Tagebuch "Bau von Lokomotiven und Güterwagen" 2.0

Du baust Modelle und willst sie uns allen zeigen? Du baust Modelle und brauchst ein bißchen Hilfe?
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
BR189
Inspektor
Beiträge: 1551
Registriert: 17. Dez 2012, 12:56
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 149 Mal
Kontaktdaten:

Re: Tagebuch "Bau von Lokomotiven und Güterwagen" 2.0

#101 Beitrag von BR189 » 23. Dez 2012, 02:57

Vor genau einem Jahr (18.11.2010) war es soweit. Ein neuer Konstrukteur hatte sein erstes Modell in die Shops gebracht und ist seit diesem Zeitpunkt offiziel ein Konstrukteur geworden.
Ja, genau. Mein erstes Modellset (und auch das zweite) ist nun genau ein Jahr alt. Seitdem Konstruiere ich ein Modell nach dem anderen und werde garantiert nicht so schnell aufhören.
Es ist zwar nur ein Jahr her aber dennoch gibts einen kleinen Rückblick von meinen aktivitäten als Konstrukteur.

Januar/Februar habe ich mir den Homenos zugelegt weil ich das konstruieren eines Modells ausprobieren wollte. Ich habe damit begonnen ein Haus zu bauen und bin gerade
mit der ersten Wand fertig geworden. Seitdem habe ich das Haus nicht mehr wieder angerührt. Ich habe sofort mit einem anderem Modell begonnen.
Und zwar meine Holztransportwagen vom Typ Roos. Ich habe den groben aufbau gerade fertiggestellt, hatte aber dann ein problem mit der Textur und hatte dann keine Lust mehr gehabt.
Nach ein paar Monaten hatte ich aber wieder lust bekommen und habe am meinem Güterwagen weitergearbeitet. Stefan (SK2) hat mir dabei sehr geholfen.
Nach viel arbeit und vielen zu bewältigenden Problemen (auch die lange wartezeit auf die Antwort von Trend) habe ich meine ersten Textur-IDs bekommen und meine ersten Modelle
in die Shops gebracht. Die Holztransportwagen Typ Roos in allen nur erdänklichen ausführungen und beladungszuständen.
Für den EEP-Adventskalender sind dann weitere Güterwagen entstanden, die das Shop-Set nochmal erweitert hat.
Bild

Dannach hat man von mir etwas länger nichts mehr gehört. Anfang diesen Jahres habe ich dann mein zweites Set in die Shops gebracht.
Dieses Set bestand aus den geschlossenen Autotransportwagen vom Typ Hcceerrs die später durch ein Freemodellset mit Werbe-Wagen erweitert wurden.
Bild

Dannach habe ich mich dazu entschieden auch etwas Kleinkram zu basteln um etwas mehr übung mit dem Nos zu bekommen. (hat auch gut geklappt)
Dazu hatte ich im alten Def ein Thema erstellt mit der frage, was so alles an Kleinkram gewünscht wird. Was dort dann alles an wünsche zusammen kam hat mich sehr überrascht.
Ich entschied mich dazu, Roman etwas zu helfen und seine Schilder fertigzustellen und auf meiner Seite anzubieten. Auch ein Schilderset
für die sehr gelungende Anlage Marburg von Stahlschwelle ist entstanden. Als mein viertes Shopset habe ich dann auch noch ein Set mit Hektometertafeln erstellt.
Das allerdings war alles andere als leicht, da in diesem Set sage und schreibe 166 Modelle reingekommen sind. Es war sehr anstrengend.
Bild

Nach einer kleinen Pause habe ich mich dann entschieden eine Lokomotive zu bauen. Ich entschied mich für meine Lieblingslok BR 189, die alles andere als leicht war.
Ich traute mich nicht alleine an dieses Megaprojekt rann und bat Stefan um hilfe bei dem Dachgarten und dem Drehgestellen.
Ab da habe ich dann mit dem Tagebuch "bau der BR 189" angefangen was sehr gut ankam. Nach einer langen bauzeit und vielen, vielen Tagebucheinträgen
ist dann der Lokkasten des ersten Projektes DB1-SK2 entstanden. Nun musste ich warten bis Stefan mit dem Drehgestell und dem Dachgarten fertig wurde.
Bild

