein Klumpatsch" stimmt! Ich war im Sommer 1971 während einer Schulbildungsfahrt in Ingolstadt bei der ESSO-Raffinerie. Da kamen auf einmal diverse Tanklaster u.a. von SHELL und ARAL an die große Abfülleinrichtung. Nach deren Befüllung kippten die Fahrer aus unterschiedlichen Fässern Farbzusätze hinzu und führen wieder weg. Auf meine "dumme" Frage: "... ob alle dasselbe betanken?" wurde mir geantwortet, dass in den Rohrleitungen Kraftstoffe unterschiedlicher Firmen fließen. Wer's glaubt wird seelig :lol1:

Übrigens tolle Anlage und Bilder! Nur die Anhängerdreiecke sind nicht vorschtsgemäß hochgeklappt :roll:

Gruß
Bernie

_________________
BH1Bild Für eine freie und unabhängige Ukraine! Для свободной и независимой Украины!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stuttgart HBF Anfang 1960
BeitragVerfasst: Di 30. Jan 2018, 16:37 
Offline
Oberbetriebsmeister
Benutzeravatar

Registriert: Sa 12. Jan 2013, 16:25
Beiträge: 156
Hallo Bernie,
ich dachte 1963 gabt es diese Dreiecke nicht mehr.

_________________
Grüße aus Bad Sachsa
Manfred

ASUS G74S Windows7 HomePremium/64Bit
Intel i7-2630QM 2,0 - 2,9 GHz, 8GB
NVIDIA GTX 560M, 3GB, 17" 1920x1080
EEP 6 Classic, Albert und Co


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stuttgart HBF Anfang 1960
BeitragVerfasst: Di 30. Jan 2018, 17:36 
Offline
Inspektor
Benutzeravatar

Registriert: Mo 17. Dez 2012, 09:29
Beiträge: 1084
Wohnort: Gangelt
Nun, sie mussten nichtmehr gesetzt werden, allerdings waren sie an den Büssings immernoch vorhanden. ... und sehen auch damit m.E. schöner aus :grins:
Übrigens, hast Du keine BP- und ARAL-Tankwaggons oder kommen die aus derselben Raffinerie :lol1:

_________________
BH1Bild Für eine freie und unabhängige Ukraine! Для свободной и независимой Украины!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stuttgart HBF Anfang 1960
BeitragVerfasst: Di 30. Jan 2018, 18:35 
Offline
Oberbetriebsmeister
Benutzeravatar

Registriert: Sa 12. Jan 2013, 16:25
Beiträge: 156
Hallo Bernie,
dann setze ich eben das Dreieck.
Mit den Tankwagen kenne ich mich auch nicht genau aus. Vielleicht wurden sie in derselben Raffinerie bewusst in verschiedene Wagen abgefüllt, um Leute wie Dich in die Irre zu führen. Ich denke an deine dummen Fragen vom Sommer 1971.

_________________
Grüße aus Bad Sachsa
Manfred

ASUS G74S Windows7 HomePremium/64Bit
Intel i7-2630QM 2,0 - 2,9 GHz, 8GB
NVIDIA GTX 560M, 3GB, 17" 1920x1080
EEP 6 Classic, Albert und Co


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stuttgart HBF Anfang 1960
BeitragVerfasst: Mi 31. Jan 2018, 10:35 
Offline
Hauptwerkmeister

Registriert: Mo 17. Dez 2012, 22:39
Beiträge: 858
Wohnort: Neuhausen /F
Hallo Manfred,

eine vielleicht abgedroschene Frage kommt da bei mir auf. Du hast viel Zeit und Energie in das Projekt gesteckt du es kam was tolles dabei raus. Wäre es da nicht schön, sozusagen als Lohn, die Anlage öffentlich zugänglich zu machen ? Ich persönlich sehe dabei gar nicht so sehr der freie Download als Priorität an.

