Trabbis & Co für EEP 6.1

Ob zur Schiene, zur Straße, zum Wasser oder der Luft: Zugverbände sowie Probleme, Wünsche oder Fragen zu den Rollmaterialien hierher
Nachricht
Autor
halud62
Hauptwerkmeister
Beiträge: 931
Registriert: 27. Okt 2013, 18:48
Wohnort: Dessau-Roßlau
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Trabbis & Co für EEP 6.1

#1 Beitrag von halud62 » 23. Okt 2014, 23:57

Hallo,

die Wartburger und einige andere typische DDR-Autovertreter gibt es ja. Trabbi dagegen habe ich bislang nur den hellgrauen 500er finden können. Skoda, Mossi, Saporoshez, Wolga etc. bislang leider absolute Fehlanzeige. Auch den "Ameisenbär" (Kran auf Famulus-Basis), Famulus, Pionier, DDR-Mähdrescher scheint es wohl nicht zu geben. Ok, man kann nicht alles haben. Aber der Trabbi sollte doch machbar sein, oder?

Bevor mich jetzt jemand auf die Modellsuche verweist: Die habe ich bereits bemüht und sogar Trabbis gefunden. Allerdings gibt es die wohl nur in der Rübeland-Anlage bzw. sind gar nicht mehr verfügbar. Aber vielleicht hab ich ja was übersehen? *hoff*

Gruss Hannes
Halud´s Modellbahnwelt

Endlich neuer Rechner:
Lenovo H30-05 mit Win 8.1; AMD A8-6410 Prozessor 2,0 GHz (mit Turbo 2,4 GHz); 4 GB DDR3; AMD Radeon R5 235 1 GB, 1 TB-Festplatte

Benutzeravatar
vorade
Inspektor
Beiträge: 2951
Registriert: 17. Dez 2012, 23:37
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 74 Mal

Re: Trabbis & Co für EEP 6.1

#2 Beitrag von vorade » 24. Okt 2014, 01:24

Hallo Hannes,

den 601 gab es seinerzeit auch mal für EEP6 von DS1.
Und am Wolga 21 arbeite ich schon seit einem halben Jahr. Früher habe ich den sogar mal besessen, also habe ich zumindest ein Handbuch, allerdings habe ich kaum Ruhe zum Bauen und somit liegt er auf Eis...

Viele Grüße Volkhard
P.S. wir haben auch noch die 311er, 353er, die Ikarusse, den Robur, Framo usw., aber ich gebe dir Recht, dieser Bereich ist recht dünn belegt und motivierte Konstrukteure gibt es auch kaum noch, die solche Modelle für EEP6 bauen würden und möchten... Es lebe die Schattenwelt, da gibt es sogar adaptierte Pobjediamodelle, wo die Quelldateien im Web verfügbar sind und angepaßt wurden für EEP++, werden sogar verkauft, hat nur noch Keiner gemerkt, wie rechtlich klein dieser Verkauf ist ?
EEP6 User aus Leidenschaft, da ich ein flexibles Hobby zu schätzen weiß.
Man sollte die Zeit und die Modelle nicht vergessen, die uns dahin gebracht haben, wo wir heute bei EEP6 stehen!

Benutzeravatar
Taigatrommelfahrer
Inspektor
Beiträge: 1048
Registriert: 19. Jun 2013, 11:48
Wohnort: Eldena
Hat sich bedankt: 140 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Trabbis & Co für EEP 6.1

#3 Beitrag von Taigatrommelfahrer » 24. Okt 2014, 11:29

Hallo Hannes,

dann geh doch mal bei Volkhard einkaufen, http:www.vora.de ,
da findest Du: Wartburg 311 in mehreren Varianten und Farben, Trabbi 500/600 in 4 Farben, Robur in mehreren Varianten und Farben, ebenso den Framo in mehreren Varianten und Farben, die Ikarus 55/66-Busse in 3 Farben,
also schau Dich da mal um, Du wirst bestimmt das Richtige finden,
Grüße aus Mecklenburg, Norbert
Bild
EEEC, EEP5.0, EEP6.1 mit vielen Kauf- & Freemodellen,