In der zwischenzeit habe ich ein weiteres Projekt angefangen. Mich hatte es sehr gestört das es keine anständigen modernen Autotransportwagen gibt und so habe ich (in rekordzeit)
ein weiteres Güterwagen Set mt Autotransportwagen Typ Laaeks erstellt. Später wurde dann dieses Set mit beladenen Wagen erweitert.
http://img41.imageshack.us/img41/6325/rck6.jpg

Nachdem ich damit fertig war konnte ich mit dem Bau der BR 189 weiter machen und diese dann tatsächlich fertig stellen.
Nach und nach sind dann diverse Sets mit 189ern in die Shops gekommen und wurde mit Dispolok-Sets und MRCE-Sets immer mehr und mehr.
Mittlerweile sind das 23 Sets und ein Ende ist noch nicht in sicht. Die Lok wird zurecht "Europa-Lok" genannt.
Bild

Zwischendurch habe ich dann noch mein aufwendigstes Güterwagen-Projekt fertig gestellt und zwar die Rungenwagen vom Typ Snps.
Diese Güterwagen gibt es in verschiedenen Versionen und beladungen und hat mich sehr viele nerven gekostet. Aber das sind meiner meinung meine besten Güterwagen. ^^
Bild

Auch das erste Umlackier-Projekt von Stefans BR 185 hatte ich in der zwischenzeit begonnen und konnte die Ersten beiden Set mit 185er von DB Schenker Rail Scandinavia in die Shops stellen.
Bild

Aktuell bin ich an meinem neuen Lokomotiven-Projekt in gange, was wieder mit SK2 zusammen entstehen wird. Wie ihr ja wisst ist es die BR 150 und mittlerweile ist die erste Lok fertig.
Dannach werde ich die 155 und die 151 bauen. Aber bis dahin dauert das noch.
Bild

Insgesamt habe ich dieses Jahr ganze 352+3 Modelle erstellt.
308 Shopmodelle und 44 Freemodelle
Davon 74 Lokomotiven ( 68 davon nur 189er)
87 Güterwagen (einzelteile) und 194 Immobilien.
Ein sehr guter Start finde ich.

Ich danke allen die mir bei meinen Modellen geholfen haben, die mir Maße und Bilder zugesendet haben, die mir bei Problemen geholfen haben, die meine Modelle getestet haben,
die mich mit Informationen vollgestopft haben, die mich und meine Modelle gelobt haben, die die meine Modelle gekauft haben und so viele schöne Bilder im Forum gezeigt haben.
Ich danke euch allen. Mir macht das einfach riesen spaß euch immer wieder mit meinen Modellen eine freude zu machen.
Und da mir das so ein riesen spaß macht gibt es als dank ein Freemodell auf meiner Seite. Es ist die 189 800 der MTEG. Viel spaß damit.
Bild
Bild

Benutzeravatar
BR189
Inspektor
Beiträge: 1551
Registriert: 17. Dez 2012, 12:56
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 149 Mal
Kontaktdaten:

Re: Tagebuch "Bau von Lokomotiven und Güterwagen" 2.0

#102 Beitrag von BR189 » 23. Dez 2012, 02:57

Falls sich jemand schon gefragt hat, warum es nichts neues die Tage gab.....ich habe natürlich weiter gemacht. Aber für Bilder hat es sich nie gelohnt.
Ich war damit beschäftigt, die Lokkästen die ich in der zwischenzeit fertig gemacht habe nochmal neu zusammenzu bauen um die ganzen fehler zu korigieren.
Und den großteil hab ich bereits fertiggestellt. Aber so langsam hab ich keine lust mehr auf die 150. Deswegen mach ich eine kleine Pause.

