Aktuelle Zeit: So 18. Feb 2018, 21:14

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 69 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sa 14. Okt 2017, 10:40 
Offline
Obertriebwagenführer
Benutzeravatar

Registriert: Di 1. Jan 2013, 21:38
Beiträge: 418
Wohnort: bei Basel
Schöne Bilder einer tollen Anlage! :daho :daho :daho

_________________
LG
Atrus

---------------------------
EEP3 - EEP6.1, Knuffingen, Schiefe Ebene, Spitzkehre Lauscha, Grossheringen, EEPM 1.1 Pro
Win8.1, IntelCore i5-3350P (4), 8GB RAM, Nvidia GeForce GTX 660


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 23. Dez 2017, 00:22 
Offline
Oberbetriebsmeister
Benutzeravatar

Registriert: So 18. Okt 2015, 19:20
Beiträge: 129
Wohnort: Köln
Möchte mal auf eine Fernsehsendung hinweisen, die nicht in einer Mediathek, aber auf YT zu sehen ist:

https://youtu.be/Rt2w99sNMGE?t=1346

Da kann man sich einigermaßen vorstellen, was das damals bedeutet hat und warum das zum Kulturerbe erklärt wurde,

_________________
Gruß vom Rhein
Heiner

Anlagen: Lieber eine große als sieben mittlere
Bahnhöfe: Lieber fünf mittlere als einen sehr großen


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 23. Dez 2017, 07:32 
Offline
Oberschaffner
Benutzeravatar

Registriert: Do 17. Aug 2017, 10:36
Beiträge: 13
Danke für den Link Heiner!

Solche Bilder steigern natürlich die Vorfreude auf Yul's Semmering-Anlage - und machen das Warten aber auch ein bisschen härter!

Wie heißt es so schön: Gut Ding braucht Weile!

Schöne Feiertage und einen guten Rutsch
wünscht allen 6-er Fans hier im Forum
sowie der Fahrdienstleitung

der kroko


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 27. Dez 2017, 20:28 
Offline
Oberschaffner
Benutzeravatar

Registriert: So 7. Mai 2017, 17:23
Beiträge: 21
Allerdings, Geduld und Beharrlichkeit sind für die Programmierung nötig, verschiedene Varianten habe ich schon durchprobiert.
Ein Endloslauf - also einmal angestubst und dann fährt alles von selbst - funktioniert so nicht. Auf der Strecke von rund 30 km
gibt es ja langsame Dampf und Dieselfahrten ebenso wie schnellere E-Loks, die einen brauchen über 35 Minuten bergauf, die anderen nur 25.
Es muss also einen wiederholbaren Ablauf geben, der sich zwischenzeitlich auch noch sortiert und in gewissen Abständen zum Stehen kommt,
ehe er von vorn beginnt. Obendrein sollen Züge und Loks innerhalb der verschiedenen Routen getauscht werden können.
Die Sichtung der Ergebnisse dauern unendlich, da jede neue Variante an allen Bahnhöfen beobachtet werden muss, dabei entdecke ich
immer wieder die Schusselfehler. Mit derzeit 22 Zügen ist die maximal sinnvolle Belastung erreicht, wobei natürlich nie alle gleichzeitig fahren.
Kurz vor Weihnachten war ich der Verzweiflung nahe, als auf einem schon funktionierenden Bahnhofsgleis zwei Züge aufeinander krachten,
und die einzige die Gloggnitzer Ausfahrt querende Lok tatsächlich auf einen in dem Moment ausfahrenden Zug fuhr,
obwohl doch reichlich Platz für alle sein sollte. Die Schutzschaltungen hatten versagt in ihren verwundbaren 2 Sekunden!
Man weiß nicht, soll man lachen oder heulen.

Nun denn, ich habe das obere Startpaket (Details spielen keine Rolle, bin froh, wenn ich selbst noch durchsehe) vom unteren um 30 Sekunden abgesetzt,
es sieht jetzt besser aus. Außerdem habe ich die Auswurfdichte aus dem Kehrbahnhof in Semmering gestreckt und hoffe, dass alle Züge bleiben können.
Der Ablauf wird sich wohl von geplanten 80 auf 87 Minuten verlängern. Man muss dazu wissen, dass die Autorunden und Wanderer
sich nach 20, 40 und 75 Minuten wiederholen, da hätte 80 schon gut gepasst. Aber wer weiß, was sich noch ergibt.
Eine Start-Stopp-Ampel habe ich diesmal eingerichtet, nur wird sich damit lediglich die Wiederholung stoppen lassen,
ein Halt im Ablauf der Bahn ist nicht möglich, nur Stopps auf der Straße.