EEP 6.1 das ultimative EEP was es je gab und geben wird,

halud62
Hauptwerkmeister
Beiträge: 931
Registriert: 27. Okt 2013, 18:48
Wohnort: Dessau-Roßlau
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: Trabbis & Co für EEP 6.1

#4 Beitrag von halud62 » 24. Okt 2014, 12:16

@Volkhard:
Danke für deine Info. Na dann warte ich mal weiterhin. Irgendwann wirst du den Wolga schon mal noch auf die EEP-Räder stellen. :-) Eine etwas größere CD-Bestellung habe ich dir ja heute nacht zukommen lassen. Das Geld dafür ist inzwischen auch unterwegs zu dir.

@Taigatrommelfahrer:
Die Wartburger, die meisten Ikarusse, LO´s und Framos habe ich schon vor einer Weile gekauft. Die 500er Trabbis habe ich allerdings erst heute nacht bei Volkhard entdeckt ebenso einige weitere Ikarusse, die ich bislang noch nicht habe. Aber nicht mehr lange, dann erweitert sich mein Kfz-Park um ein ganzes Stück. :-)

Gruss Hannes
Halud´s Modellbahnwelt

Endlich neuer Rechner:
Lenovo H30-05 mit Win 8.1; AMD A8-6410 Prozessor 2,0 GHz (mit Turbo 2,4 GHz); 4 GB DDR3; AMD Radeon R5 235 1 GB, 1 TB-Festplatte

Benutzeravatar
KBS198
Oberwerkmeister
Beiträge: 534
Registriert: 19. Dez 2012, 17:44
Wohnort: Hohenlohe
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Trabbis & Co für EEP 6.1

#5 Beitrag von KBS198 » 24. Okt 2014, 12:43

gibt es eigentlich DDR-Feuerwehr-Fahrzeuge für EEP6?

Ich hatte als Kind ein Foto-Bilderbuch von der Feuerwehr wo der ganze Fuhrpark aus W50
oder L60 bestand, ähnliche Fahrzeuge habe ich hier bisher leider noch nicht gesehen.

Gruß Stefan

Benutzeravatar
Michael89
Hauptwerkmeister
Beiträge: 805
Registriert: 28. Dez 2012, 12:12
Wohnort: Bonn
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Trabbis & Co für EEP 6.1

#6 Beitrag von Michael89 » 24. Okt 2014, 12:53

Hallo Stefan,

SB2 hatte mal angefangen aus seinen W50 auch Feuerwehrfahrzeuge zu machen, u.A. gabs im Netz schon sehr viel versprechende Bilder einer Drehleiter. Leider kam da dann der Versionswechsel zu V7 dazwischen.
Außer dem Garant von JS2 gibt es meines Wissens keine DDR-Feuerwehren für EEP6 und auch mit anderen Modellen in vernünftiger Qualität sieht es leider abgesehen von Bernies "Oldies" (Magirus, Mercedes etc.) und seinen Unimogs sehr schlecht aus.

Kleine Anmerkung am Rande, es gab bei DDR-Feuerwehren keine L60, zumindest nicht als klassische Feuerwehrfahrzeuge.

Gruß Michael
Hardwarekonfiguration:
Laptop: Intel Core i3-3110M 2,4 GHz, 4GB RAM, Win7 64 bit, EEP 6.1/EEP 9.1 Expert
Bild
Bild

Benutzeravatar
KBS198
Oberwerkmeister
Beiträge: 534
Registriert: 19. Dez 2012, 17:44
Wohnort: Hohenlohe
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Trabbis & Co für EEP 6.1

#7 Beitrag von KBS198 » 24. Okt 2014, 13:12

Hallo Michael,

die meisten der User im Forum können nen W50 nicht von nem L60 unterscheiden wenn
der Schriftzug an der Motorhaube fehlt ;)

SB2 ist ja kurz nach dem er Anfang 2012 die W50 für V7 rausbrachte im Berufsleben verschollen,
bzw. hat halt keine Zeit mehr für EEP.

