1. Versuch

Du bist neu in EEP, willst deine ersten Baufortschritte zeigen, zu deiner Anlagenvorstellung Ratschläge der alten Hasen? Dann immer rein damit!
Info: Die Zugehörigkeit einer Anlagenvorstellung zu diesem Themenbereich entscheidet ausschließlich der Urheber.
Antworten
Nachricht
Autor
delong
Obertriebwagenführer
Beiträge: 392
Registriert: 20. Dez 2013, 12:42
Wohnort: 04740 Roquetas de Mar, Andalusien

1. Versuch

#1 Beitrag von delong » 8. Mai 2016, 16:37

Da in diesem Thema kaum Bewegung zu sehen ist, kann ich ja mal meinen Versuch zeigen.
Bild
Sind zwar noch sehr viele Bauarbeiten, aber bevor dieser Thread geschlossen wird, noch schnell dieses Bild.
Zwischen Bild und Text sind große Zwischenräume. Wie bekommt man die denn weg?

BG Wolfgang
MSI GE 60 2PC, Intel Core i5-4200 Hz CPU @ 2.8 GHz, 8 GB RAM, GeForce GTX 850 M, Windows 7 Ultimate, 6.1 Classic-Version.

In einer Zeit universeller Heucheleien, Täuschungen und Lügen ist das Verbreiten von Wahrheit ein revolutionärer Akt.

Benutzeravatar
KBS198
Oberwerkmeister
Beiträge: 535
Registriert: 19. Dez 2012, 17:44
Wohnort: Hohenlohe
Kontaktdaten:

Re: 1. Versuch

#2 Beitrag von KBS198 » 8. Mai 2016, 16:55

die Zwischenräume sind da, weil rund um dein Bild ein weißer Rahmen ist,
vermutlich hast du im Bildprogramm nur die Leinwandgröße geändert aber ncht den Bildinhalt
skaliert, nun hast du einen Passpartou-Rahmen ;)

delong
Obertriebwagenführer
Beiträge: 392
Registriert: 20. Dez 2013, 12:42
Wohnort: 04740 Roquetas de Mar, Andalusien

Re: 1. Versuch

#3 Beitrag von delong » 8. Mai 2016, 17:12

Vielen Dank Stefan, für den Hinweis.
Nun bin ich nur am überlegen, wie ich denn Deinen berechtigten Einwand verarbeiten soll.
Ich habe nämlich nur mit Hängen und Würgen das Bild dort hinbekommen.

Ich habe das Bild von doc in jpg umgewandelt, na, ja, das Programm hat das gemacht, dann dieses in Paint.net transportiert, dort die Bildbreite auf geforderte 1024 gedrückt und abgespeichert.
Von einer Skalierung oder anderen Feinheiten habe ich vor lauter Glückseligkeit nichts bemerkt oder gesehen.
Danach dann die img, oder was auch immer, genommen und in mein Vorhaben kopiert.
Und jetzt haben wir den Salat.
Naja, war auch nur ein Versuch, habe ich jetzt 2x gemacht: das erste und letzte Mal. :bond

Beste Grüße
Wolfgang
MSI GE 60 2PC, Intel Core i5-4200 Hz CPU @ 2.8 GHz, 8 GB RAM, GeForce GTX 850 M, Windows 7 Ultimate, 6.1 Classic-Version.

In einer Zeit universeller Heucheleien, Täuschungen und Lügen ist das Verbreiten von Wahrheit ein revolutionärer Akt.

Benutzeravatar
sword69
Inspektor
Beiträge: 1790
Registriert: 15. Dez 2012, 17:53

Re: 1. Versuch

#4 Beitrag von sword69 » 8. Mai 2016, 19:06

Ich habe das Bild von doc in jpg umgewandelt
Genau da kommt dein Rahmen her.

Geht doch alles viel einfacher. http://abload.de/

Bild
Bild

Den kopierten Link dann einfach hier im Forum zwischen Bild setzen.

