Modellübernahme-Ordnung

EEP startet nicht mehr? Alle Texturen weiß?
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
sword69
Inspektor
Beiträge: 1781
Registriert: 15.12.2012, 17:53
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Modellübernahme-Ordnung

#21 Beitrag von sword69 »

der ist noch in der DLB, ist nur stark abgekürzt als SPM: http://dlbasendef.bplaced.net/jm3/index ... p-spm.html

Benutzeravatar
Hinterwaeldler
Obertriebwagenführer
Beiträge: 355
Registriert: 09.03.2013, 14:42
Wohnort: Hinterwaldhofen (ohne PLZ)
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Modellübernahme-Ordnung

#22 Beitrag von Hinterwaeldler »

Ich bin kein BG-Fan und auch nicht dessen Universalerbe. Ich benutze Linux zur täglichen Arbeit. Nicht etwa das ich hier in Verdacht gerate.
waldemar.hersacher hat geschrieben:
jedes Defrag behandelt dieses Verzeichnis einschlieslich aller Unterverzeichnisse als eine Datei.
Dies Aussage ist zu allgemein. O&O Defrag behandelt jede Datei einzeln, so dass sie z. B. nach Zugriffsdatum oder Namen sortiert werden können.
Was O&O macht interessiert mich nicht. Die schwindeln eh wie sie können. Dieser Hersteller gehört zu denen die sich klüger dünken als der Hersteller des Betriebssystems. Was glaubst du was ich dir alles erzähle, wenn ich dir etwas verkaufen will. Da biegen sich die Balken! Und welchen Sinn soll eine solche Sortierung haben?

Bei NTFS ist ein Cluster 4 KByte groß und er kann normal nur 1 Datei aufnehmen. Ein Cluster ist die kleinste Zuordnungseinheit! Wenn sich jetzt auf einem Cluster mehrere Dateien befinden, was ja offensichtlich der Fall ist, kann dein OO diesen Cluster bzw dessen Inhalt nicht zerteilen. Es wird ein abweichendes und modifiziertes Filesystem verwendet. OO kann die Cluster nur der Logik entsprechend aneinanderreihen. Tut er es nicht, bleibt dieses Bereich fragmentiert. Genau so ordnet aber das Defrag von Windows komprimierten Dateien an. Überdies lässt Winseln zwischen den Dateien immer etwas Platz, damit es temporäre Dateien im gleichen Zylinder wie die Programmdateien unterbringen kann. Entfernt man diese Zwischenräume hat windows nach dem nächsten Systemstart viel Arbeit um die Zwischenräume wieder herzustellen. Dann erst läuft es wieder auf Hochtouren

Das kann man tatsächlich beobachten. Da gibt es hin und wieder den Partitions-/Festplattenmanager von Paragon. Dieser besitzt ein Defrag, mit dem er in einem virtuellen BS (meist FreeDos oder Linux) alle Dateien einer Partition an den Anfang oder das Ende verschieben kann. Das ergibt Sinn, falls man mal eine Partition verlustfrei vergrößern, verkleinern oder verschieben will. Nun kann man das Teil auch zum Defragmentieren missbrauchen, das heisst du kannst alle Dateien einer Partition, auch solche die du nicht siehst und mit dem §-Zeichen beginnen, an den Anfang einer Partition schieben. Das macht es perfekt und muss es ja auch.

Startest du jetzt wieder Windows, braucht es mehrere Stunden beginnend mit CHKDSK, bis die Festplatte wieder zur Ruhe gekommen ist. Sehe sie dir dann mit deinem OO an und du wirst staunen. Es gab sogar "Fach"redakteure die diese Eigenschaft als schweren Mangel deklarierten.

Was dein OO macht ist fraglich und zweifelhaft. Da Winseln eh die ganze Dateitabelle in den Speicher lädt, braucht es keine spezielle Sortierung durch Fremdtools. Der Zeitgewinn im täglichen Betrieb ist gleich Null. Lediglich fragmentierte Dateien zehren am Antrieb für die Schreib-&Leseköpfe. Das ist das bekannte tackern, falls sie in ihren letzten Zügen liegt. Der größte Feind einer HDD ist deshalb Defrag und davon ganz besonders diejenigen, die es sehr genau machen wollen, wie zb dein OO. Je weniger es angewendet wird, desto länger hält die HDD.

Die Redakteure der "Fach"zeitschriften, die uns zwei Jahrzehnte den tollen Nutzen angepriesen haben, tun das seit einiger Zeit nicht mehr. Sie haben es fast alle kapiert, nur die Tools sind noch nicht verschwunden. Ebenso wenig schreiben sie keine tollen Erfahrungsberichte mehr über PFWs oder System-Zermurkser a'la TuneUp und RegistryCleaner.

Die Zeitschrift "PC-Professionell" bekam 2004 keine Werbeaufträge mehr und ging in Konkurs, nur weil sie dieses Video http://ulm.ccc.de/ChaosSeminar/2004/12_ ... _Firewalls auf ihre BeilageCD hat pressen lassen und einen Wortbericht dazu schrieb. So hart waren mal die Sitten.