Ich sammele nun schon einige Zeit Material zum W50/L60 und würde den gerne bauen, nur leider
komme ich damit nicht wirklich voran, zumal bei mir in der Gegend außer einigen getunten Trabbis
keine DDR-Fahrzeuge rumfahren. Vllt. komme ich im nächsten Jahr mal wieder nach Ludwigsfelde.

B.zgl. des Buches könnte es sein das dort Musterfahrzeuge o.Ä. zusammen gezogen wurden. Nach der
Wende könnten Feuerwehren auch Fahrzeuge aus NVA-Beständen bekommen haben, wie das THW.

Gruß Stefan

Benutzeravatar
Hape1238
Oberwerkmeister
Beiträge: 673
Registriert: 17. Dez 2012, 15:26
Wohnort: Genshagen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Trabbis & Co für EEP 6.1

#8 Beitrag von Hape1238 » 24. Okt 2014, 15:31

@KSB198
Hier mal kurz eine Info von Einem, der es wissen muß:
W50 und L60 sind, obwohl sie sich sehr ähnlich sehen, sehr unterschiedliche Fahrzeuge. Deshalb gab und gibt es nie einen L60 mit Doppelkabine. Wäre auch ein bischen viel zum Kippen. :lol1:
Aus diesem Grund gab es keine L60 Feuerwehr und auch keine Drehleiter.
Auf dem Industriegelände in Ludwigsfelde, ehemalige H12, sind noch etliche W50 und L60 aufbewahrt, man kann sie besichtigen. Der Eigentümer kommt jeden Werktag vorbei. Darunter sind viele Sonderfahrzeuge...
Grüße aus Genshagen

Hape!
Intel Core i5 3550 4x3,7Ghz, Nvidia Gforce GTX560 Ti 1Gb VRam, 8 Gb Ram, Windows 7 64bit
Thinkpad Core i7 3537 4x3,1Ghz, Intel HD Grafics 4000, 8 Gb Ram, Windows 8 64bit
EEP 3 bis 6 Flicken 1, und EEP 6.1

Benutzeravatar
KBS198
Oberwerkmeister
Beiträge: 534
Registriert: 19. Dez 2012, 17:44
Wohnort: Hohenlohe
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Trabbis & Co für EEP 6.1

#9 Beitrag von KBS198 » 24. Okt 2014, 15:37

Danke HaPe,

werde ich mir merken wenn ich das nächste mal in Lu bin.

Gruß Stefan

Benutzeravatar
Michael89
Hauptwerkmeister
Beiträge: 805
Registriert: 28. Dez 2012, 12:12
Wohnort: Bonn
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Trabbis & Co für EEP 6.1

#10 Beitrag von Michael89 » 24. Okt 2014, 15:58

Hallo Stefan,

was brauchst du denn? Ich besitze ein Buch "IFA-Frontlenker aus Ludwigsfelde" von Frank-Hartmut Jäger, in dem die ganze Thematik W50 bei der Feuerwehr recht umfassend beschrieben ist. Außerdem bin ich Mitglied einer freiwilligen Feuerwehr und habe da auch noch ein paar Kontakte in die neuen Bundesländer, vielleicht lässt sich ja das besorgen was dir noch fehlt.
Ich wäre auf jeden Fall sehr an W50-Feuerwehrfahrzeugen für EEP6 interessiert.

Was den L60 angeht, da hast du wahrscheinlich recht, auch wenn die Unterschiede wie Hape schon schrieb recht groß sind. Sicherlich sind nach der Wende einige Fahrzeuge aus NVA oder anderen Beständen in die Feuerwehren gewandert, da gab es auch diverse Robur-LO die diesen Weg genommen haben. Ich hatte deshalb aber auch bewusst "klassische Feuerwehrfahrzeuge" geschrieben, da es sich da ja um Fahrzeuge mit Pritsche-Plane handelte, welche entweder so weitergenutzt worden sind (als Logistikfahrzeug) oder entsprechend umgebaut worden sind und dann als Löschfahrzeug mit Pritsche (analog dem Original-LO) oder als Rüstwagen eingesetzt zu werden. Auch W50 mit Funkkofferaufbau gab es nach der Wende einige als Einsatzleitwagen.