Da du die von EEP erstellten Screens vorher noch von *.bmp in *.jpg wandeln musst, vlt. hilft dir ein Programm ohne viel Schnickschnack dabei: http://www.easy2convert.com/bmp2jpg/

delong
Obertriebwagenführer
Beiträge: 392
Registriert: 20. Dez 2013, 12:42
Wohnort: 04740 Roquetas de Mar, Andalusien

Re: 1. Versuch

#5 Beitrag von delong » 8. Mai 2016, 20:49

Guten Abend Jens,

alles schön und gut, aber bei mir ist immer alles etwas anders.
Jetzt kommt in roter Schrift: Die Größe des Bildes konnte nicht ermittelt werden.
Vorher mußte ich aber wieder in Word speichern, weil ich nicht weiß, wo sonst hin mit dem Quatsch.
Also ist wieder der Rahmen da.

Vielen Dank für die Mühe, die Du Dir mal wieder für mich gemacht hast, Aber lassen wir alles. Ich habe nach 6 Stunden Versucherei mehr als die Nase voll.
Ich sagte ja auch schon Stefan, ich habe diesen Versuch mit der "Erstlingsanlage" zweimal gemacht, das erste und das letzte Mal.

BG Wolfgang
MSI GE 60 2PC, Intel Core i5-4200 Hz CPU @ 2.8 GHz, 8 GB RAM, GeForce GTX 850 M, Windows 7 Ultimate, 6.1 Classic-Version.

In einer Zeit universeller Heucheleien, Täuschungen und Lügen ist das Verbreiten von Wahrheit ein revolutionärer Akt.

Benutzeravatar
sword69
Inspektor
Beiträge: 1790
Registriert: 15. Dez 2012, 17:53

Re: 1. Versuch

#6 Beitrag von sword69 » 8. Mai 2016, 21:03

Warum denn über Word?

Du drückst in EEP auf F4 für Großbild und dann auf F12 für den Screenshot, diese landen dann in deinem EEP Verzeichnis als Bitmap Grafik.

Die musst du dann mit einem Grafikprogramm oder diesem Converter aus dem Link in ein JPG Format umwandeln.
Geht auch mit jedem Grafikprogramm, einfach Bild öffnen und Speichern unter ... - aber dann JPG auswählen.
http://praxistipps.chip.de/bmp-in-jpg-u ... ehts_13272
Also nix mit Word, lass das bloß keinen hören. :shock:

Wenn das geschehen ist hostest du das Bild einfach und wenn es angeboten wird lässt du es auf die 1024'er Breite skalieren.

mach24xxl
Oberbetriebsmeister
Beiträge: 204
Registriert: 17. Dez 2012, 01:50
Wohnort: Amberg/Opf

Re: 1. Versuch

#7 Beitrag von mach24xxl » 8. Mai 2016, 23:33

Ich arbeite schon seit ewigen Zeiten mit IrfanView. Die damit erstellten Bilder sind bereits im JPG-Format.
Diese(s) Bild(er) lädst du auf einen Bilderhoster und bindest den Link in den Forentext ein. Fertig ist der Lack.
Bild
Gruß Lutz aus der Oberpfalz

EEP 6.1 Classic, diverse AddOns und Anlagen, viele Shop- und Freemodelle

An alle Konstrukteure und Anlagenbauer geht ein ganz großes DANKE

Es kann der Patenopa nicht in Frieden leben, wenn das Jugendamt lügt und Kinder quält!

delong
Obertriebwagenführer
Beiträge: 392
Registriert: 20. Dez 2013, 12:42
Wohnort: 04740 Roquetas de Mar, Andalusien

Re: 1. Versuch

#8 Beitrag von delong » 9. Mai 2016, 21:27

Ein neuer Versuch meiner kommenden Anlage, vielleicht klappt es diesmal, ohne Rand.

Bild

Wahnsinn, es hat geklappt. Zwar weiß ich noch nicht so genau wie, aber das finde ich auch noch heraus.
Wie man sehen kann, sind noch umfangreiche Bauarbeiten zu tätigen.
MSI GE 60 2PC, Intel Core i5-4200 Hz CPU @ 2.8 GHz, 8 GB RAM, GeForce GTX 850 M, Windows 7 Ultimate, 6.1 Classic-Version.

In einer Zeit universeller Heucheleien, Täuschungen und Lügen ist das Verbreiten von Wahrheit ein revolutionärer Akt.