Aber ich bleibe natürlich dran.
Und wünsche euch allen auf diesem Wege einen Guten Rutsch
sowie ein hoffentlich immer gesundes und glückliches neues Jahr!

Ein paar Bilder habe ich noch für euch, gesehen um Breitenstein.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 29. Dez 2017, 10:07 
Offline
Oberwerkmeister
Benutzeravatar

Registriert: Mo 23. Dez 2013, 17:03
Beiträge: 622
Wohnort: Fürth/Bay.
...den Bildern nach wird das eine interessante und schöne Anlage, die Semmeringbahn. Einfach Klasse! :angel
In welcher Version wird die Anlage gebaut?

Allen hier einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Günther

_________________
Fujitsu Siemens/MS WindowsXP Home SP3
AMD Sempron Prozessor 3800+ 2.0 GB Ram, Nidia GeForce GT610
eep3, eep4. eep5 (Plugin 1-5). eep6
Kauf-Anlagen:St. Gotthard Nordrampe, Spitzkehre Lauscha, schiefe Ebene, Großheringen, Grüneberg, Karow.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 29. Dez 2017, 10:38 
Offline
Oberbetriebsmeister
Benutzeravatar

Registriert: So 18. Okt 2015, 19:20
Beiträge: 129
Wohnort: Köln
Gestern kramte ich im mef in einem älteren Thema und stieß dabei auf einen Link, den ich vor Jahren bemerkenswert fand.

https://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?17,5424014,5424014#msg-5424014

Kein Wunder ist, dass die Semmeringbahn gleich im ersten Jahrgang der Zeitschrift für Bauwesen gewürdigt wurde.

Bildteil: https://digital.zlb.de/viewer/image/15239363_1851_14/47/

Textteil: https://digital.zlb.de/viewer/image/15239363_1851_11/22/

Die jetzige Darstellung online ist anders als 2011. Ich finde sie zum Lesen ziemlich unbequem. Wen es interessiert, der sollte sich besser die Pdf der ganzen Hefte runterladen.

Und ja, Yul,
Situationen, wo man ab einem gewissen Umfang der Anlage Schwierigkeiten bekommt, die Übersicht zu wahren, sind mir geläufg. Wenn irgendwo noch Fehler sind, kriegt man das ja oft erst mit Verzögerung überhaupt mit, und muss ggf. ziemlich lange die zuletzt gespeichterte Variante beobachten, um den Fehler sich reproduzieren zu lassen. Man könnte sagen: Ab einer gewissen Anlagengröße sollte das Ziel sein, dass gar keine Fehlermöglichkeiten in der Schaltung mehr vorhanden sind, sonst wird der Spaß arg getrübt.

Auf jeden Fall scheint es mir richig, die Sache endlos laufen zu lassen und nicht mit einem Szenario zu beginnen. Denn beim Thema Semmering wird vielleicht manch ein User im Lauf der Zet Änderungen der Züge und der Ausstattung vornehmen wollen, und da wäre die Rückkehr zu einem Startpunkt nicht gut.

Hoffe weiter gutes Gelingen.

_________________
Gruß vom Rhein
Heiner

Anlagen: Lieber eine große als sieben mittlere
Bahnhöfe: Lieber fünf mittlere als einen sehr großen


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 30. Dez 2017, 20:17 
Offline
Oberschaffner
Benutzeravatar

Registriert: So 7. Mai 2017, 17:23
Beiträge: 21
Hallo Heiner,

interessante Links, die Bauzeichnungen sind mir aus Haymos Buch-Abhandlung zum Semmering schon geläufig.
Ein paar davon lagen auch im kleinen Museum im Bahnhof Semmering aus, unter anderem Pläne zum Wärterhaus,
Weichenhäusern und EG´s, inklusive Baumaßen, eine tolle Fundgrube.