Gruß Michael
Hardwarekonfiguration:
Laptop: Intel Core i3-3110M 2,4 GHz, 4GB RAM, Win7 64 bit, EEP 6.1/EEP 9.1 Expert
Bild
Bild

Benutzeravatar
Heizer
Oberschaffner
Beiträge: 36
Registriert: 20. Dez 2012, 15:43
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Trabbis & Co für EEP 6.1

#11 Beitrag von Heizer » 24. Okt 2014, 16:16

Hallo Stefan
KBS198 hat geschrieben:gibt es eigentlich DDR-Feuerwehr-Fahrzeuge für EEP6?
Guckst Du Mal im dort https://eepshopping.de/garant-k30-feuerwehr|5247.html aber es ist nicht viel.

Schöne Grüße Jens
EEP5 Plugin5

JE1

Re: Trabbis & Co für EEP 6.1

#12 Beitrag von JE1 » 24. Okt 2014, 17:51

KBS198 hat geschrieben:die meisten der User im Forum können nen W50 nicht von nem L60 unterscheiden wenn
der Schriftzug an der Motorhaube fehlt ;)
ach, meinst du :lol: ?
Fällt mir als Wessi sogar leicht. Es hat doch nur etwas über 20 Jahre gedauert bis der untermotoriserte W50 mehr Power erhielt.
Mein Favorit ist da der L60 der Firma Rabold Landmaschinen mit 270 Turbopferdchen aus einem MAN-Motorblock.
Übrigens ist mir auch kein L60 mit DoKa bekannt.

Grüße

Jürgen

Benutzeravatar
KBS198
Oberwerkmeister
Beiträge: 534
Registriert: 19. Dez 2012, 17:44
Wohnort: Hohenlohe
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Trabbis & Co für EEP 6.1

#13 Beitrag von KBS198 » 24. Okt 2014, 20:28

Hallo Micheal,

wie ich schon schrieb brauche ich eigentlich Alles, da ich noch ziemlich am Anfang der Materialsuche bin :D
Bisher ist meine Recherche sehr Internet lastig, d.h. mir fehlen jegliche Texturbilder. Die technischen
Zeichnungen die man via Google findet entstammen meist den Verkaufsunterlagen, d.h. es sind nur
wenige Maße angegeben.

Könntest du vllt. die Zeichnungen deines Buches dahingehend mal begutachten?
Interessant wären für mich insbesondere die genaueren Maße des Führerhauses,
da finde ich meist nur die Gesamthöhe, was etwas dürftig ist.

Da es aber nicht eilt kannst du dir ruhig Zeit lassen ;)

Gruß Stefan
Zuletzt geändert von KBS198 am 24. Okt 2014, 20:31, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Rocky
Obertriebwagenführer
Beiträge: 336
Registriert: 31. Dez 2012, 10:15
Wohnort: Fredersdorf - Vogelsdorf b. Berlin
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal
Kontaktdaten:

Re: Trabbis & Co für EEP 6.1

#14 Beitrag von Rocky » 24. Okt 2014, 20:29

@ JE1,

falls Du mit "DoKa" die vom W50 der Feuerwehr bekannte "Mannschaftskabine" meinst:

http://www.fahrzeugbilder.de/bilder/ifa ... -18666.jpg

die gab es beim L60 auch, allerdings seltener, aber ich habe mal so einen "Exoten" ausfindig gemacht:

http://up.picr.de/10484769pz.jpg und
http://i41.servimg.com/u/f41/15/61/35/79/mara_m10.jpg

In den Bildern ist ein "Wohnmobilkoffer" drauf, diese Fahrzeuge hatte die NVA aber auch als Gerätewagen
für die Funktechnik, leider habe ich davon kein Bild finden können, habe sie aber selbst in dem schönen
grün in der Kaserne damals gesehen.