Grüße
Kai- Uwe


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stuttgart HBF Anfang 1960
BeitragVerfasst: Mi 31. Jan 2018, 11:31 
Offline
Oberbetriebsmeister
Benutzeravatar

Registriert: Sa 12. Jan 2013, 16:25
Beiträge: 156
Hallo Kai- Uwe
die Anlage ist leider nicht als "öffentliche" Anlage geplant. Es wurden viele eigene Splines verwendet. Die Ablaufsteuerung ist kompliziert und nicht immer "Wasserdicht". Die Anlage kann auch nur in den von mir vorgegebenen Bildern betrachtet werden. Nur kleine Änderung an diesen, offenbaren das ganze Elend. Ich baue alle meine Anlage so, um Aufwand zu sparen. So früh beim Erstellen lege ich fest, wo und wie die Anlage betrachtet werden soll, d.h. ich lege schon jetzt die einzelnen Kameraeinstellungen fest. Ein sogenanntes eigenes Erkunden der Anlage macht deshalb nur wenig Sinn und würde wahrscheinlich nur Frust hinterlassen. Es ist keine Spielanlage sondern nur ein "Kuckanlage". Mein Spaß mit EEP besteht aus der Planung, dem Bau und der Ablaufsteuerung.

_________________
Grüße aus Bad Sachsa
Manfred

ASUS G74S Windows7 HomePremium/64Bit
Intel i7-2630QM 2,0 - 2,9 GHz, 8GB
NVIDIA GTX 560M, 3GB, 17" 1920x1080
EEP 6 Classic, Albert und Co


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stuttgart HBF Anfang 1960
BeitragVerfasst: Mi 31. Jan 2018, 13:00 
Offline
Hauptwerkmeister

Registriert: Mo 17. Dez 2012, 22:39
Beiträge: 858
Wohnort: Neuhausen /F
Manfred, danke für Deine Erklärung und Dein offenes Wort.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stuttgart HBF Anfang 1960
BeitragVerfasst: So 11. Mär 2018, 17:09 
Offline
Oberbetriebsmeister
Benutzeravatar

Registriert: Sa 12. Jan 2013, 16:25
Beiträge: 156
Hallo Freunde,
nach einem Jahr Pause benötigte ich trotz guter Doku ca. 1 Woche Einarbeitungszeit. Von Mitte Dezember bis jetzt wurde an der Anlage gearbeitet und zu einem „Optischen Ende“ gebracht.
Beim Testen hatte ich festgestellt, dass die Rangierfahrten zeitlich nicht ganz klappen. Die Verbindungsgleise waren bei Gegenverkehr zu lange belegt. Ich hatte damals bei der Umstellung 1989 nach 1963 im Abstellbahnhof unsauber gearbeitet (Gleisverbindungen wurden teilweise nicht aktualisiert). Der Umbau erfordert einigen Aufwand.
Das „Tunnelgebirge“ wurde zum gefühlten 50zigten mal geändert/verbessert. Auch meine Bahnsteighalle hatte bei näherer Betrachtung weinig Ähnlichkeit mit dem Original. Also Bahnsteighalle (Dächer) mit Splines gebaut und die Oberleitung neu verlegt. Bei dieser Gelegenheit wurden einige andere unschöne Dinge ebenfalls geändert:
- DKW300 1:9 gegen DKW190 1:9 austauschen.
- Zweiflügelige durch einflügelige Ausfahrtsignale ersetzen.
- Zugzielzeiger auf aktuelle Werte (6:30 - 7:30) ändern.

Viele kleine Verbesserungen/Ergänzungen wurden außerdem im Rahmen der Bildererstellung durchgeführt. Optisch ist die Anlage fertig. Alle Züge haben ihre Heimat im Schattenbahnhof gefunden. Jetzt kann die Größe endgültig eingeschätzt werden. Es können nur noch ein paar Schaltungen hinzukommen. Im SBHF können dafür ggf. noch einige nicht benötigte Gleise entfernt werden.
Der Fahrplan und die Kameraschaltung fehlen noch und werden nach und nach eingebaut. Wann ist offen.

