Signale von AH1

Hp0, Zs3, Lf6, noch Fragen? Dann bist du hier richtig
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Benny
Inspektor
Beiträge: 1239
Registriert: 14. Dez 2012, 23:25
Wohnort: Eningen
Hat sich bedankt: 55 Mal
Danksagung erhalten: 469 Mal
Kontaktdaten:

Re: Signale von AH1

#21 Beitrag von Benny » 13. Okt 2019, 21:53

Natürlich kannst du mit dem Nos Signale bauen, die dann auch Züge zum Stehen bringen.
Was ohne das Signierungstool nicht geht, sind mehrbegriffige Signale.

Viele Grüße
Benny
EEP6, Windows 7
Bild

Benutzeravatar
vorade
Inspektor
Beiträge: 2951
Registriert: 17. Dez 2012, 23:37
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 74 Mal

Re: Signale von AH1

#22 Beitrag von vorade » 13. Okt 2019, 22:47

Hallo Anachoret,

also wenn dein gebautes Signal nicht schaltet, hast du einen Fehler in der Benennung deiner Achsen gemacht. Hier hilft nur Lernen am Objekt und vermutlich eine genaue Betrachtung einer einfachen Signalgsb. Erkenne die Unterschiede und schon klappt es auch mit einem einfachen Signal.

Viele Grüße Volkhard
EEP6 User aus Leidenschaft, da ich ein flexibles Hobby zu schätzen weiß.
Man sollte die Zeit und die Modelle nicht vergessen, die uns dahin gebracht haben, wo wir heute bei EEP6 stehen!

Anachoret
Oberbetriebsmeister
Beiträge: 132
Registriert: 5. Mär 2013, 17:03
Wohnort: HH 22159
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Signale von AH1

#23 Beitrag von Anachoret » 13. Okt 2019, 23:54

Dann fasse ich mal zusammen was ich bis jetzt verstanden habe

HomeNos5 für User
Signal, 0 Fahrt, 1 Halt (so war es früher) geht herzustellen

ist also doch möglich
------------------------------------------------------------------------
(ich bekomme immer nur bewegliche Immos und hatte aufgegeben, leider gibt es nirgendwo eine Anleitung)

LG
EEEC - EEP 6.EINS - Die guten Hobbys erkennt man daran, dass sie bezahlbar bleiben.

Benutzeravatar
BikeMike
Oberwerkmeister
Beiträge: 615
Registriert: 17. Dez 2012, 21:32
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Signale von AH1

#24 Beitrag von BikeMike » 14. Okt 2019, 10:55

Anachoret hat geschrieben:
13. Okt 2019, 23:54
ich bekomme immer nur bewegliche Immos und hatte aufgegeben
Das könnte zum Bleistift daran liegen, dass du vergessen hast, zu dem Signal ein passendes Vorsignal zu bauen (ist mir beim ersten Versuch auch passiert)

Das Verschlüsselungsprogramm habe ich auf einer Sicherungsplatte wieder gefunden - und es sogar noch zum Laufen bekommen, auch wenn ich keine Anleitung mehr habe für die ini-Einträge. Aber eine Testdatei habe ich noch zum Schalten gebracht. Mit Hl-Signalen habe ich mich noch nicht beschäftigt, aber wenn ich es richtig verstanden habe, gibt es 17 verschiedene Signalbilder. Da wäre es tatsächlich sinnvoll, diese in ein Modell zu packen. Wäre bereit dabei Hilfestellung zu leisten.
Ebenso bin ich in der Lage, Blender-Dateien über AC3D in mod2 umzuwandeln. Weiß aber nicht, ob das dann mit der Texturierung hinhaut. Doch auch da gibt's sicher eine Lösung.