Ps: Die Bilder des L60 sind aus Foren, habe sie direkt verlinkt, damit man nicht die ganzen Fäden durchwälzen muß.
AF2
Bild
MfG André
"Immer ein paar Meter Gleis unter der Lok"
EEP 6.1, Win 10 Home 64 Bit, Intel Core i7-7700HQ CPU @ 4 x 2.80GHz, 16 GB Ram, NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti 4 GB, 256 GB SSD + 1 TB HDD, 17,3 Zoll Laptop "MSI",

Benutzeravatar
Hape1238
Oberwerkmeister
Beiträge: 673
Registriert: 17. Dez 2012, 15:26
Wohnort: Genshagen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Trabbis & Co für EEP 6.1

#15 Beitrag von Hape1238 » 24. Okt 2014, 21:09

@Rocky
Oh ha! Die kenne ich noch nicht mal... :o
Ich kann mich nicht erinnern, das wir je einen L60 mit Doka gebaut hätten.
Das ist widersinnig, weil der L60 ein Fahrerhaus zum Kippen hat, um an den (längeren) Motor zu kommen. Ein Doka kippen ?
Es ist natürlich möglich, das H9 solch Fahrzeuge gebaut hat. (Versuch u. Musterbau)
Grüße aus Genshagen

Hape!
Intel Core i5 3550 4x3,7Ghz, Nvidia Gforce GTX560 Ti 1Gb VRam, 8 Gb Ram, Windows 7 64bit
Thinkpad Core i7 3537 4x3,1Ghz, Intel HD Grafics 4000, 8 Gb Ram, Windows 8 64bit
EEP 3 bis 6 Flicken 1, und EEP 6.1

halud62
Hauptwerkmeister
Beiträge: 931
Registriert: 27. Okt 2013, 18:48
Wohnort: Dessau-Roßlau
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: Trabbis & Co für EEP 6.1

#16 Beitrag von halud62 » 24. Okt 2014, 21:41

KBS198 hat geschrieben:gibt es eigentlich DDR-Feuerwehr-Fahrzeuge für EEP6?

Ich hatte als Kind ein Foto-Bilderbuch von der Feuerwehr wo der ganze Fuhrpark aus W50
oder L60 bestand, ähnliche Fahrzeuge habe ich hier bisher leider noch nicht gesehen.

Gruß Stefan

Hallo Stefan,

einen - außer dem schon genannten Garant - hätte ich da noch: Bei den B 1000-Einsatzfahrzeugen sind zumindest zwei FW-Varianten dabei.
Und ich dächte auch bei den Framos ist ´ne Feuerwehr dabei - will ich aber jetzt nicht beschreien.

Was ich schade finde ist, dass bei den an sich doch recht schönen S 4000er und W 50 keine Feuerwehr dabei ist. Auch bei den G 5 ist keine dabei.

Gruss Hannes

P.S.: Achja, den 353er Wartburg gibt´s auch noch als Feuerwehr.
Zuletzt geändert von halud62 am 24. Okt 2014, 22:38, insgesamt 1-mal geändert.
Halud´s Modellbahnwelt

Endlich neuer Rechner:
Lenovo H30-05 mit Win 8.1; AMD A8-6410 Prozessor 2,0 GHz (mit Turbo 2,4 GHz); 4 GB DDR3; AMD Radeon R5 235 1 GB, 1 TB-Festplatte

Benutzeravatar
Rocky
Obertriebwagenführer
Beiträge: 336
Registriert: 31. Dez 2012, 10:15
Wohnort: Fredersdorf - Vogelsdorf b. Berlin
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal
Kontaktdaten:

Re: Trabbis & Co für EEP 6.1

#17 Beitrag von Rocky » 24. Okt 2014, 22:16

@ Hape,

ich kann Dir leider nicht sagen, wo diese L60 gebaut wurden, die Bilder sollten deren Existenz beweisen, da ich mich an diese Fahrzeuge
bei der NVA erinnert habe. Ich habe nach den Fahrzeugen der NVA gesucht, aber leider nur diese beiden Bilder gefunden. Die Aufbauten
der NVA sahen eigentlich genauso aus, wurden natürlich nicht als Wohnmobil genutzt. ;-)
Ich gehe davon aus, das das "Sonderanfertigungen" waren, die irgendwo im geheimen gebaut wurden, soetwas war ja in der DDR üblich!
Wenn Du damals mit den IFA-Werken zu tun hattest, sollte Dir auch bekannt sein, das nicht "jedes" Teil auch dort gebaut wurde, soweit bin
ich jedenfalls informiert, war ja mit vielen Dingen so.

