Tagebuch "Bau von Lokomotiven und Güterwagen" 2.0

Du baust Modelle und willst sie uns allen zeigen? Du baust Modelle und brauchst ein bißchen Hilfe?
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Tonio1044
Oberbetriebsmeister
Beiträge: 103
Registriert: 25.06.2019, 08:51
Wohnort: Koblenz an Rhein und Mosel
Hat sich bedankt: 98 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Re: Tagebuch "Bau von Lokomotiven und Güterwagen" 2.0

#2221 Beitrag von Tonio1044 »

Hi Dennis
Wirds auch mal diese Version von Dir geben....ein 3 Kessel UACS

https://www.railroadpictures.de/eidb/bi ... 1|23114|0 :daho

Gefällt Mir persönlich besser wie der 4 Kessel UACS

PS:Ich schreibe mal Kessel, keine Ahnung wie die Teile heissen entweder Kessel oder Behälter :roll:

Bubikopf
Oberbetriebsmeister
Beiträge: 120
Registriert: 04.11.2020, 16:57
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 66 Mal

Re: Tagebuch "Bau von Lokomotiven und Güterwagen" 2.0

#2222 Beitrag von Bubikopf »

Silos? :grins: :grins: :grins:

Benutzeravatar
BR189
Inspektor
Beiträge: 1685
Registriert: 17.12.2012, 12:56
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 458 Mal

Re: Tagebuch "Bau von Lokomotiven und Güterwagen" 2.0

#2223 Beitrag von BR189 »

Tonio, der Link geht nicht aber ich weiß eh direkt welchen Wagen du meinst.
Ich habe den Uacs mit den 4 Töpfen/Köpfen/Silos/Kesseln/Dingern nur gemacht weil dieser recht einfach zu bauen ist.
Bauen war auch relativ einfach, aber das texturieren war eine alsolute qual. Solch ein Wagen wird es ersteinmal nicht nochmal geben. Ersteinmal natürlich.
Wagen mit 2 Töpfen/Köpfen/Silos/Kesseln/Dingern würde ich auch noch gerne machen, besonders weil die MEG ja eine große Menge solcher Wagen besitzt/besessen hat.

MadMans, Ich danke dir fürs Angebot, in Moment brauch ich aber nix. Aber gut zu wissen wo ich dann nachfragen kann.
Noch besser währe ja wenn mann mir immer eine ganze Sammlung an Bilder zukommen lässt, dann weiß ich immer genau was dabei ist und ich kann das rauspicken worauf ich lust habe,
aber das ist bei Bildern ja immer etwas schwierig. Schon alleine die Bildersammlung von SK2 die ich damals von ihm bekommen habe sind fast 20GB groß. Meine eigene Sammlung sogar schon knapp 400GB.

Nächstes Jahr könnte übrigends eventuell sogar ein interressantes Jahr werden. Nach ein paar Containerwagen werde ich wieder in den Lok-Modus wechseln und erstmal wieder ein paar Vectron machen.
Allen voran die Vectron von PKP, AlphaTrains, Lokomotion und Metrans. Aber ich will auch versuchen neue Loks zu bauen.
Und ich habe schon seit längerem Lust auf die 156er und die Köf3, aber auch auf die 181er hab ich langsam Lust bekommen. Aber ich kann wie immer nix versprechen.
Bild

Benutzeravatar
BR189
Inspektor
Beiträge: 1685
Registriert: 17.12.2012, 12:56
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 458 Mal

Re: Tagebuch "Bau von Lokomotiven und Güterwagen" 2.0

#2224 Beitrag von BR189 »

Soooo, der anfang vom "MEGA II" Sdggmrrs ist nun gemacht. Die erste Seitenfläche und die Ladefläche.
Das soll übrigends der Teil für die Container werden. Ist aber nur der absolute anfang.

Bild

Es gibt die "MEGA II" aber auch nur mit Taschenteile, ich glaub sogar auch welche nur mit Containerteile.
Da ich aber nur von den gemischten Bildmaterial habe wirds auch nur den gemischten Wagen geben.
Bild

Ingo
Inspektor
Beiträge: 1037
Registriert: 08.07.2013, 17:36
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 289 Mal

Re: Tagebuch "Bau von Lokomotiven und Güterwagen" 2.0

#2225 Beitrag von Ingo »

Hallo Dennis,

Sind die tschechischen Zementtöpfe schon fertig ? hab ich gar nicht realisiert.
Bei uns in Öst. gibt /gab es so ähnliche Fahrzeuge. Ich weiß, ohne Bild geht nix. z.Z schon gar nicht. Also ein Modellfoto:
Roco Holcim.jpg
Roco Holcim.jpg (76.63 KiB) 471 mal betrachtet
Im Prinzip haben sie alle einen Gitterrahmen und dann sind verschiedene Aufbauten drauf. Wie gefällt dir dieser Waggon?

Ingo

Benutzeravatar
BR189
Inspektor
Beiträge: 1685
Registriert: 17.12.2012, 12:56
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 458 Mal

Re: Tagebuch "Bau von Lokomotiven und Güterwagen" 2.0

#2226 Beitrag von BR189 »

Natürlich sind die schon fertig. Die sind sogar bereits bei Vora zu haben. (Trend wird bestimmt wie immer dauern)
Wenn etwas fertig ist werd ich das immer hier reinschreiben. Also immer schön aufmerksam bleiben.

Ich werde erstmal keine derartigen Silowagen bauen weil dsie nicht so einfach zu bauen sind und der ÖBB Uacs ist wegen dem komplexen Rohrsystem besonders schwer.
Zudem hab ich von dem Wagen 0,00 Null Zero an Bildmaterial und kann den Wagen deswegen nicht machen.