Aber dafür gibt es jetzt eine kleine Überraschung. Denn ich nutze diese kleine Pause damit, eine neue Lok anzufangen. Die 151er sind da genau das richtige.
Der erste Schritt war, den Lokkasten unten zu begradigen. Dazu musste ich nur ein paar Pünktchen und Strichelchen kopieren und die Textur ein wenig anpassen.
Danach habe ich die Textur im Grünen Bereich des Lokkastens angepasst. Die Lüfter sind nun direkt am Lokkasten, da die 151er schon von anfang an Klattelüfter hatte.
Bei den 150ern ist jedes Gitter als .kon an den Lokkasten geklebt. So habe ich sehr viel Platz auf der 151er-Textur da die Lüfter wegfallen.
Nur die Fenster muss ich noch anpassen da alle vier gleich sind. Aber es müssen vier verschiedene sein da man durch die Fenster nicht immer das gleiche sieht.
Wenn die Textur fertig angepasst ist kommt der ganze kleinkram wie Das Dach, Lampen, Griffe dran.

Bild
Bild

Benutzeravatar
BR189
Inspektor
Beiträge: 1551
Registriert: 17. Dez 2012, 12:56
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 149 Mal
Kontaktdaten:

Re: Tagebuch "Bau von Lokomotiven und Güterwagen" 2.0

#103 Beitrag von BR189 » 23. Dez 2012, 02:57

Nun bin ich noch ein kleines stückchen weiter gekommen. Die Leiter und Türgriffe sind nun angepasst worden. War ein kinderspiel.
Nur das anpassen der Textur beim grauen Bereich des Lokkastens war etwas schwieriger. Da musste ich sogar die Seitenteile anpassen. (Striche und Vertexe löschen und anpassen)
Aber am ende habe ich das gut hinbekommen. Obwohl ich bei der komischen vertiefung an der Seite einfach nur ein paar einfache Striche gezeichnet habe
sieht das ganze sehr realistisch aus. Auch die Riffelchen im grünen Bereich bestehen einfach nur aus einem helleren und einen dunkleren Streifen, die ich einfach nur dahin gezeichnet habe.

Bild

Als nächstes werde ich mal versuchen, die unteren Doppel-Lampen zu drehen und an die Lok anbauen.
Bild

Benutzeravatar
BR189
Inspektor
Beiträge: 1551
Registriert: 17. Dez 2012, 12:56
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 149 Mal
Kontaktdaten:

Re: Tagebuch "Bau von Lokomotiven und Güterwagen" 2.0

#104 Beitrag von BR189 » 23. Dez 2012, 02:58

So, die Lampen sind jetzt fertig angepasst. Drehen hört sich eigendlich ganz einfach an, ist es aber nicht. Aber es hat gut funktioniert.
Mal sehn was ich als nächstes mache. Entweder die Puffer oder das Dach. Mal sehn. Wenn ich beides fertig habe mach ich aber mit den 150ern weiter.

Bild
Bild

Benutzeravatar
BR189
Inspektor
Beiträge: 1551
Registriert: 17. Dez 2012, 12:56
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 149 Mal
Kontaktdaten:

Re: Tagebuch "Bau von Lokomotiven und Güterwagen" 2.0

#105 Beitrag von BR189 » 23. Dez 2012, 02:59

An der 151 habe ich nicht wirklich viel geschafft. Nur an den Puffern drumherum etwas angepasst. Fehlt nur noch das komische Teil auf der rechten Seite. Die muss ich von Stefans 140er nehmen.
Auch habe ich die Textur noch weiter angepasst. Ich habe alles was ich nicht bei den 151er benötige entfernt und einen Platz für die vier Fenster reserviert.
Die Fenster werde ich wieder vom Lokkasten trennen und als .kon an die Lok kleben. Dadurch sind dann alle vier Fenster verschieden und nicht gespiegelt.
Aber ich werde vorher noch testen ob das auch gespiegelt in ordnung geht. Denn die Fenster benötigen recht viel Platz auf der Textur.
Obwohl ich grad sehr viel Platz habe könnte es am ende recht eng dort werden. Denn was die 150 nicht hat, hat die 151 reichlich. (Gerätschaften unter der Lok)