Demnächst wird hier mein Bericht zu

Stuttgart HBF 1963


erscheinen.

_________________
Grüße aus Bad Sachsa
Manfred

ASUS G74S Windows7 HomePremium/64Bit
Intel i7-2630QM 2,0 - 2,9 GHz, 8GB
NVIDIA GTX 560M, 3GB, 17" 1920x1080
EEP 6 Classic, Albert und Co


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stuttgart HBF Anfang 1960
BeitragVerfasst: Mo 2. Apr 2018, 17:49 
Offline
Oberbetriebsmeister
Benutzeravatar

Registriert: Sa 12. Jan 2013, 16:25
Beiträge: 156
Bild
Bild135_Titelbild

02.04.2018
Hallo Freunde,
Stuttgart 1963 ist fertig. Ich habe beschlossen, dass das „optische“ Ende erreicht ist. Es wird keine größere Detailierungstiefe angestrebt. Am Anfang hatte ich geschrieben, dem „alten“ Stuttgarter Hauptbahnhof ein Denkmal zu setzen. Ich glaube, es ist mir gelungen. Ein Teil, der Südflügel, existiert schon gar nicht mehr und ich bin mal gespannt was bis zum Ende von Stuttgart 21 noch alles fehlt.

Anlagensteckbrief:
Vorbild: HBF Stuttgart 1963, vor Ausbau der S-Bahn. Ausschnitt 4 Km x 3,3 Km von Feuerbachtunnel im Norden bis zum Rosensteintunnel im Osten.
Vorlage: Diverse Dokumentationen über Stuttgart21 vs. Stuttgart K21 im Internet. Original Gleisplan vom 10.10.1962. Abfahrt/Ankunft der Züge ab 29.09.1963: Auszug aus dem Taschenfahrplan mit Gleisnummern.
Bauzeit: Von Anfang 2011 bis zum 31.03.2018 mit diversen Pausen.


Bild
Bild136_Anlagen_Info

Als nächstes folgt der Gleisplan. Es lohnt sich durchaus diesen aktuellen Plan mit dem alten zu vergleichen.
Der größte Unterschied besteht darin, dass ich das beamen intensiv genutzt habe.


Bild
Bild137_Gp_Anlage

Bild
Bild138_Gp_HBFundBW

Wie man erkennen kann, wird die Gleisführung dadurch wesentlich vereinfacht. Wichtig ist es die virtuellen Verbindungen zu kennzeichnen, damit man später noch feststellen kann, wie der Streckenverlauf ist. Ich benutze dazu Mauerteile, die ich als 7-Bit Anzeige aufgebaut habe, um in 2D eine brauchbare Schrift zu erzeugen. In 3D liegen sie unter der Oberfläche und stören nicht.

Bild
Bild139_ Beschriftung

Beim ersten Erstellen der Anlage (ich habe sie nach und nach bestimmt 4x erstellt) bin ich verhältnismäßig unbedarft vorgegangen. Der Plan passte nicht zum Fahrplan und die Schaltungen waren unübersichtlich. Als ich dann den aktuellen Gleisplan hatte, habe ich mir erst einmal Plan über Zugbewegungen und Aufteilung im Schattenbahnhof gemacht.

Bild
Bild140_HBF_Schema


Bild
Bild141_SBHF_Schema

Mit Hilfe dieser beiden Schemata habe ich dann mit Excel einen Fahrplan erstellt. Begonnen habe ich damit die Züge laut meinem Taschenfahrplan (mit Gleisnummern) aufzuteilen. Jeder Zug erhält gemäß seinem Bahnsteiggleis ein entsprechendes Gleis im SBHF mit 16 Gleisgruppen (je 5 Ost und West). Die Steuerung im HBF wird dadurch erheblich einfacher.