Benutzeravatar
wuvkoch
Hauptwerkmeister
Beiträge: 850
Registriert: 19. Dez 2012, 18:16

Re: 1. Versuch

#9 Beitrag von wuvkoch » 9. Mai 2016, 22:18

Hallo und herzlichen Glückwunsch,
na siehst Du , mit Geduld und Spucke...... :snap
gehts doch!
Und nun freuen wir uns auf weitere Bilder Deiner enstehenden Anlage
Wuvkoch / Olaf
Bild
EEP-Stammtisch Pressestelle :wuvkoch (at) aol.com

delong
Obertriebwagenführer
Beiträge: 392
Registriert: 20. Dez 2013, 12:42
Wohnort: 04740 Roquetas de Mar, Andalusien

Re: 1. Versuch

#10 Beitrag von delong » 10. Jan 2017, 16:47

Und hier, nach ausgesuchter Klauerei, noch ein Versuch. Ist natürlich noch nicht fertig.
Die Loks und Schaltungen funktionieren aber schon fehler- und einwandfrei.

BG Wolfgang

Bild
MSI GE 60 2PC, Intel Core i5-4200 Hz CPU @ 2.8 GHz, 8 GB RAM, GeForce GTX 850 M, Windows 7 Ultimate, 6.1 Classic-Version.

In einer Zeit universeller Heucheleien, Täuschungen und Lügen ist das Verbreiten von Wahrheit ein revolutionärer Akt.

mach24xxl
Oberbetriebsmeister
Beiträge: 204
Registriert: 17. Dez 2012, 01:50
Wohnort: Amberg/Opf

Re: 1. Versuch

#11 Beitrag von mach24xxl » 10. Jan 2017, 17:18

Na siehste, Wolfgang. Wie war das noch mit der Geduld und der Spucke? Man darf nicht aufgeben und den Korn in die Flinte schütten oder so ähnlich.
Gruß Lutz aus der Oberpfalz

EEP 6.1 Classic, diverse AddOns und Anlagen, viele Shop- und Freemodelle

An alle Konstrukteure und Anlagenbauer geht ein ganz großes DANKE

Es kann der Patenopa nicht in Frieden leben, wenn das Jugendamt lügt und Kinder quält!

Benutzeravatar
vorade
Inspektor
Beiträge: 2699
Registriert: 17. Dez 2012, 23:37

Re: 1. Versuch

#12 Beitrag von vorade » 10. Jan 2017, 22:32

Hallo Wolfgang,

Glückwunsch und du fragst noch wie man Weichen einbaut, ha, ha, ha, :lol1:

Viele Grüße Volkhard
EEP6 User aus Leidenschaft, da ich ein flexibles Hobby zu schätzen weiß.
Man sollte die Zeit und die Modelle nicht vergessen, die uns dahin gebracht haben, wo wir heute bei EEP6 stehen!

Benutzeravatar
sword69
Inspektor
Beiträge: 1790
Registriert: 15. Dez 2012, 17:53

Re: 1. Versuch

#13 Beitrag von sword69 » 10. Jan 2017, 22:41

auf dem Bahnübergang hätte ich aber Angst halten zu müssen, gerade in der Mitte Bild

Benutzeravatar
vorade
Inspektor
Beiträge: 2699
Registriert: 17. Dez 2012, 23:37

Re: 1. Versuch

#14 Beitrag von vorade » 10. Jan 2017, 23:29

Hallo Jens,

nunja, sowas gibt es heute auch noch, sage nur Blankenberg...
Gefangen von der Bahn, wobei die Bahn schon weg ist !

Viele Grüße Volkhard
EEP6 User aus Leidenschaft, da ich ein flexibles Hobby zu schätzen weiß.
Man sollte die Zeit und die Modelle nicht vergessen, die uns dahin gebracht haben, wo wir heute bei EEP6 stehen!

delong
Obertriebwagenführer
Beiträge: 392
Registriert: 20. Dez 2013, 12:42
Wohnort: 04740 Roquetas de Mar, Andalusien

Re: 1. Versuch

#15 Beitrag von delong » 11. Jan 2017, 09:51

Vielen Dank für das Lob.
Jens hat wohl Recht.
Es würde beim Bus zu herzergreifenden Szenen führen.
Also muß ich die Schienenführung doch ändern.
Aber auf das Weichengeschleuder bin ich wirklich stolz.
War sehr harte Arbeit. :bond :bond :bond

Bild
MSI GE 60 2PC, Intel Core i5-4200 Hz CPU @ 2.8 GHz, 8 GB RAM, GeForce GTX 850 M, Windows 7 Ultimate, 6.1 Classic-Version.