Bild
Bild

Benutzeravatar
BR189
Inspektor
Beiträge: 1551
Registriert: 17. Dez 2012, 12:56
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 149 Mal
Kontaktdaten:

Re: Tagebuch "Bau von Lokomotiven und Güterwagen" 2.0

#106 Beitrag von BR189 » 23. Dez 2012, 03:00

Nun habe ich mit dem Dachumbau begonnen. Die große Dachhaube habe ich nach dem vierten versuch nun endlich hinbekommen.
Hab nicht gedacht das es doch so kompliziert sein würde das ding zu bauen. Ist doch nur ein kasten.
Aber so wie das jetzt aussieht ist das zwar nicht perfekt, aber völlig ausreichend.
Fehlt jetzt nur noch der kleine Kasten mit den Lüftern daneben. Der könnte noch schwieriger werden, da dieser eigendlich mit dem großen zusammenhängt und auch
noch ein ?Windleitblech? da dran ist. Mal sehn ob ich alles an einem Stück zusammen bekomme.

Bild

Und wenn ich irgendwann mit den roten beginne mach ich diese direkt in den richtigen rot. Passt zwar dann nicht mehr zu den roten Loks von Stefan aber das ist jetzt erstmal egal.
Bild

Benutzeravatar
BR189
Inspektor
Beiträge: 1551
Registriert: 17. Dez 2012, 12:56
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 149 Mal
Kontaktdaten:

Re: Tagebuch "Bau von Lokomotiven und Güterwagen" 2.0

#107 Beitrag von BR189 » 23. Dez 2012, 03:00

Soooo......Die Dachhaube mit fortsatz (das Teil mit dem Lüfter) ist nun fertig. Der kleinere Kasten ist sogar so geworden wie ich es mir gewünscht habe.
In nur zwei .kon ein Kasten inklusive Windleitblech. (so nenn ich das ding jetzt einfach mal) Zudem sind jetzt alle Tritte, Luken und der Sockel für den ganz dicken Isolator.
Auch ist jetzt ein Teil der Isolatoren für die Leitungen von den Stromabnehmern an ihren richtigen Positionen. Nun fehlt nur noch der Kram beim schalter und die Leitungen.

Bild
Bild

Benutzeravatar
BR189
Inspektor
Beiträge: 1551
Registriert: 17. Dez 2012, 12:56
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 149 Mal
Kontaktdaten:

Re: Tagebuch "Bau von Lokomotiven und Güterwagen" 2.0

#108 Beitrag von BR189 » 23. Dez 2012, 03:01

Auch wenn es nicht wirklich danach aussieht, dass ich recht weit gekommen bin.......das täuscht. Das Dach einer Elektrolok hat einfach viel zu viele Kleinigkeiten.
Alle Isolatoren sind angebracht, die beiden großen Lüftergitter auf dem Dach sitzen.....fehlt eigendlich nur noch die Leitungen.

Auf dem Dach (auf den beiden äußeren Hauben mit den Klatte-Lüftern) gehören eigendlich noch solche "Riffelchen" hin, die der steifigkeit dienen sollen. (glaub ich zumindest)
Diese werde ich nicht darstellen, da ich das nicht kann. Dieser Teil der Textur ist leider viel zu klein. Ich könnte zwar mit weiteren .kon die Striche raufkleben aber das würde zu viel arbeit machen.
Deswegen verzichte ich darauf, auch wenn das am Original gut aussehen tut. Achtet sowieso keiner drauf.