Bild
Bild142_Zuege

Danach wurde dann der eigentliche Fahrplan in einer separaten Liste erstellt. Diese ist gleichzeitig die Vorlage (Spalten M – O) für den EEP-Fahrplan. Die Abfahrzeiten im SBHF errechnen sich aus den Ankunftzeiten im HBF und den Fahrzeiten vom SBHF. Die Fahrten zwischen Abstellbahnhof und HBF wurden von mir hinzugefügt.

Bild
Bild143_Fahrplan

Die farbigen Balken zeigen einerseits die Vor- und Nachlauf Belegung der Ein- und Abfahrtgleise und andererseits die Konfliktsituation im HBF an. Ich muss also nur dann näher untersuchen, ob diese Fahrten stattfinden können, wenn die Balken eine Konfliktsituation anzeigen (siehe rosa/grün). Auf Nah- und Ferngleise kann generell parallel ein- und ausgefahren werden.
Ich wollte mal aufzeigen, dass eine sorgfältige Planung nicht schaden kann und manche Projekte erst ermöglicht. Ihr solltet euch deshalb nicht entmutigen lassen, wenn nicht alles von Anfang an funktioniert. Manchmal muss man im Projekt auch umdenken und einen neuen Ansatz suchen. Mit dem nächsten Beitrag beginnt dann der Bildbericht von der fertigen Anlage.
Das soll es für heute alles sein.

_________________
Grüße aus Bad Sachsa
Manfred

ASUS G74S Windows7 HomePremium/64Bit
Intel i7-2630QM 2,0 - 2,9 GHz, 8GB
NVIDIA GTX 560M, 3GB, 17" 1920x1080
EEP 6 Classic, Albert und Co


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stuttgart HBF Anfang 1960
BeitragVerfasst: Mo 2. Apr 2018, 18:20 
Offline
Oberbetriebsmeister

Registriert: So 30. Dez 2012, 15:02
Beiträge: 152
B E E I N D R U C K E N D! 1983 - 1985 hab ich meinen Zivildienst in Stuttgart beim Roten Kreuz abgeleistet. Der HBF wurde jedes Wochenende zweimal besucht, zur An- und Abreise. Sowohl Gleisvorfeld als auch Strassenbahnen vor dem Bahnhof kommen mir immer noch sehr bekannt vor. Ausgezeichnete Arbeit!

Kannst Du Videos von Deiner Anlage erstellen, um Deiner Arbeit ein bewegtes Abbild zu geben?

_________________
Es grüsst der Fisch. (EEP6 - Stehenbleiber, Feingucker und Hg. des "Guide Fischelin für Schmalspuranlagen")


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stuttgart HBF Anfang 1960
BeitragVerfasst: Mo 2. Apr 2018, 21:41 
Offline
Oberwerkmeister

Registriert: Mi 26. Dez 2012, 21:52
Beiträge: 591
Wohnort: Heroldsbach
:shock:

Manfred, das ist einfach GENIAL! Hochachtung vor dieser Leistung! :daho :daho :daho

Grüße
Rainer

_________________
Rechner: Notebook CSL 17" ; Prozessor Intel i7-4700MQ, 16 GB DDR3 RAM; NVIDIA GeForce GTX860M 2GB; 250GB Samsung, 1TB SATA

Betriebssystem: WIN7 64bit; EEP 6.1 ( offizielle absturzfreie EEP-Version )


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stuttgart HBF Anfang 1960
BeitragVerfasst: Di 3. Apr 2018, 08:56 
Offline
Oberbetriebsmeister
Benutzeravatar

Registriert: Sa 12. Jan 2013, 16:25
Beiträge: 156
Hallo Fisch,
Videos sind zur Zeit nicht angedacht. Ich habe einfach größere Lust zu bauen als Videos zu erstellen.

_________________
Grüße aus Bad Sachsa
Manfred

ASUS G74S Windows7 HomePremium/64Bit
Intel i7-2630QM 2,0 - 2,9 GHz, 8GB
NVIDIA GTX 560M, 3GB, 17" 1920x1080
EEP 6 Classic, Albert und Co


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 151 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de