Von AH1 gab es an die 200 Hl-Signale. Diese alle nachzubauen wäre ein Mordsaufwand. Frage ist dabei: Wer braucht sowas. Die Signale sind etwa 10 Jahre alt. Ein kosmetisches Update wäre sicherlich ein Leckerbissen, aber es müsste eben auch echter Bedarf bestehen.
Bild
_________________
Intel i5-2430M 2.4 GHz - 8 GB RAM, GTX 540M 1GB - WIN 10 Home
Intel i7-7700K 4.2 GHz - 16 GB RAM, GTX 1080Ti OC 11GB - WIN 10 Prof
Intel P4-3200 MHz - 2GB RAM, Radeon 3850 512 MB - WIN XP Prof SP3

Stromcontainer
Oberschaffner
Beiträge: 13
Registriert: 24. Feb 2018, 16:18
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Signale von AH1

#25 Beitrag von Stromcontainer » 14. Okt 2019, 11:50

Oha, ich habe nicht damit gerechnet, mit meiner Frage eine derartige Diskussion auszulösen :o
Wie gesagt, wenn das Wetter - und meine Erkältung - mitspielt, werde ich voraussichtlich am Mittwoch Bilder diverser Bauformen von HL-Signalen aus möglichst vielen Winkeln machen - sowohl für etwaige Texturen, aber auf für Details.
Wenn das soweit geklappt hat, schauen wir mal weiter.

Angebote für etwaige Hilfe nehme ich natürlich in jeder Form dankend an und ich denke auch die Frage nach dem Bedarf ist berechtigt, aber die Erfahrung lehrt, wenn etwas halbswegs gescheites verfügbar ist, wird es i.d.R. auch angenommen.
Und letztlich gäbe es ja auch noch mehr WSSB Technik, von der es schön wäre, wenn sie ihren Weg nach EEP fände.


Also bis dahin und VG
Sytem:
Asus ROG Z370-F, Intel Core i7-8700k, 32GB DDR4-3000, Nvidia Geforce GTX 1080 Ti, 256GB SSD, 1TB HDD

MK69
Obertriebwagenführer
Beiträge: 487
Registriert: 5. Aug 2013, 13:07
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 123 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Signale von AH1

#26 Beitrag von MK69 » 14. Okt 2019, 11:58

Danke für de Info. Gib es eigentlich bei Youtube oder ähnlich ein Tutorial dazu?
Viele Grüße aus München Meinhard (MK 69)

Stromcontainer
Oberschaffner
Beiträge: 13
Registriert: 24. Feb 2018, 16:18
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Signale von AH1

#27 Beitrag von Stromcontainer » 28. Okt 2019, 21:22

Natürlich klappt es nie so, wie man will, aber ich habe es zwischenzeitlich trotzdem mal nach Riesa geschafft und dort HL-Signale in unterschiedlichsten Ausführungen fotografiert.
Dabei bin ich unter anderem auch auf das folgende Kuriosum gestoßen.

Bild

Für alle, die sich jetzt fragen, was an diesem Signal nun so kurios ist, sei es kurz erklärt.
Es handelt sich hier um ein HL-Hauptsignal (Zwischensignal?), welches aber nur über einen modifizierten Vorsignalschirm verfügt (weshalb ich es von hinten zunächst für einen Vorsignalwiederholer hielt).
Anstelle einer gelben und einer grünen Optik verfügt es jedoch über eine rote und (vermutlich) eine gelbe Optik, sowie zwei weiße Optiken für z.B. Rangiersignale.
Was genau es damit auf sich hat, weiß ich (noch) nicht. Vielleicht kann mich auch jemand von euch dazu erhellen.


Wie es nun weitergeht, weiß ich ebenso noch nicht, da es ja offenbar ohne Konstrukteur ohnehin nicht möglich ist, mehrbegriffige Signale zu bauen, bin ich aktuell äußerst unschlüssig, ob ich mir den NOS überhaupt zulegen sollte.
Ich werde wohl erstmal noch etwas die Threads zu Nostruktor und co verfolgen und dann entscheiden.