Wenn ich wieder Silowagen bauen will dann werde ich mich wohl zwischen 3 verschiedene Kohlestaubwagen entscheiden.
Bild

Ingo
Inspektor
Beiträge: 1037
Registriert: 08.07.2013, 17:36
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 289 Mal

Re: Tagebuch "Bau von Lokomotiven und Güterwagen" 2.0

#2227 Beitrag von Ingo »

Hallo Dennis,

Ich werde schön aufmeksam bleiben ...

Um solche Wagen in echt zu sehen, müsste ich zum Lafarge-Zementwerk fahren, was z.Z. etwas schwierig ist und ich ausserdem nicht weiß, ob's die noch gibt.

Zementsilowagen Uacns hat Steffen Mauder gemacht und sie auf seiner HP bereitgestellt. Die haben zwar kein versenkbares Zugschlusssignal und die Farben sind etwas unrealistisch, aber es gibt sie.
Was es nicht gibt, sind Getreidetransportwagen, und die kommen öfter vor
https://patrick77.piwigo.com/index?/tags/7-ctc
https://patrick77.piwigo.com/index?/tag ... nscereales (fast das gleiche)
http://passiontrain59.blogspot.com/2016 ... eales.html
https://issuu.com/wascosa/docs/advance_ ... dewagen_de

Das ist keine Aufforderung, denn ich weiß, du machst das, was dir gefällt. Ich hab nur damals schon SM1 gefragt, jetzt frag ich dich auch einmal. Kann mit Bildern von Modellen aufwarten.

Und ich werde schön aufmerksam bleiben.

Ingo

Benutzeravatar
Tonio1044
Oberbetriebsmeister
Beiträge: 103
Registriert: 25.06.2019, 08:51
Wohnort: Koblenz an Rhein und Mosel
Hat sich bedankt: 98 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Re: Tagebuch "Bau von Lokomotiven und Güterwagen" 2.0

#2228 Beitrag von Tonio1044 »

Jepp die Meinte Ich Ingo :love

Dennis Silo Variante sehn aus wie ne offene Packung mit Negerküssen :lol:

Keine Kritik am Model sondern am Original :?

Ingo
Inspektor
Beiträge: 1037
Registriert: 08.07.2013, 17:36
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 289 Mal

Re: Tagebuch "Bau von Lokomotiven und Güterwagen" 2.0

#2229 Beitrag von Ingo »

Hallo Tonio,

Die "Negerküsse" - unter Anführungszeichen, weil politisch nicht korrekt - sind natürlich etwas altertümliche Fahrzeuge, Warum natürlich? Ganz einfach, die ehemaligen RGW-Staaten hatten nach der "Wende" vor allem einen Aufholbedarf in der Straßeninfrastruktur und erst später kam/kommt die Erneuerung der Bahn. Deshalb sind diese "Mohrenköpfe" (auch nicht korrekt) noch immer in Betrieb. Warum auch nicht.

Die Bezeichnung "Mohrenköpfe" wurde auch für die Zementsilowagen der RhB verwendet, die damals von UK1 hergestellt wurden.

Die österreichischen Wagen mit den drei Rundsilos, von denen ich ein Bild des Roco-Modells oben eingestellt habe, sind leider nur mehr vereinzelt im Betrieb. Am ehesten sind sie in der Steiermark zu finden, weil da diverse Mineralgüter in Staub-/Pulverform abgebaut und verladen werden. Die schmalspurige Bahn Mixnitz - St. Erhard transportiert Mineralien, aber in sehr einfachen Wagen.

Ingo

Benutzeravatar
BR189
Inspektor
Beiträge: 1685
Registriert: 17.12.2012, 12:56
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 458 Mal

Re: Tagebuch "Bau von Lokomotiven und Güterwagen" 2.0

#2230 Beitrag von BR189 »

Generell sind solche Wagen, egal ob mit 2, 3 oder 4 Töpfen, Köpfen, Silos, blubb, sehr selten geworden. Auch hier in Deutschland.
Grund ist "denke ich" einfach das fassungsvermögen und vor allem die Ladungverteilung. Moderne Silowagen die teilweise wie Kesselwagen aussehen
können viel mehr transportieren, schneller bewegt werden und vor allem, die sind nicht so übertrieben lang. Der Uacs der ÖBB ist das beste Beispiel.
Die Wagenenden sind ein großes Stück vom Wagen die ohne Behälter sind. Das ist ein großer Nachteil gegenüber modernen Wagen die überwiegend den kompletten Platz ausnutzen.
Ein Ganzzug mit den ÖBB-Uacs ist ein halber, ungenutzter Zug. Moderne Wagen wie zB der Uacns verschiedener Betreiber (GATX, Ermewa und VTG haben solche)
haben zwar auch keine Behälter die den ganzen Wagen ausfüllen, bieten aber viel mehr Platz. Der große Vorteil ist das die Behälter nicht als einzelne Töpfe gebaut sind,
sondern als ein Kessel mit Trennwänden und unten die Trichter. Der platz zwischen den Töpfen fällt komplett weg. Und deswegen werden solche Wagen mit Töpfe keine Zukunft mehr haben.
Bild

Benutzeravatar
BR189
Inspektor
Beiträge: 1685
Registriert: 17.12.2012, 12:56
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 458 Mal

Re: Tagebuch "Bau von Lokomotiven und Güterwagen" 2.0

#2231 Beitrag von BR189 »

Mittlerweile hat der erste Wagenteil grob seine Grundform bekommen. Es sind noch einige Kleinigkeiten zu bauen, dann könnte der zweite Teil drankommen.

Bild
Bild

Antworten