Den Austausch der Züge habe ich fest eingeplant, will dann ja auch selbst mal andere Wagen sehen.
Die Loks wechsle ich zur Zeit immer mal wieder. Nur die eingestellten Routen müssen oder sollten wahrscheinlich
eingehalten, also nach dem Tausch wieder ausgewählt werden, dazu die Geschwindigkeit. Ob man auch langsame
gegen schnelle Loks tauschen kann, und umgekehrt, muss sich noch zeigen. Mit den persönlichen Varianten
speichert man dann die Anlage unter anderem Namen und lässt sie etwa 20 Minuten laufen, bis die Startsequenzen
durch sind und der Verkehr dichter rollt. Dann kann man einfach im 2-D-Modus nochmals speichern und hat seine
persönlichen Favoriten immer betriebsbereit. Da einige Züge erst nach 40 oder 50 Minuten zum Einsatz kommen,
kann man ja auch dann nochmal speichern. Ich selbst arbeite derzeit mit mehreren Anlagen in den Zeitständen
20, 40 und so weiter. So kann ich mir immer wieder kleinere Abschnitte und die Fehler oder Tests ansehen.
Natürlich muss ich die Korrekturen von Zeit zu Zeit von einem großen unleserlichen Schmierzettel in die Hauptanlage
eintragen, dann wieder laufen lassen, und die einzelnen Abschnitte neu überschreiben.

Und klar, die Anlage ist für 6.1. Trotz der zahlreichen Bauten Haymos verwende ich auch einiges Grundmaterial,
welches in 6.0 (oder älteren) noch nicht vorhanden ist. Mit den derzeitigen 10,6 MB ist auch so ziemlich der
Endstand erreicht, wobei noch einiges an Menschen fehlt. Mein schon älterer Rechner schafft das jetzt wieder
gut, nachdem ich den Arbeitsspeicher auf 4 GB aufgerüstet habe (6.1 erkennt wohl ohnehin nur 3, oder wie war das?).

Also nochmals Guten Rutsch
und Grüße
Yul


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 12. Feb 2018, 14:44 
Offline
Hauptwerkmeister
Benutzeravatar

Registriert: Mi 19. Dez 2012, 18:16
Beiträge: 773
Moin in die Runde,
hier hätte ich, zur Verkürzung der Wartezeit einen TV Tipp
Unter servustv.com , in der Mediathek findet man
mit dem Stichwort "Semmering" drei gute Filme zur Bahn
unter anderem auch mit tollen alten Aufnahmen.
Viel Spaß damit, sacht der
Wuvkoch

_________________
Bild
EEP-Stammtisch Pressestelle :wuvkoch (at) aol.com


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 13. Feb 2018, 21:24 
Offline
Oberschaffner
Benutzeravatar

Registriert: So 7. Mai 2017, 17:23
Beiträge: 21
Danke, Wuvkoch, schaue ich mir bei Gelegenheit an.

Mal kurz in die Runde geworfen: Der Durchbruch scheint geschafft!
Gestern lief auch die zweite Runde problemlos durch, nachdem die erste schon Ende Januar
bis auf Kleinigkeiten zufriedenstellend war. Der Verkehr wird also nach 86 Minuten kurz stoppen,
damit sich alles sortieren kann, dann erneut beginnen, wenn nicht die Start-Ampel auf Rot gesetzt wurde.
Die Kameraführung wird nur in der ersten Runde aktiv sein, bei allen möglichen weiteren nicht mehr.
Bis jetzt gibt es rund 40 Minuten Bebilderung, dazu 10 Minuten am Schluss. Dazwischen warten noch
35 Minuten auf Belebung. Ob ich die komplett fülle, wird an den Szenen liegen, die sich ergeben.
Dazu begebe ich mich demnächst auf Suche, jetzt, da ich weiß, wie alles wann fährt.

22 Züge gibt es, wobei nicht alle die komplette Strecke fahren. 3 Güter- 5 Schnell- und 3 Personenzüge
lassen sich tauschen. Diese wechseln zudem teils ihre Zielorte, während die übrigen wieder zu den
Ausgangspunkten fahren. Mit etwas Geschick können auch weitere Züge getauscht werden.
Es gibt jedoch einige Rangierfahrten, die auf die vorhandenen Rollis angewiesen sind. Durch
unterschiedliche Geschwindigkeiten bergwärts ergeben sich immer mal leicht verschiedene Abläufe.

So in etwa hatte ich mir das vorgestellt.
Aber die letzten Wochen waren die eep-Hölle...

Grüße an alle Interssierten
Yul


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 69 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de