Unter Linux gab es solchen Quatsch noch nie. Wenn bei Packman jemand so en Dings angeschleppt bringt, fliegt er damit im hohen Bogen wieder raus. Rate mal weshalb.
Win7 SP1 auf AMD X4, 3,5GB RAM, GrafikOnBoard
EEP 6.1, EEP5 Standard, EEP5 Schnellverkehr, EEP5 Gold Edition, EEP4 sowie mit
unzähligen Freemodellen und der Sächsischen Schmalspurbahnen aufgewertet.
Motto: Entdecke die Langsamkeit der Bahn

Benutzeravatar
Mech3
Oberbetriebsmeister
Beiträge: 226
Registriert: 03.04.2013, 22:36
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Modellübernahme-Ordnung

#23 Beitrag von Mech3 »

Hallo zusammen,

also was ihr jetzt hier diskutiert ist leider zu hoch für mich :lol: aber sehr interresant.
Wenn ich was installiert habe dann nur Modelle mit offizieller ID, Schopmodelle habe ich auch genug(also passen auch die Updates dazu). Ich nehme mal an das bei der Übernahme der Modelle ein Fehler aufgetreten ist weil zB bei einem Kons Modelle da sind und welche fehlen.
Werde das mal mit Berta so nach und nach kontrollieren.
Trotzdem Danke für die Hilfe.

Gruß Mech3
Win 10 64-bit
EEP 6.1

Benutzeravatar
Hinterwaeldler
Obertriebwagenführer
Beiträge: 355
Registriert: 09.03.2013, 14:42
Wohnort: Hinterwaldhofen (ohne PLZ)
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Modellübernahme-Ordnung

#24 Beitrag von Hinterwaeldler »

Kein Mensch verlangt von dir, das du es auf Anhieb verstehst. Bei mir dauerte dieser Lernprozess auch zwei Jahrzehnte. Mein Problem war nur, das als ich mit dem Lernen begann, kaum theoretische Kenntnisse vorhanden waren. Am Besten ist es, du nimmst zur Kenntnis, das es so etwas gibt und erinnerst dich zum gegebenen Zeitpunkt daran.

Was ich nicht verstehe sind die Eingangs von dir erwähnten fehlenden 4000-5000 Modelle. Die verschwinden nicht einfach und spurlos. Solange du uns nicht sagen kannst, wie du bei der Installation vorgegangen bist, kann dir auch keiner sagen, welche Fehler du gemacht hast und wie du sie am besten abstellst.

Wir können nur raten. Ein klein wenig kooperativ musst du schon sein und glaube mir: Unsere Glaskugeln sind alle defekt bzw sind beim zu harten Gebrauch gesprungen.

[OT] Was eine kostet, kannst du hier in Erfahrung bringen: Shop für Glaskugeln und Fehlerordungsteleskope Neben dem Titelbild sollten übrigens am vergangenen 21.12.12 die Außerirdischen landen. Irgend etwas scheint dabei schief gegangen zu sein. Einen Nutzen haben sie aber gebracht: Viele Einnahmen für die Protagonisten. Einer von ihnen konnte sich sogar von den Einnahmen ein Schloss in den Pyrenäen leisten. [/OT]
Win7 SP1 auf AMD X4, 3,5GB RAM, GrafikOnBoard
EEP 6.1, EEP5 Standard, EEP5 Schnellverkehr, EEP5 Gold Edition, EEP4 sowie mit
unzähligen Freemodellen und der Sächsischen Schmalspurbahnen aufgewertet.
Motto: Entdecke die Langsamkeit der Bahn

Benutzeravatar
Mech3
Oberbetriebsmeister
Beiträge: 226
Registriert: 03.04.2013, 22:36
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Modellübernahme-Ordnung

#25 Beitrag von Mech3 »

Also zu Installation

EEP 5 installiert danach Patch2 dann Plugin 1-5.
Mit dem Tool von EF1 die Resourcen integriert und meinen alten Resourcenordner importiert.
Danach hab ich noch die Modelle gescant mit dem Tool von EF1 und EEP gestartet.

Gruß Mech3
Win 10 64-bit
EEP 6.1

Benutzeravatar
sword69
Inspektor
Beiträge: 1781
Registriert: 15.12.2012, 17:53
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Modellübernahme-Ordnung

#26 Beitrag von sword69 »

du kannst aber die vorhandene Models.ini durch umbenennen unbrauchbar machen, z.B. Models.ini.old und dann startest du EEP und lässt erneut scannen, dabei wird die Models.ini neu erstellt, vlt. hilft es die fehlenden Modelle zu finden.

Mit Tool meintest du ef1_cat_rebuild?

mrokeu
Schaffner
Beiträge: 4
Registriert: 24.10.2021, 22:32
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Modellübernahme-Ordnung

#27 Beitrag von mrokeu »

sword69 hat geschrieben: 17.05.2013, 22:22 der ist noch in der DLB, ist nur stark abgekürzt als SPM: http://dlbasendef.bplaced.net/jm3/index ... p-spm.html
Hmm, ich denke nach, ob es (EEP spline manager) irgendwo erreichbar ist? da nicht mehr. wielleicht kann jemand es sharen?

Antworten