Bild
Bild

Benutzeravatar
BR189
Inspektor
Beiträge: 1551
Registriert: 17. Dez 2012, 12:56
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 149 Mal
Kontaktdaten:

Re: Tagebuch "Bau von Lokomotiven und Güterwagen" 2.0

#109 Beitrag von BR189 » 23. Dez 2012, 03:01

Beim betrachten eines Bildes habe ich festgestellt das ich drei Isolatoren falsch gesetzt habe. Was genau ich nun falsch gemacht habe lässt sich mit einem Bild besser erklären.
Die drei isolatoren im Kreis habe ich mit einem Pfeil markiert, wo diese eigendlich hingehören. Bei den einen muss ich auch den dazugehörigen sockel ändern.

Und weil ich grad so schön dabei war und ich grad lust bekam habe ich auch die Leitungen auf dem unteren Bild dazu gemalt, wie das so aussehen sollte.
Die roten Linien sind die dicken metallleitungen. Die gelben Linien sind die einfachen schwarzen Kabel und die drei grünen kästchen sollen die verschobenen Isolatoren sein.
Der knick in der roten Linie bei den beiden grünen Kästchen soll darstellen, das die Leitung nach oben geht.

Bild
Bild

Benutzeravatar
BR189
Inspektor
Beiträge: 1551
Registriert: 17. Dez 2012, 12:56
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 149 Mal
Kontaktdaten:

Re: Tagebuch "Bau von Lokomotiven und Güterwagen" 2.0

#110 Beitrag von BR189 » 23. Dez 2012, 03:02

So....Dach ist fertig. War garnicht so schwer. Bei der 150er war es etwas schwieriger. Aber nun mach ich mit den 150ern weiter.
Einen vorteil hat das ganze. Wenn ich nun eine neue Textur von den 150ern mache kann ich direkt auch eine für die 151er machen. Das erleichtert die arbeit sehr.

Bild
Bild

Benutzeravatar
BR189
Inspektor
Beiträge: 1551
Registriert: 17. Dez 2012, 12:56
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 149 Mal
Kontaktdaten:

Re: Tagebuch "Bau von Lokomotiven und Güterwagen" 2.0

#111 Beitrag von BR189 » 23. Dez 2012, 03:03

Nun geht es hier mit der Baureihe 150 weiter. Ich habe nun alle bisher erstellten Lokkästen neu zusammen gebaut.
Um zu zeigen, welche Loks bisher erstellt wurden habe ich ein grooooßes Bild angehängt.
Bei allen Loks (außer einer) sind die Drehgestelle noch nicht richtig. Die muss ich noch erstellen.

Bild
Bild

Bei zwei Loks (008 + 010) ist allerdings etwas schief gelaufen. Wie sie jetzt aussehen könnt ihr im unteren Bild sehen.
Was nun genau falsch ist muss ich noch schauen. Aber ich denke, dieses Problem ist schnell behoben. Sieht aber lustig aus

Bild

Wenn der Fehler behoben ist werde ich noch weitere grüne Loks erstellen. Als nächstes würden die beiden letzten EEP7-Loks der DBAG dran kommen.
Dannach werde ich noch weitere grüne Loks erstellen. Denn es fehlt noch reichlich Loks ohne dem Tritt und den Griff an der Front. (E50-Ausführung)
Zur zeit gibt es ja nur solche Loks mit diesen Tritten und griffen und die hatten ja nunmal nicht alle Loks.
Bild

Benutzeravatar
BR189
Inspektor
Beiträge: 1551
Registriert: 17. Dez 2012, 12:56
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 149 Mal
Kontaktdaten:

Re: Tagebuch "Bau von Lokomotiven und Güterwagen" 2.0

#112 Beitrag von BR189 » 23. Dez 2012, 03:03

Darf ich nun vorstellen, die ersten 150er ohne großen Tritt und Griff an der Front.
Ich habe vier Loks erstellt um der übermacht der E50er etwas entgegenzustellen.
Die ersten beiden Loks sind die letzten beiden grünen 150er der DBAG aus EEP7.