Unterm Strich... keine Ahnung, wie und wo die gebaut wurden, aber es gab sie, wie die Bilder doch zeigen. Ich denke, das diese "Wohnmobile"
keine Fotomontage oder so sind, es sind eindeutig L60, so, wie ich sie von der NVA kenne. Der Aufbau des Koffers ist fast identisch... von
aussen! Ballonreifen, Reserverad an der Hecktür befestigt, genau so kenne ich den "Funkraum" auf Rädern. Es fehlen in den Bildern natürlich
die Antennen für den "ausserirdischen" Feind. :-) Die diversen Nebelleuchten auf dem Dach hatten wir natürlich nicht... super Tuning!

Ich wollte JE1 eigentlich nur zeigen, das es den L60 mit "DoKa", wie ihr es nennt, gab. Das Teil hieß in der DDR "Mannschaftskabine".
Nun würde ich eigentlich selbst re­cher­chie­ren, aber ich will ja das Modell nicht bauen.
Stöbert selbst im Internet, Ihr werdet feststellen, das dieser L60 ein "Unikat" ist, alle anderen wurden wohl einer Kfz - Presse anvertraut.
Es durfte damals eben nicht alles gezeigt werden.
AF2
Bild
MfG André
"Immer ein paar Meter Gleis unter der Lok"
EEP 6.1, Win 10 Home 64 Bit, Intel Core i7-7700HQ CPU @ 4 x 2.80GHz, 16 GB Ram, NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti 4 GB, 256 GB SSD + 1 TB HDD, 17,3 Zoll Laptop "MSI",

Benutzeravatar
Hape1238
Oberwerkmeister
Beiträge: 673
Registriert: 17. Dez 2012, 15:26
Wohnort: Genshagen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Trabbis & Co für EEP 6.1

#18 Beitrag von Hape1238 » 24. Okt 2014, 22:25

@Rocky
An meinen Ausführungen müsstest Du gemerkt haben, das ich schon ein "Insider" bin. :mrgreen:
Diese "Mannschaftskabinen" hießen intern wirklich Doka. Gefertigt worden sind sie entweder in Dresden oder Wurzen. Aber nur der Rohbau. Lackiert und Montiert worden sind sie in Ludwigsfelde.
Grüße aus Genshagen(Ludwigsfelde)

Hape!
Intel Core i5 3550 4x3,7Ghz, Nvidia Gforce GTX560 Ti 1Gb VRam, 8 Gb Ram, Windows 7 64bit
Thinkpad Core i7 3537 4x3,1Ghz, Intel HD Grafics 4000, 8 Gb Ram, Windows 8 64bit
EEP 3 bis 6 Flicken 1, und EEP 6.1

Benutzeravatar
sword69
Inspektor
Beiträge: 1782
Registriert: 15. Dez 2012, 17:53
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Trabbis & Co für EEP 6.1

#19 Beitrag von sword69 » 24. Okt 2014, 22:37

das war keine Serienschüssel sondern Umbauten einer Berliner Firma, vgl. das Bild von Rocky - das ist der Selbe

JE1

Re: Trabbis & Co für EEP 6.1

#20 Beitrag von JE1 » 24. Okt 2014, 23:18

Hallo,
man lernte eben nie aus, danke für die Infos.

Ein ähnlichs Problem hab ich momentan beim Henschel Haubenwagen HS 16. Mir ist aus Büchern eine Doka nicht bekannt, dennoch hab ich selbst Bilder schon von solch einem Fahrzeug gemacht. Na ja, irgendwo werden die Umbauten gemacht worden sein. In den 50er Jahren war es noch üblich sogenannte "Zugköpfe", Fahrzeuge ohne Fahrerkabine, an diverse Karosseriebaufirmen auszuliefern. Die haben dann selbst Fahrerhäuser "designt". Da gibts wirklich die sonderbarsten Fahrerhäuser.

Wie auch immer, gerade solche Ungereimtheiten machen für mich ein Fahrzeug interessant.

Grüße.

Jürgen

Antworten