In einer Zeit universeller Heucheleien, Täuschungen und Lügen ist das Verbreiten von Wahrheit ein revolutionärer Akt.

Benutzeravatar
sword69
Inspektor
Beiträge: 1790
Registriert: 15. Dez 2012, 17:53

Re: 1. Versuch

#16 Beitrag von sword69 » 11. Jan 2017, 12:17

die Schienenführung würde ich nicht abändern, nur den Bahnübergang zusammen fassen. D.h. die Schranken in der Mitte weglassen und nur noch die äußeren stehen lassen.

delong
Obertriebwagenführer
Beiträge: 392
Registriert: 20. Dez 2013, 12:42
Wohnort: 04740 Roquetas de Mar, Andalusien

Re: 1. Versuch

#17 Beitrag von delong » 11. Jan 2017, 14:13

Hallo Jens, vielen Dank.
So in etwa dachte ich mir das auch. Vereinfacht vor allem die Steuerung der Schranken erheblich.
Könnte aber bei der Länge des zu überbrückenden Weges wieder zu Problemen führen, wenn die Schranken herunter gehen und ein Auto sich in der Mitte oder überhaupt dort aufhält.
Vielleicht kann ich das Problem mittels unsichtbarem Signal und von den Zügen gesteuerten KPen lösen.
MSI GE 60 2PC, Intel Core i5-4200 Hz CPU @ 2.8 GHz, 8 GB RAM, GeForce GTX 850 M, Windows 7 Ultimate, 6.1 Classic-Version.

In einer Zeit universeller Heucheleien, Täuschungen und Lügen ist das Verbreiten von Wahrheit ein revolutionärer Akt.

mach24xxl
Oberbetriebsmeister
Beiträge: 204
Registriert: 17. Dez 2012, 01:50
Wohnort: Amberg/Opf

Re: 1. Versuch

#18 Beitrag von mach24xxl » 11. Jan 2017, 16:54

Ich würde die Straße verändern, so daß der Abstand zwischen den Schranken größer wird. Dann gibts auch keine Probleme mit dem Bus. :)
Gruß Lutz aus der Oberpfalz

EEP 6.1 Classic, diverse AddOns und Anlagen, viele Shop- und Freemodelle

An alle Konstrukteure und Anlagenbauer geht ein ganz großes DANKE

Es kann der Patenopa nicht in Frieden leben, wenn das Jugendamt lügt und Kinder quält!

Benutzeravatar
E-Lok-E18
Obertriebwagenführer
Beiträge: 312
Registriert: 26. Dez 2012, 20:59

Re: 1. Versuch

#19 Beitrag von E-Lok-E18 » 11. Jan 2017, 21:35

Ich würde ebenfalls den kompletten Bahnübergang um einige Meter verschieben, da ein ordentlicher Bahnübergang im Bereich der Weichenzungen beim Vorbild technisch schwierig / unmöglich ist.
EEP 6.1 Classic
Windows 10 64bit; Intel Core i5-460M; 4GB DDR3; NVIDIA GeForce GT 420M (1GB)

Anlagenprojekte: Murnau 70er ; Bad Kohlgrub ; Oberammergau 70er (Pause) ; Mz.-Bischofsheim (in näherer Planung)

delong
Obertriebwagenführer
Beiträge: 392
Registriert: 20. Dez 2013, 12:42
Wohnort: 04740 Roquetas de Mar, Andalusien

Re: 1. Versuch

#20 Beitrag von delong » 11. Jan 2017, 23:02

Vielen Dank für die Vorschläge.
Natürlich will ich Weichenzungen nicht gefährden und werde in Tunnelnähe neu bauen. :bond
MSI GE 60 2PC, Intel Core i5-4200 Hz CPU @ 2.8 GHz, 8 GB RAM, GeForce GTX 850 M, Windows 7 Ultimate, 6.1 Classic-Version.

In einer Zeit universeller Heucheleien, Täuschungen und Lügen ist das Verbreiten von Wahrheit ein revolutionärer Akt.

Antworten