Bild

Dann habe ich noch zusätzlich zwei weitere grüne Loks mit Lackflicken erstellt. Ich denke, das dürfte fürs erste reichen.

Bild

Als nächstes werde ich erstmal die beiden kaputten Loks reparieren. Die muss ich leider noch einmal neu bauen.
Dannach werde ich noch drei weitere Loks der DBAG machen. Einer noch ohne griff und Tritt und zwei mit, da auch viele Loks mit den dingern zur DBAG gekommen sind.
Wenn ich diese fertig habe kann ich endlich mit der nächsten Farbe weiter machen.
Bild

Benutzeravatar
BR189
Inspektor
Beiträge: 1551
Registriert: 17. Dez 2012, 12:56
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 149 Mal
Kontaktdaten:

Re: Tagebuch "Bau von Lokomotiven und Güterwagen" 2.0

#113 Beitrag von BR189 » 23. Dez 2012, 03:04

Nun sind die nächsten Loks fertig. Diesmal sind es 150 158 und 150 143 der DBAG mit den großen Griffen und Tritten an der Front (wie bei den E50).

Bild

Eigendlich gehört dazu noch eine dritte Lok (150 155) aber die hat einen größeren unterschied als die beiden anderen Loks.
Sie wurde mit Hochleistungs-Puffern ausgestattet. (die mit den eckigen Puffertellern) Das heißt natürlich, das ich die Puffer anpassen muss. Aber das werde ich erst morgen machen.
Bild

Benutzeravatar
BR189
Inspektor
Beiträge: 1551
Registriert: 17. Dez 2012, 12:56
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 149 Mal
Kontaktdaten:

Re: Tagebuch "Bau von Lokomotiven und Güterwagen" 2.0

#114 Beitrag von BR189 » 23. Dez 2012, 03:04

Viel weiter bin ich bis jetzt nicht gekommen. Ein Lokkasten habe ich fertig gestellt. Diesmal ist es die 150 146.

Bild

Es werden noch 6 weitere grüne 150er gebaut. Dann ist aber auch endgültig schluss. Die Basis für die blau-beigen Loks ist auch schon fertig.
Somit kann ich dann direkt damit weiter machen.
Bild

Benutzeravatar
BR189
Inspektor
Beiträge: 1551
Registriert: 17. Dez 2012, 12:56
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 149 Mal
Kontaktdaten:

Re: Tagebuch "Bau von Lokomotiven und Güterwagen" 2.0

#115 Beitrag von BR189 » 23. Dez 2012, 03:05

Nun sind die beiden nächsten 150er fertig. Diesmal handelt es sich um die 150 139 und um die 150 140.
Die 150 140 hat eine kleine besonderheit. Sie ist die erste bekannte 150 mit einem DB-Logo an der Front.
Zudem fehlt bei dem Logo der dünne Rand. Hier ein auszug von bundesbahn.de:

Die erste bekannte 150 mit einem DB-Logo auf der Front war die Eckeseyer 150 140. Regelwidrig fehlt der dünne äußere Rand um das DB-Logo.
Bei Dieselloks (216, 218, 290) war das normal, bei Elloks jedoch die absolute Ausnahme.

Bild
Bild

Benutzeravatar
BR189
Inspektor
Beiträge: 1551
Registriert: 17. Dez 2012, 12:56
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 149 Mal
Kontaktdaten:

Re: Tagebuch "Bau von Lokomotiven und Güterwagen" 2.0

#116 Beitrag von BR189 » 23. Dez 2012, 03:05

Die nächsten drei Lokkästen sind fertig. Somit fehlt nur noch eine grüne Lok in der Sammlung.
Die drei Loks sind 150 003, 150 014 und 150 024. Zufälliger weise kommen alle drei aus dem BW Nürnberg.
Somit sind nun auch genug Loks mit Einzellampen ohne Große Tritte und Griffe vorhanden.