VG
Stromcontainer
Sytem:
Asus ROG Z370-F, Intel Core i7-8700k, 32GB DDR4-3000, Nvidia Geforce GTX 1080 Ti, 256GB SSD, 1TB HDD

MK69
Obertriebwagenführer
Beiträge: 487
Registriert: 5. Aug 2013, 13:07
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 123 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Signale von AH1

#28 Beitrag von MK69 » 29. Okt 2019, 09:54

Zur Erklärung: Das Signal dient als Zwischensignal, welches nur Hl13 (Halt) zeigen kann. Zur Aufhebung des absoluten Haltbegriffes dienen hier die Signale Ra12, Zs 1 und wenn das Signal in einer Fahrstrasse ist, das Kennlicht.
Viele Grüße aus München Meinhard (MK 69)

Benutzeravatar
Taigatrommelfahrer
Inspektor
Beiträge: 1048
Registriert: 19. Jun 2013, 11:48
Wohnort: Eldena
Hat sich bedankt: 140 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Signale von AH1

#29 Beitrag von Taigatrommelfahrer » 30. Okt 2019, 21:43

Moin, moin, Stromcontainer,

das ist ein stinknormales Hauptsignal, davor hab ich auch schon mal parken müssen, ist aber schon eine weile her,

unten am Gleis sind Indusimagnete, der Erste mit 1000 Hz, wenn die gelbe Optik leuchtet oder blinkt, also HL10 oder HL7,
der Zweite mit 2000 Hz, wenn die rote Optik leutet, also HL13,

Du hast also 5 Signalbilder, welche gezeigwerden können,
links: rot = HL13 - Halt
rechts: gelb = HL7 - Fahrt mit 40km/h erwarten oder HL10 - Halt erwarten,
zusätzlich: weißblink = Zs 1 - Ersatzsignal,
sowie 2 weiße links/rechts steigend = Ra12 für Rangierfahrten,

das Ausfahrsignal steht ganz weit weiter in Fahrtrichtung, Blickrichtung,
Grüße aus Mecklenburg, Norbert
Bild
EEEC, EEP5.0, EEP6.1 mit vielen Kauf- & Freemodellen,

EEP 6.1 das ultimative EEP was es je gab und geben wird,

MK69
Obertriebwagenführer
Beiträge: 487
Registriert: 5. Aug 2013, 13:07
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 123 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Signale von AH1

#30 Beitrag von MK69 » 31. Okt 2019, 06:58

Hallo Taigatrommelfahrer! ich kenne das Signal nur mit der Belegung rot/ ersatzrot . Ich lasse mich natürlich gern eines besseren belehren.
Viele Grüße aus München Meinhard (MK 69)

Benutzeravatar
BikeMike
Oberwerkmeister
Beiträge: 615
Registriert: 17. Dez 2012, 21:32
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Signale von AH1

#31 Beitrag von BikeMike » 1. Nov 2019, 11:11

Im Netz habe ich leider keine Maße für die HL-Signale gefunden (nur Leute die ebenfalls danach suchen). Kann mir da vlt jemand aushelfen? Dann könnte ich mal eines zur Probe bauen.

Michael
Bild
_________________
Intel i5-2430M 2.4 GHz - 8 GB RAM, GTX 540M 1GB - WIN 10 Home
Intel i7-7700K 4.2 GHz - 16 GB RAM, GTX 1080Ti OC 11GB - WIN 10 Prof
Intel P4-3200 MHz - 2GB RAM, Radeon 3850 512 MB - WIN XP Prof SP3

Stromcontainer
Oberschaffner
Beiträge: 13
Registriert: 24. Feb 2018, 16:18
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Signale von AH1

#32 Beitrag von Stromcontainer » 1. Nov 2019, 11:42

Hallo Michael,

das habe ich finden können. In wie weit das korrekt ist, weiß ich nicht. Ein Probebau mit Blender sah zumindest optisch von den Proportionen her relativ stimmig aus.

https://www.tt-board.de/forum/threads/m ... cht.45894/
(Beitrag von" BR 118 406")



@Taigatrommelfahrer und @MK69

danke für die Erläuterung zu den anzeigbaren Signalbildern.
Demnach war meine Vermutung in Richtung Zwischensignal korrekt. :daho