Bild
Bild

Benutzeravatar
BR189
Inspektor
Beiträge: 1551
Registriert: 17. Dez 2012, 12:56
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 149 Mal
Kontaktdaten:

Re: Tagebuch "Bau von Lokomotiven und Güterwagen" 2.0

#117 Beitrag von BR189 » 23. Dez 2012, 03:06

So....jetzt bin ich mal gespannt ob jemand diesen einen Unterschied findet. Nur zu, sagt was euch auffällt.

Bild
Bild

Benutzeravatar
BR189
Inspektor
Beiträge: 1551
Registriert: 17. Dez 2012, 12:56
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 149 Mal
Kontaktdaten:

Re: Tagebuch "Bau von Lokomotiven und Güterwagen" 2.0

#118 Beitrag von BR189 » 23. Dez 2012, 03:08

Da es nun ein paar Tage lang nichts neues von den 150ern gegeben hat werden sich einige schon bestimmt gedanken machen "hmm.....macht er noch weiter?"
Jaaa~ na klar. Ich habe die letzten Tage nicht auf der faulen Haut gelegen. Ich hatte nur soviel zu tun gehabt das ich zu keinem Tagebuch-Eintrag kam.
Also.....Ich habe die letzten Einzelteile für Die Lok fertig gemacht (Verschleißpufferbohle, Hochleistungspuffer) und ich habe einige Lokkästen neu zusammen gesetzt,
Da ich bei einigen die Verschleißpufferbohlen vergessen hatte und eine Lok auch noch Hochleistungs-Puffer bekommen sollte. Auch die beiden fehlerhaften Lokkästen habe
ich neu zusammen gesetzt. Dann habe ich auch noch die letzte grüne Lok fertig gemacht (150 155 der DBAG) und allen Lokkästen und Drehgestellen neue Textur-IDs gegeben.
Zu guter letzt habe ich dann alle Loks zusammen gebaut und könnten jetzt in EEP ihre Runden drehen. Aber davor muss ich noch die dds erstellen und auch die .txt und .ini.....
Und dann können sie getestet werden. Nun zeige ich euch nochmal alle komplett fertigen Loks.
Sorry, das dieser Beitrag nun wirklich gigantisch wird aber ich muss sie euch einfach zeigen.

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
BR189
Inspektor
Beiträge: 1551
Registriert: 17. Dez 2012, 12:56
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 149 Mal
Kontaktdaten:

Re: Tagebuch "Bau von Lokomotiven und Güterwagen" 2.0

#119 Beitrag von BR189 » 23. Dez 2012, 03:09

Und nun ist die nächste Lackierung fertig. Nun kann ich mit dem bau der nächsten 150er beginnen.

Bild

Nur die obere Lampe muss ich noch anpassen. Da ich die Loks ja neu zusammen bauen muss kein Problem.
Bild

Benutzeravatar
BR189
Inspektor
Beiträge: 1551
Registriert: 17. Dez 2012, 12:56
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 149 Mal
Kontaktdaten:

Re: Tagebuch "Bau von Lokomotiven und Güterwagen" 2.0

#120 Beitrag von BR189 » 23. Dez 2012, 03:09

Nun habe ich mit der ersten Lok angefangen. Ich habe mich für die 150 107 entschieden da ich von dieser ein Bild in "E50-Ausführung" gefunden hatte und ich diese sehr schön fand.
Alles ist soweit fertig. Nur der Tritt an der Front sieht merkwürdig aus. Ich habe Stefans ganzen Loks angeschaut und nur eine Lok mit einem ähnlichen Tritt gefunden.
Auch habe ich nach Bildern gesucht und bin nicht fündig geworden. Deswegen nun meine Frage an euch:
Ist bei dieser Lackierung der Tritt an der Front schwarz (oder grau) oder in blau Lackiert worden?

Bild
Bild

Antworten