VG
Stromcontainer
Sytem:
Asus ROG Z370-F, Intel Core i7-8700k, 32GB DDR4-3000, Nvidia Geforce GTX 1080 Ti, 256GB SSD, 1TB HDD

Benutzeravatar
BikeMike
Oberwerkmeister
Beiträge: 615
Registriert: 17. Dez 2012, 21:32
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Signale von AH1

#33 Beitrag von BikeMike » 1. Nov 2019, 12:02

Das war das Einzige was ich auch gefunden hatte. Ich meinte jedoch auch Angaben zu den Masten und dergl.
Vielleicht werde ich mich aber auch an die Vorbilder von AH1 halten.
Bild
_________________
Intel i5-2430M 2.4 GHz - 8 GB RAM, GTX 540M 1GB - WIN 10 Home
Intel i7-7700K 4.2 GHz - 16 GB RAM, GTX 1080Ti OC 11GB - WIN 10 Prof
Intel P4-3200 MHz - 2GB RAM, Radeon 3850 512 MB - WIN XP Prof SP3

Benutzeravatar
vorade
Inspektor
Beiträge: 2951
Registriert: 17. Dez 2012, 23:37
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 74 Mal

Re: Signale von AH1

#34 Beitrag von vorade » 1. Nov 2019, 20:22

Hallo Michael,

ich sage mal, für dich sollte es ja nun überhaupt kein Problem sein die vorhandenen Modelle mal zu vermessen und dann nachzubauen...

Viele Grüße Volkhard
EEP6 User aus Leidenschaft, da ich ein flexibles Hobby zu schätzen weiß.
Man sollte die Zeit und die Modelle nicht vergessen, die uns dahin gebracht haben, wo wir heute bei EEP6 stehen!

MK69
Obertriebwagenführer
Beiträge: 487
Registriert: 5. Aug 2013, 13:07
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 123 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Signale von AH1

#35 Beitrag von MK69 » 2. Nov 2019, 11:45

BikeMike hat geschrieben:
1. Nov 2019, 12:02
Das war das Einzige was ich auch gefunden hatte. Ich meinte jedoch auch Angaben zu den Masten und dergl.
Vielleicht werde ich mich aber auch an die Vorbilder von AH1 halten.
Der Einheitlichkeit wegen nur zu empfehlen. Kleine Bittte dazu: kannst du auch die SBK- Signale (Selbsblocksignale) herstellen? Diese fehelen im Sortiment. (Vorsignalschirm mit 4 Optiken (v.l.o. nach r.u. : ge, gn, hrot, erot) ? Sie konnten Hl1, Hl4,Hl7, Hl10,Hl 13 zeigen. Bei der DR hatten sie KEIN Ersatzsignal, es wurde auf Sicht ohne Auftrag weitergefahren. Das (sogenannte) permissive Fahren wurde erstmalig auf dem Berliner Außenring angewndt, da zu dem Zeitpunkt die Belastung zu hoch wurde. Natürlich birgt diese Betriebsweise hoche Gefahren von Unfällen, da keine Zugfahrt mehr technsich gesichert war bei m permissiven Fahren. Dies war auch der Grund, weshalb nach der Wende recht schnell auf Fernstrecken mir automatischen Streckenblock davon abgegangen wurde. Diese Signale waren zu DDR- Zeiten mit weiß-schwarz-weiß-schwarz-weißem Mastenschild ausgerüstet. Später wurden diese statt schwarz gelb gekennzeichnet und nachträglich mit Ersatzsignalen (Zs1) ausgerüstet. Dieses wurde zwischen beiden Lampenpaaren angebracht. Wenn Bahnübergänge vorhanden waren, bekamen die deckenden Signale zusätzlich eine Bahnübergangstafel (Sieht aus wie das Verkehrszeichen "Beschrankter Bahnübergang"). Es bedeutete, das bei permissiven Fahren der Bahnübergang nur mit Schrittgeschwindigkeit befahren werden durfte, da es nicht sicher war, ob der Bü gesichert war.
Viele Grüße aus München Meinhard (MK 69)

Antworten